Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Hubertus »

Fuchsi hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 18:01
So,
war jemand bei einer Prozession? Wie wars? Mit Gesang, ohne? :detektiv:
Mit. Sakramentslieder und zum Schluß gesungenes Te Deum (2 Strophen "Großer Gott").
Ich war eigentlich entschlossen, nicht mitzusingen wegen der behaupteten Gefahr, aber ab dem "Deinem Heiland, deinem Lehrer" (Haydn) ging das einfach nicht mehr ... :)
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 18:38
Fuchsi hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 18:01
So,
war jemand bei einer Prozession? Wie wars? Mit Gesang, ohne? :detektiv:
Mit. Sakramentslieder und zum Schluß gesungenes Te Deum (2 Strophen "Großer Gott").
Ich war eigentlich entschlossen, nicht mitzusingen wegen der behaupteten Gefahr, aber ab dem "Deinem Heiland, deinem Lehrer" (Haydn) ging das einfach nicht mehr ... :)
:klatsch: bei "Deinem Heiland, deinem Lehrer" muss man einfach mitsingen :huhu: :)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Hubertus »

Fuchsi hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 18:56
Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 18:38
Fuchsi hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 18:01
So,
war jemand bei einer Prozession? Wie wars? Mit Gesang, ohne? :detektiv:
Mit. Sakramentslieder und zum Schluß gesungenes Te Deum (2 Strophen "Großer Gott").
Ich war eigentlich entschlossen, nicht mitzusingen wegen der behaupteten Gefahr, aber ab dem "Deinem Heiland, deinem Lehrer" (Haydn) ging das einfach nicht mehr ... :)
:klatsch: bei "Deinem Heiland, deinem Lehrer" muss man einfach mitsingen :huhu: :)
Ich hätte es auch - und zuvörderst - als un­ehr­er­bie­tig empfunden angesichts des vorbeigetragenen Herrenleibes. Apg 5,29.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Juergen »

Mir ist gerade was aufgefallen:

Was haben „Hänschen klein“ und „Kommt her ihr Kreaturen all“ gemeinsam?

Einen Tonumfang von einer Quinte.

:D
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 22:47
Mir ist gerade was aufgefallen:

Was haben „Hänschen klein“ und „Kommt her ihr Kreaturen all“ gemeinsam?

Einen Tonumfang von einer Quinte.

:D
:patsch: :P :kugel: :kugel: :kugel: Nicht schlecht :daumen-rauf:

Wobei Quinten hier in der Gegend sowas wie "Dummess Zeug" sind :breitgrins:
Man hört auch wohl "eine Quinte", wenn man z. B. als Fernsehtechniker extra rausfahren muss, um bei Omma eine Batterie in der Fernbedienung zu tauschen. "Schon wieder so ne Quinte zu erledigen!"

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6304
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Protasius »

Heute konnte ich hier in Moskau zum ersten Mal seit Monaten wieder in die Kirche gehen; zu meiner Überraschung gab es sogar eine kurze Fronleichnamsprozession um die Kathedrale herum.
20200614_113542.jpg
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 260
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von kabelkeber »

die uns am nächsten liegende Stadtpfarrei bzw der dortige Herr Pfarrer hat alle Prozessionen untersagt, nur eine Filialgemeinde nebst Kolpingfamilie widersetzte sich und marschierte trotzdem, auf Abstand, maskiert.
Jetzt gibt es bös Huddel und man droht mit Strafen seitens der Pfarrleitung.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7226
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von holzi »

kabelkeber hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 16:12
die uns am nächsten liegende Stadtpfarrei bzw der dortige Herr Pfarrer hat alle Prozessionen untersagt, nur eine Filialgemeinde nebst Kolpingfamilie widersetzte sich und marschierte trotzdem, auf Abstand, maskiert.
Jetzt gibt es bös Huddel und man droht mit Strafen seitens der Pfarrleitung.
Bin gespannt, welche "Strafen" sich der Pfarrer da einfallen lassen wird. Er wird dann halt die letzten Kirchgänger auch noch mit Gewalt aus der Kirche treiben.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Siard »

holzi hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 17:22
kabelkeber hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 16:12
die uns am nächsten liegende Stadtpfarrei bzw der dortige Herr Pfarrer hat alle Prozessionen untersagt, nur eine Filialgemeinde nebst Kolpingfamilie widersetzte sich und marschierte trotzdem, auf Abstand, maskiert.
Jetzt gibt es bös Huddel und man droht mit Strafen seitens der Pfarrleitung.
Bin gespannt, welche "Strafen" sich der Pfarrer da einfallen lassen wird. Er wird dann halt die letzten Kirchgänger auch noch mit Gewalt aus der Kirche treiben.
Das ist vermutlich die Absicht des "Herrn".

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

http://www.kirchspiel-drolshagen.de/pfa ... 7.2020.pdf
auf der letzten Seite:
Unser Sendschotter Umgang würde eigentlich am Samstag, 4. Julistattfinden.Die Prozession findet, wie schon bereits angekündigt, nicht statt.Damit dieser Tag nicht ganz ausfällt, laden wir die Umgangsdörferherzlich ein, die Fahnen an den Häusern aufzuziehen.In Sendschotten wird um 10:00 Uhr eine Hl. Messe oberhalb der Kapelleim Freien gehalten, dazu ist keine vorherige Anmeldung nötig.Am Samstag, 12. September (dem Fest Mariae Namen) werden wirden Sendschotter Umgang nachholen. Wie das genau aussehen wird,werden wir im Laufe des August entscheiden.
Na also, geht doch :klatsch:

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Fuchsi hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 10:13
Na also, geht doch :klatsch:
Geht/ging noch besser:
„Porta Angelica“ (Juli 2020), S. 7, hat geschrieben:
Nachdem die Kreisordnungsbehörde Cochem unsere Fronleichnamsprozession am 11. Juni genehmigt hatte, konnte nichts mehr die Sakramentsprozession nach dem Hochamt aufhalten, die uns um das Kloster zu vier Außenaltären führte. Der immer wieder einsetzende leichte Regen hörte pünktlich zu Prozessionsbeginn auf, und die zahlreichen Gläubigen, die im vorgesehenen Sicherheitsabstand folgten, sangen und trugen Banner, während Kinder Blumen streuten. Der Zelebrant des Fronleichnamsfestes, Msgr. Prof. DDr. Rudolf Michael Schmitz, sang am vierten Außenaltar an der Lourdesgrotte vor dem sakramentalen Segen das Trierische Defensor noster aspice, das die Gläubigen beherzt wiederholten. Das anschließende Grillfest musste wegen der Corona-Krise zwar ausfallen, dem eucharistischen Herrn wurde jedoch sowohl im Amt als auch in der nachfolgenden Prozession öffentliche Ehre und Anbetung bezeugt!
:klatsch: :klatsch: :klatsch:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Donnerstag 2. Juli 2020, 07:15
Fuchsi hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 10:13
Na also, geht doch :klatsch:
Geht/ging noch besser:
„Porta Angelica“ (Juli 2020), S. 7, hat geschrieben:
Nachdem die Kreisordnungsbehörde Cochem unsere Fronleichnamsprozession am 11. Juni genehmigt hatte, konnte nichts mehr die Sakramentsprozession nach dem Hochamt aufhalten, die uns um das Kloster zu vier Außenaltären führte. Der immer wieder einsetzende leichte Regen hörte pünktlich zu Prozessionsbeginn auf, und die zahlreichen Gläubigen, die im vorgesehenen Sicherheitsabstand folgten, sangen und trugen Banner, während Kinder Blumen streuten. Der Zelebrant des Fronleichnamsfestes, Msgr. Prof. DDr. Rudolf Michael Schmitz, sang am vierten Außenaltar an der Lourdesgrotte vor dem sakramentalen Segen das Trierische Defensor noster aspice, das die Gläubigen beherzt wiederholten. Das anschließende Grillfest musste wegen der Corona-Krise zwar ausfallen, dem eucharistischen Herrn wurde jedoch sowohl im Amt als auch in der nachfolgenden Prozession öffentliche Ehre und Anbetung bezeugt!
:klatsch: :klatsch: :klatsch:
War einer aus dem Forum dabei? Bitte mehr berichten... Gabs eine Blaskapelle? Welche Sakramentslieder wurden gesungen? ("Selten" gewordene wie z. B. O Christ hie merk???)

Raphaela
Beiträge: 5249
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Raphaela »

Zwar gab es im Erzbistum Freiburg auch keine Prozessionen, aber: Überall Heilige Messen unter freiem Himmel. - Auch ein Zeugnis, besonders, weil es viele Kirchen gibt, die an öffentlichen Straßen sind und immer wieder Fußgänger und Autofahrer vorbeikommen. - Der Glaube wurde also nach draußen, unter die Leute getragen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Raphaela hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 19:56
Der Glaube wurde also nach draußen, unter die Leute getragen.
Der Glaube an was? Welcher Glaube? Der Glaube an die Präsenz Jesu Christi im "Abendmahl" nach lutherischem Verständnis?

Da wird meine Frage konkret "Welche Lieder wurden gesungen?"

"O Christ hie merk"u. a. mit der Strophe "In der Monstranz ist Christus ganz kein Brotsubstanz etc pp..."?

Oder "......das blaue lichterfüllte Haus mit sohoooo viel Zung´n als Sternen.." Was bedeutet denn letzeres konkret im Bezug auf die Eucharistie und deren katholisches Verständnis davon? DAS sollte an Fronleichnam bekannt werden und nicht "oh guckt mal schaut mal wie ökumenisch kompatibel wir geworden sind" das bedeutet nämlich beliebig austauschbar, schwammig, indifferent... ganz anders als der Inhalt der Sakramentslieder: "Kommt her ihr Kreaturen all.... hier ist er in Gestalt von Brot und bleibt doch der gewalt´ge Gott..."

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Fuchsi hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 14:26
Raphaela hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 19:56
Der Glaube wurde also nach draußen, unter die Leute getragen.
Der Glaube an was? Welcher Glaube? Der Glaube an die Präsenz Jesu Christi im "Abendmahl" nach lutherischem Verständnis?

Da wird meine Frage konkret "Welche Lieder wurden gesungen?"

"O Christ hie merk"u. a. mit der Strophe "In der Monstranz ist Christus ganz kein Brotsubstanz etc pp..."?

Oder "......das blaue lichterfüllte Haus mit sohoooo viel Zung´n als Sternen.." Was bedeutet denn letzeres konkret im Bezug auf die Eucharistie und deren katholisches Verständnis davon? DAS sollte an Fronleichnam bekannt werden und nicht "oh guckt mal schaut mal wie ökumenisch kompatibel wir geworden sind" das bedeutet nämlich beliebig austauschbar, schwammig, indifferent... ganz anders als der Inhalt der Sakramentslieder: "Kommt her ihr Kreaturen all.... hier ist er in Gestalt von Brot und bleibt doch der gewalt´ge Gott..."
https://www.youtube.com/watch?v=oDHA0wFclxQ ab 2 min 33 sec. "Sonne der Gerechtigkeit" ja ja schön schön aber fronleichnamstauglich? Passt auch zum Evangelischen Kirchentag unter anderem... Oder zur Einweihung des neuen Gebäudes für das Landgericht :tuete:

Petrus
Beiträge: 3513
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Petrus »

Fuchsi hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 14:48


https://www.youtube.com/watch?v=oDHA0wFclxQ
danke dir, Fuchsi,

für dieses schöne Video.

was ich da gesehen habe: viele alte Männer, in hübschen Trachten. (meistens lila).

Natürlich auch viele Fahnen, und mehrere Studenten-Verbindungen.

Viele Schwestern (die, weil sie Frauen sind, dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nicht vorausgehen, sondern dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nur nachfolgen)

und ein kleines Mädchen, das einfach kleines Fahrrad fährt.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juli 2020, 17:42
Viele Schwestern (die, weil sie Frauen sind, dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nicht vorausgehen, sondern dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nur nachfolgen)
Interessante Auslegung. :unbeteiligttu:
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juli 2020, 17:42
und ein kleines Mädchen, das einfach kleines Fahrrad fährt.
Laß Dich von ihr inspirieren! Sie ist ein gutes Vorbild für uns alle.

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juli 2020, 17:42
Fuchsi hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 14:48


https://www.youtube.com/watch?v=oDHA0wFclxQ
danke dir, Fuchsi,

für dieses schöne Video.

was ich da gesehen habe: viele alte Männer, in hübschen Trachten. (meistens lila).

Natürlich auch viele Fahnen, und mehrere Studenten-Verbindungen.

Viele Schwestern (die, weil sie Frauen sind, dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nicht vorausgehen, sondern dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nur nachfolgen)

und ein kleines Mädchen, das einfach kleines Fahrrad fährt.
Ja danke dir dass du meine Beiträge lächerlich machst. Was hat die "Sonne der Gerechtigkeit" dort zu suchen, wo es um Realpräsenz geht?

Ach was schreib ich mir die Finger fusselig... zwecklos...

Anscheinend bist du auch sowas oberflächliches wie das Lied "Sonne der Gerechtigkeit". Gehst am Thema/Inhalt vorbei und findest kleinen Fahrradmädchen...

danke dir, Fuchsi,

für dieses schöne Video.

was ich da gesehen habe: viele alte Männer, in hübschen Trachten. (meistens lila).

Natürlich auch viele Fahnen, und mehrere Studenten-Verbindungen.
Verwendest du gern "Copy und paste"???
Viele Schwestern (die, weil sie Frauen sind, dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nicht vorausgehen, sondern dürfen dem Allerheiligsten Sakrament nur nachfolgen)
Oh, was für ein klug durchdachter Beitrag. ich kenne Prozessionen, wo M und F getrennt gehen, die Herren aber dem Allerheiligsten folgen und die Frauen vorangehen. Und ganz voran geht das Kreuz und die Fahnen.

btw wo geht denn "traditionell" der Bürgermeister? Dahinter? Wo ging in München der Prinzregent? Dahinter! Also in Freiburg hatte Maria 2.0 erfolg bevor es diese Bewegung gab

nochmal btw: haben Schwestern denn nicht Demut gelobt? Wollen Schwestern überhaupt "hoffartig" vorangehen? "Nachfolge Christi" "Nehme sein Kreuz auf sich und...."

Nochwas: Wer geht denn in Freiburg noch dem Allerheiligsten voraus? zwei Ministrantinnen mit Weihrauchfass. Die Ministrantinnen sind weiblich, das Weihrauchfass zumindest sächlich... wenigstens nicht männlich

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Das "eine Mädchen", das Blumen streut, das einzige, hast Du nicht gesehen?
Aber was ich noch gesehn habe, dass in der Mitte der "Weihrauchgruppe" eine Ministrantin (demallerheiligstenvoraus)läuft, die genau auf meinen Strang "Pastoralreferentin" zutrifft. Aus der kann noch was werden :breitgrins: :pfeif: :tuete:

Petrus
Beiträge: 3513
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Petrus »

Fuchsi hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 09:45


Ja danke dir dass du meine Beiträge lächerlich machst.
danke Dir Fuchsi, für Deine Rückmeldung. ich will, werde und möchte Deine Beiträge nicht lächerlich machen. Dafür, dass ich das wohl gemacht habe, bitte ich Dich um Verzeihung.

so.

zurück zum Thema.

"Sonne der Gerechtigkeit" fand ich immer schon nicht so schön (um es vorsichtig zu sagen, ich bin lutherisch sozialisiert). Daß es dieses Lied nun auch geschafft hat, in das Liedgut der lateinischen Teilkirche einzudringen - nuja.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonne_der_Gerechtigkeit

Petrus.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 12:04
Daß es dieses Lied nun auch geschafft hat, in das Liedgut der lateinischen Teilkirche einzudringen - nuja.
Da die Lutheraner nach eigenem Verständnis Teil der Lateinischen Kirche sind (wenigstens waren), ist der Schritt von diesem Zweig in den der Konzilianer nicht so weit und überraschend.

Benutzeravatar
Baerenbude
Beiträge: 38
Registriert: Montag 16. Juli 2018, 22:05

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Baerenbude »

Siard hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 19:53
Petrus hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 12:04
Daß es dieses Lied nun auch geschafft hat, in das Liedgut der lateinischen Teilkirche einzudringen - nuja.
Da die Lutheraner nach eigenem Verständnis Teil der Lateinischen Kirche sind (wenigstens waren), ist der Schritt von diesem Zweig in den der Konzilianer nicht so weit und überraschend.
Dem schließe ich mich unbedingt an! :daumen-rauf:
Die Gedanken sind frei... 🎶

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

Petrus hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 12:04
Fuchsi hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 09:45


Ja danke dir dass du meine Beiträge lächerlich machst.
danke Dir Fuchsi, für Deine Rückmeldung. ich will, werde und möchte Deine Beiträge nicht lächerlich machen. Dafür, dass ich das wohl gemacht habe, bitte ich Dich um Verzeihung.

so.

zurück zum Thema.

"Sonne der Gerechtigkeit" fand ich immer schon nicht so schön (um es vorsichtig zu sagen, ich bin lutherisch sozialisiert). Daß es dieses Lied nun auch geschafft hat, in das Liedgut der lateinischen Teilkirche einzudringen - nuja.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonne_der_Gerechtigkeit

Petrus.
Ja... *Hand reich* :)

...wenn man denn dann wenigstens eine Sonnenmonstranz verwenden täte und dann das Lied für die Fronleichnamsprozession auswählt... :breitgrins:

Petrus
Beiträge: 3513
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Petrus »

@Fuchsi:

bassd. :ikb_thumbsup:

Benutzeravatar
kirchenchor400
Beiträge: 8
Registriert: Montag 3. August 2020, 18:36
Wohnort: Berlin

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von kirchenchor400 »

So gern man auch in die Kriche geht, geht doch die Gesundheit und der Schutz der Mitmenschen vor.
Sobal man riskiert sich anzustecken, riskiert man geichzeitig auch weitere Personen anzustecken.
In einer solche AUsnahmesituation sollte man doch mal in der Lage sein auf Prozessionen zu verzichten.
Die Kirche sollte in dieser Situation genause wie beispielsweise Fußball keine Sonderstellung erhalten.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2157
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Sascha B. »

kirchenchor400 hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 21:30
So gern man auch in die Kriche geht, geht doch die Gesundheit und der Schutz der Mitmenschen vor.
Sobal man riskiert sich anzustecken, riskiert man geichzeitig auch weitere Personen anzustecken.
In einer solche AUsnahmesituation sollte man doch mal in der Lage sein auf Prozessionen zu verzichten.
Die Kirche sollte in dieser Situation genause wie beispielsweise Fußball keine Sonderstellung erhalten.
Wegen dem bisschen Grippe? Dann müssten wir jeden Winter die Kirchen dicht machen.
Passio Domini nostri Iesu Christi sit semper in cordibus nostris.
"Das Leiden unseres Herrn Jesus Christus sei immer in unseren Herzen." (Hl. Paul vom Kreuz)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Siard »

kirchenchor400 hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 21:30
So gern man auch in die Kriche geht, geht doch die Gesundheit und der Schutz der Mitmenschen vor.
Wenn das jemand den Märtytern gesagt hätte, daß die Gesundheit vorgeht, gäbe es sie nicht. :breitgrins:

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3040
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Lycobates »

Siard hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 00:54
kirchenchor400 hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 21:30
So gern man auch in die Kriche geht, geht doch die Gesundheit und der Schutz der Mitmenschen vor.
Wenn das jemand den Märtytern gesagt hätte, daß die Gesundheit vorgeht, gäbe es sie nicht. :breitgrins:
Es gibt Abstufungen.
Der Glaubensverleugnung muß man den körperlichen Tod vorziehen.

Sich des öffentlichen Gottesdienstes aus gutem Grund enthalten ist aber keine Glaubensverleugnung.
Nach den Moraltheologen, auch den strengeren, entpflichtet schon jedes notabile vel mediocriter grave incommodum, jede nennenswerte oder mäßig schwere Unannehmlichkeit, die sich einstellt oder realistischerweise befürchtet bzw. vorausgesehen wird, vom Meßbesuch.
Darüber sind wir weit hinaus.

Das gilt demnach bestimmt dann, wenn man aus gutem Grund befürchtet, selber krank zu werden, bzw. es zu sein und u.U. gar andere anstecken zu können. Zumal Corona über längere Zeit, ja überhaupt ganz asymptomatisch sein kann.
Also, common sense bitte.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 08:34
Siard hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 00:54
kirchenchor400 hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 21:30
So gern man auch in die Kriche geht, geht doch die Gesundheit und der Schutz der Mitmenschen vor.
Wenn das jemand den Märtytern gesagt hätte, daß die Gesundheit vorgeht, gäbe es sie nicht. :breitgrins:
Es gibt Abstufungen.
Der Glaubensverleugnung muß man den körperlichen Tod vorziehen.

Sich des öffentlichen Gottesdienstes aus gutem Grund enthalten ist aber keine Glaubensverleugnung.
Nach den Moraltheologen, auch den strengeren, entpflichtet schon jedes notabile vel mediocriter grave incommodum, jede nennenswerte oder mäßig schwere Unannehmlichkeit, die sich einstellt oder realistischerweise befürchtet bzw. vorausgesehen wird, vom Meßbesuch.
Darüber sind wir weit hinaus.

Das gilt demnach bestimmt dann, wenn man aus gutem Grund befürchtet, selber krank zu werden, bzw. es zu sein und u.U. gar andere anstecken zu können. Zumal Corona über längere Zeit, ja überhaupt ganz asymptomatisch sein kann.
Also, common sense bitte.
Es geht aber doch auch um den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und das Übermaßverbot. Wie groß war und ist denn tatsächlich das Infektionsrisiko bei einem Messbesuch oder bei einer Prozession im Freien, zumal dann, wenn man die üblichen Abstands- und Hygieneregeln einhält?

In Maria Engelport hat auch in diesem Jahr trotz Auflagen eine schöne und würdige Fronleichnamsprozession stattgefunden. Mir ist nicht bekannt, dass sich dort jemand infiziert hätte.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3040
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Lycobates »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 09:15
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 08:34
Siard hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 00:54

Wenn das jemand den Märtytern gesagt hätte, daß die Gesundheit vorgeht, gäbe es sie nicht. :breitgrins:
Es gibt Abstufungen.
Der Glaubensverleugnung muß man den körperlichen Tod vorziehen.

Sich des öffentlichen Gottesdienstes aus gutem Grund enthalten ist aber keine Glaubensverleugnung.
Nach den Moraltheologen, auch den strengeren, entpflichtet schon jedes notabile vel mediocriter grave incommodum, jede nennenswerte oder mäßig schwere Unannehmlichkeit, die sich einstellt oder realistischerweise befürchtet bzw. vorausgesehen wird, vom Meßbesuch.
Darüber sind wir weit hinaus.

Das gilt demnach bestimmt dann, wenn man aus gutem Grund befürchtet, selber krank zu werden, bzw. es zu sein und u.U. gar andere anstecken zu können. Zumal Corona über längere Zeit, ja überhaupt ganz asymptomatisch sein kann.
Also, common sense bitte.
Es geht aber doch auch um den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und das Übermaßverbot. Wie groß war und ist denn tatsächlich das Infektionsrisiko bei einem Messbesuch oder bei einer Prozession im Freien, zumal dann, wenn man die üblichen Abstands- und Hygieneregeln einhält?

In Maria Engelport hat auch in diesem Jahr trotz Auflagen eine schöne und würdige Fronleichnamsprozession stattgefunden. Mir ist nicht bekannt, dass sich dort jemand infiziert hätte.
Das ist richtig. Im Freien ist es anders.
Aber in kleineren Kapellen, wo die Gläubigen z.T. dichtgedrängt stehen, kann die Abstandsregel kaum eingehalten werden und ist das Risiko, zumal für Ältere, real.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Fuchsi
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Fuchsi »

kirchenchor400 hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 21:30
So gern man auch in die Kriche geht, geht doch die Gesundheit und der Schutz der Mitmenschen vor.
Sobal man riskiert sich anzustecken, riskiert man geichzeitig auch weitere Personen anzustecken.
In einer solche AUsnahmesituation sollte man doch mal in der Lage sein auf Prozessionen zu verzichten.
Die Kirche sollte in dieser Situation genause wie beispielsweise Fußball keine Sonderstellung erhalten.
So so... habe gestern beim `rumstöbern im Internet gelesen, dass vor ein paar Jahren wegen Kirchentag (muss wohl regional gewesens ein) in einer sächsischen Gemeinde die Fronleichnamsprozession abgesagt wurde... Man findet immer einen Grund, das ungeliebte Stiefkind in ein Heim zu geben... ne?...woll?...gelle?

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Tipps Fronleichnamsprozession trotz Corona

Beitrag von Siard »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 08:34
Es gibt Abstufungen.
Der Glaubensverleugnung muß man den körperlichen Tod vorziehen.
Das war mal, heute wird man damit Bischof.

Zugegebenermaßen dachte ich dabei auch mehr an die Heiligen, die ihr Leben bei den Kranken riskiert haben.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema