Die Machtergreifung der Crétins

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 477
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von kabelkeber »

Ein Metereologe (den ich persönlich seeeeeeehr gut kenne), spricht mal Klartext:



und das ist auch meine Erfahrung.
Ohne das Eingreifen der Leute vor Ort, der vielen Landwirte und Bauunternehmen wäre die Katastrophe noch größer.
Unsere Politiker sind geld- und machtgeile Systemdiener, sonst nix.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7502
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Marion »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 20. Juli 2021, 10:15


Die Ereignisse rund um die Hochwasserkatastrophe an Ahr und Erft 2021 müssen jedem klarmachen, der sich von Klimaschwindel und Coronalüge noch verängstigen ließ oder dem Versprechen „Impfen für die Freiheit“ auf den Leim ging, wie diese politmediale Schmarotzerkaste tickt.
Dachte ich auch.
Spätestens bei dem folgenden " rrechts, rrechts, nazi, Holocaustleugner, rrechts, rrechts, lager aufgeschlagen" propagandafilmchen, müßte eigentlich jeder zumindest etwas stutzen... Sieht aber nicht so aus, als ob es geschieht.
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Donnerstag 22. Juli 2021, 13:30
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 477
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von kabelkeber »

Was der Staatsfunk sich hier erlaubt, ist an Häme nicht mehr zu überbieten. Angeblich wurde heute in Ahrweiler ein privater Hilfspunkt geschlossen, da es sich um "Querdenker" handele. Ich wußte garnicht, daß man im besten Deutschland aller Zeiten bei anderer Meinung mit dem Gesetz in Konflikt kommt. Ist das Grundgesetz doch schon so weitgehend abgeschafft? Interessant.

Den Impfbus hätte sich die Landesmama aus Mainz auch sparen können.
Ach, und der nächste Knaller: Das Landwirtschaftsministerium hat nun die Winzer an der Ahr aufgefordet, weggespülte Flächen bitte aus dem Flächenantrag für die EU-Subventionen zu streichen, da es sich ja sonst um Subventionsbetrug handele.
Klar, die sitzen auch alle am Laptop (wird digital übermittelt) und machen das jetzt brav.

GEHTS NOCH????

WIE RUNTER MUSS DIESES LAND NOCH KOMMEN??????????? :würg:

Christian
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Christian »

Das Problem ist doch im Katastrophenschutz offensichtlich. Es ist ein Fehler einen Polizisten als Chef einer Katastrophenschutzbehörde zu ernennen hier wurde eindeutig Parteipolitik betrieben. Der Mann gehört weg mit ein bißchen Anstand wäre er schon zurückgetreten und hätte für fähigere Leute Platz gemacht

Die Lage vor Ort stellt sich für die Einsatzkräfte immer noch schwierig da. Feuerwehrgerätehäuser sind zerstört, einige Feuerwehren haben keine Einsatzfahrzeuge und zudem sind die heimischen Einsatzkräfte auch Opfer der Naturgewalten geworden. Ich habe mit einigen Angehörigen der DLRG telefoniert diese waren teilweise bis zu 12 Stunden im Wasser um nach Opfern zu suchen. Politisch wurde der Katastrophenschutz seit der Wende vernachlässigt und runtergewirtschaftet in Berlin schwebt man auf Wolke 7 und lässt die Errungenschaften der Vergangenheit verkommen.

Christian
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Christian »

Siard hat geschrieben:
Mittwoch 21. Juli 2021, 21:10
Christian hat geschrieben:
Mittwoch 21. Juli 2021, 17:18
Es kann nur da gearbeitet werden wo man eingesetzt wird.
Und das Einsetzen wurde vielerorts unterlassen. Freiwillige Helfer dieser Organisationen aus weiterem Umkreis wurden dem Vernehmen nach abgewiesen. Tage lang wurden – trotz mehrerer Anfragen – keine Sanitäter in betroffene Orte geschickt, die mußten unfreiwillig nichts tun.
Es ist schwierig in den 90er gab es in meiner Heimatstadt einen Großeinsatz. Mein Löschzug hatte die Aufgabe einen Sammelplatz zu errichten und die Einsatzkräfte zu koordinieren. Feuerwehr, THW usw. konnten wir einordnen und einsetzen. Was wir nicht wussten auch das DRK hatte Großalarm ausgelöst und plötzlich kamen aus allen angrenzenden Kreisen DRK Helfer aufgrund der anrückenden Helfer ist bei uns alles in die Knie gegangen. Zum einen waren diejenigen für den Einsatzfall nicht geeignet zum anderen hast du eine Masse mit der du vorne und hinten überfordert bist und dann kann es passieren das Einsatzkräfte mehrere Stunden warten müssen bzw. nicht eingesetzt werden.

Christian
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Christian »



So sind sie halt sie können nicht anders.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25609
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25609
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 477
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von kabelkeber »

Christian hat geschrieben:
Donnerstag 22. Juli 2021, 19:25


So sind sie halt sie können nicht anders.
Mittlerweile isse beurlaubt und lügt sich was auf Twitter zusammen.
:nuckel:

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7479
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von holzi »

Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14627
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Raphael »

martin v. tours hat geschrieben:
Mittwoch 21. Juli 2021, 06:29
Ich finde Roberts Beitrag nicht "unkatholisch" wird doch folgendes Zitat Papst Gregor dem Großen zugeschrieben:
"die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht"
Dieses vollkommen richtige Apodiktum des großen Gregor ist jedoch korrekt zu interpretieren: :unbeteiligttu:
Der Zorn soll nicht so hell auflodern, daß er die Vernunft "verbrennt", sondern ihr lediglich als "Treibstoff" dienen!
Die negative Emotion Zorn wird so in positive Energie verwandelt, weil sie von der Vernunft "geregelt" und "gesteuert" wird.

In der modernen Psychologie wird ein derartiger seelischer Prozeß unter dem Begriff »Sublimierung« bearbeitet und erforscht. Hilft sehr gut bei der Bewältigung der sexuellen Triebe, die jedem Menschen innewohnen. :)
Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 891
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Die Machtergreifung der Crétins

Beitrag von Irmgard »

Hallo Robert,

ich wundere mich mal wieder sehr über die Wortwahl hier. Meine Oma hätte gefragt: "Aber sonst geht es gut?" Muss das sein? Man kann doch auch in unaufgeregtem "Schreibfall" seine Einschätzung und seinen Missmut kundtun. Meine Informationen (durch sehr engen Kontakt mit direkt Betroffenen) sind im Übrigen auch die, dass durchaus gewarnt wurde, aber es viele einfach nicht glauben wollten, dass man erwartete, dass es schlimm wird, aber nicht so schlimm, wie es dann kam. Inklusive Weigerungen, Häuser aufzugeben und zu verlassen. Also im Wesentlichen das, was auch Peti berichtet hat.

Man kann übrigens Frau Merkel vieles vorwerfen, aber sicher nicht, dass sie dumm ist. Immerhin hat es für ein Physikstudium gereicht.

Gruß
Irmgard

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema