Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden?

Allgemein Katholisches.
San Marco
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:43
Wohnort: Stuttgart

Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden?

Beitrag von San Marco »

Als Neuling hier im Forum möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin 43 Jahre alt und wurde mit vier Monaten getauft. Evangelisch, genauer lutherisch. Vater evangelisch, Mutter römisch-katholisch. Warum evangelisch ? Weil die Mutter aus tiefreligiöser bayerischer Provinz als Kind solch eine Abneigung gegen den Katholizismus entwickelt hatte, dass sie dies den eigenen Kindern nicht zumuten mochte.
Konfirmiert und dann eine Karteileiche bei der Evangelischen Landeskirche. Warum Karteileiche bei der Evangelischen Landeskirche ? Weil ich schon immer eine Aversion gegen, ja wer glaubt es schon, diese Gestalt Martin Luther hatte.

Irgendwie begriff ich nie, was dieses mittelalterliche Toben gegen die Papstkirche noch mit der heutigen Zeit zu tun haben sollte.

Ich bin in Bezug auf Jesus Christus zutiefst gläubig und lese täglich in der Bibel, konnte aber mit der Evangelischen Kirche als Organisation nie etwas anfangen.

Seit Sommer 2011 habe ich mich intensiv mit den wirklichen Lehren der lutherischen Kirche beschäftigt (die die typischen Kirchgänger gar nicht mehr kennen). Anlass war ein Umzug. Da hatte ich zwei Kirchengemeinderäte als Nachbarn, die mich öfters zum Kirchgang animieren wollten. Nach über einem Jahr der Glaubensabwägung trat ich dann aus der Evangelischen Landeskirche aus. Hauptgrund war, dass ich schlicht und einfach zum Ergebnis gekommen war, dass die Lehre Luthers falsch ist und einen Irrweg darstellt.
Ich bekam einen sonderbaren Formbrief eines Pfarrers, der auch auf das Schreckgespenst des unchristlichen Begräbnisses hinwies.
Die Kirchengemeinderäte sprachen mich mit keinem Wort auf den Kirchenaustritt an.

Eine katholische Kirche scheint mir die richtige Kirche zu sein. Ein Freund ist bei der reformierten Kirche aktiv und meinte, ich solle doch evangelisch-reformiert werden, wenn es an den Lehren Luthers läge. Auch dort habe ich mehrere Gottesdienste besucht. Die Liturgie ist dort sehr niederschwellig, das Abendmahlsverständnis widerspricht den katholischen Lehren. Ich überlege nun, ob ich der alt-katholischen oder der römisch-katholischen Kirche beitreten soll. Ich habe einige Gottesdienste beider Kirchen besucht.
Könnt Ihr mir hierzu Ratschläge geben ? Wie ist eure Meinung ?

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6615
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Protasius »

Als römisch-katholischer Christ bin ich zwar vorbelastet, aber dennoch empfehle ich den Eintritt in die römisch-katholische Kirche. Als eifrigem Bibelleser ist dir sicherlich die Bibelstelle in Johannes 21 bekannt, in der Christus dem Petrus aufträgt seine Herde zu weiden; da der Papst der Nachfolger Petri ist, ist die Herde des Herrn somit in erster Linie die katholische Kirche (das bezieht sich dann natürlich nicht nur auf den römischen Ritus, sondern auf alle, die in Einheit mit dem Papst stehen).
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8702
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von lifestylekatholik »

Moin Marco.
San Marco hat geschrieben:Ich bin in Bezug auf Jesus Christus zutiefst gläubig und lese täglich in der Bibel
Warum glaubst du, dass wahr ist, was in der Bibel berichtet wird? Wer gibt der Bibel ihre Autorität?
San Marco hat geschrieben:konnte aber mit der Evangelischen Kirche als Organisation nie etwas anfangen.
Im Unterschied zu den protestantischen Gemeinschaften ist die eine heilige, katholische und apostolische Kirche keine bloß weltliche Organisation, sondern der »mystische Leib Christi«. Von daher kann es eigentlich keine Frage sein, in welcher Kirche der Herr ist.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3119
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von martin v. tours »

Hallo San Marco
Als römisch-katholischer Christ könnte meine Empfehlung ganz einfach sein, aber mich würde interessieren was Dich schwanken lässt ?
Du schreibst, Du hast bei beiden, Gottesdienste besucht.
Was gefällt Dir bei den einen oder den anderen besser?
Hast Du dich schon mit den Unterschieden näher befasst?
Es muss ja Gründe und Zweifel geben die Dich davon abgehalten haben Dich festzulegen.
Hast Du schon einmal darüber nachgedacht Exerzizien zu machen - kann ich nur empfehlen.

Folgendes Buch kann ich Dir empfehlen:
http://www.amazon.de/Unser-Weg-nach-Sco ... 884&sr=1-1

Natürlich rate ich Dir zur katholischen Kirche !
Bei uns in Österreich gibt es das Sprichwort: Warum zum Schmidl gehen, wenn man zum Schmid gehen kann. (Wird vielleicht nicht jeder Deutsche verstehen?)

Wie auch immer - hier im Forum gibt es klügere Teilnehmer (als mich) die Dir gute Argumente auf Deine Fragen liefern können.

martin v. tours

p.s.
such Dir mal den Strang: warum werden wir den nicht katholisch
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=22&t=14931
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von taddeo »

San Marco hat geschrieben:Könnt Ihr mir hierzu Ratschläge geben ? Wie ist eure Meinung ?
Zunächst mal herzlich willkommen hier im Forum - Dein Nick weckt in mir schönste Erinnerungen an La Serenissima ... *schmacht*

Wenn ich mir Dein Eingangsposting so anschaue, dann hast Du Deine Wahl eigentlich schon getroffen, denke ich.
Alles, was Du da schreibst, zieht ganz mächtig in die katholische Kirche hinein - denn gerade die Dinge, die Dir am Protestantismus zweifelhaft erscheinen, wirst Du bei den Alt-Katholiken auch nicht recht vermeiden können.
Und mal abgesehen davon: Sicher ist bei uns Katholiken nicht alles Gold, was glänzt. Aber ganz praktisch wirst Du nirgends eine solche Auswahl finden, was die äußere Gestalt der Glaubenspraxis angeht, wie bei uns.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Pit »

taddeo hat geschrieben: ....
Und mal abgesehen davon: Sicher ist bei uns Katholiken nicht alles Gold, was glänzt. Aber ganz praktisch wirst Du nirgends eine solche Auswahl finden, was die äußere Gestalt der Glaubenspraxis angeht, wie bei uns.
taddeo, dem kann ich nur zustimmen, denn gerade in der römisch-katholischen Kirche gibt es eine- wie ich finde - beeindruckende Bandbreite, wie man den Glauben leben kann, von (positiv) konservativ wie Opus Dei oder Gemeinschaft Emmanuel bis zu den eher liberaler eingestellten Glaubensbrüdern und -schwestern.
Wie sagt ein Freund von mir manches Mal so treffend:
"Die Katholische Kirche ist bunt!"
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 950
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Kai »

martin v. tours hat geschrieben:Folgendes Buch kann ich Dir empfehlen:
http://www.amazon.de/Unser-Weg-nach-Sco ... 884&sr=1-1
Ich unterstütze diese Empfehlung.
"We have feminized the Church so much that it is not attractive to men."
(Eric Sammons)

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Clemens »

Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Petra »

Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
:D

Bei amazon ist das Buch schon seit Wochen vergriffen. Beim Verlag oder im normalen Buchhandel müsste es allerdings noch erhältlich sein.

San Marco
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:43
Wohnort: Stuttgart

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von San Marco »

Petra hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
:D

Bei amazon ist das Buch schon seit Wochen vergriffen. Beim Verlag oder im normalen Buchhandel müsste es allerdings noch erhältlich sein.
Ich habe das Buch gerade bei Amazon bestellt. Danke für den Hinweis.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3119
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von martin v. tours »

Hallo San Marco

Hatte ich vergessen Dir zu empfehlen:
ebenfalls von Scott Hahn -Mehr als ein Gefühl . Und bei Amazon lieferbar.

Leicht verständlich geschrieben und aus katholischer Sicht erklärt er viele protestantische Vorurteile gegenüber Katholiken.

San Marco - come home ;)
martin v. tours
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Marcus
Beiträge: 3077
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Marcus »

Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Zumindest hättest Du dort etwas Bunteres zum Anziehen bekommen... ;D
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Petra »

San Marco hat geschrieben: Ich habe das Buch gerade bei Amazon bestellt. Danke für den Hinweis.
Amazon bestellt es für dich beim Verlag. Dafür bekommen sie Geld. Ist aber nur ein wenig teurer.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von taddeo »

Petra hat geschrieben:Amazon bestellt es für dich beim Verlag. Dafür bekommen sie Geld. Ist aber nur ein wenig teurer.
Nein, das kann wegen der deutschen Buchpreisbindung nicht teurer sein.
Amazon verdient daran, daß es die Bücher von den Verlagen zu Händlerkonditionen einkauft und zum gebundenen Ladenpreis verkauft. Genau wie jeder andere Buchhändler auch.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Petra »

taddeo hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:Amazon bestellt es für dich beim Verlag. Dafür bekommen sie Geld. Ist aber nur ein wenig teurer.
Nein, das kann wegen der deutschen Buchpreisbindung nicht teurer sein.
Amazon verdient daran, daß es die Bücher von den Verlagen zu Händlerkonditionen einkauft und zum gebundenen Ladenpreis verkauft. Genau wie jeder andere Buchhändler auch.
Ist es aber, der Preis vom Buch ist natürlich gleich, doch der Versand ist teurer. :achselzuck:

San Marco
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:43
Wohnort: Stuttgart

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von San Marco »

Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Ist die Theologie der alt-katholischen Kirche denn evangelisch ?

Benutzeravatar
Seraphina
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:35
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Seraphina »

San Marco hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Ist die Theologie der alt-katholischen Kirche denn evangelisch ?
Keine Ahnung, aber wirklich katholisch ist sie nicht:
Wikipedia hat geschrieben:Glaubensverständnis

Bibel und Tradition gelten als Grundlage und Richtschnur des Glaubens (Regula fidei)
Zum Depositum fidei gehören die dogmatischen Entscheidungen der sieben Ökumenischen Konzilien

Dazu zählen insbesondere:
das Nicäno-Konstantinopolitanum ohne filioque als authentischer Zusammenfassung des Glaubens
der Glaube an die Dreifaltigkeit: es gibt nur einen einzigen Gott, der in drei wesensgleichen Personen (Vater, Sohn und Heiliger Geist) existiert
Jesus Christus ist wahrer Mensch seiner Menschheit nach und wahrer Gott seiner Gottheit nach; in der unvermischten Einheit seiner zwei Naturen (der göttlichen und der menschlichen) ist er eine einzige Person
Maria trägt aufgrund ihrer zentralen Stellung im Heilswerk Gottes das Prädikat Gottesgebärerin (in der Westkirche: Gottesmutter), da sie die zweite göttliche Person, den Sohn Gottes, in jungfräulicher Unversehrtheit durch das Wirken des Heiligen Geistes empfangen und geboren hat

Als im Widerspruch zur Lehre der Alten Kirche stehend werden folgende Lehrsätze verworfen bzw. abgelehnt:
die Unfehlbarkeit des Papstes in Fragen des Glaubens und der Moral
die Universaljurisdiktion des Papstes über die Gesamtkirche
die Unbefleckte Empfängnis Mariens
die Leibliche Aufnahme Mariens
die Transsubstantiationslehre
Gelehrt wird hingegen, dass
dem Papst als Bischof von Rom und Patriarch des Abendlandes eine Ehrenstellung zukommt
die Eucharistie ein geheiligtes Opfermahl ist, in welchem die den Leib und das Blut des Herrn empfangenden Gläubigen Gemeinschaft miteinander haben
Si Deus nobiscum, quis contra nos?

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Petra »

Als im Widerspruch zur Lehre der Alten Kirche stehend werden folgende Lehrsätze verworfen bzw. abgelehnt:

die Transsubstantiationslehre
Ach :|

Benutzeravatar
Kantorin
Beiträge: 1184
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 19:55
Wohnort: Bistum Fulda

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Kantorin »

San Marco hat geschrieben: ... Ich überlege nun, ob ich der alt-katholischen oder der römisch-katholischen Kirche beitreten soll. Ich habe einige Gottesdienste beider Kirchen besucht.
Könnt Ihr mir hierzu Ratschläge geben ? Wie ist eure Meinung ?
Hallo San Marco, willkommen im Kreuzgang! :huhu:

Ich kenne die Situation bei dir vor Ort nicht - an meinem Wohnort ist die altkatholische Kirche sowas von Diaspora! In der kleinen und verstreuten Gemeinde fällt es sofort auf, wenn jemand nicht zur sonntäglichen Messe geht. :breitgrins:

Ich habe ebenfalls evangelische Wurzeln und hatte auch darüber nachgedacht, ob es nicht die alt-katholische Kirche sein soll. Ist doch schön mit weiblichen Priestern und Diakonen... *duckundwech*

Ganz ehrlich: Ich wollte nicht so einer kleinen Splittergruppe angehören und bin lieber in eine große Weltkirche eingetreten - das ist für mich "richtig" katholisch. Und die röm.-katholische Kirche ist eine reiche Kirche - Feier der Messe und anderer Gottesdienstformen, Spiritualität, Traditionen, Volksfrömmigkeit, viel Weite...

Jaaa, ich bin gern römisch-katholisch! :daumen-rauf:
Mein huldreicher Gott kommt mir entgegen. (Psalm 59)

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2438
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Petur »

San Marco hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Ist die Theologie der alt-katholischen Kirche denn evangelisch ?
Nein, ihre Theologie ist (alt)katholisch, doch gewisse Elemente und die Praxis können für theologisch konservative Katholiken zu liberal ("modernistisch") sein.

Es gibt übrigens zwei AK Kirchen in Deutschland. Neben dem von Dir erwähnten Kath. Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland gibt es auch die Christ-Katholische Kirche in Deutschland, die im Vergleich mit der anderen konservativer ist:

http://christ-katholisch.de/

iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von iustus »

Petur hat geschrieben:
San Marco hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Ist die Theologie der alt-katholischen Kirche denn evangelisch ?
Nein, ihre Theologie ist (alt)katholisch,
Aber nicht katholisch. Schon wegen der Ablehnung der Transsubstantiationslehre.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von iustus »

Marcus hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Zumindest hättest Du dort etwas Bunteres zum Anziehen bekommen... ;D
Das scheint mir auch der einzige Unterschied zur evangelischen "Kirche" zu sein. Das, was von der Theologie bislang hier gesagt wurde, klingt schlicht evangelisch.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von taddeo »

iustus hat geschrieben:Das, was von der Theologie bislang hier gesagt wurde, klingt schlicht evangelisch.
Ich hab den Eindruck, als sei das gar nicht der Knackpunkt.
Das Problem scheint mir, daß alles anti-katholisch klingt. Und Negativ-Definitionen sind keine gute Grundlage.
Es hat schon seinen Grund, warum zB das Credo nur eine einzige negative Aussage macht (und die nur zur Bekräftigung der vorausgehenden positiven) und ansonsten das Bekenntnis in positive Formulierungen faßt.
Bei Protestanten und Alt-Katholiken hingegen hat man den Eindruck, als sei das Wichtigste am Glauben das, was nicht (römisch-)katholisch ist.

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2438
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Petur »

iustus hat geschrieben:
Petur hat geschrieben:
San Marco hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Ist die Theologie der alt-katholischen Kirche denn evangelisch ?
Nein, ihre Theologie ist (alt)katholisch,
Aber nicht katholisch. Schon wegen der Ablehnung der Transsubstantiationslehre.
Das tridentinische Dogma der Transsubstantiation is keine altkirchliche Lehre im Sinne eines Dogmas. Weder die orth. noch die AK/angl. Kirchen halten sie für verbindlich.

Doch auch der Altkatholizismus lehrt die Realpräsenz in der Eucharistie.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von overkott »

iustus hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Zumindest hättest Du dort etwas Bunteres zum Anziehen bekommen... ;D
Das scheint mir auch der einzige Unterschied zur evangelischen "Kirche" zu sein. Das, was von der Theologie bislang hier gesagt wurde, klingt schlicht evangelisch.
Ich kann Clemens nur raten, nicht unüberlegt zu konvertieren. Eher kommt ein guter Protestant in den Himmel als ein schlechter Katholik. Ein guter Protestant wird aber auch den Päpsten ihre Schuld vergeben.

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2438
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Petur »

iustus hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Zumindest hättest Du dort etwas Bunteres zum Anziehen bekommen... ;D
Das scheint mir auch der einzige Unterschied zur evangelischen "Kirche" zu sein. Das, was von der Theologie bislang hier gesagt wurde, klingt schlicht evangelisch.
Priesterstand, 7 Sakramente, apostolische Sukzession etc. Das ist nicht evangelisch.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von taddeo »

overkott hat geschrieben:Eher kommt ein guter Protestant in den Himmel als ein schlechter Katholik.
Ich denke, Clemens wird als Katholik "besser" sein als er als Protestant jemals war (soweit man diese Kategorisierung hier überhaupt vornehmen kann).
Und schlechte Katholiken wird man unter den Pamperskatholiken mehr finden als unter den Konvertiten.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von overkott »

Petur hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ich auch! Ein wunderbares Buch!!
Ich bin als evangelischer Pfarrer gerade am konvertieren. Aber die altkatholische "Kirche" wäre für mich nie ernsthaft in Betracht gekommen. Da hätte ich gleich Protestant bleiben können.
Zumindest hättest Du dort etwas Bunteres zum Anziehen bekommen... ;D
Das scheint mir auch der einzige Unterschied zur evangelischen "Kirche" zu sein. Das, was von der Theologie bislang hier gesagt wurde, klingt schlicht evangelisch.
Priesterstand, 7 Sakramente, apostolische Sukzession etc. Das ist nicht evangelisch.
Wer erklärt Jesus eigentlich, was evangelisch ist? Luther doch wohl nicht.

Benutzeravatar
Affirming Catholic
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 13. Juli 2012, 20:23

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Affirming Catholic »

Ich würde dir die Alt-Katholische Kirche empfehlen, welche ja eine Kirchenunion mit der Anglikanischen Kirche eingegangen ist. Du bist katholisch, hast jedoch mehr an Bandbreite, d.h. es gibt liberale als auch konservative Strömungen.

Ich weiß ja nicht, wie du theologisch eingestellt bist (liberal oder konservativ). Dies muss natürlich auch in Erwägung gezogen werden.
"I value unity because I believe we learn truth from each other in this process."

Rowan Williams

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Pilgerer »

Affirming Catholic hat geschrieben:Ich würde dir die Alt-Katholische Kirche empfehlen, welche ja eine Kirchenunion mit der Anglikanischen Kirche eingegangen ist. Du bist katholisch, hast jedoch mehr an Bandbreite, d.h. es gibt liberale als auch konservative Strömungen.

Ich weiß ja nicht, wie du theologisch eingestellt bist (liberal oder konservativ). Dies muss natürlich auch in Erwägung gezogen werden.
Die anglikanische Kirche ist selbst eigentlich eine "altkatholische Kirche", nur viel größer als die neuere Variante. Darum wäre eine Entscheidung zwischen der anglikanischen und der römisch-katholischen Kirche angemessener. Die altkatholische Kirche in Deutschland ist kleiner als die Sekte der Siebentagsadventisten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die von Gott gegründete Kirche aus einem derartig winzigen Haufen bestehen sollte.
Petur hat geschrieben:Priesterstand, 7 Sakramente, apostolische Sukzession etc. Das ist nicht evangelisch.
Wichtig sind auch die Rechtfertigungslehre (Sola fide, sola gratia) und die Freiheit des Christenmenschen, die in dieser Art nicht in der römisch-katholischen Kirche und ihren untreuen Verwandten existieren.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Affirming Catholic
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 13. Juli 2012, 20:23

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Affirming Catholic »

Pilgerer hat geschrieben:Die anglikanische Kirche ist selbst eigentlich eine "altkatholische Kirche", nur viel größer als die neuere Variante. Darum wäre eine Entscheidung zwischen der anglikanischen und der römisch-katholischen Kirche angemessener. Die altkatholische Kirche in Deutschland ist kleiner als die Sekte der Siebentagsadventisten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die von Gott gegründete Kirche aus einem derartig winzigen Haufen bestehen sollte.
Umgekehrt: die altkatholische Kirche ist wenn überhaupt eine anglikanische Kirche.

Und außerdem widersprichst du dir selbst: wenn die Altkatholiken wie Anglikaner (oder umgekehrt) seien, dann sind beide Gemeinschaften alles andere als winzig, da die Altkatholische Kirche mit der Anglikanischen Kirche verbunden ist. Und die Anglican Communion ist sehr groß.

Seit wann sagt die Größe einer Kirche eigentlich etwas darüber aus, ob sie von Gott gewollt oder gegründet wurde oder nicht? :hmm:
"I value unity because I believe we learn truth from each other in this process."

Rowan Williams

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24009
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Alt-Katholisch oder Römisch-Katholisch werden ?

Beitrag von Niels »

Die sog. "alt-katholische Kirche" kann keine sinnvolle Alternative sein. Die "Altkatholische Kirche" Deutschlands pflegt "Eucharistiegemeinschaft" mit der "EKD". Noch Fragen?
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema