Neue Einheitsübersetzung

Allgemein Katholisches.

Was haltet ihr von der neuen Übersetzung?

Neu ist immer besser.
0
Keine Stimmen
Es ist eine Chance, die Bibel neu zu entdecken .
2
8%
Gut, solange man sich dem Urtext annähert.
5
21%
Von mir aus, hätte aber nicht sein müssen.
1
4%
Zeit- und Geldverschwendung.
8
33%
In der hl. Schrift herumzugendern ist häretisch.
2
8%
Ich mag gar keine Übersetzung, ich lese alles im Original.
0
Keine Stimmen
Ist gut für die Druckereien
6
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24

PascalBlaise
Beiträge: 978
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 27. September 2018, 17:33

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 26. September 2018, 15:29
Robert Weemeyer hat geschrieben:
Mittwoch 26. September 2018, 09:44
Die Einheitsübersetzung kostet 9,90 €. Wenn es nur das Neue Testament sein soll, reichen 5,95 €. Das kann sich wirklich jeder leisten.
Warum sollte sich einer das leisten müssen?
Fides ex auditu
Man vergleiche auch den in Quesnel lehramtlich verurteilten Satz Nr. 80 "Lectio sacrae Scripturae est pro omnibus".
Weg mit den Dingern.
Nur wie? Verbrennen? Nachher wird das noch missverstanden, wenn man die auf einen Haufen wirft und anzündet...
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1689
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 27. September 2018, 17:43

PascalBlaise hat geschrieben:
Donnerstag 27. September 2018, 17:33
Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 26. September 2018, 15:29
Robert Weemeyer hat geschrieben:
Mittwoch 26. September 2018, 09:44
Die Einheitsübersetzung kostet 9,90 €. Wenn es nur das Neue Testament sein soll, reichen 5,95 €. Das kann sich wirklich jeder leisten.
Warum sollte sich einer das leisten müssen?
Fides ex auditu
Man vergleiche auch den in Quesnel lehramtlich verurteilten Satz Nr. 80 "Lectio sacrae Scripturae est pro omnibus".
Weg mit den Dingern.
Nur wie? Verbrennen?
zum Beispiel.
Das schreibt der hl. Papst Pius X. in seinem Katechismus vor.
Frage 887.
887 D. Che dovrebbe fare il cristiano se gli venisse offerta la Bibbia da un protestante o da qualche emissario dei protestanti?
R. Se ad un cristiano venisse offerta la Bibbia da un protestante, o da qualche emissario dei protestanti, egli dovrebbe rigettarla con orrore, perché proibita dalla Chiesa; che se l'avesse ricevuta senza badarvi, dovrebbe tosto gettarla alle fiamme, o consegnarla al proprio parroco.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1689
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 27. September 2018, 17:49

PascalBlaise hat geschrieben:
Donnerstag 27. September 2018, 17:33
Nachher wird das noch missverstanden, wenn man die auf einen Haufen wirft und anzündet...
Wirklich?
Ist denn was Ehrenrühriges an Apostelgeschichte 19,19-20?
Das vermag ich nicht zu erkennen.

Bild

Ita fortiter crescebat verbum Dei, et confirmabatur.
Das Umgekehrte ist auch wahr.

CIC_Fan
Beiträge: 8818
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 28. September 2018, 07:39

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 27. September 2018, 17:16
Eine Neoneovulgata? :glubsch:
Entschuldigung ich hab da etwas verwechselt
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entde ... bersetzung

SIMONBLN
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 21:23

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von SIMONBLN » Mittwoch 3. Oktober 2018, 20:26

hm...
Also ich würde mal reinlesen.
Aber meine alte Einheitsübersetzung finde ich vom Sprachstil sehr schön.
Zum "arbeiten" (also um mir Inhalt zu erschließen) benutze ich die Elberfelder Bibel.
Also ich brauche keine neue Einheitsübersetzung :)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23168
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Niels » Donnerstag 4. Oktober 2018, 10:05

SIMONBLN hat geschrieben:
Mittwoch 3. Oktober 2018, 20:26
.
Zum "arbeiten" (also um mir Inhalt zu erschließen) benutze ich die Elberfelder Bibel.
Bis auf wenige Stellen ist die auch ausgezeichnet und nah am Urtext. :ja:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Juergen
Beiträge: 22887
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Juergen » Dienstag 30. Oktober 2018, 18:13

https://www.erzbistum-paderborn.de/38-N ... -2018.html

Einführung des neuen Messlektionars zum ersten Advent 2018
Erzbistum stellt ersten Band kostenlos Gemeinden zur Verfügung / Diözesane Übergabefeier am Christkönigfest

Paderborn / Bonn, 30. Oktober 2018. Am Beginn des neuen Kirchenjahres, am ersten Advent (2. Dezember 2018) wird das neue Messlektionar in den (Erz-)Bistümern des deutschen Sprachraums eingeführt. So kommt die neue Übersetzung der Heiligen Schrift auch in der Liturgie zum Einsatz. Das Erzbistum Paderborn stellt allen Kirchen und Kapellen, in denen regelmäßig eine Sonntagsmesse oder sonntägliche Wort-Gottes-Feiern gefeiert werden, das erste Lektionar kostenlos zur Verfügung. In einer diözesanen Übergabe-Feier am Hochfest Christkönig (25. November 2018) wird Weihbischof Hubert Berenbrinker in einem Pontifikalamt im Hohen Dom je einem Vertreter aus jedem Dekanat des Erzbistums ein neues Lektionar übergeben…
Ich übergebe mich gleich auch.
…Das neue Lektionar ist auf insgesamt acht Bände angelegt: Für die biblischen Lesungen an den Sonntagen sind insgesamt drei Bände vorgesehen – entsprechend den drei Lesejahren A, B und C. Die übrigen fünf Bände enthalten die biblischen Texte für die sogenannten geprägten Zeiten (Weihnachts- und Osterfestkreis), für die gewöhnlichen Wochentage und die Heiligenfeste, für die Feier der Sakramente, Sakramentalien sowie von Begräbnissen und schließlich für die verschiedenen Votivmessen (mit Marienmessen). …
Ich sagte ja schon: Das ist für die Verlage eine Lizenz zum Gelddrucken.
…Die klare und ausdrucksstarke Einbandgestaltung hat der in Wien ansässige Künstler und Designer Christof Cremer gestaltet…
Das ist der gleiche „Künstler“, der auch den neuen Liboriornat verbrochen hat.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23168
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Niels » Dienstag 30. Oktober 2018, 18:18

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 18:13
klare und ausdrucksstarke
Was will der gute Mann denn klar und stark ausdrücken? Dass er gut dran verdient hat? :hmm:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Juergen
Beiträge: 22887
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Juergen » Dienstag 30. Oktober 2018, 18:33

Niels hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 18:18
Juergen hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 18:13
klare und ausdrucksstarke
Was will der gute Mann denn klar und stark ausdrücken? Dass er gut dran verdient hat? :hmm:
So sehen die Lektionare aus:
https://christof-cremer.com/?product=ge ... onferenzen
Man beachte auch den Text mit den Erklärungen zur Gestaltung.

:auweia:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23168
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Niels » Dienstag 30. Oktober 2018, 18:46

Sehr einfallsreich von dem Herrn... :schnarch: :pfeif: :anton:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Petrus
Beiträge: 2521
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Petrus » Dienstag 30. Oktober 2018, 19:43

schon die Ausschreibung "ohne Schrift" ist Blödsinn. Vielleicht gibt es dann eine "Handreichung" (von Liturgiereferaten federführend erarbeitet, aus Kirchensteuermitteln gedruckt und von allen Seelsorgs-Stellen unter der Bezugsnummer 6708-7450-311/1 vom Hwst. Ordinariat zu beziehen), welche Kombination aus Strichen und Kringeln auf dem Einband dem Lesejahr "A" zuzuordenen ist?

nuja - so wie ich den Laden kenne, macht der Mesner mit dickem Filzstift einfach ein "A" drauf. Wird dann vielleicht, wenn der Pfarrer Ästhet ist, ein wenig geschimpft. Macht nix. Der Mesner hat in weiser Vorsorge den wasserfesten Filzstift genommen.

Juergen
Beiträge: 22887
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Juergen » Dienstag 30. Oktober 2018, 20:13

Die Lesejahre sind schon auf dem Buchrückten aufgedruckt
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23168
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Niels » Dienstag 30. Oktober 2018, 20:14

Bei den Preisen wäre mir ein Rehrücken lieber. :tuete: :koch:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Siard
Beiträge: 5179
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Siard » Dienstag 30. Oktober 2018, 20:44

Niels hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 20:14
Bei den Preisen wäre mir ein Rehrücken lieber. :tuete: :koch:
Das dürfte dann mehr, als einer sein.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Petrus
Beiträge: 2521
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Petrus » Dienstag 30. Oktober 2018, 21:32

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 20:13
Die Lesejahre sind schon auf dem Buchrückten aufgedruckt
danke Dir, Juergen.

jetzt hab ich nochmal das Bild angeschaut, und erinnert: das heißt nicht A B C,

das heißt

I II III

Petrus
Beiträge: 2521
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Petrus » Mittwoch 31. Oktober 2018, 09:54

zu den neuen Lektionaren:

ich hab's mal grob durchkalkuliert: Anschaffungspreis ca. 13,3 Mio €.

24.500 Kirchen mal 8 Bände mal 68 €.

Wäre ich Pfarrer, würde ich das einfach neu binden lassen. Aus meinem persönlichen Einkommen.

Es gibt auch heute noch gute Buchbindereien (meine ist die Buchbinderei Konrad, München). Die machen alles. Nach Wunsch.

Juergen
Beiträge: 22887
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Juergen » Mittwoch 31. Oktober 2018, 14:03

Wie ich oben schon schrieb, wird es ja nicht bei den Lektionaren und Evangeliaren bleiben. Es kommen weitere Bücher hinzu, die nach und nach geändert/angepasst werden wie Stundenbücher nebst den kleinen Heften für die Lesehore, Benediktionale usw. also alle Bücher in denen Biblische Texte/Zitate vorkommen.
Selbst das Gotteslob muß (falls da nicht schon überall die neue Texte für Psalmen etc. drin sind) nochmals überarbeitet werden.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 22887
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Juergen » Montag 26. November 2018, 11:10

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23168
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Niels » Montag 26. November 2018, 11:14

Hauptsache "neu" ... kommt dann jetzt alle drei Jahre ein neues "Lektionar"? Herder und Co. wird es freuen. :hmm:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Juergen
Beiträge: 22887
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Juergen » Montag 26. November 2018, 13:06

Niels hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 11:14
Hauptsache "neu" ... kommt dann jetzt alle drei Jahre ein neues "Lektionar"? …
Hier ein Mustertext für Pfarrbriefe, in dem das alles erklärt wird:
https://dli.institute/wp/wp-content/upl ... -10-16.pdf
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1800
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Neue Einheitsübersetzung

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 13. Dezember 2018, 17:07

Eine lehrreiche Analyse ausgewählter Beispiele aus dem Buch der Psalmen von Michael Charlier:

„Küsst den Sohn!“
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema