Allgemeines zum Weltjugendtag

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Sonnabend 5. August 2006, 16:26

Sind die meisten Deutschen Atheisten, oder warum schreibst Du von der "ungläubigen Mehrheitsgesellschaft" ?

Aber ich denke, zu seiner Überzeugung zu stehen hat immer etwas mit "Outing" zu tun, oder ?

Gruß, Pit
Knecht Ruprecht hat geschrieben:
In der deutschen ungläubigen Mehrheitsgesellschaft, ist das Bekenntnis zu Gott und seiner Kirche schon ein richtiges 'outing'.
carpe diem - Nutze den Tag !

Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9535
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Beitrag von Ecce Homo » Sonnabend 5. August 2006, 16:58

Pit hat geschrieben:...Aber ich stelle fest, daß in unserem Pfadfinderstamm Jugendliche, die beim WJT waren, nun im Sommerlager einen Gottesdienst mit vorbereiten möchten (!), bei der Fronleichnamsprozession der Gemeinde mitgehen (freiwillig) und überhaupt eher über Glaubensthemen sprechen. Und wenn man ein "Outen" so versteht, dann: Ja !!
OK, auch das kann ich leider in den Gemeinden seit dem WJT nicht feststellen - nicht bei uns in der Stadt in Bayern... :roll: :(
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr alle, die guten Willens sind, seid im Gebet...

Gallowglas
Beiträge: 88
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:27

Beitrag von Gallowglas » Sonnabend 5. August 2006, 19:07

Pit hat geschrieben:Sind die meisten Deutschen Atheisten, oder warum schreibst Du von der "ungläubigen Mehrheitsgesellschaft" ?
Nunja, wir sind zumindest die größte weltanschauliche Gruppe in D (über 32,7 % der Bevölkerung, Tendenz steigend),
die Katholen ist mit 31,1% auf Platz 2, die Evangelischen mit 31,0% auf Platz 3, die Moslems mit 3.9 % weit dahinter ...

Wobei man allerdings noch dazu sagen muß, daß bei den Zahlen der Christen beider Konfessionen eine
nicht gerade kleine Zahl von "Karteileichen" (aka "Taufscheinchristen") enthalten sind .....

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Beitrag von Petra » Sonnabend 5. August 2006, 19:44

In der verlinkten Statistik steht nichts über Atheisten sondern Zahlen über "Konfessionsfreie". Wahrscheinlich gibts darunter neben Atheisten auch Agnostiker, Theisten und evtl. auch diejenigen, die ihre Konfession verlassen haben, sich aber noch selbst als Christen bezeichnen würden.

Wenn man die alle unter die "Atheisten" zählen will, kann man die Christen auch gleich zusammen zählen. Heraus kommen 62,1% Christen. - Fast doppelt so viele wie Konfesssionsfreie.

Es lebe die Ökumene. :mrgreen:

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4512
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Sonnabend 5. August 2006, 19:59

Gallowglas hat geschrieben:
Pit hat geschrieben:Sind die meisten Deutschen Atheisten, oder warum schreibst Du von der "ungläubigen Mehrheitsgesellschaft" ?
Nunja, wir sind zumindest die größte weltanschauliche Gruppe in D (über 32,7 % der Bevölkerung, Tendenz steigend),
die Katholen ist mit 31,1% auf Platz 2, die Evangelischen mit 31,0% auf Platz 3, die Moslems mit 3.9 % weit dahinter ...

Wobei man allerdings noch dazu sagen muß, daß bei den Zahlen der Christen beider Konfessionen eine
nicht gerade kleine Zahl von "Karteileichen" (aka "Taufscheinchristen") enthalten sind .....
Sehe ich anders. Die größte Gruppe in Deutschland besteht aus Nichts oder aus Egal, die Anzahl an Atheisten ist wohl noch geringer als die der Juden in Deutschland.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Sonnabend 5. August 2006, 22:13

Hallo Gallowglas,

bei der Statistik fielen mir zwei Aspekte auf:

1. Sind - und da greife ich das Argument von Petra auf - alle Konfessionslosen, also auch alle Christen, die keiner Konfession angehören, Atheisten?
2. Sind alle, die - wenn auch mehr oder weniger christlich erzogen - ohne weiteres Interesse am christlichen Glauben leben, Atheisten? Ich denke, nein.

Gruß, Pit


Gallowglas hat geschrieben:
Nunja, wir sind zumindest die größte weltanschauliche Gruppe in D (über 32,7 % der Bevölkerung, Tendenz steigend),
die Katholen ist mit 31,1% auf Platz 2, die Evangelischen mit 31,0% auf Platz 3, die Moslems mit 3.9 % weit dahinter ...
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5066
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Weltjugendtag

Beitrag von umusungu » Sonnabend 30. Juli 2016, 23:34

das größte katholische Treffen in diesem Jahr wird hier wird Schweigen übergangen....

Maja
Beiträge: 270
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 12:56
Wohnort: Europa

Re: Weltjugendtag

Beitrag von Maja » Sonntag 31. Juli 2016, 07:54

Aber schön, dass du, umu, es zum Thema machst!

Ich habe mir gestern Abend/Nacht die Vigilfeier angesehen und nahm wahr, wie sehr Weltjugendtage doch immer geprägt sind vom ausrichtenden Land. Von Köln z.B. hatte ich viel mehr schmissige Lobpreislieder in Erinnerung. Und nun eine Herz Jesu Darstellung als "Altarbild", viel ruhiger, Anbetung.

Den Beginn mit den Theaterschauspielern fand ich zuerst etwas merkwürdig. Und dachte, ich hätte vielleicht das falsche Fernsehprogramm erwischt. Doch ich denke, die Bilder und Themen trafen wirklich den Kern von dem, was Jugendliche in ihrem Alltag berührt. Nur bei den Bildern vom Attentat auf Papst Johannes Paul II fragte ich mich, ob Jugendliche sich - ohne Kommentare - gut erschließen können, was da los war. Ich bin mir nicht sicher, ob jeder Jugendliche von dieser "Sache" weiß.

Den Aufruf von Papst Franziskus, runter vom Sofa zu kommen, sich Schuhe anzuziehen und die Welt und die Zukunft zu gestalten fand ich gut. Es kann nicht nur um Versenkung und Innerlichkeit gehen, es gilt aktiv zu werden, sich einzusetzen und zu gestalten aus der Kraft des Glaubens.
"Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin." 1 Kor 12

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22655
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Weltjugendtag

Beitrag von Niels » Sonntag 31. Juli 2016, 09:07

Ich dachte, Du wärest hingefahren. Aber Dein Beitrag war nett zu lesen.
Den Aufruf von Papst Franziskus, runter vom Sofa zu kommen, sich Schuhe anzuziehen und die Welt und die Zukunft zu gestalten fand ich gut. Es kann nicht nur um Versenkung und Innerlichkeit gehen, es gilt aktiv zu werden, sich einzusetzen und zu gestalten aus der Kraft des Glaubens.
Aktivität gegen Kontemplation auszuspielen ist m.E. wenig sinnvoll. Das sollte auch Papst Franz wissen.
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9113
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Weltjugendtag

Beitrag von Edi » Sonntag 31. Juli 2016, 09:17

Maja hat geschrieben: Den Aufruf von Papst Franziskus, runter vom Sofa zu kommen, sich Schuhe anzuziehen und die Welt und die Zukunft zu gestalten fand ich gut. Es kann nicht nur um Versenkung und Innerlichkeit gehen, es gilt aktiv zu werden, sich einzusetzen und zu gestalten aus der Kraft des Glaubens.
Die Frage ist nur, was er damit gemeint hat, so klar scheint das nämlich nicht zu sein. Hat er soziales Engangement gemeint oder auch christliche Mission? Das Soziale allein reicht eben nicht.
Im Übrigen ist Gebet auch sehr, sehr wichtig und das kann auch auf dem Sofa geschehen. Zum Gebet sollte auch noch Opfer kommen. Ich lese gerade erneut die Geschichte der Kinder von Fatima, da wird das sehr deutlich.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9535
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 31. Juli 2016, 09:48

Hm, vielleicht sind viele hier vom Alter her nicht mehr ganz so die Zielgruppe... daher hatte es bislang noch niemand zum Thema gemacht.
Oder aber andere sind eben dort - und scheiben vielleicht, wenn sie wiederkommen?
:unbeteiligttu:
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr alle, die guten Willens sind, seid im Gebet...

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 709
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Cath1105 » Sonntag 31. Juli 2016, 10:32

Das ZDF überträgt gerade vom WJT.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 709
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Cath1105 » Sonntag 31. Juli 2016, 11:56

Der nächste Weltjugendtag findet in Panama statt (2019).
ET VERBUM CARO FACTUM EST

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22262
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Juergen » Sonntag 31. Juli 2016, 18:35

Cath1105 hat geschrieben:Der nächste Weltjugendtag findet in Panama statt (2019).
Aha!
Da fallen dann über eine Million Jugendliche in ein Land ein, das selbst nur gut drei Millionen Einwohner hat. Das wird dann ja sehr familiär.

:roll:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1711
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Montag 1. August 2016, 06:56

Weltjugendtag in Krakau

Schwule Katholiken unerwünscht

:roll:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Yeti » Montag 1. August 2016, 15:47

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:Weltjugendtag in Krakau

Schwule Katholiken unerwünscht

:roll:
Da hätten sie halt nach Leipzig fahren müssen. Schade, dass die Bahn keine rosaroten Wochenenden mehr anbietet.
#gottmensch statt #gutmensch

Tomek M
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2008, 19:51
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Tomek M » Donnerstag 24. Mai 2018, 15:48

Fliegt ihr zum Weltjugendtag nach Panama? Wenn ja mit welcher Gemeinschaft / Bistum ? Neben den Bistümern fand ich momentan diese Fahrten: 1. http://seligpreisungen.at/wjt 2. http://www.totus-tuus.de/site/xxxiv-wel ... in-panama/ 3. http://www.emmanuel.de/angebote/junge-e ... ndtag.html

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1360
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von Benedikt » Donnerstag 24. Mai 2018, 15:55

Ich bin dafür zu alt, aber Jugend 2000 veranstaltet auch eine Reise:
http://weltjugendtag.de/wjt-panama-2019 ... anmeldung/
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

PascalBlaise
Beiträge: 905
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Allgemeines zum Weltjugendtag

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 24. Mai 2018, 16:26

Ist das eine gute Sache?
CO2-Bilanz, ökologischer Fußabdruck und so....
Vielleicht besser zu Hause bleiben.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema