Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Schriftexegese. Theologische & philosophische Disputationen. Die etwas spezielleren Fragen.
Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1316
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24025
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Niels »

Nein.
Iúdica me, Deus, et discérne causam meam de gente non sancta

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7770
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Marion »

Ob einer im Stand der Gnade ist oder nicht sollte eigentlich jeder von sich wissen. Z. B zum Entscheiden ob er beichten gehen muss...
Ob einer im Stand der Gnade sterben wird nicht. Dazu hat das Trienter Konzil was gesagt.
16. Kanon
Wenn jemand mit unbedingter und unfehlbarer Gewissheit sagt (oben, Kap. 12 u. 13), er werde gewiss jene große Gabe der Verharrung bis ans Ende besitzen, und ist darüber nicht durch eine besondere Offenbarung unterrichtet, der sei im Bann.
http://www.kathpedia.com/index.php?titl ... oc_tempore
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3712
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Lycobates »

Marion hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 17:40
Ob einer im Stand der Gnade ist oder nicht sollte eigentlich jeder von sich wissen.
Auch das kann keiner mit absoluter Gewißheit wissen, es sei denn per Offenbarung.
Eine moralische Gewißheit gibt es aber wohl, und diese genügt auch.

Näheres beim Aquinaten I-IIae, q. 112, art. 5.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 630
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 16:21
Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?
Vorher müßte vielleicht geklärt sein, was "heilig sein" eigentlich meinen würde? Kanonisiert sein wohl schonmal nicht.
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6848
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Protasius »

Jakobgutbewohner hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 11:39
Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 16:21
Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?
Vorher müßte vielleicht geklärt sein, was "heilig sein" eigentlich meinen würde? Kanonisiert sein wohl schonmal nicht.
Kanonisierte werden ja nicht dadurch zu Heiligen, daß sie kanonisiert werden; die Heiligsprechung ist ja nur die Feststellung (soweit das menschlich möglich ist) der Heiligkeit, das hat mehr mit der Erlaubtheit der liturgischen Verehrung zu tun.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3712
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Lycobates »

Protasius hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 12:36
Jakobgutbewohner hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 11:39
Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 16:21
Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?
Vorher müßte vielleicht geklärt sein, was "heilig sein" eigentlich meinen würde? Kanonisiert sein wohl schonmal nicht.
Kanonisierte werden ja nicht dadurch zu Heiligen, daß sie kanonisiert werden; die Heiligsprechung ist ja nur die Feststellung (soweit das menschlich möglich ist) der Heiligkeit, das hat mehr mit der Erlaubtheit der liturgischen Verehrung zu tun.
Mit der Verpflichtung der (liturgischen) Verehrung.
Die Verehrung von Ehrwürdigen und Seligen wird erlaubt, die Verehrung von Heiligen wird verordnet.

Wie es in der Definitionsformel der Kanonisierungen heißt, müssen (nicht: dürfen) die Kanonisierten als Heilige verehrt werden:
Ad honorem Sanctae et Individuae Trinitatis, ad exaltationem Fidei Catholicae et Christianae Religionis augmentum, auctoritate Domini Nostri Iesu Christi, Beatorum Apostolorum Petri et Pauli ac Nostra; matura deliberatione praehabita et divina ope saepius implorata, ac de Venerabilium Fratrum Nostrorum Sanctae Romanae Ecclesiae Cardinalium, Patriarcharum, Archiepiscoporum et Episcoporum in Urbe exsistentium consilio; Beatum XXX Sanctum esse decernimus et definimus, ac Sanctorum catalogo adscribimus: statuentes illius memoriam quolibet anno die eius natali, XX nempe, pia devotione recoli debere. In nomine Patris et Filii et Spiritus Sancti. Amen.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 630
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Wissen Heilige zu Lebzeiten, dass sie heilig sind?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Protasius hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 12:36
Kanonisierte werden ja nicht dadurch zu Heiligen, daß sie kanonisiert werden
Genau, aber der Begriff ist auch selbst unscharf. Ein biblisches Beispiel: "So zieht nun an, als Gottes Auserwählte, Heilige und Geliebte, herzliches Erbarmen, Wohlwollen, Demut, Sanftmut und Langmut." Kol 3,12

Sind alle Christen Heilige? Im Sinne einer Kanonisierung sicherlich nicht. Aber was wäre hier in diesem Thread gemeint?

Ganz allgemein würde ich schon sagen, daß ein Mensch, der mehr im Licht steht, schon recht heil ist, das an sich auch gut bemerken könnte. Aber zieht er die entsprechenden Folgerungen, schafft er es entsprechend zu vergleichen? Eine eigene Beziehung zu Gott ist was sie ist, sie sollte das Zentrum für einen solchen Menschen sein. Ob kanonisiert wird wäre dann eine Sache der Menschen, die sich vor allem um den Nutzen daraus für andere Menschen drehen würde.
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema