Wallfahrt

Allgemein Katholisches.
Natbar
Beiträge: 541
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 16:35
Wohnort: Unterfranken nähe Würzburg - die Einladung für den Kaffee steht :-)

Wallfahrt

Beitrag von Natbar » Donnerstag 25. April 2019, 13:29

Ich verstehe das man aus Dankbarkeit eine Wallfahrt machen kann.

Mich würde interessieren: Steckt da mehr dahinter?

LG

Natbar
Fallen ist menschlich, liegen bleiben teuflisch, aufstehen göttlich.

Gottheit tief verborgen, betend nach ich Dir, weil unter diesem Zeichen bist Du wahrhaft hier.....

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13956
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Wallfahrt

Beitrag von HeGe » Donnerstag 25. April 2019, 13:47

Natbar hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 13:29
Ich verstehe das man aus Dankbarkeit eine Wallfahrt machen kann.

Mich würde interessieren: Steckt da mehr dahinter?

LG

Natbar
Das sollte es wohl, weil die Dankbarkeit sich ja an irgendwen richten muss und das sollte im Idealfall Gott sein.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Natbar
Beiträge: 541
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 16:35
Wohnort: Unterfranken nähe Würzburg - die Einladung für den Kaffee steht :-)

Re: Wallfahrt

Beitrag von Natbar » Donnerstag 25. April 2019, 13:52

@HeGe: Das war mir mit Gott klar :)

Ich kann in die Messe, vor den Tabernakel ...etc.

Zu allen diesen Dingen kann man eine tiefere Erklärung abgeben.

Nur bei der Wallfahrt habe ich ihn noch nicht gefunden.

Deshalb nochmals

Steckt da mehr dahinter?

(Vielleicht versteht man nun meine Frage besser)
Fallen ist menschlich, liegen bleiben teuflisch, aufstehen göttlich.

Gottheit tief verborgen, betend nach ich Dir, weil unter diesem Zeichen bist Du wahrhaft hier.....

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13956
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Wallfahrt

Beitrag von HeGe » Donnerstag 25. April 2019, 13:57

Natbar hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 13:52
@HeGe: Das war mir mit Gott klar :)

Ich kann in die Messe, vor den Tabernakel ...etc.

Zu allen diesen Dingen kann man eine tiefere Erklärung abgeben.

Nur bei der Wallfahrt habe ich ihn noch nicht gefunden.

Deshalb nochmals

Steckt da mehr dahinter?

(Vielleicht versteht man nun meine Frage besser)
Ach so. Nun, letztendlich ist der Grund der gleiche. Warum gehst du in die Messe oder vor den Tabernakel, statt Gott zuhause zu danken? Im Allgemeinen doch, weil die Kirche und der Tabernakel Orte sind, wo man sich Gott näher fühlt und Gottes Anwesenheit stärker spürt. Bei Wallfahrtsorten ist das ja letztendlich nichts anderes, es sind ja meist Orte mit besonderen Reliquien oder Orte früherer Gottesbegegnung. Dazu kommt dann wohl noch der Gedanke, dass der mit einer Wallfahrt verbundene Aufwand bei Gott irgendwie Anerkennung findet. Aber zwingend ist eine Wallfahrt natürlich nicht, wenn dir der heimische Tabernakel genügt.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Natbar
Beiträge: 541
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 16:35
Wohnort: Unterfranken nähe Würzburg - die Einladung für den Kaffee steht :-)

Re: Wallfahrt

Beitrag von Natbar » Donnerstag 25. April 2019, 14:21

Nein. Ab und an gehe ich auch in andere Orte vor dem Tabernakel. ( Wenn mir der heimische nicht genügt :-))

Ansonsten Danke für die Denkanstöße.
Fallen ist menschlich, liegen bleiben teuflisch, aufstehen göttlich.

Gottheit tief verborgen, betend nach ich Dir, weil unter diesem Zeichen bist Du wahrhaft hier.....

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema