Neues aus der Diözese Linz

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 10. April 2012, 13:39

Mehr als 500 Jugendliche bei AUFerSTEHung im Dekanat Steyr

Daraus:
Am Ostersonntag um 5:00 Uhr morgens fand in der Pfarre Steyr - Ennsleite der traditionelle Auferstehungsgottesdienst statt.
[...]
Der Bogen im Gottesdienst spannte sich von der Wandlung der Raupe im Kokon über den Schmetterling, als Parallele vom Tod zur Auferstehung. Zu Beginn der Messfeier wurde das Ausschlüpfen der Raupe aus dem Kokon szenisch dargestellt, anschließend schwebte ein großer, bunter Schmetterling über dem Altar.

An jede Besucherin und jeden Besucher wurde ein vom Vorbereitungsteam selbst gebastelter bunter Schmetterling als Erinnerung an den diesjährigen Auferstehungsgottesdienst ausgeteilt.
:roll:

Kilianus
Beiträge: 2793
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Kilianus » Dienstag 10. April 2012, 17:10

Ja nun. Wenn wir die Bezeichung "Auferstehungsgottesdienst" ernstnehmen, handelt es sich eben nicht um die Ostervigil, sondern eine Ersatzveranstaltung nicht genuin liturgischen Charakters - in der Tradition der vorpianischen Feierpraxis. Müßte einem Tradi doch entgegenkommen? :pfeif:

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1356
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Benedikt » Dienstag 10. April 2012, 17:53

Kilianus hat geschrieben:Ja nun. Wenn wir die Bezeichung "Auferstehungsgottesdienst" ernstnehmen, handelt es sich eben nicht um die Ostervigil, sondern eine Ersatzveranstaltung nicht genuin liturgischen Charakters - in der Tradition der vorpianischen Feierpraxis. Müßte einem Tradi doch entgegenkommen? :pfeif:
Kilianus, du kennst immer die neuesten Kniffe der Winkeladvokaten. Wie kommt das?
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Kilianus
Beiträge: 2793
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Kilianus » Mittwoch 11. April 2012, 13:58

Darf ich das als Kompliment werten? 8)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22598
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Niels » Freitag 13. Juli 2012, 10:55

"Der Linzer Bischof Ludwig Schwarz hat die Katholische Aktion (KA) seiner Diözese zur Ordnung gerufen. Er teilte ihr seine Besorgnis zu ihrer „pauschalen Solidaritätserklärung“ mit den Reformgruppen Wir sind Kirche, Laieninitiative und Pfarrerinitiative mit": http://ooe.orf.at/news/stories/2541118/
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 17. Juli 2012, 06:27

Gläubigenmangel Priestermangel verschärft sich weiter

Daraus:
Priesterratsvorsitzender Hans Padinger glaubt jedoch nicht, dass diese Konzepte auf Dauer reichen. Der gewählte Vertreter der Priester im Land fordert „eine Öffnung in alle Richtungen“.

Frauen sollten Diakone werden können (Weihestufe vor dem Priesteramt). „Das wäre ein wertvoller erster Schritt“, sagt Padinger. Aber auch die Priesterweihe sollte ihnen offenstehen. „Die Grenzen des Geschlechts bedürfen einer Veränderung.“

Auch Priester ohne Amt (verheiratete Priester, die derzeit ihr Amt nicht ausüben dürfen) sollten in der Seelsorge eingesetzt werden, sagt Priesterratsvorsitzender Hans Padinger.
:vogel:

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24554
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Robert Ketelhohn » Dienstag 17. Juli 2012, 09:04

Gamaliel hat geschrieben:Hans Padinger
Rechts im Bild:
Bild
Wahrscheinlich will seine Freundin sich beruflich verbessern.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Montag 8. Oktober 2012, 17:31

Diözesantag unter dem Motto „Mutter Kirche und ihre Töchter. Inspirationen für eine zukunftsfähige Kirche“

Daraus:
Vorsitzende der kfb OÖ hat geschrieben:„Mit hohem Ausmaß bringen sich viele Frauen in den Pfarren und in der Diözese Linz ein. Die ’Mutter Kirche’ ist daher aufgerufen, den Zugang zu den modernen Frau nicht zu verlieren.“
Petra Steinmair-Pösel - Theologin hat geschrieben:Petra Steinmair-Pösel meinte, dass es „Mutter Kirche und ihre Stieftöchter" heißen müsste, weil dies vielmehr die gegenwärtige Realität des Verhältnisses spiegelt. Aus ihren wissenschaftlichen Studien... :gaehn:
Steinmair-Pösel plädierte dafür, dass jede einzelne Frau selbst Kirche ist – nicht verstanden als politischen Kampfruf, sondern als Aufruf zu Ermächtigung.
:D :narr:

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24554
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Robert Ketelhohn » Mittwoch 10. Oktober 2012, 11:26

Hier ein halbes Dutzend von der Sorte:
http://ktf.univie.ac.at/site/se/mitarbeiterinnen

Das ist übrigens ein grundsätzliches gesellschaftliches Problem, daß solche
armen Frauchen überhaupt die Möglichkeit haben, die Flöhe hochzuzüchten,
die man ihnen ins Ohr setzt, und, derart in halbgarem Gedankenbrei versau-
ernd, ihr Leben komplett verfehlen, anstatt zeitig zu heiraten und in Aufzucht
und Katechisierung der eigenen Kinderschar ihre wahre Erfüllung zu finden.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24554
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Robert Ketelhohn » Mittwoch 10. Oktober 2012, 11:28

Gamaliel hat geschrieben:
Vorsitzende der kfb OÖ hat geschrieben:„Mit hohem Ausmaß bringen sich viele Frauen in den Pfarren und in der
Diözese Linz ein. Die ’Mutter Kirche’ ist daher aufgerufen, den Zugang zu
der modernen Frau nicht zu verlieren.“
Leider verliert die „moderne Frau“ als solche ipso facto den Zugang zur Kirche.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Maurus » Mittwoch 10. Oktober 2012, 22:08

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Hier ein halbes Dutzend von der Sorte:
http://ktf.univie.ac.at/site/se/mitarbeiterinnen

Das ist übrigens ein grundsätzliches gesellschaftliches Problem, daß solche
armen Frauchen überhaupt die Möglichkeit haben, die Flöhe hochzuzüchten,
die man ihnen ins Ohr setzt, und, derart in halbgarem Gedankenbrei versau-
ernd, ihr Leben komplett verfehlen, anstatt zeitig zu heiraten und in Aufzucht
und Katechisierung der eigenen Kinderschar ihre wahre Erfüllung zu finden.
Ich sehe da kein Problem. Die Kunst der Verbildung sollte wirklich beiden Geschlechtern offenstehen. Soviel Gleichberechtigung muss sein :pfeif:.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von taddeo » Mittwoch 10. Oktober 2012, 22:13

Maurus hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Hier ein halbes Dutzend von der Sorte:
http://ktf.univie.ac.at/site/se/mitarbeiterinnen

Das ist übrigens ein grundsätzliches gesellschaftliches Problem, daß solche
armen Frauchen überhaupt die Möglichkeit haben, die Flöhe hochzuzüchten,
die man ihnen ins Ohr setzt, und, derart in halbgarem Gedankenbrei versau-
ernd, ihr Leben komplett verfehlen, anstatt zeitig zu heiraten und in Aufzucht
und Katechisierung der eigenen Kinderschar ihre wahre Erfüllung zu finden.
Ich sehe da kein Problem. Die Kunst der Verbildung sollte wirklich beiden Geschlechtern offenstehen. Soviel Gleichberechtigung muss sein :pfeif:.
Wie kann das eigentlich sein, daß ein komplettes Universitätsinstitut ausschließlich mit Weibsen besetzt ist?
Wo bleibt da die/der Gleichstellungsbeauftragte, der gegen solche Mißwirtschaft einschreitet? Da muß doch mal einer klagen ... immerhin verdient man in diesen Jobs doch Geld.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von civilisation » Mittwoch 24. Oktober 2012, 17:52

Bischof Schwarz stoppt ein Projekt der Laienvertreter
http://www.nachrichten.at/nachrichten/p ... 383,99423

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 1. November 2012, 21:34

Zeitgenössische Knochen-Installation in der Linzer Ursulinenkirche

Daraus:
Die Installation „ENDLICH“ des Künstlers Martin Dickinger aus Vorchdorf ist eine „Knochenhalde“, deren Bestandteile – Knochen und Hirschgeweihe, die als Stütze fungieren – aus handgeformtem grauem Papiermaché bestehen. „Die Installation ist ein interessanter Gegenpol zu dem einzelnen Skelett eines Katakombenheiligen. Auch die Materialästhetik der grauen Knochen in der Barockkirche ist äußerst spannend“, unterstreicht Dr.in Martina Gelsinger, Kuratorin für bildende Kunst des Forum St. Severin.


:vogel:

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 20. November 2012, 20:40

Im "Jahr des Glaubens" überlegen oberösterreichische "Kirchenbürger" wie man die Kirche am besten protestantisieren kann:

Treffen der Pfarrerinitiative mit den oö. Pfarrgemeinderäten

Daraus:
An die 220 Teilnehmer/innen aus rund 80 Pfarren der Diözese Linz waren am Sonntag Nachmittag, 18. November 2012, ins Bildungshaus Schloss Puchberg gekommen. Die Pfarrerinitiative mit ihrem Obmann Helmut Schüller hatte die Pfarrgemeinde­räte Oberösterreichs zu einem Erfahrungsaustausch geladen.
[...]
Ohne einen zukünftigen Schritt vorwegzunehmen, wurde in Puchberg aber bereits eine österreichweite Vernetzung von Pfarrgemeinderäten angedacht. Als amtliche, gewählte „Kirchenbürger“, so die Bezeichnung der Pfarrerinitiative, sind sie für den zukünftigen Weg der Kirche eine wichtige Gruppe, die vor Ort nicht einfach übergangen werden kann.

iustus
Beiträge: 7013
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von iustus » Dienstag 20. November 2012, 21:45

Gamaliel hat geschrieben:Zeitgenössische Knochen-Installation in der Linzer Ursulinenkirche

Daraus:
Die Installation „ENDLICH“ des Künstlers Martin Dickinger aus Vorchdorf ist eine „Knochenhalde“, deren Bestandteile – Knochen und Hirschgeweihe, die als Stütze fungieren – aus handgeformtem grauem Papiermaché bestehen. „Die Installation ist ein interessanter Gegenpol zu dem einzelnen Skelett eines Katakombenheiligen. Auch die Materialästhetik der grauen Knochen in der Barockkirche ist äußerst spannend“, unterstreicht Dr.in Martina Gelsinger, Kuratorin für bildende Kunst des Forum St. Severin.


:vogel:
:nein:
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von civilisation » Mittwoch 21. November 2012, 00:10

... aus handgeformtem grauem Papiermaché ...
Vielleicht werden dort am Eingang der Kirche auch Pappnasen für die Besucher verteilt ...

:patsch: :vogel:

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Montag 11. Februar 2013, 13:31

Jugendmesse im Stift Schlägl

Daraus:
Die Messe begann mit einem bombastischen Einzug, mit Tanzeinlagen zu Klängen von „Let me entertain you“ bis hin zu „Celebration“. Das Vorbereitungsteam hatte sich im Vorfeld genau überlegt, welche Inhalte eine perfekte Jugendmesse beinhalten würden.

Ein Chor, eine lässige Band, aktuelle Lieder – wie ein umgetextetes „Oppan gangnam style“, gute Technik und Lichteffekte, Feierhefte zum Mitsingen, genug zu lachen, viele Leute, vor allem natürlich Jugendliche.
:patsch:
Es zeigte sich aber, dass mehr Erwachsene und Kinder da waren als Jugendliche (Firmlinge ausgenommen).
:D

Benutzeravatar
leander12
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2012, 10:20

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von leander12 » Montag 11. Februar 2013, 19:36

Im Stift Schlägl war ich im letzten Jahr beim Priesterjubiläum des dortigen Abtes. Das war an Mariä Himmelfahrt. Das Kloster hat eine wunderschöne Kirche und es lässt sich jetzt darüber streiten, ob solche Gottesdienste in ein Kloster passen :unbeteiligttu:

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1015
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Diözese Linz

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Athanasius0570 » Mittwoch 20. Februar 2013, 20:20

Seit ich die Kirchenzeitung abbestellt habe und (kirchenrechtsirrelevant) die Gemeinde gewechselt habe, muss ich mich viel weniger ärgern, weil ich das meiste gar nicht mehr mitbekomme. :pfeif:

Zu den Schlägler Jugendmessen möchte ich noch sagen, soweit ich das miterlebt habe, beschränkt sich die "Action" vor allem auf Einleitung und Bußakt, vor allem die Eucharistiefeier wird davon nicht beeinträchtigt!
In una fide nil officit ecclesiae consuetudo diversa. Gregorius Magnus Papa.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 26. Februar 2013, 19:17

Dumme Sprüche vom Präsidenten der Katholischen Aktion Oberösterreich:

Lieber neuer Papst, nimm Dir ein Beispiel...

Daraus:
Lieber Heiliger Vater, der Religionen gibt es viele auf der Welt und wer weiß schon, welche die richtige ist. Keine besitzt die ganze Wahrheit. Aber miteinander sind wir auf dem Weg dorthin.
[...]
Lieber Herr Papst, nimm Dir auch ein Beispiel an Führern anderer Religionen: Predige weniger Dogmen, Zucht und Ordnung, sondern Freude, Hoffnung und Zuversicht. Einem vatikanischen Zuchtmeister laufen die Leute davon.
[...]
Lieber neuer Papst, nimm Dir ein Beispiel an dem, den Du auf Erden vertreten sollst. Vor ihm sind alle Menschen gleich an Würde und Rechten, Männer UND Frauen. Lass die Hälfte Deiner Katholiken nicht links liegen, sondern spann sie ein in Deinen Dienst genauso wie das bei den Männern üblich ist, solange sie noch wollen.
[...]
Lieber künftiger Papst, ich wünsche mir, Dich als einen Mann zum Angreifen. Einen, der weder konservativ noch progressiv ist, sondern als einen, der in der Mitte steht und den alle akzeptieren können.
:narr:

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Maurus » Dienstag 26. Februar 2013, 20:15

Gamaliel hat geschrieben:Dumme Sprüche vom Präsidenten der Katholischen Aktion Oberösterreich:

Lieber neuer Papst, nimm Dir ein Beispiel...

Daraus:
Lieber Heiliger Vater, der Religionen gibt es viele auf der Welt und wer weiß schon, welche die richtige ist. Keine besitzt die ganze Wahrheit. Aber miteinander sind wir auf dem Weg dorthin.
[...]
Der Mann bekommt es nichtmal hin, einen religiösen Pluralismus widerspruchsfrei zu vertreten :patsch:.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22598
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Niels » Freitag 12. April 2013, 16:55

"Diözese Linz steigt als erste Diözese Österreichs auf 1 % zertifizierten Ökostrom um": http://www.dioezese-linz.at/redaktion/i ... e_ID=65238
:daumen-rauf:

Nachdem dieses Hauptanliegen nun endlich in trockenen Tüchern ist, kann man sich fortan so unwichtigen Dingen wie Neuevangelisierung etc. zuwenden.
:nuckel:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2799
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von martin v. tours » Freitag 12. April 2013, 18:21

Maurus hat geschrieben:
Gamaliel hat geschrieben:Dumme Sprüche vom Präsidenten der Katholischen Aktion Oberösterreich:

Lieber neuer Papst, nimm Dir ein Beispiel...

Daraus:
Lieber Heiliger Vater, der Religionen gibt es viele auf der Welt und wer weiß schon, welche die richtige ist. Keine besitzt die ganze Wahrheit. Aber miteinander sind wir auf dem Weg dorthin.
[...]
Der Mann bekommt es nichtmal hin, einen religiösen Pluralismus widerspruchsfrei zu vertreten :patsch:.
Da stellt sich schon nicht einmal mehr die Frage nach "katholisch?" sondern bei so einer Aussage eher die Frage : christlich ?
Weiss irgendjemand hier ob die katholische Aktion Oberösterreich Geld von der Diözese bekommt ?
Würde mich schon interessieren ob ich solche Leute auch mitfinanzieren muss.
Martin v. tours
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Linus » Sonntag 14. April 2013, 18:10

klar, alle in der kurie 1 des klrö vertretenen Organisationen (dachverband Katholische Aktion, untergliederungen KMB, KFB,...) gehören als direkt kirchlich initiierte Vereinsmeierei dem Kirchenfinanztopf zugerechnet.

http://www.laienrat.at/ueber-uns/zusammensetzung/
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2799
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von martin v. tours » Sonntag 14. April 2013, 19:17

Danke Linus
Da zahlt man doch seine Kirchenbeiträge gern!
:/
martin v. tours
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Montag 15. Juli 2013, 21:13

Wer hätte das gedacht: ( ;) )

Katholische Aktion Oberösterreich: Glaubensleugnung ist kein Bagatelldelikt

Konkrete Vorfälle der letzten Zeit, in denen die bischöflichen Gerichte auffallend mild geurteilt beziehungsweise Verfahren überhaupt eingestellt haben, beunruhigen auch die Katholische Aktion Oberösterreich.

Es dürfe nicht sanktionslos hingenommen werden, wenn jemand historische Tatsachen wie die Auferstehung Christi oder die Stiftung der Kirche durch Christus öffentlich leugne, sagt Dr. Bert Brandstetter, der Präsident der KA Oberösterreich.

Die Katholische Aktion Oberösterreich appelliert an die Bischöfe und bischöflichen Justitiare, glaubensschädigende Vorfälle jedweder Art nicht zu bagatellisieren. „Wegzuschauen oder Verfahren still und leise einzustellen könnten als Ermunterung für potenzielle Täter verstanden werden“, mahnt KA-Präsident Brandstetter.



Obiges hat Hr. Brandstetter natürlich nicht gesagt (sondern Gamaliel ihm untergeschoben). Was er wirklich gesagt hat, steht hier: Rechtsextremismus ist kein Bagatelldelikt

(Ich bin weiterhin für die Auflösung der "Katholischen Aktion".)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Gamaliel » Montag 10. März 2014, 11:20

Beziehung zu Frau - Pfarrer fühlte sich gemobbt

Daraus:
"Der Herr Pfarrer hat von Beginn an gesagt: 'Ich komme nicht alleine, ich nehme auch meine Freundin mit'", sagt der St. Georgener Gemeindevorstand Richard Roither. Das war im Jahr 2012. Doch einer kleinen Gruppe im Ort hat die Geschichte gar nicht gepasst. "Die sind allesamt erzkonservativ und haben ständig Beschwerdebriefe an den Linzer Bischof geschickt.
Was sind da nur für Mietlinge in der Diözese tätig. :nein:

Vir Probatus
Beiträge: 3519
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Fragen zu Priesterbild/-seminar/-nachwuchs

Beitrag von Vir Probatus » Freitag 14. März 2014, 20:23

http://derstandard.at/1392687712840/Pfa ... ergetaucht
Der Standard hat geschrieben:Pfarrer von St. Georgen im Attergau untergetaucht

10. März 2014, 14:39

Geistlicher war wegen zu lockeren Umgangs mit Zölibat in Kritik geraten
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10585
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 18. November 2015, 09:23

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13242
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 18. November 2015, 10:51

Ich halte es für bedauerlich, dass auch katholische Medien nicht in der Lage sind, die offizielle Verlautbarung des Heiligen Stuhls abzuwarten, sondern dass ihnen das lose Mundwerk wichtigtuerischer Politiker genügt.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 7352
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus der Diözese Linz

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 18. November 2015, 10:58

sobald in Österreich etwas auf der Tagesordnung des Ministerates steht ist es öffentlich das weiß der hl. Stuhl seit 1918 :pfeif:
die Äusserung über das lose Mundwerk von Politikern entbehrt jeder Grundlage der Hl. Stuhl kann nicht erwarten daß die Republik Österreich auf so etwas wie das päpstliche Geheimnis Rücksicht nimmt das geht ja rein Gesetzlich gar nicht

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema