WsK / IKvu etc...

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Drewermann ist aus der Kirche ausgetreten

Beitrag von Niels »

Diesen Verein hatten wir sogar hier schon mal thematisiert: http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?p=47985#p47985
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Drewermann ist aus der Kirche ausgetreten

Beitrag von Pit »

Hallo civi,

die Initiative hat im hiesigen Kirchenfoyer einmal ohne Genehmigung der Leitung des Foyers Infoflyer ausgelegt--meines Wissens nach haben die mittlerweile Hausverbot.

Es lohnt sich nicht, dieser Initiative mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, als sie verdient,nämlich keine!
civilisation hat geschrieben: ...
Interessanterweise bietet die Initiative „Ökumene 2017“ ihm eine Plattform zur Verbreitung seiner Thesen,...
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Drewermann ist aus der Kirche ausgetreten

Beitrag von Pit »

civilisation hat geschrieben: ...
Das ist ein interessanter Verein, der den Drewermann eingeladen hat.
...
Nur soviel:
Dem Vorstand ... gehören an:

Bruno Hessel, (kath.), ausgetreten im März 2009
....


Beirat:

Dr. Magdalene Bussmann (kath. Theologin), Essen, „Wir sind Kirche“;
Prof. DDr. Gotthold Hasenhüttl, Prof. für systemat. kath. Theologie, em., Saarbrücken; ...
Quelle: Impressum von "Ökumene 2017"

/OT
Noch Fragen?
Initiative-Ökumene-2017="Untergruppierung von WsK??
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Gamaliel »

Aktion Bischofsernennung
Die kirchlichen Reformbewegungen in Österreich bitten um Ihre Unterstützung:

In Österreich stehen wichtige Bischofsernennungen bevor. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre begründen den dringenden Verdacht, dass der Vatikan bei der Personenauswahl hauptsächlich nach dem Prinzip „Romtreue“ vorgeht und alle anderen Voraussetzungen für diesen Leitungsdienst, wie sie im Neuen Testament überliefert werden, sowie zeitgemäße Führungsprinzipien außer acht bleiben.
Forderung 1:
In diesem Sinne fordere ich von der Kirchenleitung, dass in Zukunft bei allen Ernennungen die Wünsche der gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Pfarrgemeinderäte und der Laienorganisationen, sowie der Priesterräte und der pastoralen Gremien der betroffenen Diözesen, transparent und nachvollziehbar berücksichtigt werden. Davon abweichende Amtsbesetzungen erachte ich für nicht rechtmäßig.
Forderung 2:
Das geltende Konkordat der Republik Österreich mit dem „Heiligen Stuhl“ gibt der Bundesregierung die Möglichkeit, Gründe allgemein politischer Natur gegen eine beabsichtigte Ernennung geltend zu machen.

Ich fordere die Bundesregierung daher auf, dieses Recht auch tatsächlich wahrzunehmen und Einwände vorzubringen, wenn nicht nachgewiesen werden kann, dass die getroffene Auswahl auf eine Weise erfolgte, die den Grundsätzen eines auf demokratischer Mitbestimmung basierenden Gemeinwesens entspricht.
:narr:

(aktuell: 356 Unterstützer)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Niels »

Gamaliel hat geschrieben:
Forderung 1:
In diesem Sinne fordere ich von der Kirchenleitung, dass in Zukunft bei allen Ernennungen die Wünsche der gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Pfarrgemeinderäte und der Laienorganisationen, sowie der Priesterräte und der pastoralen Gremien der betroffenen Diözesen, transparent und nachvollziehbar berücksichtigt werden. Davon abweichende Amtsbesetzungen erachte ich für nicht rechtmäßig.
Was haben diese Herrschaften denn für ein Verständnis von "Demokratie", die sie immer "in der Kirche" fordern? Im Klartext heißt das doch: Diese Hanseln wollen allein die Bischöfe bestimmen - mit welcher Legitimation? Das gemeine Kirchenvolk hat offensichtlich nix zu melden. Also nix mit "allgemeinem Priestertum der Gläbigen" und "mündigen Laien". Alles Heuchelei. :vogel:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von lutherbeck »

Gedankenaustausch zwischen Zollitsch und Glück:

http://www.katholisch.de/Nachricht.aspx?NId=87

:daumen-rauf:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Niels »

lutherbeck hat geschrieben:Gedankenaustausch zwischen Zollitsch und Glück:

http://www.katholisch.de/Nachricht.aspx?NId=87

:daumen-rauf:
Domradio hat geschrieben:Als roten Faden des Interviewbandes stellt Florin immer wieder die Frage nach dem "Aufbruch" in der Kirche, wie ihn das Motto des 98. Deutschen Katholikentags ("Einen neuen Aufbruch wagen") verspricht. Konkret geht es beispielsweise darum, wie die Kirche nach den Missbrauchsskandalen verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen will. Oder darum, wie trotz immer größer werdender Seelsorgeeinheiten Kirche und Religion vor Ort lebendig bleiben könnte. "Wir wollen uns nicht auf die kleine Herde zurückziehen und sagen: Lass die anderen davon laufen!", bekennt Zollitsch. Doch was für die aktuelle Lage genau daraus folgt, bleibt offen.

Es ist ein mehrfach zu beobachtendes Manko des Interviewbandes, dass energisches Nachhaken oder Fragen nach konkreten Schlussfolgerungen unterbleibt. Nur selten verlassen die beiden routinierten Interviewpartner zudem ihre in zahlreichen öffentlichen Auftritten eingeübten und damit großteils bekannten Rollen und Positionen. Etwa dann, wenn Zollitsch und Glück über ihre biografische Herkunft und ihre persönlichen Wege zum Glauben sprechen
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von civilisation »

Wieder mal ein "echter Alipius":

Bild

HeGe
Moderator
Beiträge: 15074
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von HeGe »

Leider ist das Bild nicht ganz vollständig. Es fehlen die Vertreter der MSM, die sich um die Hanseln von Wir-sind-Kirche scharen und so die Zahlenverhältnisse faktisch umkehren.
- Nutzer nicht aktiv. -

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von civilisation »

HeGe hat geschrieben:Leider ist das Bild nicht ganz vollständig. Es fehlen die Vertreter der MSM, die sich um die Hanseln von Wir-sind-Kirche scharen und so die Zahlenverhältnisse faktisch umkehren.
MSM? :hae?:

HeGe
Moderator
Beiträge: 15074
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von HeGe »

Main-Stream-Medien. Die Abkürzung benutzt Alipius eigentlich häufiger, daher dachte, die wäre dir bekannt. ;)
- Nutzer nicht aktiv. -

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Niels »

Die WiSiKi-Senioren machen mit beim ökumenischen "Alternativprogramm für den Katholikentag":
http://www.wir-sind-kirche.de/?id=522ht ... de/?id=522
:ikb_wheelchair: :schnarch:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Niels »

"Es ist Zeit, aus kirchlicher Erstarrung zu erwachen": http://www.wir-sind-kirche.de/index.php ... entry=4263
„Fünfzig Jahre nach dem II. Vatikanischen Konzil ist es Zeit, aus kirchlicher Erstarrung zu erwachen“, erklären kirchliche Reformgruppen anlässlich des 5. Jahrestags der Eröffnung des II. Vatikanischen Konzils am 11. Oktober 1962. Auf der viertägigen Konziliaren Versammlung vom 18. bis 21. Oktober 212 in Frankfurt/Main werden mehr als 3 Reformgruppen zusammen mit zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland an die Aufbrüche des Konzils erinnern und eine Phase kritischer Konzilserinnerung bis 215 einleiten.
Bild


Und als "Überraschungsgast" spricht...

Bild

... na, wer wohl?
Zu dieser Konziliaren Versammlung, die unter dem Motto „Zeichen der Zeit – Hoffnung und Widerstand“ steht, haben sich mehr als 5 Teilnehmende angemeldet. Die Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, 18. Oktober 212 um 18 Uhr in der Frankfurter Paulskirche, auf der u.a. Hans Küng sprechen wird, kann auch ohne Anmeldung besucht werden; es wird jedoch rechtzeitiges Erscheinen empfohlen.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Niels »

Wir sind Kirche Adventskalender: http://www.wir-sind-kirche.de/index.php ... entry=4336
Entsprechend der katholischen Leseordnung für den Advent 212 wurde für jeden Tag eine Stelle aus der „Bibel in gerechter Sprache“ ausgewählt. In Ergänzung oder im Kontrast dazu enthält der Kalender Texte zum politischen oder kirchlichen Geschehen sowie Gebete, Gedichte oder theologische Gedanken von bekannten, weniger und völlig unbekannten Menschen, von Initiativen und Organisationen.
Bild
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Wahlkatholik
Beiträge: 215
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:57

Re: Liturgische Mißbräuche und kein Ende (neu)

Beitrag von Wahlkatholik »

Ich weiss nicht, ob das so richtig hierher passt: In der Dokumentation im ZDF zum II. Vatikanum feiern die Omis und Opis von "Wir sind Kirche" einen Gottesdienst im Freien, bei dem Sie auch ihre Hände über Brot und Wein halten und irgendwas vom Heiligen Geist faseln. Leider weiß man nicht was die da genau vorhatten, ob sie eine Wandlung herbeiführen wollten...

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitra ... im-Vatikan

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19121
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Liturgische Mißbräuche und kein Ende (neu)

Beitrag von taddeo »

Wollen können sie viel, wenn der Tag lang ist - passieren kann da trotzdem nix, keine Sorge. ;D

Benutzeravatar
Wahlkatholik
Beiträge: 215
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:57

Re: Liturgische Mißbräuche und kein Ende (neu)

Beitrag von Wahlkatholik »

Doch:

Can. 1378
§ 2. Die Tatstrafe des Interdikts (...) zieht sich zu:
1° wer ohne Priesterweihe das eucharistische Opfer zu feiern versucht;

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Liturgische Mißbräuche und kein Ende (neu)

Beitrag von Niels »

Doch... wenn man lange genug wartet, passiert schon was:





:doktor: :narr:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23962
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Niels »

Übrigens... die muntere Seniorenrunde trifft sich kommenden März in der Kaiserstadt Bamberg: http://www.wir-sind-kirche.de/index.php ... entry=3916
32. öffentliche Bundesversammlung "Welche Kirche braucht der Mensch?"
Zeitgemäßes und geschlechtergerechtes Dienstamt
:nuckel:
Dr. Ida Raming, Angelika Fromm und Annegret Laakmann – drei Frauen, die aktiv in der KirchenVolksBewegung, aber auch in anderen Gruppierungen mitarbeiten – werden aus ihren unterschiedlichen Perspektiven in das Thema einführen und dann miteinander auf dem Podium sowie mit dem Plenum über ihre Vorstellungen einer erneuerten Kirche diskutieren.
Worüber wollen die denn diskutieren? :hmm:
Am Samstagnachmittag wird das Thema in Arbeitskreisen zusammen mit den Podiumsteilnehmerinnen vertieft. Anschließend gibt es Berichte aus der nationalen und internationalen Arbeit der KirchenVolksBewegung – und natürlich ist auch Platz für Anträge und Beschlüsse zur weiteren Arbeit der Bewegung.
:schnarch:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Petrus_Damiani
Beiträge: 47
Registriert: Montag 3. Dezember 2012, 22:15
Wohnort: Westfalen

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Petrus_Damiani »

"Welche Kirche braucht der Mensch?"
Diese Frage ist so dermaßen entlarvend.

CIC_Fan

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von CIC_Fan »

Vorsitzende von Wir sind Kirche exkommuniziert
http://tirol.orf.at/news/stories/2648535/

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Gallus »

Der Innsbrucker Bischof Scheuer soll nicht glücklich mit der Strafe sein, ebenso wenig wie der Wiener Kardinal Christoph Schönborn, ein Duzfreund von Martha Heizer.

http://www.welt.de/kultur/article128293 ... irche.html
Na klar.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Gamaliel »

Stellungnahme der Exkommunizierten:
Quelle hat geschrieben: Am Mittwochnachmittag hat uns der Bischof von Innsbruck im Diözesangericht Innsbruck und in Anwesenheit zweier Diözesanrichter das „verfahrensabschließende Dekret“ der Glaubenskongregation im Vatikan vorgelesen, das besagt, dass wir durch das Eucharistiefeiern in der Hauskirche exkommuniziert sind.

Damit sind wir nicht aus der Kirche ausgeschlossen, durch die Taufe gehören wir ihr an, solange wir sie nicht freiwillig verlassen. Deshalb müssen wir auch die Kirchensteuer weiterhin bezahlen, sind aber von den Sakramenten und kirchlichen Ämtern ausgeschlossen.

Wir haben diese Strafe erwartet. „Wir haben ein Gesetz und nach dem Gesetz“ müssen wir so zur Verantwortung gezogen werden. Bischof Scheuer sagt dazu, dass auch das persönliche Gewissen es nicht erlaube, Kirchengesetze zu übertreten. Dennoch sind wir aus folgendem Grund schockiert:

Durch den „Versuch, unerlaubt Eucharistie zu feiern“ fallen wir unter die „drei schweren Vergehen“, die sofort dem Vatikan gemeldet werden müssen. Dazu gehören auch die Verletzung des Beichtgeheimnisses und der sexuelle Missbrauch. Es entsetzt uns ungemein, dass wir uns in der gleichen Kategorie wie priesterliche Missbrauchstäter wieder finden. Besonders erbittert es uns, dass wir von keinem einzigen Missbrauchstäter wissen, der exkommuniziert worden wäre. Es wird also mit unterschiedlichem Maß gemessen.

Wir haben das Dekret nicht in Empfang genommen, sondern zurückgewiesen. Wir haben das Verfahren in seiner Struktur („außergerichtliches Strafverfahren“) nie akzeptiert und akzeptieren infolgedessen auch den Schuldspruch nicht.

Wir werden uns weiterhin mit großer Kraft für Reformen in der katholischen Kirche einsetzen. Gerade auch diese Vorgangsweise zeigt, wie dringend sie Erneuerung braucht.

Martha und Gert Heizer
:narr:

Benutzeravatar
Exilfranke
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 23. Juni 2012, 07:23

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Exilfranke »

Zusammenfassung: Wir machen jetzt als Sekte weiter. :nuckel:
„Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen.“ - Aurelius Augustinus.

Bitt Gott für uns, Maria.

CIC_Fan

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von CIC_Fan »

Oh Eminenz der ja ein Du Freund der Dame ist wird schon beim Papst eine Lösung erreichen

michaelis
Beiträge: 1307
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von michaelis »

CIC_Fan hat geschrieben:Oh Eminenz der ja ein Du Freund der Dame ist wird schon beim Papst eine Lösung erreichen
Der Zug dürfte erstmal' abgefahren sein. Sowas geht eigentlich nur im Vorfeld.

Mit der päpstlichen Entscheidung ist jetzt eine kirchenrechtliche Situation geschaffen worden, die nur noch durch die Eheleute Heizer selber geändert werden kann.

Ich zumindest werde für sie beten.
Vor allem um gute Ratgeber.

Benutzeravatar
Jarom1
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 5. August 2011, 20:15

Re: Nachrichten aus der Weltkirche III

Beitrag von Jarom1 »

Papst exkommuniziert Leiterin von "Wir sind Kirche"

http://www.welt.de/kultur/article128293 ... irche.html
Consciousness of sin, certainty of faith, and the testimony of the Holy Spirit

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Gamaliel »

michaelis hat geschrieben:Mit der päpstlichen Entscheidung...
Obwohl nicht wenige Medien dies ungenauerweise so kolportieren, sei für's Protokoll festgehalten, daß hier keine "römische" oder gar "päpstliche" Entscheidung vorliegt.
Quelle hat geschrieben:Diözesangericht hat entschieden

Die Diözese betont, dass man kirchenrechtlich nicht von einer Exkommunikation seitens des Vatikans sprechen könne. Es sei eine „Selbst-Exkommunikation“ festgestellt worden. Entschieden habe letztlich nicht die vatikanische Glaubenskongregation, sondern das Diözesangericht der Diözese Innsbruck. Von dieser stamme auch das Dekret. Von der Glaubenskongregation seien die Voruntersuchungen in der Causa geführt worden.

Benutzeravatar
Wim1964
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 16:41
Wohnort: Bistum Würzburg

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Wim1964 »

Focus online hat geschrieben:Unterdessen hat sich auch der Vorsitzende der deutschen „Wir sind Kirche“-Bewegung, Christian Weisner, zur Exkommunikation seiner österreichischen Amtskollegin geäußert.
Gegenüber der „Welt“ sagte er: „Die Entscheidung zeigt, dass der Geist von Franziskus noch nicht im Kurienapparat angekommen ist.“ Alte Verfahren aus der Zeit vor der Wahl von Papst Franziskus würden einfach weitergeführt. Dass Gläubige wie Martha Heizer Gottesdienste ohne Priester feierten, sei eine Folge des Priestermangels und die Kirche sollte das Engagement der Laien begrüßen statt es zu bestrafen. Dass es nun zur Exkommunikation seiner Kollegin gekommen sei, ist für Weisner „ein typisches Relikt des Kirchenverständnisses Benedikts XVI.“
:roll:

Und wenn doch aus Rom, dann nicht vom lieben Papa Franziskus sondern noch vom pösen, pösen Benedikt....

Benutzeravatar
Exilfranke
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 23. Juni 2012, 07:23

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Exilfranke »

Er lebt ja noch, vielleicht ist Papst Franziskus nur der Grüß-August und Benedikt schmiedet im Hintergrund weiter seine Pläne. :D
Schon lustig, wie das in unserer Gesellschaft ist: Überall werden Schlumpfungen verächtlich gemacht, nur in Hinblick auf die kath. Kirche sind sie völlig arriviert und zitierfähig. Aber schön, dass sich jetzt zum "Geist des Konzils" auch noch der "Geist von Franziskus" hinzugesellt. Die RKK braucht wohl mal einen Ghostbuster.
„Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen.“ - Aurelius Augustinus.

Bitt Gott für uns, Maria.

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1590
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von Sarandanon »

Ich denke nicht, dass dieser Dame die volle Mitgliedschaft in der RKK besonders wichtig ist. Nach ihrer Meinung steht ja die Spendung der Sakramente an sich durch Priester in Frage und fühlt sich deswegen wohl selbst berufen. Außerdem hat sie die Reaktion aus dem Vatikan scheinbar bewusst provoziert. Die Medienwirksamkeit war ihr auf jeden Fall klar. Auf jeden Fall hat sie mMn die Heilige Eucharistie und damit unseren HERRN durch die Nutzung des Begriffes "Eucharistiefeier" für ihre Zwecke missbraucht. Und es ist absolut absurd zu behaupten, dass das alles aufgrund Priestermangels geschehen wäre.
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: WsK / IKvu etc...

Beitrag von iustus »

„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema