Alles zum Thema "Ablass"

Schriftexegese. Theologische & philosophische Disputationen. Die etwas spezielleren Fragen.
Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4263
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Melody »

Marion hat geschrieben:
Melody hat geschrieben:Darin steht zwar die Primizmesse erwähnt, aber nicht der reine Segen?! :achselzuck:
Oh! Dann hab ich da mal was falsch verstanden. Oder kann das sein, daß das in verschiedenen Ländern verschieden gehandhabt wird?
Vielleicht hat es sich auch geändert?! Oder der Link, den ich von Hubertus hatte, ist nicht vollständig?! Ich weiß es nicht... vielleicht kann Gamaliel helfen?! Auf jeden Fall muss es überall gleich sein, denk ich mal... :achselzuck:
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Gamaliel »

Marion hat geschrieben:
Melody hat geschrieben:Darin steht zwar die Primizmesse erwähnt, aber nicht der reine Segen?! :achselzuck:
Oh! Dann hab ich da mal was falsch verstanden. Oder kann das sein, daß das in verschiedenen Ländern verschieden gehandhabt wird?
Nein, das ist weltweit gleich. Der Ablaß ist (gemäß der aktuellen Ablaßordnung) nicht mit dem Primizsegen, sondern mit der Teilnahme an der Primizmesse verbunden. Der zelbrierende Neupriester und die teilnehmenden Gläubigen können bei dieser Gelegenheit einen vollkommenen Ablaß gewinnen.
Enchiridion indulgentiarum hat geschrieben:27
Prima sacerdotum Missa et iubilares Ordinationum celebrationes


§ 1 Plenaria indulgentia conceditur

1° sacerdoti primam Missam coram populo statuto die celebranti,

2° christifidelibus qui devote eidem Missae astiterint.

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Clemens »

Und das mit der halben Stunde andächtiger Bibellese stimmt tatsächlich?
(Eine Primiz kann man ja nicht immer erleben, wenn man gerade darauf lustig ist - 30 Min. Bibellesen ist da schon deutlich leichter zu organisieren.)

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Linus »

Ulrich Rhode ist eine zuverlässige Quelle im Netz zu dem Thema (im Gegensatz zu vielen anderen....)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Gamaliel »

Clemens hat geschrieben:Und das mit der halben Stunde andächtiger Bibellese stimmt tatsächlich?
Ja, wer die üblichen Bedingungen zur Gewinnung eines vollkommenen Ablasses erfüllt, kann täglich einen solchen gewinnen, wenn er wenigstens eine halbe Stunde in einer von der Kirche approbierten Ausgabe der Hl. Schrift "betrachtend" liest (also nicht zu Studienzwecken,... sondern um das eigene geistliche Leben zu nähren).

30
Sacrae Scripturae lectio


§ 1. Plenaria indulgentia conceditur christifideli qui Sacram Scripturam, iuxta textum a competenti auctoritate adprobatum, cum veneratione divino eloquio debita et ad modum lectionis spiritalis, per dimidiam saltem horam legerit

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Ablässe in der Karwoche

Beitrag von Linus »

Zur Erinnerung entnommen von Ulrich Rhodes Homepage.

Vollkommene Ablässe (der Erwerb eines vollkommenen Ablasses setzt voraus:
• den Empfang des Bußsakraments,
• den Empfang der Kommunion,
• ein Gebet nach Meinung des Heiligen Vaters
• und das Freisein von der Neigung zu irgendeiner (und sei es auch nur einer
läßlichen) Sünde)

1)Beten des Tantum Ergo bei der Übertragung des Allerheiligsten nach
der Abendmahlsmesse am Gründonnerstag

2) an einem Freitag in der Fastenzeit Gebet „En ego, o bone et dulcissime
Iesu“ vor einem Kruzifix nach der Kommunion

3) Teilnahme an der Kreuzverehrung in der Karfreitagsliturgie

4) Tauferneuerung in der Osternacht
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von ChrisCross »

Morgen bzw schon heute Abend gibt es den Portiunkula-Ablaß. Dazu und zur Geschichte: http://pius.info/archiv-news/717-aktuel ... ula-ablass
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von ChrisCross »

Zu Allerheiligen und Allerseelen gibt es zwei vollkommene Ablässe für die Verstorbenen zu gewinnen, indem man eine Kirche besucht und das Pater Noster sowie Credo neben den üblichen Bedingungen betet.

In der Zeit vom ersten bis achten November gibt es einen vollkommenen Ablass, durch den Friedhofsbesuch mit Gebet für die Versorbenen zu gewinnen. Muss dazu an jedem Tag der Friedhof beuscht werden, oder reicht ein Besuch im angegebenen Zeitraum?

Was haben wir momentan eigentlich für ein Gebet in der Meinung des Heilgen Vaters?
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von ChrisCross »

Die erste Frage hat sich erledigt. An jedem Tag, sofern denn die Recherche zuverlässig ist, wovon ich aber ausgehe, ist ein Ablaß durch den Friedhofsbesuch möglich.
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

Benutzeravatar
Theresita
Beiträge: 197
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 16:42

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Theresita »

Wie ist denn das mit dem Freisein zur Neigung irgendeiner Sünde ,auch der läßlichen ,gemeint ?
Das ist ein Punkt, den ich glaube, nicht erfüllen zu können.Man ist doch nicht perfekt und sündigt immer auf irgendeine Weise......

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von ChrisCross »

Du sollst eben nicht die Neigung zu einer Sünde haben. Ob du dann sündigst, steht auf einem anderen Blatt. Gemeint ist wohl, dass du nicht beabsichtigen sollst, zu sündigen. Beispielsweise könntest du gerade gebeichtet haben, und ein paar kleinere Sünden begehen, und der Ablass wäre dennoch zu erhalten, nicht aber, wenn du dir vornehmen würdest, eine gewisse Sünde zu begehen, weil sie ja "nur" läßlich ist.
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Pilgerer »

ChrisCross hat geschrieben:Zu Allerheiligen und Allerseelen gibt es zwei vollkommene Ablässe für die Verstorbenen zu gewinne
Warum braucht ein Verstorbener zwei Ablässe?
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von ChrisCross »

Ein Verstorbener braucht natürlich nur einen vollkommenen Ablass, aber es ist ja nicht nur eine Seele im Fegefeuer.
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13265
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Hubertus »

Aus aktuellem Anlaß sei nochmal auf diese Zusammenstellung verwiesen. Und danke, ChrisCross, daß Du das Thema rechtzeitig wieder aufgegriffen hast. :daumen-rauf:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Pilgerer »

Wie oft kann ein Katholik den vollkommenen Ablass für einen Verstorbenen erlangen?

In dem von Hubertus verlinkten Text steht:
Der Erwerb von Ablässen durch Gebete setzt (sofern nicht anders angegeben)
voraus, daß ein approbierter Text des betreffenden Gebets verwendet wird.
Was bedeutet der "approbierte Text"? Kann auch ein freies Gebet einen Ablass bewirken oder muss es ein vorgegebenes Gebet sein?
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Linus »

auch freies Gebet kann (Teil-)Ablässe bewirken (siehe http://www.ulrichrhode.de/lehrv/sakr/ablaesse.pdf dort u.a. Nr.8, 9, 24, 3)

approbierter Text heißt einfach von der kirche bestätigter Text. Eine freie Übertragung des Vater unsers ("Unser himmlischer Vater, dessen Name geheiligt werde und der im ganzen Universum herrscht..." ) wär das gegenteil.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13265
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Hubertus »

Pilgerer hat geschrieben:Was bedeutet der "approbierte Text"? Kann auch ein freies Gebet einen Ablass bewirken oder muss es ein vorgegebenes Gebet sein?
Wenn ein bestimmtes Gebet vorgeschrieben ist, z.B. hier:
Besuch bestimmter Kirchen mit Gebet des Vaterunser und des Credo
mußt Du halt das Gebet in der vorgegebenen Form sprechen und kannst halt nicht, um beim letzten zu bleiben, ein selbstformuliertes Credo sprechen. Oder ein VaterMutterunser oder so. :panisch:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Pilgerer »

Hubertus hat geschrieben: Wenn ein bestimmtes Gebet vorgeschrieben ist, z.B. hier:
Besuch bestimmter Kirchen mit Gebet des Vaterunser und des Credo
mußt Du halt das Gebet in der vorgegebenen Form sprechen und kannst halt nicht, um beim letzten zu bleiben, ein selbstformuliertes Credo sprechen. Oder ein VaterMutterunser oder so. :panisch:
Linus hat geschrieben:auch freies Gebet kann (Teil-)Ablässe bewirken (siehe http://www.ulrichrhode.de/lehrv/sakr/ablaesse.pdf dort u.a. Nr.8, 9, 24, 3)

approbierter Text heißt einfach von der kirche bestätigter Text. Eine freie Übertragung des Vater unsers ("Unser himmlischer Vater, dessen Name geheiligt werde und der im ganzen Universum herrscht..." ) wär das gegenteil.
Danke für die Antworten! Soweit ich sie überblicken kann, handelt es sich bei den Praktiken (Gebete, Sakramente, fromme Handlungen ...) um "Handlungen des Glaubens", die den Glauben vertiefen und damit die Vertrautheit mit Gott vergrößern. Ist dies die spirituelle Wirkung, die mit dem "Ablass" gemeint ist?
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Gamaliel »

ChrisCross hat geschrieben:Was haben wir momentan eigentlich für ein Gebet in der Meinung des Heilgen Vaters?
Zur Gewinnung eines Ablasses braucht man diese Meinung nicht konkret zu kennen. Im übrigen kann man dieses Gebet immer in der "allgemeinen" Meinung des Hl. Vaters verrichten, die da ist:
  • die Erhöhung der Kirche
  • die Ausbreitung des Glaubens
  • die Ausrottung der Irrlehren
  • die Bekehrung der Sünder
  • die Eintracht unter den christlichen Staatslenkern

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Pilgerer »

Gamaliel hat geschrieben:die Eintracht unter den christlichen Staatslenkern
Wo gibt es diese christlichen Staatslenker noch?
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6623
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Protasius »

Pilgerer hat geschrieben:
Gamaliel hat geschrieben:die Eintracht unter den christlichen Staatslenkern
Wo gibt es diese christlichen Staatslenker noch?
Es gibt durchaus einige Staatsoberhäupter, die Christen sind, auch wenn das nicht immer so offensichtlich ist; man denke nur an die katholischen Majestäten von Spanien, die Königshäuser von Großbritannien, Schweden, Dänemark, Norwegen. Und als einwandfrei christliches Staatsoberhaupt haben wir schließlich noch das Oberhaupt der Vatikanstadt, Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von taddeo »

Protasius hat geschrieben:Und als einwandfrei christliches Staatsoberhaupt haben wir schließlich noch das Oberhaupt der Vatikanstadt, Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI.
Das wird auch bitter nötig sein, daß der Papst als Gebetsmeinung die Eintracht mit dem Oberhaupt des Staates der Vatikanstadt hat. Nicht daß er dauernd streiten muß mit dem feinen Herrn. :pfeif: :D

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Reinhard »

Theresita hat geschrieben:Wie ist denn das mit dem Freisein zur Neigung irgendeiner Sünde, auch der läßlichen, gemeint ?
Vielleicht kann man es ganz gut so umschreiben: Ist die Sünde für Dich der (egal -) Normalfall, oder ist sie ein Unfall bei einer eigentlich ganz anderen Grundhaltung ?
Ein Exerzitienleiter hat das mal so ausgedrückt: "Wir (die die Nachfolge leben) sind auf dem Weg von gut nach besser. Da ist die Sünde ein Unfall, nicht der Normalzustand."
Theresita hat geschrieben:Das ist ein Punkt, den ich glaube, nicht erfüllen zu können.Man ist doch nicht perfekt und sündigt immer auf irgendeine Weise......
Warum musst Du perfekt sein ? - das braucht nur jemand, der sich selbst erlösen will, oder muss.
Selbst der Apostel Paulus seufzt: "Wollen habe ich wohl, aber das Gute vollbringen kann ich nicht. Denn das Gute, das ich will, das tue ich nicht; sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich. .... Ich elender Mensch! Wer wird mich erlösen von diesem todverfallenen Leibe?" (Röm.7)

Es reicht, wenn Du Dich einfach Christus hingibst, mit aller Deiner Unvollkommenheit. Um mehr brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen !

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13265
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Hubertus »

Heute kann wieder der Portiunkula-Ablaß gewonnen werden! :)
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Linus »

Hubertus hat geschrieben:Heute kann wieder der Portiunkula-Ablaß gewonnen werden! :)
Es sei nochmals auf http://www.kirchenrecht-online.de/lehrv ... laesse.pdf hingewiesen.

Ablässe kann man relativ einfach gewinnen....
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7504
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Siard »

Linus hat geschrieben:Ablässe kann man relativ einfach gewinnen....
Einfach???
http://www.kirchenrecht-online.de/lehrv/sakr/ablaesse.pdf hat geschrieben:… und das Freisein von der Neigung zu irgendeiner (und sei es auch nur einer läßlichen) Sünde
Das scheint mir doch sehr relativ … :pfeif:
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von taddeo »

Siard hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Ablässe kann man relativ einfach gewinnen....
Einfach???
http://www.kirchenrecht-online.de/lehrv/sakr/ablaesse.pdf hat geschrieben:… und das Freisein von der Neigung zu irgendeiner (und sei es auch nur einer läßlichen) Sünde
Das scheint mir doch sehr relativ … :pfeif:
Was Du da zitierst, gilt nur für den vollkommenen Ablaß. Das ist freilich nicht gerade "einfach". Aber wer das nicht "schafft" (und das dürfte fast jeder Mensch sein), dem gereicht sein Bemühen immer noch zu einem Teilablaß.

Mary
Beiträge: 1426
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2009, 06:58

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Mary »

taddeo hat geschrieben:Aber wer das nicht "schafft" (und das dürfte fast jeder Mensch sein), dem gereicht sein Bemühen immer noch zu einem Teilablaß.
Das heisst, wenn man nur teilweise frei wird von der Neigung zur Sünde (wie soll das überhaupt gehen? zeitlich begrenzt? Nur ein wenig geneigt?) dann kriegt man nicht das ganze Fegefeuer, sondern nur einzelne Tage/Stunden/Minuten geschenkt?

:achselzuck:
Who is so great a God as our God? You are the God who does wonders!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7504
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Siard »

taddeo hat geschrieben:Was Du da zitierst, gilt nur für den vollkommenen Ablaß. Das ist freilich nicht gerade "einfach". Aber wer das nicht "schafft" (und das dürfte fast jeder Mensch sein), dem gereicht sein Bemühen immer noch zu einem Teilablaß.
Stimmt, da vom Portiunkula-Ablaß die Rede war, dachte ich eben an vollkommene Ablässe.
Teilablässe sind – so man es denn will – tatsächlich recht leicht zu gewinnen.
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7504
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Siard »

Mary hat geschrieben:Das heisst, wenn man nur teilweise frei wird von der Neigung zur Sünde (wie soll das überhaupt gehen? zeitlich begrenzt? Nur ein wenig geneigt?) dann kriegt man nicht das ganze Fegefeuer, sondern nur einzelne Tage/Stunden/Minuten geschenkt?
Ja, so ungefähr. Früher gab es genaue Listen, heute heißt es einfach teilweise, ohne Zeitangabe.
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von taddeo »

Mary hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Aber wer das nicht "schafft" (und das dürfte fast jeder Mensch sein), dem gereicht sein Bemühen immer noch zu einem Teilablaß.
Das heisst, wenn man nur teilweise frei wird von der Neigung zur Sünde (wie soll das überhaupt gehen? zeitlich begrenzt? Nur ein wenig geneigt?) dann kriegt man nicht das ganze Fegefeuer, sondern nur einzelne Tage/Stunden/Minuten geschenkt?

:achselzuck:
Wikipedia erklärt das recht verständlich:
Zeitliche Sündenstrafen waren ursprünglich die dem reuigen Sünder bei der Sündenvergebung auferlegten zeitlich befristeten Kirchenstrafen (Bußen, die meist den zeitweiligen Ausschluss vom Gemeindeleben umfassten). Später verstand man darunter die Zeit, welche die Seele nach dem Tod im Fegefeuer verbringt, bevor sie zur Anschauung Gottes im Himmel gelangt.

Auch dann, wenn die Sünde durch sakramentale Beichte oder vollkommene Reue im Hinblick auf das ewige Urteil beim Letzten Gericht (Himmel oder Hölle) vor Gott vergeben sein mag, sind ihre Konsequenzen im Hier und Jetzt noch spürbar: Die Sünde ist vergeben, ihre Folgen sind aber nicht aus der Welt. Der Büßer ist darum aufgerufen, diese auf seiner Lebenszeit liegende Last stetig zu verringern, seine Schuld zu sühnen und wiedergutzumachen (was nach gängiger Meinung auch ersatzweise durch gute Werke wie Gebete, Almosen, Pilgerfahrten etc. geleistet werden kann). In dem Maße, wie er diese Obliegenheit verfehlt, ist eine vorübergehende („zeitliche“) Reinigung nach dem Tode nach traditioneller Auffassung unumgänglich. Diese jenseitige Läuterung kann nun nach katholischem Verständnis durch die Erlangung von Ablässen verkürzt oder erleichtert werden.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2317
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Alles zum Thema "Ablass"

Beitrag von Sascha B. »

Linus hat geschrieben:
Es sei nochmals auf http://www.kirchenrecht-online.de/lehrv ... laesse.pdf
33. § 1. Besuch bestimmter Kirchen mit Gebet des Vaterunser und des Credo:
6° – einer Kirche oder eines Altares am Weihetag
Wie erfährt man als Katholik wann die Kirche bzw die einzelnen Altäre geweiht wurden? Einfach im Pfarramt nachfragen? Und wie hoch ist die Chance eine Antwort zu bekommen?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema