hermeneutische Theologie

Schriftexegese. Theologische & philosophische Disputationen. Die etwas spezielleren Fragen.
Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 179
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

hermeneutische Theologie

Beitrag von Bruder Donald » Mittwoch 27. Februar 2019, 17:37

Ich zerbreche momentan am Begriff "hermeneutische Theologie".
Ich komme nicht dahinter, was sich dahinter verbirgt.
Mache ich den Fehler, hermeneutisch als "erklärend, auslegend" zu verstehen? Denn worauf bezogen soll denn erklärt werden?

Nach erster Recherche scheint mir, dass sich dahinter ein anthropozentrisches Konzept verbirgt, mir wird da nicht der Zusammenhang mit der Hermeneutik klar. :hmm:

Was ist davon zu halten, bzw. was kann man davon halten?

Ist es eigentlich in der Theologie/Philosophie Tradition, Denksysteme mit solchen hochtrabenden Begriffen zu schmücken, die man eigentlich erst nach erfolgreichem Studium begreift?
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Sitting_Bull
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 15:07

Re: hermeneutische Theologie

Beitrag von Sitting_Bull » Mittwoch 24. April 2019, 14:54

Die Theologien, die heutzutage unter den Begriff "hermeneutische Theologie" fallen, verschleiern mehr als daß sie erklären.
Hermetische Theologien sind da besser, weil sie den Probanden viel eher in die Geheimnisse einführen, die auch in einer Offenbarungsreligion - wie es das Christentum ist - verbleiben.
Gefahr droht der Kirche weniger von außen als von den mediokren Apparatschiks in ihr!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema