Mund- und Handkommunion II

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2454
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Sonnabend 7. April 2018, 13:42

Auf sinnfreies Geplänkel verzichte ich im richtigen Leben auch sehr gern.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12972
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Raphael » Sonnabend 7. April 2018, 14:53

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 13:42
Auf sinnfreies Geplänkel verzichte ich im richtigen Leben auch sehr gern.
Auf die Animositäten aber nicht? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1657
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Sonnabend 7. April 2018, 15:39

Instruktion „Redemtionis sacramentum“ vom 25. März 2004

Daraus:
90. Wenn sie [die Gläubigen] stehend kommunizieren, wird empfohlen, daß sie vor dem Empfang des Sakramentes eine angemessene Ehrerbietung erweisen [...].

92. [...] Wenn eine Gefahr der Profanierung besteht, darf die heilige Kommunion den Gläubigen nicht auf die Hand gegeben werden.

93. Es ist notwendig, die kleine Patene für die Kommunion der Gläubigen beizuhalten, um die Gefahr zu vermeiden, daß die heilige Hostie oder einzelne Fragmente auf den Boden fallen.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 528
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Schwenkelpott » Sonnabend 7. April 2018, 16:56

Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10465
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 7. April 2018, 18:07

Schwenkelpott hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 16:56
https://mk-online.de/meldung/den-leib-c ... legen.html
Daraus:
Auch beim Ursprungsgeschehen der Eucharistie, dem Mahl Jesu mit seinen Jüngern am Vorabend seines Todes, hat Jesus jedem seiner Jünger ein Stück Brot zum Essen in die Hand gegeben, so wie es der Rolle des Mahlvorstehers entsprach. Dieses Mahl wurde ganz selbstverständlich mit den Händen zu sich genommen.
Erstaunlich, was P. Bauer da zu wissen meint.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12972
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Raphael » Sonnabend 7. April 2018, 18:13

Hubertus hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 18:07
Schwenkelpott hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 16:56
https://mk-online.de/meldung/den-leib-c ... legen.html
Daraus:
Auch beim Ursprungsgeschehen der Eucharistie, dem Mahl Jesu mit seinen Jüngern am Vorabend seines Todes, hat Jesus jedem seiner Jünger ein Stück Brot zum Essen in die Hand gegeben, so wie es der Rolle des Mahlvorstehers entsprach. Dieses Mahl wurde ganz selbstverständlich mit den Händen zu sich genommen.
Erstaunlich, was P. Bauer da zu wissen meint.
Man könnte meinen, er wäre damals dabei gewesen .................
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5047
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von umusungu » Sonnabend 7. April 2018, 20:44

Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 18:13
Man könnte meinen, er wäre damals dabei gewesen .................
Die Apostel haben sich selbstverständlich hingekniet, andächtig die Augen geschlossen und sich von Jesus ein Stückchen Brot auf die Zunge legen lassen.
Zu Ende des gemeinsamen Mahles haben sie sich noch einmal von ihren Plätzen erhoben, sich hingekniet und ehrfürchtig einen Schluck aus dem Kelch genommen, den Jesus ihnen gereicht hatte.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12972
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Raphael » Sonnabend 7. April 2018, 21:57

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 20:44
Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 18:13
Man könnte meinen, er wäre damals dabei gewesen .................
Die Apostel haben sich selbstverständlich hingekniet, andächtig die Augen geschlossen und sich von Jesus ein Stückchen Brot auf die Zunge legen lassen.
Zu Ende des gemeinsamen Mahles haben sie sich noch einmal von ihren Plätzen erhoben, sich hingekniet und ehrfürchtig einen Schluck aus dem Kelch genommen, den Jesus ihnen gereicht hatte.
Es ist überflüssig, daß Sie ständig betonen, die kirchliche Lehre sei eine Afterlehre! :/
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5047
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von umusungu » Sonnabend 7. April 2018, 22:49

Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 21:57
umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 20:44
Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 18:13
Man könnte meinen, er wäre damals dabei gewesen .................
Die Apostel haben sich selbstverständlich hingekniet, andächtig die Augen geschlossen und sich von Jesus ein Stückchen Brot auf die Zunge legen lassen.
Zu Ende des gemeinsamen Mahles haben sie sich noch einmal von ihren Plätzen erhoben, sich hingekniet und ehrfürchtig einen Schluck aus dem Kelch genommen, den Jesus ihnen gereicht hatte.
Es ist überflüssig, daß Sie ständig betonen, die kirchliche Lehre sei eine Afterlehre! :/
ja Goldköpfchen!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12972
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Raphael » Sonnabend 7. April 2018, 23:10

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 22:49
Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 21:57
umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 20:44
Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 18:13
Man könnte meinen, er wäre damals dabei gewesen .................
Die Apostel haben sich selbstverständlich hingekniet, andächtig die Augen geschlossen und sich von Jesus ein Stückchen Brot auf die Zunge legen lassen.
Zu Ende des gemeinsamen Mahles haben sie sich noch einmal von ihren Plätzen erhoben, sich hingekniet und ehrfürchtig einen Schluck aus dem Kelch genommen, den Jesus ihnen gereicht hatte.
Es ist überflüssig, daß Sie ständig betonen, die kirchliche Lehre sei eine Afterlehre! :/
ja Goldköpfchen!
Gut, daß Sie das einsehen, Hochwürden! :maske:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9525
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 8. April 2018, 07:29

Würdet ihr hier bitte mal aufhören, euch ständig zu verhalten wie Kleinkinder???

:angewidert:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12972
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Raphael » Sonntag 8. April 2018, 07:44

Ecce Homo hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 07:29
Würdet ihr hier bitte mal aufhören, euch ständig zu verhalten wie Kleinkinder???

:angewidert:
Willst Du wohl den Männern ihren Sandkasten samt Förmchen lassen? :zirkusdirektor:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9525
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 8. April 2018, 10:43

Raphael hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 07:44
Ecce Homo hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 07:29
Würdet ihr hier bitte mal aufhören, euch ständig zu verhalten wie Kleinkinder???

:angewidert:
Willst Du wohl den Männern ihren Sandkasten samt Förmchen lassen? :zirkusdirektor:
Nö. :doktor:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 8. April 2018, 10:51

keine Sorge sie hohlen sich die Förmchen wieder :P :P

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12972
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Raphael » Sonntag 8. April 2018, 10:56

Ecce Homo hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 10:43
Raphael hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 07:44
Ecce Homo hat geschrieben:
Sonntag 8. April 2018, 07:29
Würdet ihr hier bitte mal aufhören, euch ständig zu verhalten wie Kleinkinder???

:angewidert:
Willst Du wohl den Männern ihren Sandkasten samt Förmchen lassen? :zirkusdirektor:
Nö. :doktor:
Diese Antwort war zu erwarten! :D :D :D
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13104
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von HeGe » Sonntag 8. April 2018, 12:10

Hubertus hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 18:07
Schwenkelpott hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 16:56
https://mk-online.de/meldung/den-leib-c ... legen.html
Daraus:
Auch beim Ursprungsgeschehen der Eucharistie, dem Mahl Jesu mit seinen Jüngern am Vorabend seines Todes, hat Jesus jedem seiner Jünger ein Stück Brot zum Essen in die Hand gegeben, so wie es der Rolle des Mahlvorstehers entsprach. Dieses Mahl wurde ganz selbstverständlich mit den Händen zu sich genommen.
Erstaunlich, was P. Bauer da zu wissen meint.
Jesuit... :roll:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 8. April 2018, 12:20

naja der gute Mann denkt logisch es war ja das Paschamahl in dessen Rahmen sich das abgespielt haben soll

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Petrus » Sonntag 8. April 2018, 15:38

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 20:44

Die Apostel haben sich selbstverständlich hingekniet, andächtig die Augen geschlossen und sich von Jesus ein Stückchen Brot auf die Zunge legen lassen.
korrekt.

Hier ist der Beweis:

Bild

(heute haben wir die Erstkommunion meines Neffen gefeiert. Ich habe ihm allerdings nicht dieses Motiv (das im Schreibwarenladen sehr wohl verfügbar war), als Glückwunschkarte geschenkt.
bassd.

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 8. April 2018, 15:51

der dumme fromme Kitsch erstaunt mich immer wieder

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Lycobates » Dienstag 10. April 2018, 14:57

Petrus hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 12:26
Meine erste röm.-kath. Kommunion war in der Theatinerkirche in München (ich damals immer noch evang.-luth., auf dem Weg in meine Wahlheimat.)

Ich habe mir das vorher erst mal angeschaut, wie "die" das machen. Man will ja nicht auffallen. Also: Kommunion im Stehen, den Leib Christi auf die Hand.

Mein erster sehr spontaner Gedanke (ich kannte ja aus meiner evang.-luth. Erfahrung nur die kniende Mundkommunion unter beiden Gestalten) war (heute kann ich darüber schmunzeln): Die haben ja überhaupt keine Ehrfurcht!
Ja, fromme Lutheraner haben den Modernisten Entscheidendes voraus.

Zum Thema wäre einiges weitere beizusteuern, kirchengeschichtlich, patristisch, dogmatisch.
Vielleicht ein anderes Mal.

Nur eine Erinnerung.
Ich weiß von einem "katholischen" Erzbischof einer südfranzösischen Diözese, in einem Urlaubsort, der, Ziborium in der Hand, einer betagten Dame, die sich vor ihm zur Kommunion hingekniet hatte (die Kommunionbank war schon weg, es geschah Anfang der 70er Jahre), mit wütenden Fußtritten auf die Knie andeutete, sie solle sich doch gefälligst erheben …
Gott sei Dank war keiner der Zeugen damals so heißblütig dem episkopalen Ungeheuer das Ziborium aus der Hand zu schlagen.

Aber wer so etwas erlebt hat, der weiß was der Apostel gemeint hat, als er schrieb (Ex nobis prodierunt ...):
Von uns sind sie zwar ausgegangen, aber sie waren nicht von uns; denn wenn sie von uns gewesen wären, so wären sie bei uns geblieben; es sollte aber an ihnen offenbar werden, daß nicht alle von uns sind. 1Joh. 2,19

Dann bleibt nur, sich den Staub von den Füßen zu schütteln und die Toten die Toten begraben zu lassen. Das ist dort inzwischen geschehen.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Petrus » Dienstag 10. April 2018, 18:32

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 14:57

Zum Thema wäre einiges weitere beizusteuern, kirchengeschichtlich, patristisch, dogmatisch.
Vielleicht ein anderes Mal.

ja, gern.
bassd.

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 11. April 2018, 08:54

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 14:57
Petrus hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 12:26
Meine erste röm.-kath. Kommunion war in der Theatinerkirche in München (ich damals immer noch evang.-luth., auf dem Weg in meine Wahlheimat.)

Ich habe mir das vorher erst mal angeschaut, wie "die" das machen. Man will ja nicht auffallen. Also: Kommunion im Stehen, den Leib Christi auf die Hand.

Mein erster sehr spontaner Gedanke (ich kannte ja aus meiner evang.-luth. Erfahrung nur die kniende Mundkommunion unter beiden Gestalten) war (heute kann ich darüber schmunzeln): Die haben ja überhaupt keine Ehrfurcht!
Ja, fromme Lutheraner haben den Modernisten Entscheidendes voraus.

Zum Thema wäre einiges weitere beizusteuern, kirchengeschichtlich, patristisch, dogmatisch.
Vielleicht ein anderes Mal.

Nur eine Erinnerung.
Ich weiß von einem "katholischen" Erzbischof einer südfranzösischen Diözese, in einem Urlaubsort, der, Ziborium in der Hand, einer betagten Dame, die sich vor ihm zur Kommunion hingekniet hatte (die Kommunionbank war schon weg, es geschah Anfang der 70er Jahre), mit wütenden Fußtritten auf die Knie andeutete, sie solle sich doch gefälligst erheben …
Gott sei Dank war keiner der Zeugen damals so heißblütig dem episkopalen Ungeheuer das Ziborium aus der Hand zu schlagen.

Aber wer so etwas erlebt hat, der weiß was der Apostel gemeint hat, als er schrieb (Ex nobis prodierunt ...):
Von uns sind sie zwar ausgegangen, aber sie waren nicht von uns; denn wenn sie von uns gewesen wären, so wären sie bei uns geblieben; es sollte aber an ihnen offenbar werden, daß nicht alle von uns sind. 1Joh. 2,19

Dann bleibt nur, sich den Staub von den Füßen zu schütteln und die Toten die Toten begraben zu lassen. Das ist dort inzwischen geschehen.
diese Zeiten sind überstanden

Raphaela
Beiträge: 5075
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von Raphaela » Mittwoch 11. April 2018, 10:03

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 7. April 2018, 20:44

Die Apostel haben sich selbstverständlich hingekniet, andächtig die Augen geschlossen und sich von Jesus ein Stückchen Brot auf die Zunge legen lassen.
Zu Ende des gemeinsamen Mahles haben sie sich noch einmal von ihren Plätzen erhoben, sich hingekniet und ehrfürchtig einen Schluck aus dem Kelch genommen, den Jesus ihnen gereicht hatte.
:kugel: :D :freude:
:klatsch: :klatsch: :klatsch:
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mund- und Handkommunion II

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 18. April 2018, 09:29

hier ein Video wo ein Priester klar die Rechtslage erklärt
https://www.youtube.com/watch?v=XxvVBj0 ... ploademail

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema