Hat Paulus nicht existiert?

Schriftexegese. Theologische & philosophische Disputationen. Die etwas spezielleren Fragen.
Martin R
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 2. Februar 2024, 04:36

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Martin R »

Hallo zusammen :)
ich habe Hermann Deterings Buch "Der gefälschte Paulus" gelesen. Aber ich habe auch Tertullians "Adversus Marcionem" ("Gegen Markion") in einer deutschen Übersetzung gelesen.

Das Ergebnis ist folgender Text:
Buch mit unhaltbarer These
Widerlegung einer Hauptthese des Buches „Der gefälschte
Paulus“ von Hermann Detering
https://mega.nz/file/D2oExAgY#6dZf8iW5Q ... Im_3VYof5k

Leider ist der Text 29 Seiten und nicht nur eine Seite lang geworden.

Ich zitiere den Schluss meines Textes:
Zusammenfassung: Tertullian weist mit Hilfe von Marcions
Paulusbriefen nach, dass Paulus den Christus des
Schöpfergottes predigt und nicht den Christus des ‚anderen‘
Gottes Marcions. Dass Tertullian dies möglich war, liegt nur
daran, dass Marcion diese zehn Paulusbriefe nicht selber
geschrieben hatte. Wenn Marcion die Paulusbriefe selber
geschrieben hätte, so stünde in den Paulusbriefen ein
Dutzend mal, dass Jesus Christus von einem anderen Gott
als dem, der die Welt geschaffen hat, gesandt wurde.
Tertullian hätte das fünfte Buch von seinem „Adversus
Marcionem“ gar nicht schreiben können. In den
Paulusbriefen wird aus dem Alten Testament zitiert, um
Meinungen zu bestätigen und Analogien zu ziehen. Das
hätte Marcion, wenn er die Paulusbriefe selbst geschrieben
hätte, nicht getan. Deterings These, dass Marcion oder
einer seiner Anhänger die Paulusbriefe selbst geschrieben habe, ist ganz sicher falsch.

Peduli
Beiträge: 1627
Registriert: Dienstag 26. Juli 2022, 04:07

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Peduli »

Hermann Detering et al. sind ein klares Zeichen dafür, daß man es mit dem Subjektivismus nicht allzuweit treiben darf, sonst landet man im Solipsismus! :hmm: :hmm: :hmm:

Die Hl. Schrift warnt die Gläubigen:
Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder verrichten, um womöglich auch die Auserwählten irrezuführen.
(Mt 24, 24)
Wer nicht weiß, wo er herkommt, weiß auch nicht, wo er hinwill.
Schauen wir dankbar zurück, mutig vorwärts und gläubig aufwärts!

(F.J.S.)

Martin R
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 2. Februar 2024, 04:36

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Martin R »

Detering schreibt auch auf Seite 32: "von der Gerechtigkeit allein aus Glauben hat der Paulus der Apostelgeschichte nie etwas gehört"

Das stimmt auch nicht.
Apg 13,38+39 lautet:
38 So sei euch nun kundgetan, ihr Männer, liebe Brüder, dass euch durch ihn Vergebung der Sünden verkündigt wird; und in all dem, worin ihr durch das Gesetz des Mose nicht gerecht werden konntet, 39 ist der gerecht gemacht, der an ihn glaubt.

Peduli
Beiträge: 1627
Registriert: Dienstag 26. Juli 2022, 04:07

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Peduli »

Martin R hat geschrieben:
Dienstag 27. Februar 2024, 02:44
Detering schreibt auch auf Seite 32: "von der Gerechtigkeit allein aus Glauben hat der Paulus der Apostelgeschichte nie etwas gehört"

Das stimmt auch nicht.
Apg 13,38+39 lautet:
38 So sei euch nun kundgetan, ihr Männer, liebe Brüder, dass euch durch ihn Vergebung der Sünden verkündigt wird; und in all dem, worin ihr durch das Gesetz des Mose nicht gerecht werden konntet, 39 ist der gerecht gemacht, der an ihn glaubt.
Und Jesus Christus fordert auch explizit zu diesem Glauben auf:
Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott und glaubt an mich!
(Johannes 14, 1)
Wer nicht weiß, wo er herkommt, weiß auch nicht, wo er hinwill.
Schauen wir dankbar zurück, mutig vorwärts und gläubig aufwärts!

(F.J.S.)

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3658
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Lioba »

Ups , da ist ein ganz alter Strang wieder da. Schon sehr seltsam, was Theologen so alles verzapfen, wenn sie nichts Gescheites zu tun haben. Wobei ich immer dachte , dass mich nichts mehr erschüttern kann.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 11312
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Edi »

Lioba hat geschrieben:
Mittwoch 28. Februar 2024, 16:39
Ups , da ist ein ganz alter Strang wieder da. Schon sehr seltsam, was Theologen so alles verzapfen, wenn sie nichts Gescheites zu tun haben. Wobei ich immer dachte , dass mich nichts mehr erschüttern kann.
Wir bezahlen ja für diese Stümper und die lassen sich's gut gehen. Das gilt zum Teil auch für andere Disziplinen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3658
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Lioba »

Nicht ganz falsch. :breitgrins:
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Peduli
Beiträge: 1627
Registriert: Dienstag 26. Juli 2022, 04:07

Re: Hat Paulus nicht existiert?

Beitrag von Peduli »

Edi hat geschrieben:
Sonntag 3. März 2024, 16:24
Lioba hat geschrieben:
Mittwoch 28. Februar 2024, 16:39
Ups , da ist ein ganz alter Strang wieder da. Schon sehr seltsam, was Theologen so alles verzapfen, wenn sie nichts Gescheites zu tun haben. Wobei ich immer dachte , dass mich nichts mehr erschüttern kann.
Wir bezahlen ja für diese Stümper und die lassen sich's gut gehen. Das gilt zum Teil auch für andere Disziplinen.
Nunja, Streitigkeiten zwischen Lehre und Amt sind gewissermaßen in der DNA der Kirche verankert:
Paulus widerstand dem Petrus ins Angesicht. (Gal 2,11)

Aber im Gegensatz zu früher kann man sich heute nicht mehr an die jesuanische Weisung halten:
Ut unum sint! (Johannes 17, 21)
Wer nicht weiß, wo er herkommt, weiß auch nicht, wo er hinwill.
Schauen wir dankbar zurück, mutig vorwärts und gläubig aufwärts!

(F.J.S.)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema