Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Der Effekt ist bei mir, daß ich dadurch mehr Zweifel habe. ;D

philipp

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von philipp »

Wegen des Ausdrucks oder was genau irritiert euch?

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Es hat was von: ›Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen.‹ :pfeif:

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2800
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Siard hat geschrieben:
Montag 1. März 2021, 15:00
Es hat was von: ›Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen.‹ :pfeif:
:daumen-rauf:

Warum fühlt sich Benedikt XVI. acht Jahre (!) nach seinem Rücktritt veranlasst zu betonen, dass es nur einen Papst gibt? Er ist immer noch im Rechtfertigungsmodus. Das schwächt und lässt in der Tat mehr Zweifel aufkommen als weniger ...

N. B.: Benedikt XVI. soll im zitierten Interview mit dem „Corriere della Sera“ von „leicht ,fanatischen’ Freunden“ gesprochen und Bischof Richard Williamson als „konservativen lefebvrischen Theologen“ bezeichnet haben. Das ist doch nicht die Sprache und Ausdrucksweise Ratzingers. Vielleicht liegt hier aber auch nur ein Übersetzungsproblem vor.

:hmm:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Bruder Donald

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Montag 1. März 2021, 18:48
Warum fühlt sich Benedikt XVI. acht Jahre (!) nach seinem Rücktritt veranlasst zu betonen, dass es nur einen Papst gibt?
Weil es offenbar noch genug Katholiken gibt, die Papst Franziskus nicht als rechtmäßigen Papst anerkennen und insgeheim hoffen, der gute alte Benedikt würde aus dem Off die Zügel halten. :roll:

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 16:22
Weil es offenbar noch genug Katholiken gibt, die Papst Franziskus nicht als rechtmäßigen Papst anerkennen und insgeheim hoffen, der gute alte Benedikt würde aus dem Off die Zügel halten. :roll:
Dann hat er damit aber eher das Gegenteil erreicht.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 14059
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
TeDeum
Beiträge: 389
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 09:07

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von TeDeum »

Heute im Lokalradio: Austritte aus der Katholischen Kirche auf Rekordniveau. Ein Grund sei die Reaktion Papst Benedikts auf die Vorstellung des Gutachtens zu Missbräuchen gewesen. Na klar, gestern noch glaubenstreuer Katholik, heute Missbrauchsgutachten und Benedikts Antwort darauf.

Austretender: "Solche Erinnerungslücken! Da trete ich jetzt aber aus!"

Manchmal fragt man sich, ob das Weltbild der Redakteure tatsächlich so schlicht ist ...

Mir tut Papst Benedikt XVI. wegen dem Gezerre mittlerweile einfach nur leid. :bedrippelt:

Hofrat_Haberditzl
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2022, 09:35

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hofrat_Haberditzl »

Hubertus hat geschrieben:
Freitag 15. April 2022, 16:45
"Ruhestand von Benedikt XVI. "ist schiefgelaufen""
Joseph Ratzinger hat anders verhalten als er angekündigt hat, er suchte immer wieder die Öffentlichkeit in dem er Artikel und Vorworte schrieb und durch sein Sprachrohr Erzbischof Gänswein Botschaften verlesen ließ
dann seine merkwürdige Position als Papa Emeritus, die keine kirchenrechtliche Verankerung kennt
und dann noch die Verrückten die meinen er sei immer noch Papst.
So unglücklich dieses Pontifikat war so ist jetzt auch der Ruhestand, die Schuld liegt aber zu einem großen Teil bei Joseph Ratzinger

Highlander

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Highlander »

Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 16:56
Hubertus hat geschrieben:
Freitag 15. April 2022, 16:45
"Ruhestand von Benedikt XVI. "ist schiefgelaufen""
.......
dann seine merkwürdige Position als Papa Emeritus, die keine kirchenrechtliche Verankerung kennt
und dann noch die Verrückten die meinen er sei immer noch Papst.
........
Wofür braucht ein emeritierter Papst eine kirchenrechtliche Verankerung? :detektiv:
Er hat halt jetzt kein offizielles Amt mehr in der Kirche. :hmm:

Dr.Hackenbush
Beiträge: 460
Registriert: Sonntag 7. Februar 2021, 12:18

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Dr.Hackenbush »

Highlander hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 17:00
Er hat halt jetzt kein offizielles Amt mehr in der Kirche. :hmm:
Richtig, da es aber um mehr geht (um die Kirche), als um seine Person, wird er so lange von den Medien und Presse nicht in Ruhe gelassen (und nicht nur er), bis man wieder und immer wieder der Kirche etwas anhängen kann.
BXVI sollte sich da schweigend raushalten und Fragen höchstens mit Gegenfragen beantworten.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Highlander hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 17:00
Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 16:56
Hubertus hat geschrieben:
Freitag 15. April 2022, 16:45
"Ruhestand von Benedikt XVI. "ist schiefgelaufen""
.......
dann seine merkwürdige Position als Papa Emeritus, die keine kirchenrechtliche Verankerung kennt
und dann noch die Verrückten die meinen er sei immer noch Papst.
........
Wofür braucht ein emeritierter Papst eine kirchenrechtliche Verankerung? :detektiv:
Er hat halt jetzt kein offizielles Amt mehr in der Kirche. :hmm:
Am Besten ist es wahrscheinlich sich darüber keine Gedanken macht und den Zustand einfach akzeptiert.
Ich fürchte allerdings, daß es nicht so einfach ist.

Bruder Donald

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 16:56
So unglücklich dieses Pontifikat war so ist jetzt auch der Ruhestand, die Schuld liegt aber zu einem großen Teil bei Joseph Ratzinger
Das einzige "Unglück" lag wohl eher an der Naivität des Menschen Ratzinger, mehr Professor und Priester, als Politiker, s. hier:
[...]Wenn Papst Benedikt XVI. scheiterte, dann regelmäßig an Formen der Niedertracht.[...]
Dass man Ratzinger zum Sündenbock für diese Verbrechen machen möchte, ist von besonderer Niederträchtigkeit, antichristliche Maskerade von Scheinheiligen. Es ist hinreichend dokumentiert, wie Joseph Ratzinger solchen Missbrauchsfällen in allen seinen Wirkungskreisen skrupulös nachging und schon früh einen sehr klaren Kurs verfolgte. Gewiss nicht ohne Mängel und Zeitkolorit, aber in der Haltung von größter Eindeutigkeit.
Hier noch ein paar Worte zu unserem Kirchenleher der "Moderne":
[...]
Ökumene verstand er aus gutem Grund weniger im Horizont des selbstsäkularisierten Protestantismus, sondern im Verhältnis zu den Johanneischen Kirchen des Ostens. Dieser Papst war bei allem Sinn für Stil und Tradition nie Vertreter einer Kirche in der Nachfolge des Imperium Romanum, sondern der vollen Katholizität, der sichtbaren und unsichtbaren Kirche.
[...]
Durch seine brillante Intellektualität, dadurch, dass er den ad fontes gerichteten Geist des Zweiten Vatikanums, eine „Reformatio“, die sich gegen die Deformationen wendete, überzeugend vertrat, hielt Ratzinger die Mitte zwischen strukturkonservativem Traditionalismus und einem Modernismus des „Hans im Glück“. Romano Guardini und Henri de Lubac stand er gleichermaßen nahe, dem originär mystischen Christentum eines Bonaventura war sein Denken verwandt, mit den starren Systemen des Neuthomismus hatte er schon als junger Theologe nichts zu tun. Die griechische Vätertheologie war bei ihm ebenso gegenwärtig wie die lateinische Erneuerung.
[...]
Alles Gute zum 95. Geburtstag, lieber Papa Benedetto! :klatsch:

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Bruder Donald hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 20:46
Alles Gute zum 95. Geburtstag, lieber Papa Benedetto! :klatsch:
:daumen-rauf:

Bruder Donald

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Siard hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 19:18
Am Besten ist es wahrscheinlich sich darüber keine Gedanken macht und den Zustand einfach akzeptiert.
Ich fürchte allerdings, daß es nicht so einfach ist.
Ich denke, dass es nicht schaden würde einen solchen Zustand kirchenrechtlich zu fixieren.
So schwer kann es auch nicht sein, wenn es genug emeritierte Bischöfe weltweit gibt und Papst halt Bischof von Rom ist.
Und es würde dieses blödsinnige Gequatsche aufhören, das heutzutage primär gegen Benedikt geht, als gegen die Position "papa emeritus".

Hofrat_Haberditzl
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2022, 09:35

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hofrat_Haberditzl »

Highlander hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 17:00
Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Samstag 16. April 2022, 16:56
Hubertus hat geschrieben:
Freitag 15. April 2022, 16:45
"Ruhestand von Benedikt XVI. "ist schiefgelaufen""
.......
dann seine merkwürdige Position als Papa Emeritus, die keine kirchenrechtliche Verankerung kennt
und dann noch die Verrückten die meinen er sei immer noch Papst.
........
Wofür braucht ein emeritierter Papst eine kirchenrechtliche Verankerung? :detektiv:
Er hat halt jetzt kein offizielles Amt mehr in der Kirche. :hmm:
Weil es den Status nicht gibt, dass er für sich in Anspruch nimmt

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Sonntag 17. April 2022, 11:23
Weil es den Status nicht gibt, dass er für sich in Anspruch nimmt
Offensichtlich gibt es ihn, denn auch der Regierende erkennt es an.

Hofrat_Haberditzl
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2022, 09:35

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hofrat_Haberditzl »

was sehr bedauerliche wäre, ich vermute, Papst Franziskus ist zu nobel den alten Herrn bloß zustellen und man wird die Sache nach dessen Tod regeln.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Sonntag 17. April 2022, 16:59
was sehr bedauerliche wäre, ich vermute, Papst Franziskus ist zu nobel den alten Herrn bloß zustellen und man wird die Sache nach dessen Tod regeln.
Das er dies aus Noblesse tut bezweifle ich sehr stark, denn er ist ja auch sonst alles andere, als nobel.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3766
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lycobates »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 17. April 2022, 17:14
Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Sonntag 17. April 2022, 16:59
was sehr bedauerliche wäre, ich vermute, Papst Franziskus ist zu nobel den alten Herrn bloß zustellen und man wird die Sache nach dessen Tod regeln.
Das er dies aus Noblesse tut bezweifle ich sehr stark, denn er ist ja auch sonst alles andere, als nobel.
Das ist wohl das Understatement des Tages, werter Siard!
:tuete:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Hofrat_Haberditzl
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2022, 09:35

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hofrat_Haberditzl »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 17. April 2022, 17:14
Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Sonntag 17. April 2022, 16:59
was sehr bedauerliche wäre, ich vermute, Papst Franziskus ist zu nobel den alten Herrn bloß zustellen und man wird die Sache nach dessen Tod regeln.
Das er dies aus Noblesse tut bezweifle ich sehr stark, denn er ist ja auch sonst alles andere, als nobel.
Es ist Gott sei Dank unerheblich, was Menschen wie Sie über den Hl. Vater denken

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Montag 18. April 2022, 10:48
Es ist Gott sei Dank unerheblich, was Menschen wie Sie über den Hl. Vater denken
Die Taten jenes Mannes sprechen eine deutlich Sprache. Ihre Meinung ist für mich daher mindestens zu vernachlässigen.

Hofrat_Haberditzl
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2022, 09:35

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hofrat_Haberditzl »

Bitte, das steht Ihnen natürlich frei.
Zu den Taten des jeweiligen Pontifex gibt es immer verschiedene Meinungen Positionen, nur in diesem Pontifikat fällt eine hysterische Minderheit, auf die durch das Internet viel größer erscheint, als sie ist. Der Hl. Vater tut das einzig Richtige:
diese Leute und all ihre Fürsprecher, egal ob mit oder ohne Kardinalspurpur zu ignorieren

Bruder Donald

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Montag 18. April 2022, 16:05
Bitte, das steht Ihnen natürlich frei.
Zu den Taten des jeweiligen Pontifex gibt es immer verschiedene Meinungen Positionen, nur in diesem Pontifikat fällt eine hysterische Minderheit, [...]
Wer ist denn die Mehrheit?

Hofrat_Haberditzl
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2022, 09:35

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hofrat_Haberditzl »

lesen Sie bitte das gesamte Posting dann denken Sie nach und mit etwas Logik wissen Sie es

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2408
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Sascha B. »

Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 19. April 2022, 00:38
Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Montag 18. April 2022, 16:05
Bitte, das steht Ihnen natürlich frei.
Zu den Taten des jeweiligen Pontifex gibt es immer verschiedene Meinungen Positionen, nur in diesem Pontifikat fällt eine hysterische Minderheit, [...]
Wer ist denn die Mehrheit?
Die Katholiken, denen der Papst generell egal ist?
Dan gäbe es auf Platz zwei die, welche generell alles Toll finden was ein Papst macht.
Und dann gibt es die Minderheit, wie sie hier stark vertreten ist.

Im Recht dürfte am ehesten die franziskuskritische Fraktion sein. Zumindest meiner Meinung nach.

Hofrat_Haberditzl
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 25. März 2022, 09:35

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hofrat_Haberditzl »

wer recht behält, wird wie immer von der Kirchengeschichte entschieden

Bruder Donald

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Dienstag 19. April 2022, 12:29
wer recht behält, wird wie immer von der Kirchengeschichte entschieden
Dann kann ich ja beruhigt sein, dass Benedikt XVI besser beurteilt wird, als von seinen niederträchtigen, primär deutschen Zeitgenossen. :D

Schulevonathen
Beiträge: 168
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 19:48

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Schulevonathen »

Der gute Haberditzl ist freilich kein Deutscher, wie u. a. der Titel verrät!

Jedenfalls verstehe ich nicht, was an dem Titel "papa emeritus" problematisch sein soll. Der Mann war früher Papst, ist nun im Ruhestand - ergo macht der Titel Sinn und impliziert ebenso wenig eine gegenwärtige Teilhabe am Petrusamt wie es die Bezeichnung als "papa mortuus" oder "quondam papa" täte.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 8140
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Siard »

Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 19. April 2022, 12:36
Hofrat_Haberditzl hat geschrieben:
Dienstag 19. April 2022, 12:29
wer recht behält, wird wie immer von der Kirchengeschichte entschieden
Dann kann ich ja beruhigt sein, dass Benedikt XVI besser beurteilt wird, als von seinen niederträchtigen, primär deutschen Zeitgenossen. :D
Darüber bin auch ich in jeder Hinsicht beruhigt. Es wird dauern, aber die Kirche wird wieder in Ordnung kommen. :breitgrins:

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2800
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

In der gegenwärtigen Aktualität Europas ist es gewiss aufschlussreich, wie der emeritierte Papst Benedikt XVI. seine Begegnung mit Putin schildert und einschätzt:
Wir haben deutsch miteinander gesprochen, er spricht perfekt Deutsch. Wir sind nicht sehr tief gegangen, aber ich glaube schon, dass er – ein Mensch der Macht natürlich – irgendwie von der Notwendigkeit des Glaubens berührt ist. Er ist ein Realist. Er sieht, wie Russland unter der Zerstörung der Moral leidet. Auch als Patriot, als jemand, der Russland wieder zur Großmacht machen will, sieht er, dass die Zerstörung des Christentums Russland zu zerstören droht. Der Mensch braucht Gott, das sieht er ganz evident, und davon ist er sicherlich auch innerlich berührt. Er hat auch jetzt, wie er dem Papst [Papst Franziskus] die Ikone überreicht hat, zuerst das Kreuz gemacht und sie geküsst.
Quelle: Benedikt XVI., Letzte Gespräche mit Peter Seewald, München 2016, S. 240 f.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Bruder Donald

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Donnerstag 21. April 2022, 09:56
In der gegenwärtigen Aktualität Europas ist es gewiss aufschlussreich, wie der emeritierte Papst Benedikt XVI. seine Begegnung mit Putin schildert und einschätzt:
[...]
Für mich klingt das nach: Der Machtmensch braucht Religion als Machtinstrument und Ordnungsprinzip. Mehr ist Religion für den Machtmenschen nicht.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema