Kruzifix in T-Form

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Kruzifix in T-Form

Beitrag von philipp »

Sehe immer wieder Kruzifixe in T-Form in Kirchen. Hat das eine Bedeutung oder ist das nur eine Sparmaßnahme :breitgrins:. Finde das ehrlich gesagt recht unästhetisch.
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm (1. Joh. 4, 16)

Trisagion
Beiträge: 779
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Trisagion »

Hier ein Überblick (Englisch) über verschiedene Kreuzformen, das von Dir vermutlich gesuchte findest Du unter Tau cross (Deutsch: Antoninuskreuz, deutsche Seite hat aber weniger Info).

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von philipp »

Trisagion hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 04:53
Hier ein Überblick (Englisch) über verschiedene Kreuzformen, das von Dir vermutlich gesuchte findest Du unter Tau cross (Deutsch: Antoninuskreuz, deutsche Seite hat aber weniger Info).
Danke Dir. Ich bin mir aber recht unsicher ob es sich um das Antoniuskreuz handelt. Mir kommt vor dass das was "modernes" ist.
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm (1. Joh. 4, 16)

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6518
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Protasius »

philipp hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 09:47
Trisagion hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 04:53
Hier ein Überblick (Englisch) über verschiedene Kreuzformen, das von Dir vermutlich gesuchte findest Du unter Tau cross (Deutsch: Antoninuskreuz, deutsche Seite hat aber weniger Info).
Danke Dir. Ich bin mir aber recht unsicher ob es sich um das Antoniuskreuz handelt. Mir kommt vor dass das was "modernes" ist.
Deine Eindrücke kann man ohne Kontext schwerlich nachvollziehen. Tatsache ist aber, daß das Taukreuz an sich in der Kunstgeschichte oft vewendet wurde, bspw. auf dieser Kreuzigungsszene von Konrad Witz aus dem frühen 15. Jahrhundert:
Bild

Andere Formen des Kreuzes, die uns heute weniger gebräuchlich sind, sind bspw. das Gabelkreuz, das sich in der Gotik einer gewissen Beliebtheit erfreute, wie hier das größte seiner Art, das Coesfelder Kreuz aus dem 14. Jahrhundert in der Pfarrkirche St. Lamberti ebendort:
Bild
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von philipp »

Protasius hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 10:08
philipp hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 09:47
Trisagion hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 04:53
Hier ein Überblick (Englisch) über verschiedene Kreuzformen, das von Dir vermutlich gesuchte findest Du unter Tau cross (Deutsch: Antoninuskreuz, deutsche Seite hat aber weniger Info).
Danke Dir. Ich bin mir aber recht unsicher ob es sich um das Antoniuskreuz handelt. Mir kommt vor dass das was "modernes" ist.
Deine Eindrücke kann man ohne Kontext schwerlich nachvollziehen. Tatsache ist aber, daß das Taukreuz an sich in der Kunstgeschichte oft vewendet wurde, bspw. auf dieser Kreuzigungsszene von Konrad Witz aus dem frühen 15. Jahrhundert:
Bild

Andere Formen des Kreuzes, die uns heute weniger gebräuchlich sind, sind bspw. das Gabelkreuz, das sich in der Gotik einer gewissen Beliebtheit erfreute, wie hier das größte seiner Art, das Coesfelder Kreuz aus dem 14. Jahrhundert in der Pfarrkirche St. Lamberti ebendort:
Bild
Danke Dir. Dann wird es wohl doch das Taukreuz sein :daumen-rauf:.

Denn exakt wie beim ersten Bild zu sehen, habe ich es gekannt. Genau solche Kreuze samt lebensgrossem Jesus habe ich in mancher Kirche gesehen.
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm (1. Joh. 4, 16)

Trisagion
Beiträge: 779
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Trisagion »

philipp hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 09:47
Danke Dir. Ich bin mir aber recht unsicher ob es sich um das Antoniuskreuz handelt. Mir kommt vor dass das was "modernes" ist.
Kann ja sein, daß da jemand aus "modernen" Gründen etwas Altes wiederbelebt, ohne an eine Tradition anbinden zu wollen - vielleicht einfach um optisch anders zu sein. :achselzuck: Man muß aber auch nicht immer gleich Schlimmes vermuten. Da das Taukreuz das persönliche Kreuz des Franziskus war (des Heiligen, nicht des Argentiners), würde ich erstmal irgendeine Verbindung zu den Franziskanern vermuten...

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Juergen »

Protasius hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 10:08
Andere Formen des Kreuzes, die uns heute weniger gebräuchlich sind, sind bspw. das Gabelkreuz, das sich in der Gotik einer gewissen Beliebtheit erfreute, wie hier das größte seiner Art, das Coesfelder Kreuz aus dem 14. Jahrhundert in der Pfarrkirche St. Lamberti ebendort:
Bild
Das darf man nicht verwechseln mit jansenistischen Kreuzesdarstellungen mit eng beieinander befindlichen Armen wie z.B. hier:


Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von philipp »

Sehr spannend. :hutab:
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm (1. Joh. 4, 16)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3287
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Lycobates »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 11:09
Protasius hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 10:08
Andere Formen des Kreuzes, die uns heute weniger gebräuchlich sind, sind bspw. das Gabelkreuz, das sich in der Gotik einer gewissen Beliebtheit erfreute, wie hier das größte seiner Art, das Coesfelder Kreuz aus dem 14. Jahrhundert in der Pfarrkirche St. Lamberti ebendort:
Bild
Das darf man nicht verwechseln mit jansenistischen Kreuzesdarstellungen mit eng beieinander befindlichen Armen wie z.B. hier:


Ein weiteres Beispiel:



(Es soll damit die begrenzte Zahl der zum Heile Prädestinierten zum Ausdruck gebracht werden)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von philipp »

Wo ist der Zusammenhang zwischen Handhaltung und Zahl der zum Heil bestimmten :)
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm (1. Joh. 4, 16)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3287
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Lycobates »

philipp hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 14:36
Wo ist der Zusammenhang zwischen Handhaltung und Zahl der zum Heil bestimmten :)
Die geringe Zahl jener, die vom Gekreuzigten umarmt werden.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von philipp »

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 15:31
philipp hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 14:36
Wo ist der Zusammenhang zwischen Handhaltung und Zahl der zum Heil bestimmten :)
Die geringe Zahl jener, die vom Gekreuzigten umarmt werden.
Ok. Spannend!
Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm (1. Joh. 4, 16)

Herr v. Liliencron
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 21:11

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Herr v. Liliencron »

Sehr interessant. Dass es solche jansenistische Kruzifixe gab, wusste ich nicht und habe ich auch noch nie gesehen. Danke.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7312
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Siard »

Herr v. Liliencron hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 11:45
Sehr interessant. Dass es solche jansenistische Kruzifixe gab, wusste ich nicht und habe ich auch noch nie gesehen. Danke.
Ich schon – in einem Kloster. ;D

Herr v. Liliencron
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 21:11

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Herr v. Liliencron »

Siard hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 12:11
Herr v. Liliencron hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 11:45
Sehr interessant. Dass es solche jansenistische Kruzifixe gab, wusste ich nicht und habe ich auch noch nie gesehen. Danke.
Ich schon – in einem Kloster. ;D

Und wo sind die Krypto-Jansenisten? 😉

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7312
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kruzifix in T-Form

Beitrag von Siard »

Herr v. Liliencron hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 13:28
Und wo sind die Krypto-Jansenisten? 😉
In Niederösterreich. Dürfte mal eingesammelt worden sein, wie zu anderen Zeiten die protestantischen Bücher in der Bibliothek.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema