Gefahr von Rechts

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

EU: Rechter Terrorismus im Vergleich unbedeutend

Europol: Größte Terrorismusgefahr in EU geht vom Islam aus, rechter Terror kaum vorhanden
Der neueste, allgemein verfügbare „Terrorism Situation and Trend Report“ von Europol, der Polizeibehörde der EU, steht im krassen Gegensatz zu den Aussagen deutscher Politiker: Nach ihm geht die größte Gefahr in Europa vom islamischen Terrorismus aus, danach kommt der linke Terrorismus. Und: Rechten Terrorismus gibt es fast nicht.
European Union Terrorism Situation and Trend Report 2019 (TE-SAT)
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Die Gefahr geht nicht nur von Rechts, sondern auch von Turnschuhen aus:

Turnschuhe mit vermeintlichem Hitler-Konterfei: Vorwürfe gegen Sportmarke Puma

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7466
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Marion »

Der Hitler-Turnschuh hat sogar ne Coronamaske an :D
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Vorsicht Satire!

„Wenn alle Nazis sind, dann ist es irgendwann keiner mehr“

Trotz zahlreicher Kampagnen „gegen Rechts“ steigt die Zahl der Nazis von Jahr zu Jahr. Jan Fleischhauer hat sich darüber einige Gedanken gemacht:

Doppelhaus, Seitenscheitel, Überfreundlichkeit: Woran erkennt man einen Nazi?
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

NZZ: Tür an Tür mit Rechtsextremen: Ein Besuch im Nazi-Kiez
Von diesem „Nazi-Kiez“ hatte ich bisher noch nichts gelesen. Die NZZ schreibt – wie üblich – ziemlich unaufgeregt über das deutsche Aufregethema. Internet-Nachrichtensuche brachte dann auch noch zu Tage, daß die Stadt wohl mit dem Vorhaben, die Straße mit Videotechnik zu überwachen Schiffbruch erlitten hat:
Vorläufig keine Videoüberwachung im "Nazi-Kiez" in Dortmund

Nach Auffassung des Verwaltungsgerichts ist im Rahmen eines vorläufigen Rechtsschutzverfahrens nicht feststellbar, dass die in § 15a Abs. 1 des Polizeigesetztes (PolG) für eine Videoüberwachung aufgestellten Voraussetzungen vorliegen. Weder stelle der zu überwachende Bereich einen Kriminalitätsschwerpunkt dar noch seien dort Straftaten von erheblicher Bedeutung zu erwarten. Den vom Polizeipräsidium im Wesentlichen angeführten Sachbeschädigungsdelikten in Gestalt von sog. "Graffiti"-Sprühereien mit z.T. nationalsozialistischen Inhalten (seit 2018 fünf Fälle) komme keine erhebliche Bedeutung i.S.d. § 15a Abs. 1 PolG zu. Im Übrigen erweise sich die geplante Videoüberwachung wegen der hiermit verbundenen schwerwiegenden Grundrechtseingriffe, denen die Antragsteller durch eine ständige Überwachung ausgesetzt wären, als unverhältnismäßig.
Das Ansinnen der Videoüberwachung war wohl eher politisch motiviert und hatte weniger mit Straftaten zu tun.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7308
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard »

:ikb_shutup:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Der WDR (West-Deutsche-Rotfunk)

Wie Meldungen und Aufreger gemacht werden sieht man heute sehr schön (HIER).

Überschrift: Aufregung um Neuer: Nationalspieler singt rechtsextremes Lied im Urlaub

Was hat er gesungen? Etwa das „Horst-Wessel-Lied“, „Siehst Du im Osten das Morgenrot“ oder was?
Der Song heißt "Lijepa li si", was etwa "wie schön du bist" bedeutet und stammt von der kroatischen Band "Thompson". Diese stufen Experten als rechtsextrem ein.
Aha, nicht der Song ist rechtsextrem, sondern die Band wird so eingestuft.
Das Lied werde oft gespielt, sagt Clemens Verenkotte, ARD-Korrespondent für Kroatien. "Es ist praktisch die Hymne der Regierungspartei.
Und da hält die EU und Deutschland und alle Gutmenschen die Füße still und geht nicht mit Demonstrationen auf die Straße?
Die hat auch ein Lied der Band gespielt, als sich im Mai 2019 die europäischen Volksparteien in Zagreb getroffen haben. Darunter war auch Bundeskanzlerin Angela Merkel." Die hat offenbar ahnungslos zu einem "Thompson" Lied geklatscht.
Es ist mir jetzt nicht erinnerlich gelesen zu haben: Merkel beklatscht rechtsextremes Lied. :hmm:
Vor allem der Frontmann der Band, Marko Perkovic, gilt als Faschist. Ihm wird u.a. das Verherrlichen des kroatisch-faschistischen Ustascha-Regimes des zweiten Weltkriegs vorgeworfen.
Achso, vor allem der Frontmann gilt als Faschist.

Was bleibt:
Neuen hat ein unverfängliches Lied geträllert, dessen Text er möglicherweise nicht einmal versteht und das von einer Band gespielt wird, dessen Frontman die falsche Gesinnung hat und als Faschischt gilt.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10223
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Edi »

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Montag 13. Juli 2020, 19:36
https://www.focus.de/sport/fussball/roc ... 01606.html
Er war also nicht einmal zu dem von der Band gesungenen Lied gesungen, sondern zu den Klängen eines Akkordeonspielers.

Mannomann!
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25508
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Alarmstufe rot (bzw. braun): Mädchen mit Zöpfen singen Lieder!
https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html
Der Staatsschutz ermittelt bereits! :patsch:
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 11:52
Alarmstufe rot (bzw. braun): Mädchen mit Zöpfen singen Lieder!
https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html
Der Staatsschutz ermittelt bereits! :patsch:
Sind das nicht Anhängerinnen von Grete Thunfisch? Die haben die gleichen Zöpfe. :hmm:


Hier die Ursprungsquelle, von der die Medein ihr Nichtwissen abschreiben:
https://dresden-nazifrei.com/2020/07/22 ... stsachsen/

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 12:32
Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 11:52
Alarmstufe rot (bzw. braun): Mädchen mit Zöpfen singen Lieder!
https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html
Der Staatsschutz ermittelt bereits! :patsch:
Sind das nicht Anhängerinnen von Grete Thunfisch? Die haben die gleichen Zöpfe. :hmm:


Hier die Ursprungsquelle, von der die Medein ihr Nichtwissen abschreiben:
https://dresden-nazifrei.com/2020/07/22 ... stsachsen/

Diesmal offenbar nicht „Antifa Zeckenbiss“.
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Wie klug Seehofer den Handlungsbedarf in dieser Gesellschaft aufspürt:
Seehofer für Verbot von Reichskriegsflaggen
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/verbot ... r-101.html

:patsch:
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 11:55
Wie klug Seehofer den Handlungsbedarf in dieser Gesellschaft aufspürt:
Seehofer für Verbot von Reichskriegsflaggen
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/verbot ... r-101.html

:patsch:
Vielfach tragen die Leute ja auch nicht die Reichskriegsflagge mit sich sich rum, sondern die Schwarz-Weiß-Rote Flagge.
Diese Flagge sollte man tunlichst nicht falschrum halten, sonst wird aus ihr die Nationalflagge des Jemen. :unbeteiligttu:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3285
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Lycobates »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 16:13
Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 11:55
Wie klug Seehofer den Handlungsbedarf in dieser Gesellschaft aufspürt:
Seehofer für Verbot von Reichskriegsflaggen
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/verbot ... r-101.html

:patsch:
Vielfach tragen die Leute ja auch nicht die Reichskriegsflagge mit sich sich rum, sondern die Schwarz-Weiß-Rote Flagge.
Diese Flagge sollte man tunlichst nicht falschrum halten, sonst wird aus ihr die Nationalflagge des Jemen. :unbeteiligttu:
Seit 1815 (in dem Jahr wurden wir "gefressen" ohne erst gefragt zu sein) genügt schwarz-weiß.
Rot-weiß und blau-weiß hatten ausgedient.

Trikoloren sollte man überhaupt tunlichst vermeiden.
Die gehen sämtlich auf ihr unsägliches französisches Vorbild von 1789 zurück, und haben alle freimaurerischen, demokratischen (oder was sich dafür hält) und somit anti-christlichen und anti-kirchlichen Charakter.
Weg damit.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 16:38

Trikoloren sollte man überhaupt tunlichst vermeiden.
Die gehen sämtlich auf ihr unsägliches französisches Vorbild von 1789 zurück…
:roll:



Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3285
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Lycobates »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 16:54
Lycobates hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 16:38

Trikoloren sollte man überhaupt tunlichst vermeiden.
Die gehen sämtlich auf ihr unsägliches französisches Vorbild von 1789 zurück…
:roll:



Eben!
Ein gutes Beispiel der Präkozität.
Tunlichst zu vermeiden!

(Ich ergänze und berichtige dahingehend: "1789" ist nicht unbedingt im seinem engeren chronologischen Sinne zu nehmen, denn "1789" hatte nicht nur Nachfolger, sondern auch Vorläufer, namentlich z.Z. der "Aufklärung", also noch z.Z. des Ancien Régime, aber auch schon früher. Der unsägliche Abfall der vereinigten Niederlande, wie ihn der Dichter nannte, ist ein Beispiel davon.

Auch in den Niederlanden, 17 Provinzen bitte, kann es aber nur zwei Farben geben: rot und weiß
Bild)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25508
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Fahnenjunkies

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 16:38
Trikoloren sollte man überhaupt tunlichst vermeiden.
Die gehen sämtlich auf ihr unsägliches französisches Vorbild von 1789 zurück, und haben alle freimaurerischen, demokratischen (oder was sich dafür hält) und somit anti-christlichen und anti-kirchlichen Charakter.
Weg damit.
:klatsch:
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25508
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Die Mark soll auch nicht fehlen.

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 11:55
Wie klug Seehofer den Handlungsbedarf in dieser Gesellschaft aufspürt:
Seehofer für Verbot von Reichskriegsflaggen
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/verbot ... r-101.html

:patsch:
Wie sieht eigentlich die Rechtslage für ein solches Verbot aus? :hae?:
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 10:40
Wie sieht eigentlich die Rechtslage für ein solches Verbot aus? :hae?:
Die Rechtslage wird durch das Verbot geschaffen.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2408
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Regula Venske, Präsidentin des PEN-Zentrum Deutschland, zum „Rausschmiss“ der Schriftstellerin Monika Maron beim S.-Fischer-Verlag:

„Die Wahrheit ist ein graues Gemisch“ (Audio)

:roll:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7308
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard »

Die Bundesschrifttumskammer muß ihrer Verantwortung eben gerecht werden. :unbeteiligttu:

Caviteño
Beiträge: 11365
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Caviteño »

Auf welch dünnem Eis sich tlw. die Rechtsextremismusvorwürfe gegen die Polizei bewegen zeigt ein Urteil des VG Düsseldorf.
Eine angeblich an einer rechtsextremen Chat-Gruppe beteiligte Polizistin hat sich vor Gericht erfolgreich gegen die Vorwürfe gewehrt. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht (VG) entschied am Donnerstag in einem Eilverfahren, dass das gegenüber der Beamtin ausgesprochene Verbot der Führung der Dienstgeschäfte rechtswidrig ist und setzte ihre Suspendierung aus. Mit einer bemerkenswerten Begründung: Das zuständige Landesamt habe offenbar nicht erkannt, dass es sich bei der beanstandeten Hitler-Datei um eine Parodie handele, mit der Hitler verspottet werde. Der Vorwurf, die Beamtin habe den Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verlassen, sei somit "fernliegend", zumal nicht einmal klar sei, ob sie die Datei überhaupt wahrgenommen habe (Beschl. v. 22.10.2020, Az. 2 L 1910/20).
Angeb­lich rechts­ex­t­remer Polizei-Chat war Hitler-Parodie

Beschämend auch der Hinweis, "daß das Land [...] weder die konreten Inhalte der Chatgruppe, noch die Häufigkeit und die Frequenz des Nachrichtenaustauschs, geschweige denn etwaige Reaktionen der Antragstellerin hierauf offengelegt" habe.
Vermutlich sollte mal wieder das Bild eines "durchgreifenden Minister" (Reul) gezeichnet werden, der mit harter Hand gegen solche Umtriebe vorgeht. Dabei hätte er doch schon aus der Pleite von Verteidigungsministerin vdL bei der Bundeswehr lernen können.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25508
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 18:10
Angeb­lich rechts­ex­t­remer Polizei-Chat war Hitler-Parodie
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Caviteño
Beiträge: 11365
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Caviteño »

Es geht nicht nur um eine Polizistin, wie man vermuten könnte, sondern um acht Beamte.

Acht Polizisten können auf Ende der Suspendierung hoffen

Das Landesamt rechtfertigt sich wie folgt:
Dass es sich bei besagter Datei – sie zeigt laut Gericht einen Hitler-Darsteller mit Weihnachtsmütze und Rentier-Geweih – um eine Parodie handelte, war dem Landesamt nach eigener Aussage bewusst: „Der Inhalt und die mögliche Aussage eines Bildes erschließt sich oftmals erst durch die Kenntnis des Kontextes. Miteinbezogen wurde daher auch der Gesamtkomplex der Bilder und auch Texte, der nach aktuellem Stand insgesamt 31 Beteiligte beinhaltet, die in der Spitze im dreistelligen Bereich inkriminierte Bilder versandt und/oder empfangen haben.“
Wie sahen denn die anderen "inkriminierten" Bilder aus? Vermutlich hat man dem Gericht doch die Bilder vorgelegt, die die Beamtin besonders belasteten.
Früher gab es eine Tradition, daß der Innenminister Jurist war. Aber das scheint inzwischen keine Rolle mehr zu spielen - jeder kann alles...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema