Adam, Eva, Erbsünde

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13432
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Adam, Eva, Erbsünde

Beitrag von Raphael » Freitag 8. Dezember 2017, 16:15

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 16:05
icgh dachte du hättest jetzt verstanden ;D
Du bleibst doch lieber unverstanden, subjektivistisch eben! :roll:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10641
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Adam, Eva, Erbsünde

Beitrag von Hubertus » Freitag 8. Dezember 2017, 20:58

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 13:05
Zum Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariä hörte ich heute früh die folgende Morgenandacht von Pfarrer Dr. Detlef Ziegler, Münster:

Kann man Schuld vererben?

Audio

Was meint Ihr dazu?
Modernismus in Reinkultur.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Adam, Eva, Erbsünde

Beitrag von Edi » Freitag 8. Dezember 2017, 22:14

Hubertus hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 20:58
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 13:05
Zum Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariä hörte ich heute früh die folgende Morgenandacht von Pfarrer Dr. Detlef Ziegler, Münster:

Kann man Schuld vererben?

Audio

Was meint Ihr dazu?
Modernismus in Reinkultur.
Genau. Der Mann kennt weder die heilige Schrift richtig, noch das Leben. Schon im AT steht, daß Gott die Sünden der Väter an deren Kindern und Kindeskindern bestrafen würde, was jetzt gar nicht mal auf die Erbsünde bezogen wird. Wüsste der Mann wie ein Leben mit Christus in Fülle aussieht, würde er sehen, daß der natürliche Mensch weit davon entfernt ist.Aber auch ohne Religion kann ein einsichtiger Mensch erkennen, daß kein Mensch a priori frei von Untugenden und Sünden ist. Das sagt uns die Bibel ja auch deutlich, vorausgesetzt man liest sie an den richtigen Stellen. Die Erbsünde musste nicht von jemand erfunden werden. Sie existiert erkennbar.
Im übrigen sind die Morgenandachten im DLF meistens daneben, von Ausnahmen abgesehen, Da toben sich oft Leute aus, besonders auch Frauen, die man vergessen kann. Ich habe die lange genug angehört, das tue ich mir seit etlichen Jahren nicht mehr an, lieber länger schlafen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1145
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Adam, Eva, Erbsünde

Beitrag von RomanesEuntDomus » Sonnabend 9. Dezember 2017, 01:42

Edi hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 22:14
... Schon im AT steht, daß Gott die Sünden der Väter an deren Kindern und Kindeskindern bestrafen würde, ...
Stimmt, das steht so ähnlich in Exodus 20, unmittelbar vor den 10 Geboten, und es bezieht sich natürlich auf den Alten Bund. (פקד steht da übrigens, das heißt in erster Linie "suchen", "besuchen" oder (falls negativ:) "heimsuchen"; "bestrafen" riecht mir schon etwas zu sehr nach Interpretation.)

Das Interessante ist, daß einige Propheten des AT dem ausdrücklich widersprechen, zum Beispiel Hesekiel (sehr deutlich in Hes 18).

Und für den Neuen Bund sagt Jeremia (in Jer 31,29 ff) sowieso etwas völlig anderes voraus:
In jenen Tagen wird man nicht mehr sagen: Die Väter haben unreife Trauben gegessen, und die Zähne der Söhne sind stumpf geworden; sondern jeder wird wegen seiner Schuld sterben. Jeder Mensch, der unreife Trauben ißt, dessen Zähne sollen stumpf werden. Siehe, Tage kommen, spricht der Herr, da schließe ich mit dem Haus Israel und mit dem Haus Juda einen Neuen Bund ...

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1685
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Adam, Eva, Erbsünde

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Sonnabend 9. Dezember 2017, 16:43

Hubertus hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 20:58
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 13:05
Zum Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariä hörte ich heute früh die folgende Morgenandacht von Pfarrer Dr. Detlef Ziegler, Münster:

Kann man Schuld vererben?

Audio

Was meint Ihr dazu?
Modernismus in Reinkultur.
Kommentar von Dr. Michael Charlier:

Pfarrer Ziegler zum Fest der unbefleckten Empfängnis

:klatsch:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Marienkind
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Adam, Eva, Erbsünde

Beitrag von Marienkind » Donnerstag 28. Dezember 2017, 11:14

Modernismus in Reinkultur.
:?: :?: :?: :?: :?:
Francisus Gomarus vincit?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema