Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Welche Regierungskoalition wird es nach der BTW 2021 geben:

Umfrage endete am Samstag 25. September 2021, 17:17

1. CDU-SPD (bisher: GroKo)
0
Keine Stimmen
2. CDU-FDP (schwarz-gelb)
0
Keine Stimmen
3. CDU-Grüne (schwarz-grün)
7
44%
4. R2G (SPD, Linke, Grün)
3
19%
5. Ampel (SPD, FDP, Grün)
3
19%
6. "Kenia"(Schwarz-rot-grün)
2
13%
7. "Jamaika"(Schwarz-gelb-grün)
0
Keine Stimmen
8. Sonstige
1
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von kukHofnarr »

Caviteño hat geschrieben:
Montag 6. September 2021, 10:30
(...) und den jungen Leuten, die sich auf die Zukunft konzentrieren. Jedoch wäre diese Gruppe bei einem schlechten Wahlergebnis sehr klein. (...)
Wie winzig auch immer eine Gruppe ist, sie sollte sich nicht auf die Zukunft konzentrieren. Auf dieses Narrativ fallen bevorzugt jungfräuliche Plakatekleber herein. Entscheidend ist das Hier und Jetzt. Wer die Themen des Hier und Jetzt kennen will, muss sich der Vergangenheit stellen, indem er ihr durch ihren Rauch hindurch in die Augen schaut wie Günter Gaus dem Franz Josef Strauß. Das FJS Zitat aus diesem Dokument der Vergangenheit ist eine Prophetie über den Sprücheklopfer der Zukunft:

"Über Karriere habe ich mir keine Gedanken gemacht, denn, wenn Politiker anfangen, über ihre Karriere nachzudenken, dann ist sie meistens ohnehin schon vorbei."

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Petrus »

was mir gefällt:

Der Bundestagsabgeordnete, Bundessprecher und Spitzenkandidat der AfD, Tino Chrupalla, nannte auf die Frage eines Kinderreporters, was denn der Lieblingsdichter von Tino Chrupalla, sei: "Heinrich Heine".

Ausgerechnet :freude:

Quelle, und ganzer Artikel: https://www.welt.de/politik/bundestagsw ... Frage.html

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7810
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. September 2021, 21:23
Ausgerechnet :freude:
Was willst Du uns damit sagen?
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von kukHofnarr »

Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. September 2021, 21:23
was mir gefällt:

Der Bundestagsabgeordnete, Bundessprecher und Spitzenkandidat der AfD, Tino Chrupalla, nannte auf die Frage eines Kinderreporters, was denn der Lieblingsdichter von Tino Chrupalla, sei: "Heinrich Heine".

Ausgerechnet :freude:

Quelle, und ganzer Artikel: https://www.welt.de/politik/bundestagsw ... Frage.html
Genial. ...Also ich muss schon sagen, Petrus, so langsam scheinst Du in die nähere Auswahl der Hofnarren-Vorschlagsliste zu geraten, ...also: sieh' Dich vor! :) Nicht, dass es Dir am Ende so ergeht wie mir :daumen-rauf:

Caviteño
Beiträge: 11866
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Caviteño »

Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. September 2021, 21:23
was mir gefällt:

Der Bundestagsabgeordnete, Bundessprecher und Spitzenkandidat der AfD, Tino Chrupalla, nannte auf die Frage eines Kinderreporters, was denn der Lieblingsdichter von Tino Chrupalla, sei: "Heinrich Heine".
Stell Dir mal vor, Petrus, der hätte auf die Frage nach dem Lieblingsgedicht gesagt: "Schwäbische Kunde" von Ludwig Uhland.

:D :D :kugel: :kugel: :freude: :freude:

Wir haben das noch in der Schule gelernt - Ihr in Bayern auch? Heute wird das Gedicht mit Sicherheit nicht mehr besprochen - weder bei Euch im Söderland noch hier im Laschetgebiet.

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Petrus »

danke Dr, Caviteño, für den link!

nein, in Franken haben wird das nicht gelernt. Wohl aber das Gedicht vom Birnbaum-Ribbeck im Havelland, wozu es auch eine schöne Folge des "Pfarrer Braun" gibt: Heiliger Birnbaum.

Besonders gefallen hat uns Schülern folgendes Gedicht: http://www.gedichtsuche.de/gedicht/item ... 0Otto.html,

weil wir beim Vortragen unsere Deutschlehrerin regelmäßig zur Verzweiflung brachten, da wir aus dem "Wrack auf der Sandbank" konsequent einen "Frack auf der Sandbank" machten. naja.


Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 435
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Wurden vor dieser deutschen Bundestagswahl eigentlich flächendeckend die Wahllokale auf dem Land erheblich zusammengestrichen?
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Petrus »

Jakobgutbewohner hat geschrieben:
Dienstag 14. September 2021, 12:52
Wurden vor dieser deutschen Bundestagswahl eigentlich flächendeckend die Wahllokale auf dem Land erheblich zusammengestrichen?
danach habe ich bisher noch nicht recherchiert. Weißt Du schon mehr?

danke, Petrus.


p.s.

ich habe schon brief-gewählt. Neuerdings darf ich ja das auch, wenn ich dort nicht ankreuzen muß "Abwesenheit aus wichtigem Grund".

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Petrus »

irgendwie (korrigiert Ihr mich gern),

hab ich den Eindruck(?),

dass "Meinungsbildung" wie folgt ist:

1) ich bilde mir meine Meinung.

2) ich suche nach Quellen, die meine Meinung bestätigen.

3) ich verteidige tapfer meine Meinung.

--

oder liege ich da falsch?

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von kukHofnarr »

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 14. September 2021, 14:30
irgendwie (korrigiert Ihr mich gern),

hab ich den Eindruck(?),

dass "Meinungsbildung" wie folgt ist:

1) ich bilde mir meine Meinung.

2) ich suche nach Quellen, die meine Meinung bestätigen.

3) ich verteidige tapfer meine Meinung.

--

oder liege ich da falsch?
Setze vor "Meinungsbildung" "demokratische", dann passt das schon.

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von kukHofnarr »

Jakobgutbewohner hat geschrieben:
Dienstag 14. September 2021, 12:52
Wurden vor dieser deutschen Bundestagswahl eigentlich flächendeckend die Wahllokale auf dem Land erheblich zusammengestrichen?
Das ist Länder- bzw. Gemeindesache. Bei uns unter der Linde jedenfalls hat sich nichts geändert.

Für Bayern gilt das Gesetz über...

- Zitat -

(...) die Wahl der Gemeinderäte, der Bürgermeister, der Kreistage und der Landräte
(Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz – GLKrWG)
in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. November 2006
(GVBl. S. 834)
BayRS 2021-1/2-I

(Vollzitat nach RedR: Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz (GLKrWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. November 2006 (GVBl. S. 834, BayRS 2021-1/2-I), das zuletzt durch § 5 des Gesetzes vom 9. März 2021 (GVBl. S. 74) geändert worden ist)

Erster Teil Allgemeine Bestimmungen

(...)

Abschnitt III Vorbereitung und Durchführung der Wahl, Sicherung der Wahlfreiheit

Absatz 11. Wahlkreis, Stimmbezirke

(1) Bei Gemeindewahlen bildet jede Gemeinde, bei Landkreiswahlen bildet jeder Landkreis einen Wahlkreis.

(2) 
1
Wahlkreise können in Stimmbezirke eingeteilt werden. 
2
Die Einteilung erfolgt jeweils durch die Gemeinde. 
3
Gemeinden mit mehr als 2 500 Einwohnern sind in Stimmbezirke einzuteilen.

(3) 
1
Kein Stimmbezirk darf mehr als 2 500 Wahlberechtigte umfassen. 
2
Die Zahl der Wahlberechtigten eines Stimmbezirks darf nicht so gering sein, dass erkennbar wird, wie einzelne Personen gewählt haben.

- Zitatende -

Quelle:
(https://www.gesetze-bayern.de/Content/D ... LKrWG/True [Abruf: 14. September 2021])

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 435
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Jakobgutbewohner »

"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7810
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Siard »

Die Regierung hält Wahlen sowieso für zukünftig unnötig, weil sie eh weiß, was die Menschen wollen – sowas hatten wir schon mal ….
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von kukHofnarr »

Siard hat geschrieben:
Dienstag 14. September 2021, 21:38
– sowas hatten wir schon mal ….
Stimmt

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von kukHofnarr »

Was in dem Zirkuszelt nicht erwähnt wird: de facto ist es eine unwahre Behauptung, dass Angela Merkel keinen ideologischen Zwillingsbruder hätte, der sich Olaf Scholz nennt.



Christian
Beiträge: 1601
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Christian »

4 Tage noch bin mal gespannt wer das Rennen gewinnt. Sonntag erst zur hl. Messe, dann zur Wahl und anschließend zum Frühschoppen und um 18.00 Uhr Glotze gucken. Ich selbst bin noch unentschieden und werde den Samstagabend damit verbringen eine Entscheidung zu finden.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Marion »

Wissen die schon mehr? ARD zeigt Wahl-Hochrechnung zur BTW
Die ARD hat am Freitagabend in einem Laufband eine erste Hochrechnung für die Bundestagswahl eingeblendet – zwei Tage vor dem eigentlichen Termin. Das Laufband war gegen 18.30 für wenige Sekunden zu sehen...
https://politikstube.com/wissen-die-sch ... ijcnBszQci
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Christian
Beiträge: 1601
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Christian »

CDU wie erwartet abgestürzt und erfreulich das die CSU auch einen Denkzettel abbekommen hat und Die Linke unter 5% blieb ansonsten bin ich doch ernüchtert. Ich hatte doch die FDP bei 15% und die Grünen bei 12 % verortet. AfD hatte ich knapp unter 10% gesehen und die SPD war für mich die große Unbekannte aber habe nicht damit gerechnet das sie vor der CDU ins Ziel kommt.

Christian
Beiträge: 1601
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Christian »

Interessant finde ich auch die Sondierungsgespräche zwischen Grüne und FDP werden die sich einig bestimmen diese den nächsten Kanzler aufgrund der Zusammensetzung Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender tendiere ich zum Tip auf : Jamaika. Kanzlerkandidat Scholz muss sich erst im Parteipräsidium/vorstand durchsetzen das ist komplizierter als bei der CDU.

Caviteño
Beiträge: 11866
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Caviteño »

Das sehe ich ein wenig anders und halte eine Ampel-Koalition für wahrscheinlich.

Wenn es um das Kanzleramt geht, wird auch der SPD-Parteivorstand so manche Kröte schlucken, denn wie sagte schon Müntefering: "Opposition ist Mist." Man wird den SPD-Wählern auch kaum verkaufen können, daß man eine solche Chance nicht ergreift, nur weil es - ja wo denn eigentlich? - zwischen SPD/Grünen und der FDP nicht paßt. Nicht vergessen: In acht Monaten ist die Kleine BTW (= Landtagswahl in NRW) und da hat man die Gelegenheit, im größten Bundesland die CDU aus der Staatskanzlei zu vertreiben.

Womit sollte die CDU die Grünen denn locken können?
Mit der Wahl von KGE zum Bundespräsidenten, wie jetzt geschrieben wird? Das kann die SPD auch, denn auf Steinmeier zu verzichten und dafür das Kanzleramt zu bekommen, ist keine große Tat. Dann zieht man Steinmeier zurück, weil es eine Frau sein soll - ist doch ganz einfach.
Soll die Union den Grünen in der Migrationspolitik noch weiter entgegenkommen und damit einen Teil ihrer Wähler enttäuschen? Auch hier hätte die SPD die besseren Karten und müßte nicht mit gewaltigen Wählerverlusten rechnen.

Ich rechne mit einer Ampel, einem Finanzminister Lindner und als Ausgleich mit einem "Super"minister Habeck, der das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Umwelt und Nachhaltigkeit führt.
Besser als unter Merkel wird es nicht - aber das ist auch egal, denn die Zukunftschancen wurden in den letzten 16 Jahren verspielt.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10500
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Edi »

Mal sehen, ob der Fall auch auf die Koalitionsbildung Auswirkungen hat:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... erden.html
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1241
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

„Warteschlangen, Wartezeiten, fehlende und vertauschte Stimmzettel:“ „[...] am Super-Wahltag ist Berlin seinem Ruf als "failed Stadt" absolut gerecht geworden.“
:patsch:

Quellen:
https://www.berliner-zeitung.de/politik ... -li.185376
https://www.rbb24.de/politik/wahl/abgeo ... angen.html
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1241
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Mittwoch 29. September 2021, 15:13
„Warteschlangen, Wartezeiten, fehlende und vertauschte Stimmzettel:“ „[...] am Super-Wahltag ist Berlin seinem Ruf als "failed Stadt" absolut gerecht geworden.“
:patsch:

Quellen:
https://www.berliner-zeitung.de/politik ... -li.185376
https://www.rbb24.de/politik/wahl/abgeo ... angen.html
Immerhin: "Berliner Landeswahlleiterin tritt zurück"
https://www.bild.de/politik/2021/politi ... .bild.html
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 2347
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Bruder Donald »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Mittwoch 29. September 2021, 15:25
Immerhin: "Berliner Landeswahlleiterin tritt zurück"
Allein schon für die Behauptung "vermeintliche (!) :vogel: Pannen und Fehler" gehört sie entlassen.
Von ihrem Auftritt in PK will ich gar nicht erst anfangen. Arrogante Inkompetenz hoch 3!

Mein Schwiegervater und Schwager haben zwar eine Bescheinigung erhalten, dass sie nicht wählen konnten, aber was kriegen sie nun dafür? Ein Eis in den Farben der neuen bzw. alten Koalition?!
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7810
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Siard »

Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 29. September 2021, 16:25
Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Mittwoch 29. September 2021, 15:25
Immerhin: "Berliner Landeswahlleiterin tritt zurück"
Allein schon für die Behauptung "vermeintliche (!) :vogel: Pannen und Fehler" gehört sie entlassen.
Von ihrem Auftritt in PK will ich gar nicht erst anfangen. Arrogante Inkompetenz hoch 3!
In Merkelland ist das doch wahrlich kein Rücktrittsgrund. Auch Kriegsverbrechen, Untreue und Verfassungsbruch sind da schließlich kein Grund.
Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 29. September 2021, 16:25
Mein Schwiegervater und Schwager haben zwar eine Bescheinigung erhalten, dass sie nicht wählen konnten, aber was kriegen sie nun dafür? Ein Eis in den Farben der neuen bzw. alten Koalition?!
Wäre dies in Polen, Ungarn oder Rußland passiert, wäre das Geschrei groß.
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

Caviteño
Beiträge: 11866
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Caviteño »

Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 29. September 2021, 16:25
Mein Schwiegervater und Schwager haben zwar eine Bescheinigung erhalten, dass sie nicht wählen konnten, aber was kriegen sie nun dafür? Ein Eis in den Farben der neuen bzw. alten Koalition?!
Neuwahlen - zumindest zum Abgeordnetenhaus - das wurde bereits gefordert. Ich kann mir auch vorstellen, daß man bei Gericht vielleicht nicht ganz so schlechte Chancen hat. Der Staat ist ja schließlich verpflichtet, den Bürgern das Wahlrecht zu ermöglichen.

Caviteño
Beiträge: 11866
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Caviteño »

Das Chaos bei der Wahl in Berlin erinnert mehr an ein korruptes Entwicklungsland als an die Hauptstadt der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt:

Wahlwiederholung wegen Berlin-Chaos? - Durch Wahlüberprüfung könnten die LINKEN doch aus dem Bundestag fliegen
Bis jetzt stehen außerdem die exakten Wahlergebnisse für einige Wahlkreise immer noch nicht fest. Die Resultate, räumte ein Verantwortlicher ein, seien bisher nur geschätzt worden. Auch mit der exakten Dokumentation des Wahlvorgangs gebe es für einige Abstimmungslokale Probleme.
(...)
Offenbar waren tausende Wähler in ganz Berlin unverrichteter Dinge wieder fortgeschickt worden, weil Wahlunterlagen fehlten. Viele Stimmzettel wurden mit Unterlagen eines anderen Wahlkreises vertauscht. Die Stimmen derjenigen, die diese falschen Unterlagen benutzten, wurden als ungültig gewertet.
(...)
Eine neue Abstimmung in Berlin könnte allerdings auch gravierende Auswirkungen auf die Zusammensetzung des Bundestages haben. Denn zwei der drei Direktmandate, die der Linkspartei den Wiedereinzug über die Grundmandatsklausel ermöglichten, holte sie in Berlin. Würde sie ein Direktmandat bei einem neuen Durchgang für die Hauptstadt verlieren, könnten auch die 39 Linkspartei-Abgeordneten nicht ins Parlament einziehen, die es durch die Grundmandatsregelung schafften, obwohl die Linke die Fünfprozenthürde verfehlte.
Berlin eben...

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2354
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Sascha B. »

Caviteño hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 18:49
Das Chaos bei der Wahl in Berlin erinnert mehr an ein korruptes Entwicklungsland als an die Hauptstadt der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt:

Wahlwiederholung wegen Berlin-Chaos? - Durch Wahlüberprüfung könnten die LINKEN doch aus dem Bundestag fliegen
Bis jetzt stehen außerdem die exakten Wahlergebnisse für einige Wahlkreise immer noch nicht fest. Die Resultate, räumte ein Verantwortlicher ein, seien bisher nur geschätzt worden. Auch mit der exakten Dokumentation des Wahlvorgangs gebe es für einige Abstimmungslokale Probleme.
(...)
Offenbar waren tausende Wähler in ganz Berlin unverrichteter Dinge wieder fortgeschickt worden, weil Wahlunterlagen fehlten. Viele Stimmzettel wurden mit Unterlagen eines anderen Wahlkreises vertauscht. Die Stimmen derjenigen, die diese falschen Unterlagen benutzten, wurden als ungültig gewertet.
(...)
Eine neue Abstimmung in Berlin könnte allerdings auch gravierende Auswirkungen auf die Zusammensetzung des Bundestages haben. Denn zwei der drei Direktmandate, die der Linkspartei den Wiedereinzug über die Grundmandatsklausel ermöglichten, holte sie in Berlin. Würde sie ein Direktmandat bei einem neuen Durchgang für die Hauptstadt verlieren, könnten auch die 39 Linkspartei-Abgeordneten nicht ins Parlament einziehen, die es durch die Grundmandatsregelung schafften, obwohl die Linke die Fünfprozenthürde verfehlte.
Berlin eben...
Im Sozialismus funktioniert eben nie was. Würden wir Bayern nicht unser hart verdientes Geld nach Berlin schicken, hätte man dort längst Hungerrevolten.

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Petrus »

Sascha B. hat geschrieben:
Freitag 1. Oktober 2021, 18:57
Würden wir Bayern nicht unser hart verdientes Geld nach Berlin schicken, hätte man dort längst Hungerrevolten.
Würden wir Franken unser hart verdientes Geld nicht nach München schicken, wäre Bayern auf dem Stand eines vorindustriellen Agrarlands.

Caviteño
Beiträge: 11866
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Caviteño »

Interview mit Heinz Buschkowski zum Wahlchaos in Berlin:

„Mir ist es fast peinlich, mich als Berliner zu outen”
Na ja, so ein Chaos wie am Sonntag ist noch nie passiert.
Nun, bei Wahlen noch nicht. Aber ansonsten schon. Ein Vierteljahr warten auf eine Autozulassung, keinen Termin im Standesamt bekommen zum Heiraten, Investoren vergraulen, Behördenschlampereien als Standard: Das ist für Berliner Alltag. Wenn Sie sich egal wo in Deutschland ein Auto kaufen, gehen Sie zur Behörde – und melden es an.

Und in Berlin?
In Berlin können Sie sich erst einmal um einen Termin bewerben, an dem Sie Ihr Auto zulassen können. Überall Mitbewerber, und funktionieren tut nicht viel. Die Führung der Stadt ist geprägt von Dilettantismus und Egozentrik. Eine Laienspielschau. Ob wir keinen Flughafen bauen oder keine Wahl durchführen können, das ist halt unser Label. Von preußischer Verwaltung verstehen unsere linken Himmelsstürmer nicht viel.
Berlin eben...

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Wahljahr 2021 - Alles zu den Wahlen für Landtage und den Bundestag

Beitrag von Petrus »

ich finde Berlin schön.

da habe ich gute Erinnerungen daran.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche,
KdW,
Kudamm,
etc.
Und mit der Westberliner U-Bahn unter Ost-Berlin durchgefahren,

Das hatte was. echt.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema