Pleiten, Pech und Pannen - Schiefgegangenes und Danebenes aber mit Humor betrachtet

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7299
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Pleiten, Pech und Pannen - Schiefgegangenes und Danebenes aber mit Humor betrachtet

Beitrag von Siard »

Offensichtlich werden hier Republik und Demokratie durcheinander geworfen.
Eine Republik kann eine Diktatur sein und ein Königreich eine Demokratie.

Fuchsi
Beiträge: 439
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Pleiten, Pech und Pannen - Schiefgegangenes und Danebenes aber mit Humor betrachtet

Beitrag von Fuchsi »

...und dann noch von Redakteuren des Spiegel, einer Zeitschrift über deren Anspruch an die Redakteure mir in Schulzeiten vom Deutschlehrer folgendes gesagt wurde:
Ja, wenn ein Journalist zum Spiegel will, und auch angenommen wird, dann schreibt er trotzdem das erste Jahr für den Papierkorb. Solange, bis er den besonderen Stil beherrscht...

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2462
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Pleiten, Pech und Pannen - Schiefgegangenes und Danebenes aber mit Humor betrachtet

Beitrag von Senensis »

Selten hat mir ein Schreibfehler - und diesen zu entdecken - so viel Freude gemacht wie das fehlende H im Breitwand-Vorspann zum Klassiker "Die Nibelungen" von 1966:

https://www.youtube.com/watch?v=BMshueTdLmU
ca. bei 1:52

Das ist doch mal ein feierlicher Lapsus.

(In der Rückschau werden manche vielleicht auch sagen, der andere Schreibfehler in diesem Vorspann sei "Mario Girotti"... :D )
et nos credidimus caritati

Fuchsi
Beiträge: 439
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Pleiten, Pech und Pannen - Schiefgegangenes und Danebenes aber mit Humor betrachtet

Beitrag von Fuchsi »

Und auch hier finde ich brilliante Logik wieder:

https://www.spektrum.de/news/archaeolog ... obal-de-DE
Demnach starb der eine der beiden Zwillinge bei oder kurz nach der Geburt
So erhielt der früh verstorbene Zwilling wohl kurz Muttermilch, der zweite etwas länger.
:hmm:

Muttermilch erhalten. Also kann er schonmal nicht bei der Geburt verstorben sein.

Journalismus und Wissenschaft vom fein :unbeteiligttu: :vogel: sten

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema