Laßt ihr euch impfen?

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Laßt ihr euch impfen?

Ja
26
42%
Nein
28
45%
Unentschlossen
8
13%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 62

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 11:49
Du kannst ja beim PEI (Paul-Ehrlich-Institut) manches selber nachlesen.
hasse ma nen link?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10500
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 12:08
Edi hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 11:49
Du kannst ja beim PEI (Paul-Ehrlich-Institut) manches selber nachlesen.
hasse ma nen link?
https://www.pei.de/DE/home/home-node.html
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7810
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 09:12
Internet-Auftritte, die komplett anonym bleiben, sind für mich immer suspekt (bei .net besteht außerdem, anders als bei .de, keine Impressumspflicht).
Mir war das früher auch suspekt, inzwischen kann ich einen Verzicht manchmal aber verstehen. Aber ich bevorzuge weiterhin Seiten mit Impressum.
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 09:12
Immerhin gibt's dort eine nette Anleitung "wie bleibe ich im Internet anonym" (Tor-Browser). 8)
Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum dies sinnvoll ist. Ich bin zu bequem entsprechende Möglichkeiten zu nutzen. Ein VPN wäre auch zu empfehlen. Leider ist es in BR Deutschland inzwischen unter Umständen ähnlich nötig, wie in China.
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Offenbar gehäufte Impfdurchbrüche bei Impfstoff von Johnson & Johnson
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... fce9773abc

und noch hieraus:
Auch andere Länder melden steigende Zahlen von Impfdurchbrüchen mit Johnson & Johnson. Krankenhäuser in Marseille und Tours berichteten etwa, dass auffallend viele Geimpfte auf der Intensivstation das Präparat von Johnson & Johnson erhalten hatten. In Marseille waren es mit Stand Dienstag vier von elf Eingelieferten, in Tours drei von neun.
nun ja, ich bin zweimal geimpft, mit einem anderen Impfstoff.

Ist jemand unter uns, der mit Johnson & Johnson geimpft ist?

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7810
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 18:21
nun ja, ich bin zweimal geimpft, mit einem anderen Impfstoff.
Die Durchbrüche gab es bei allen hier zugelassenen "Impfstoffen", ob ein anderer "Impfstoff" als J&J besser ist, bleibt dahingestellt. Bald soll auch hier die dritte Injektionsrunde folgen, der in Israel ein Anstieg von Todesfällen folgte. Bis alle Folgen aller "Impfstoffe" bekannt sein werden, wird es noch Monate bis Jahre dauern.
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Siard hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 19:21
Bald soll auch hier die dritte Injektionsrunde folgen, der in Israel ein Anstieg von Todesfällen folgte....
Wo ist "hier"?
Bei uns hier in florianopolis gibt es diese runde bereits. In BW auch. https://www.baden-wuerttemberg.de/de/se ... -moeglich/

Wo noch nicht?
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Siard hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 19:21
Bis alle Folgen aller "Impfstoffe" bekannt sein werden, wird es noch Monate bis Jahre dauern.
Oh - dann bin ich wohl schon tot.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10500
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

Siard hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 19:21
Bis alle Folgen aller "Impfstoffe" bekannt sein werden, wird es noch Monate bis Jahre dauern.
Ja, eher Jahre. Die bisherige Impfstoffentwicklung der konventionellen Impfstoffe hat doch auch bis zur endgültigen Zulassung Jahre gebraucht. Jetzt aber hat man die neuen Impfstoffe im Schnellverfahren vorläufig genehmigt, weil man das für dringlich ansah.
Da hat der SPD-Kanzlerkandidat Scholz doch recht gehabt, dass er von Menschen als Versuchskaninchen sprach für die, die sich noch nicht impfen liessen. Das Ganze ist doch auch ein Großversuch, wo man erst nach und nach merkt wie der wirkt. Vor über einem Jahr hiess es noch zwei Impfungen würden bei einem bestimmten Impfstoff genügen, heute spricht man schon von dreien.

Dann hat es geheissen dieser oder jene Impfstoff wirke zu 90 %, aber so schnell lässt sich das definitiv noch gar nicht feststellen, zumal jener Großversuchs mit rund 40.000 Personen erst im Laufe des nächsten Jahres Ergebnisse liefern wird. 90 % ist ohnehin eine sehr hohe Zahl, die hinterfragt werden muss, bei Grippeimpfungen geben die Hersteller eine 40 % ige Wirkung an.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7810
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Edi hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 22:13
…, weil man das für dringlich ansah.
Wohl eher nützlich.
Edi hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 22:13
Da hat der SPD-Kanzlerkandidat Scholz doch recht gehabt, dass er von Menschen als Versuchskaninchen sprach für die, die sich noch nicht impfen liessen. Das Ganze ist doch auch ein Großversuch, wo man erst nach und nach merkt wie der wirkt. Vor über einem Jahr hiess es noch zwei Impfungen würden bei einem bestimmten Impfstoff genügen, heute spricht man schon von dreien.
Natürlich sind die Menschen Testobjekte, Geimpfte und Ungeimpfte.
Edi hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 22:13
Dann hat es geheissen dieser oder jene Impfstoff wirke zu 90 %, aber so schnell lässt sich das definitiv noch gar nicht feststellen, zumal jener Großversuchs mit rund 40.000 Personen erst im Laufe des nächsten Jahres Ergebnisse liefern wird.
Der fortgeschrittenste Großversuch ist Israel.
Edi hat geschrieben:
Freitag 17. September 2021, 22:13
90 % ist ohnehin eine sehr hohe Zahl, die hinterfragt werden muss, bei Grippeimpfungen geben die Hersteller eine 40 % ige Wirkung an.
Wobei die Quote ganz anders verkauft wurde, als sie aussagt.
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 503
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von kabelkeber »

Das größte Problem ist doch, daß ein echter wissenschaftlicher Diskurs unterbunden wird.

Fragt man die Mehrheit der älteren, geimpften Mitbürger, dann kommt zu 99% das Narrativ der tötlichen COVID-Erkrankung als Grund für die Impfung.
Jegliche Kritik an den Hintergründen der Impfung, der Nebenwirkungen, der potentiellen Gefahren etc. wird direkt im Keim erstickt.

Geimpfte feiern Ihre "Freiheiten" und bespötteln Impfverweigerer.

Hab gerad auf "Südtirolnews" gelesen, daß Italien nun den Green Pass für alle (!) Arbeitnehmer, auch Vereins-Beschäftigte etc. verpflichtend macht.
Die Kommentare dazu müßt Ihr Euch mal durchlesen, ich sehe langsam den Bürgerkrieg heraufziehen.
Die gewünschte Aufhetzerei funktioniert tadellos.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

kabelkeber hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 09:48
Die Kommentare dazu müßt Ihr Euch mal durchlesen, ich sehe langsam den Bürgerkrieg heraufziehen.
Die gewünschte Aufhetzerei funktioniert tadellos.
Die Kommentare zu diesen Themen werden überall immer brutaler, ja. Erinnert an Orwell 84, die Szene wo alle auf den Bildschirm schauen und, Hass, Hass schreien

Kassenärzte fordern: Bundesregierung soll alle Corona-Maßnahmen sofort aufheben "Es muss endlich Schluss sein mit Gruselrhetorik und Panikpolitik"
https://www.businessinsider.de/politik/ ... ufheben-a/
Zuletzt geändert von Marion am Samstag 18. September 2021, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 503
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von kabelkeber »

Ich weiß ja nicht, wie Eure Erfahrungen so sind.
Da ich bedingt durch meine musikalische Tätigkeiten im Schnitt mit gut 500 Leuten in Kontakt komme, kann ich sagen, daß es in dem Umfeld nur ganz wenige ernste COVID-Fälle gab.
Alle anderen, die positiv waren, hatten leichte Symptome, vergleichbar mit einem grippalen Infekt.

Bzgl. Impfung gab es bei einigen (ca. 25%) deutliche Nebenwirkungen. Eine Person war kurz vor Intensiv.
Ob diese Impfung nun schützt, wer weiß.
Meine Beobachtung:
Geimpfte sind weiterhin ansteckend und geben das Virus weiter. Da nun diese Gruppe nicht getestet wird, bilden sie eigentlich eher eine Gefahr für Ungeimpfte.
Nur leider bilden sich die meisten ein, sie seien nun "safe".

Dieser ganze Corona-Zirkus stinkt zum Himmel.
Statt Löschorgien im Internet zu veranstalten und Querdenker zu diffamieren, sollte die ach so besorgte Regierung doch einfach mal Fakten aufweisen, um Gegenargumente zu entkräften.....nur komischerweise kommt da nix Valides.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10500
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

kabelkeber hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 12:37
Ich weiß ja nicht, wie Eure Erfahrungen so sind.
Meine Erfahrungen mit dem täglichen Impfen sind die, dass ich je nach Dosierung etwas müde werde, bei geringerer Dosierung eigentlich kaum. Jedenfalls zeigt die Reaktion, dass eine gewisse Wirkung da ist.

Noch was anderes: Helmut Kohl hat mal gesagt, wichtig sei, was hinten herauskommt. Aber er hat ganz sicher nicht gewusst, dass das auch stimmt, wenn man diesen Satz wörtlich nimmt.

https://www.old-herborn-university.de/w ... cle_10.pdf
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Caviteño
Beiträge: 11866
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Caviteño »

kabelkeber hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 12:37
Dieser ganze Corona-Zirkus stinkt zum Himmel.
Wer wollte dem widersprechen?

Wenn die Regierung es wirklich darauf angelegt hätte, eine Strategie zu entwickeln, die möglichst geringen Schaden verursacht, hätte sie z.B. bei Beginn der Pandemie:
- bei allen Todesfällen eine Obduktion angeordnet und die Daten statistisch aufbereit Hinweis auf den Pathologen Püschel und seinen Bericht

- die Risikogruppen besonders geschützt, wie es in Tübingen gemacht wurde, anstatt das ganze Land in einen lock-down zu schicken

- nicht nur absolute Zahlen sondern auch die Datenbasis (z.B. Infektionen und durchgeführte Tests) veröffentlicht. Wenn die Infektionen um die Faktor 2 und die Tests um den Faktor 3 steigen, sieht es mit der "Welle" schon anders aus

- es nicht nötig gehabt, bei den "Wissenschaftlern" ein "Schock-Gutachten" zu bestellen:
Im E-Mail-Wechsel bittet etwa der Staatssekretär im Innenministerium, Markus Kerber, die angeschriebenen Forscher, ein Modell zu erarbeiten, auf dessen Basis „Maßnahmen präventiver und repressiver Natur“ geplant werden könnten.
Die Wissenschaftler erarbeiteten dem Schriftverkehr zufolge in nur vier Tagen in enger Abstimmung mit dem Ministerium Inhalte für ein als geheim deklariertes Papier, das in den folgenden Tagen über verschiedene Medien verbreitet wurde.
Darin wurde ein „Worst-Case-Szenario“ berechnet, laut dem in Deutschland mehr als eine Million Menschen am Coronavirus sterben könnten, würde das gesellschaftliche Leben so weitergeführt wie vor der Pandemie.
Innenministerium spannte Wissenschaftler für Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein

Es wurde und wird bewußt Angst verbreitet. Gleichzeitig spielt man den treusorgenden Vater (Staat), der seinen unwissenden Kindern auch noch "kostenlos" Masken zur Verfügung stellt. Manche glauben dann sogar, daß sie bei fleißigem Maskentragen sich und andere schützen. :D :D Während man das (sinnlose) Maskentragen noch mit saftigen Bußgeldern erzwingen konnte, geht das beim Impfen nicht so einfach. Da fordert man jetzt eine Einschränkung der Grundrechte und "Bußgelder" durch die Hintertür (selbst zu bezahlende unnötige Tests, kein Lohn bei Quarantäne).

Rechtfertigen 422 Todesfälle (an und mit Corona) in einer Stadt mit 260.000 Einwohnern seit Ausbruch der Pandemie vor ca. 1,5 Jahren das ganze "Theater"? Da kann man wohl seine Zweifel haben.

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 903
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Irmgard »

Caviteño hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 14:56
Manche glauben dann sogar, daß sie bei fleißigem Maskentragen sich und andere schützen. :D

Ich gehöre zu "manche". Ehrlich gesagt ist das eine Frage physikalischer Logik, dass Masken nützen. Das ist ja mittlerweile hinreichend untersucht worden: https://www.science.org/doi/full/10.112 ... ce.abg6296

Selbstverständlich kann man diskutieren, welche Maßnahmen behördlicher Anordnung bedürfen. Ich denke, man kann da jetzt sehr gut auf Eigenverantwortung setzen. Aber das Negieren physikalischer Fakten, nein, das mag ich nicht.

Gruß
Irmgard

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3634
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Lycobates »

Irmgard hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 15:35
Caviteño hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 14:56
Manche glauben dann sogar, daß sie bei fleißigem Maskentragen sich und andere schützen. :D

Ich gehöre zu "manche". Ehrlich gesagt ist das eine Frage physikalischer Logik, dass Masken nützen. Das ist ja mittlerweile hinreichend untersucht worden: https://www.science.org/doi/full/10.112 ... ce.abg6296

Selbstverständlich kann man diskutieren, welche Maßnahmen behördlicher Anordnung bedürfen. Ich denke, man kann da jetzt sehr gut auf Eigenverantwortung setzen. Aber das Negieren physikalischer Fakten, nein, das mag ich nicht.

Gruß
Irmgard
:klatsch:

Daß „Eigenverantwortung“ zu nichts führt, ist mittlerweile aber leider erwiesen.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Über 50 wissenschaftliche Studien kommen zu dem Schluss, dass Masken die Ausbreitung von Krankheiten nicht verhindern

https://uncutnews.ch/ueber-50-wissensch ... erhindern/
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von kukHofnarr »


Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Nettes kurzes Gespräch zwischen Maskenfanatiker und Maskenschwachsinnfinder
https://gloria.tv/post/9yqPeQkdjiE93bVPMzALdyVkF
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10500
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

Die "Nebenwirkungen" der Impfung scheinen gar nicht so selten zu sein.

Vor einigen Tagen habe ich von einem Bekannten erfahren, das sein Nachbar kurz nach der Impfung ins Krankenhaus transportiert werden musste. Heute rief mich die 66-jährige Frau meines vor einigen Jahren verstorbenen Vetters an, die vor 5 Wochen mit Biontech geimpft wurde und teilte mir mit, dass sie nach der Impfung einen Ausschlag bekam und sich seither nicht mehr recht leistungfähig fühle. Sie wurde geimpft obwohl sie seit Jahren eine Pollenallergie hat, die weder konventionell noch mikrobiologisch behandelt worden ist. Die Impfärzte wussten von ihrer Allergie.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Edi hat geschrieben:
Sonntag 19. September 2021, 13:52
Die "Nebenwirkungen" der Impfung scheinen gar nicht so selten zu sein.
Das zeigen auch die offiziellen Daten von der Ema.

https://www.impfnebenwirkungen.net/onepager.pdf
(gefunden bei Facebook Robert Ketelhohn)
Die schwerwiegenden Fälle aller Medikamentenwirkungen sind dieses Jahr schon fast 4 mal so hoch, obwohl noch gute 3 Monate fehlen, wie im Schnitt die letzten 10 Jahre (Grafik unten links)
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1241
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Verweigerung der Impfung aus Gewissensgründen – hat jemand irgendwo schon mal diese Karte gespielt?
Geht da was? :hmm:
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

7-Tage-Inzidenz nach Impfstatus für Bayern

Gemeldete Covid-19-Fälle innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Personen innerhalb der Gruppe (Ungeimpfte vs. vollständig Geimpfte)* - Daten werden wöchentlich (mittwochs) aktualisiert

Ungeimpfte: 188,2
Vollständig Geimpfte: 17,1


Stand: 15.09.2021
*Zu Defintion, Datenquellen, Berechnung und Limitationen der Auswertung siehe Artikel.
Tabelle: BR Quelle: LGL
https://www.br.de/nachrichten/bayern/co ... se,SiaYifO

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Sonntag 19. September 2021, 17:20
Verweigerung der Impfung aus Gewissensgründen – hat jemand irgendwo schon mal diese Karte gespielt?
Geht da was? :hmm:

dürfte schwierig werden - es gibt ja bei uns keine Impflicht. Du müßtest klagen gegen konkrete Nachteile, die Du persönlich als Nichtgeimpfter hast. Der Richter würde Dir dann wohl die impf-befürwortenden Statements des Papstes, des Vatikans und von Bischöfen vorhalten.

Auch eine eigene Religion der "Impfgegner aus Gewissensgründen" zu etablieren, dürfte wohl wenig von Erfolg gekrönt sein.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 19. September 2021, 17:31
7-Tage-Inzidenz nach Impfstatus für Bayern

Gemeldete Covid-19-Fälle innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Personen innerhalb der Gruppe (Ungeimpfte vs. vollständig Geimpfte)* - Daten werden wöchentlich (mittwochs) aktualisiert

Ungeimpfte: 188,2
Vollständig Geimpfte: 17,1


Stand: 15.09.2021
*Zu Defintion, Datenquellen, Berechnung und Limitationen der Auswertung siehe Artikel.
Tabelle: BR Quelle: LGL
https://www.br.de/nachrichten/bayern/co ... se,SiaYifO
10 mal weniger Geimpfte. Welcher geimpfte Trottel lässt sich denn nun auch noch testen? Wozu denn auch? Ja jeder 10. halt. - So können jene halt weiterhin mit ihren Willkürzahlen Dumme verarschen...
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Hier eine Krankenschwester im italienischen Fernsehen zur Lüge, dass nur Ungeimpfte auf der Intensivstation liegen
https://gloria.tv/post/dJdAB2rJYSgy69pnA4jEjj4HU
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Petrus
Beiträge: 4403
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Marion hat geschrieben:
Sonntag 19. September 2021, 17:59
Welcher geimpfte Trottel lässt sich denn nun auch noch testen?
Der geimpfte Trottel Petrus z. B. :ja:
Wozu denn auch?
Nun, weil ich ja als Geimpfter mich trotzdem infizieren kann. Die Impfung schützt ja nicht zu 100% vor Infektion (das macht keine Impfung, egal wogegen), sondern schützt wohl vor allem vor schwerem Verlauf.
Willkürzahlen
Wie die genannten Zahlen zustande kommen, ist im verlinkten Artikel beschrieben (ich fand es nur doof, den kompletten, langen Artikel abzukupfern).

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10500
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 19. September 2021, 17:31
7-Tage-Inzidenz nach Impfstatus für Bayern

Gemeldete Covid-19-Fälle innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Personen innerhalb der Gruppe (Ungeimpfte vs. vollständig Geimpfte)* - Daten werden wöchentlich (mittwochs) aktualisiert

Ungeimpfte: 188,2
Vollständig Geimpfte: 17,1


Stand: 15.09.2021
*Zu Defintion, Datenquellen, Berechnung und Limitationen der Auswertung siehe Artikel.
Tabelle: BR Quelle: LGL
https://www.br.de/nachrichten/bayern/co ... se,SiaYifO
Der PCR-Test sagt aber nichts aus über eine tatsächliche Infektion. Das ist nun seit über einem Jahr bekannt. Insoweit sollen diese Dinge nun auch korrigiert werden, indem man die tatsächlichen Erkrankungen (Krankenhausaufenthalt und so) dazu nehmen will, in Bayern wenigstens. Ich habe mich aber nicht voll durchgeklickt durch den Link, aber üblicherweise sind da die Zahlen gemeint, die der PCR-Test ergibt und die uns Medien jeden Tag um die Ohren hauen. Wieviel Leute sind denn PCR-positiv und erst nicht infiziert? Diese Frage beantwortet keiner.

Ich habe es hier schon einmal erwähnt: Man kann bei den Menschen aus der Nase oder dem Rechen einen Abstrich machen und findet dann bei vielen u.a. auch Staphylokokken, die eine Infektion verursachen KÖNNEN, aber viele, die da positiv sind, haben keinerlei Infektion.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 19. September 2021, 18:36
Wie die genannten Zahlen zustande kommen, ist im verlinkten Artikel beschrieben (ich fand es nur doof, den kompletten, langen Artikel abzukupfern).
Ist ja auch richtig so nicht die ganze Seite herzukopieren. Zwischenzeitlich weiß ja auch jeder wie Inzidenzwerte berechnet werden. Testen sich viele ist der Wert hoch, testen sich wenige ist der Wert niedrig. Testet sich keiner ist der Wert Null.
Heute brauchen nur Ungeimpfte für alles mögliche einen Test vorlegen. Deswegen lassen sich vor allem Ungeimpfte testen. Also ist die Zahl der Ungeimpften hoch.

Dass der Test nichts taugt wissen nicht nur die meisten Ungeimpften, sondern auch Geimpfte (hat ja auch der Erfinder des Testes schon gesagt). Das einzige was passieren kann ist dass man dann ein paar Tage nicht vor die Türe darf. Deswegen hüten sich die meisten vor so einem Test. Dass sich ein Ungeimpfter trotzdem traut so was zu machen ist weil er es halt nicht aushält nicht mal inne Kneipe oder zum Friseur zu gehen. Geimpfte lassen sich dafür nicht testen, dürfen das ja alles nun ohne Test.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Caviteño
Beiträge: 11866
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Caviteño »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 19. September 2021, 18:36
Nun, weil ich ja als Geimpfter mich trotzdem infizieren kann. Die Impfung schützt ja nicht zu 100% vor Infektion (das macht keine Impfung, egal wogegen), sondern schützt wohl vor allem vor schwerem Verlauf.
Würdest Du Dich denn auch testen lassen, wenn die Tests nicht kostenlos wären (auch nicht für Geimpfte) sondern man dafür bezahlen müsste?

Einfach mal so einfach aus Lust und Laune eine staatliche Leistung abgreifen - kann man machen, ist für mich aber das Gegenteil von Solidarität. Etwas anderes wäre es natürlich, wenn einen Arzt einen solchen Tests anordnen würde.

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von kukHofnarr »

Und hier (2019) ging es nur um die Masernpflichtimpfung:



...aber...

...eine mRNA Injektion ist keine Impfung,

sondern der menschliche Körper wird umfunktioniert zu einer Maschine /1, die die Krankheit produziert mit dem Versprechen gesund zu werden, obwohl er vorher gesund war, aber nach der mRNA Injektion ist der Mensch nicht nur krank, sondern auch hochgradig ansteckend.

Auf Geheiss seines staatlichen Über-Ichs muss sich der vom Staat bezahlte Sklave absichtlich einer Maschine aussetzen, die seinen Körper umfunktioniert zur Produktion von genau jenen Krankheitserregern, gegen die er sich schützen soll, und das immer wieder und so lange bis er in genau jene Grube fällt, die er ohnehin nicht verhindern kann.

Ursprünglich aber hatten über 90 % aller Menschen NULL Symptome aufgrund der natürlichen Immunabwehr, aber eine Mehrheit aller Menschen, denen mRNA injiziert wird, haben mindestens eine gesundheitliche Beeinträchtigung bis hin zu irreversiblen Langzeitschäden, Siechtum und Tod, und mit jeder mRNA Injektion werden es mehr, weil ihre natürliche Immunabwehr durch mRNA immer weiter geschwächt wird, bis hin zur totalen Abhängigkeit von mRNA, bzw. totalen Abhängigkeit von den Götzen in Weiss und ihren politischen Herolden.

Fazit:

Die staatlich verordnete mRNA Injektion veranlasst die menschlichen Zellen dazu, etwas zu produzieren, was gesunde Menschen krank macht.

oder kurz

die mRNA-Injektion macht Gesunde geisteskrank.

Gnade uns Gott, wenn die Bundestagswahl vorbei ist.

_____
/1 Moderna, mRNA Platform: Enabling Drug Discovery & Development
(https://www.modernatx.com/mrna-technolo ... evelopment [Abruf: 19. September 2021]).

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7611
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA hat mit überwältigender Mehrheit einen Antrag auf Zulassung der Corona-Auffrischungsimpfung von Pfizer abgelehnt und dabei Zweifel an der Sicherheit geäußert. Während seines Vortrags gegenüber dem Gremium erklärte der führende Corona-Forscher Steve Kirsch, dass "der Impfstoff von Pfizer mehr Menschen tötet, als er rettet".
..
"Selbst wenn die Impfstoffe einen 100-prozentigen Schutz bieten, bedeutet das immer noch, dass wir zwei Menschen töten, um ein Leben zu retten."..
https://de.rt.com/nordamerika/124350-fu ... er-pfizer/
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema