"Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 517
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 16:58
Wohnort: Wien

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Amigo » Mittwoch 20. Februar 2019, 09:42

Hatte eine LAK-Studien-Woche in Heiligenkreuz, die war voller glücklicher Momente in der Kirche. Einen will ich hier zum Besten geben:

Da steht also ein Grüppchen von Studierenden aller Altersklassen zwischen 22 und 66, Männlein und Weiblein, Laien und Geweihte im Vorraum des Prüfungsraums und betet nervös, weil gleich die Prüfung in "Weltreligionen" beginnt. Der Amigo ist vom Naturell her weniger nervös und meint, die Gruppe ein wenig aufzuheitern: "Naja, da machen uns wohl diese ganzen bösen Geister im Hinduismus nervös, vielleicht sollten wir auch noch das St. Michaelsgebet beten".

Ein wenig hochmütig dachte ich mir "Ha, jetzt bring ich ihnen was bei, denn das kennen doch nur Aficionados der alten Messe und diejenigen, die die Aufforderung des Papstes im Oktober 2018 wahrgenommen haben". Aber denkste: Die ganze Gruppe betete ohne nachzudenken das St. Michaelsgebet. :glubsch: :daumen-rauf: :daumen-rauf: :daumen-rauf:

Caviteño
Beiträge: 9989
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 6. März 2019, 10:31

Heute - Aschermittwoch - wurde in der Lobby des Rathauses von Bacoo um 12:00 Uhr eine Hl. Messe gelesen. Der Eingangsbereich war voll mit Angestellten, die in ihrer Mittagspause die Gelegenheit nutzten, mit dem Aschenkreuz gezeichnet zu werden und dies den Rest des Tages zu tragen.

Natbar
Beiträge: 541
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 16:35
Wohnort: Unterfranken nähe Würzburg - die Einladung für den Kaffee steht :-)

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Natbar » Mittwoch 27. März 2019, 20:03

Werktagsmesse.

Kirche wunderschön hergerichtet und danach eucharistische Anbetung und Beichte und das am Abend!

Das ist wunderschön. Und wir dürfen mit daran teilnehmen.
Fallen ist menschlich, liegen bleiben teuflisch, aufstehen göttlich.

Gottheit tief verborgen, betend nach ich Dir, weil unter diesem Zeichen bist Du wahrhaft hier.....

PascalBlaise
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 28. März 2019, 08:46

Natbar hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 20:03
Werktagsmesse.

Kirche wunderschön hergerichtet und danach eucharistische Anbetung und Beichte und das am Abend!

Das ist wunderschön. Und wir dürfen mit daran teilnehmen.
:daumen-rauf:
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Natbar
Beiträge: 541
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 16:35
Wohnort: Unterfranken nähe Würzburg - die Einladung für den Kaffee steht :-)

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Natbar » Montag 22. April 2019, 18:30

Die Ostermesse war wunderschön.

Andächtig, super Predigt und das von dunkel in Licht gehen wunderbar mit Kirchenmusik untermalt.

Und danach noch Agape.

Ich mache mal Schleichwerbung für St. Peter und Paul in Würzburg.
Fallen ist menschlich, liegen bleiben teuflisch, aufstehen göttlich.

Gottheit tief verborgen, betend nach ich Dir, weil unter diesem Zeichen bist Du wahrhaft hier.....

Maja
Beiträge: 339
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 12:56
Wohnort: Europa

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Maja » Montag 22. April 2019, 19:21

Höre gerade in Radio Horeb das Lobpreiskonzert von Immanuel - und freue mich über Radio Horeb, das mir ermöglicht, mich in meiner Wohnung wie mitten in einem Konzert zu fühlen und lebendige, junge Kirche erlebbar werden lässt. Danke, Radio Horeb!
"Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin." 1 Kor 12

Robert Weemeyer
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 22:38

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Robert Weemeyer » Montag 22. April 2019, 22:24

Natbar hat geschrieben:
Montag 22. April 2019, 18:30
Ich mache mal Schleichwerbung für St. Peter und Paul in Würzburg.
Mich hat der Zufall einer Osterreise nach St. Laurentius in Hochspeyer bei Kaiserslautern verschlagen. Eine großartige Osternacht!

Huehnerauge32
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 10. April 2019, 23:19

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Huehnerauge32 » Mittwoch 8. Mai 2019, 20:55

Ich gehe fast jeden Sonntag zur Kirche mit meinen Kindern. Das macht uns immer Spaß. Obwohl die Kinder nicht immer ruhig sind, nervt es keinen. Und das gefällt mir. Wir haben schon da viele Bekannten und Freunden. Das ist gute Zeit, wo wir uns ausruhen können. :)

PascalBlaise
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von PascalBlaise » Mittwoch 8. Mai 2019, 22:13

@Hühnerauge: :daumen-rauf:

Heute Messe plus eucharistische Anbetung. Konnte mich aus irgendeinem Grund richtig gut auf IHN fokussieren, es war irgendwie ... besonders heute. Mir sind auch einige Dinge klarer geworden. Manchmal gibt es solche guten Tage, ihr wisst schon, was ich meine.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Elisabeth90
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 19:44

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Elisabeth90 » Dienstag 11. Juni 2019, 18:44

Eine schöne und würdig zelebrierte Hl. Messe zu Pfingstmontag in einer Kirche die zwar in meiner Heimat-SE liegt aber die ich leider viel zu selten besuche.
Vielleicht ändert sich das ja

Hier einige Infos zur Kirche:
http://www.maria-schnuerpflingen.de

Mir gefällt der Stil an sich gut. Sie wirkt nicht so "aufgeräumt" wie die Kirche meiner Heimatgemeinde. Auch das Patronat ist interessant. Hört man (leider) nicht sehr oft.
Viel Spaß beim Stöbern und lesen!
"Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen."
Hl. Elisabeth v. Thüringen (1207-1231)

"Gott lieben heißt: Sich zu Gott auf die Reise machen. Diese Reise ist schön."
Papst Johannes Paul I. (1912-1978)

PascalBlaise
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 20. Juni 2019, 21:12

Fronleichnamsprozession. Alles mobilisiert, was gehen konnte, Kirchenchor, Blasmusik, Trachtler, Feuerwehr. Böllerschützen natürlich.
Der Prozessionsweg war schön geschmückt, an den Altären aufwändige Blumenarrangements. Tu felix Bavaria!
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1951
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 20. Juni 2019, 22:34

PascalBlaise hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 21:12
Fronleichnamsprozession. Alles mobilisiert, was gehen konnte, Kirchenchor, Blasmusik, Trachtler, Feuerwehr. Böllerschützen natürlich.
Der Prozessionsweg war schön geschmückt, an den Altären aufwändige Blumenarrangements. Tu felix Bavaria!
Und gab es auch den Fronleichnam, den aus der oblatio munda, nicht aus dem Werk von Menschenhand hervorgegangenen?

PascalBlaise
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: "Glückliche Momente" in/mit der Kirche!

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 20. Juni 2019, 23:44

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 22:34
PascalBlaise hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 21:12
Fronleichnamsprozession. Alles mobilisiert, was gehen konnte, Kirchenchor, Blasmusik, Trachtler, Feuerwehr. Böllerschützen natürlich.
Der Prozessionsweg war schön geschmückt, an den Altären aufwändige Blumenarrangements. Tu felix Bavaria!
Und gab es auch den Fronleichnam, den aus der oblatio munda, nicht aus dem Werk von Menschenhand hervorgegangenen?
Natürlich, das ist ja Sinn und Zweck - für wen sollten denn sonst die Blumen sein? Ich würde mir diesbezüglich keine Sorgen machen.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema