Radio Vatikan

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Montag 8. Februar 2010, 18:33

Und wieder mal eine Glanzleistung von Radio Vatikan:
Im Schweizer Bistum Chur sollen – das wissen wir seit diesem Sonntag – keine Narrenmessen „mit Guggenmusik“ mehr stattfinden. Der traditionsreiche Kölner Karneval ist von diesem Bannstrahl glücklicherweise nicht betroffen – und auch nicht, auf der anderen Seite der Alpen, der Karneval von Viareggio: Der wurde an diesem Sonntag gefeiert, und natürlich war auch der Bischof von Lucca dabei. Zwar gibt es in dem toskanischen Städtchen Viareggio den Karneval erst seit 1873, aber mit seinen phantasievollen Motivwagen gehört der Umzug (die so genannte „corsa“) zu den buntesten in Europa.
Quelle: http://www.oecumene.radiovaticana.org/t ... p?c=355457

Daß es in Chur um unangessenes Verhalten während der hl. Liturgie, und nicht um ein Verbot des Karnevals geht, wird geflissentlich ignoriert, dafür munter gewertet mit "glücklicherweise". Ein Trauerspiel.

Meine Idee ist, in diesem Strang solche Ärgernisse zu sammeln, damit man mal eine Dokumentation hat.

iustus
Beiträge: 7013
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Radio Vatikan

Beitrag von iustus » Montag 8. Februar 2010, 18:56

Und wieder sk. Ich hatte ihn vor einigen Monaten anläßlich eines anderen Artikels aus seiner Feder schon als linken Vogel bezeichnet, der seinen Schreibtisch räumen sollte:

viewtopic.php?f=1&t=1273

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24554
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Robert Ketelhohn » Dienstag 9. Februar 2010, 12:11

Das ist Stefan von Kempis. (Der Typ links im Bild.)

Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Gamaliel » Sonnabend 13. Februar 2010, 13:47

Die auf Einladung des Apostolischen Stuhles mit der Glaubenskongregation in Verbindung stehende FSSPX, ist nach Ansicht von Radio Vatikan "schismatisch orientiert".
Daß Faschingsgottesdienste gegen Tradition und Gesetz der Kirche verstoßen, darf man - so schließe ich aus der Formulierung von Radio Vatikan - als Sonderlehrgut der FSSPX verstehen.

http://www.oecumene.radiovaticana.org/t ... p?c=356794

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7248
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Marion » Sonnabend 13. Februar 2010, 13:55

Gamaliel hat geschrieben:Daß Faschingsgottesdienste gegen Tradition und Gesetz der Kirche verstoßen, darf man - so schließe ich aus der Formulierung von Radio Vatikan - als Sonderlehrgut der FSSPX verstehen.
Das hast de nett formuliert :kugel:
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Radio Vatikan

Beitrag von civilisation » Sonnabend 13. Februar 2010, 19:41

Berolinensis hat geschrieben:Und wieder mal eine Glanzleistung von Radio Vatikan:
Im Schweizer Bistum Chur sollen – das wissen wir seit diesem Sonntag – keine Narrenmessen „mit Guggenmusik“ mehr stattfinden. Der traditionsreiche Kölner Karneval ist von diesem Bannstrahl glücklicherweise nicht betroffen – und auch nicht, auf der anderen Seite der Alpen, der Karneval von Viareggio: Der wurde an diesem Sonntag gefeiert, und natürlich war auch der Bischof von Lucca dabei. Zwar gibt es in dem toskanischen Städtchen Viareggio den Karneval erst seit 1873, aber mit seinen phantasievollen Motivwagen gehört der Umzug (die so genannte „corsa“) zu den buntesten in Europa.
Quelle: http://www.oecumene.radiovaticana.org/t ... p?c=355457

Daß es in Chur um unangessenes Verhalten während der hl. Liturgie, und nicht um ein Verbot des Karnevals geht, wird geflissentlich ignoriert, dafür munter gewertet mit "glücklicherweise". Ein Trauerspiel.

Meine Idee ist, in diesem Strang solche Ärgernisse zu sammeln, damit man mal eine Dokumentation hat.

Ich wollte mich angesichts meiner ernsthaften Erkrankung hier im Kreuzgang zurückhalten.

Ärgernisse zu sammeln?


Nein - Radio Vatikan mit seiner deutschsprachigen Sektion ist ein Ärgernis.

Und der Herr von Gemmingen wirkt nach.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1674
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Sonnabend 13. Februar 2010, 20:16

civilisation hat geschrieben:Und der Herr von Gemmingen wirkt nach.
Paul Badde hat geschrieben:Bei Radio Vatikan wurde der zölibatäre "Ladies friend" durch seinen pädagogischen Eros berühmt, mit dem er eine ganze Schar von Nachwuchskräften - natürlich beiderlei Geschlechts und konfessionsübergreifend - angelernt und zu profilierten Journalisten ausgebildet hatte. Doch so lange er nun auch in Rom war, mochte er mit den Römern selbst nicht richtig warm werden. Es war eine fremde Nähe, die er in seinem Verhältnis zur Ewigen Stadt kultivierte, die es zu einer Entfremdung gar nicht erst kommen ließ.
http://www.welt.de/die-welt/debatte/art ... ender.html

Pädagogischer Eros :kussmund: :kussmund: :kussmund: ... profilierte Journalisten ... :kugel: :freude: :kugel:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 13. Februar 2010, 23:30

civilisation hat geschrieben:Nein - Radio Vatikan mit seiner deutschsprachigen Sektion ist ein Ärgernis.

Und der Herr von Gemmingen wirkt nach.
Du nimmst mir das Wort aus dem Mund. Man muss darüber gar nichts sammeln, sondern einfach einen Link auf die Homepage setzen. Da findet man jeden Tag etwas Neues zum Aufregen...
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22595
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Niels » Donnerstag 18. Februar 2010, 10:35

Quelle hat geschrieben:(...) Papst Benedikt hat die Feiern in der jetzt so genannten „außergewöhnlichen Form“ des Ritus vor kurzem wieder verstärkt zugelassen (...)
(asca 16.02.2010 sk)
No comment.
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Donnerstag 18. Februar 2010, 10:40

Niels hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:(...) Papst Benedikt hat die Feiern in der jetzt so genannten „außergewöhnlichen Form“ des Ritus vor kurzem wieder verstärkt zugelassen (...)
(asca 16.02.2010 sk)
No comment.
Dabei würden einem so viele einfallen.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6701
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von holzi » Donnerstag 18. Februar 2010, 15:51

Niels hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:(...) Papst Benedikt hat die Feiern in der jetzt so genannten „außergewöhnlichen Form“ des Ritus vor kurzem wieder verstärkt zugelassen (...)
(asca 16.02.2010 sk)
No comment.
Da hat wohl wieder ein Praktikant einen italienischen Text mit Google-Translator ins Teutsche gesetzet.
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22595
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Niels » Donnerstag 18. Februar 2010, 19:38

holzi hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:(...) Papst Benedikt hat die Feiern in der jetzt so genannten „außergewöhnlichen Form“ des Ritus vor kurzem wieder verstärkt zugelassen (...)
(asca 16.2.21 sk)
No comment.
Da hat wohl wieder ein Praktikant einen italienischen Text mit Google-Translator ins Teutsche gesetzet.
Der hier war's: viewtopic.php?p=35239#p35239 (die Person ganz links im Bild)
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Mittwoch 24. Februar 2010, 20:14

Aus einem Beitrag von heute:
Was viele nicht wissen: Auch unter Johannes Paul II. wurde eine solche Kapelle neu gestaltet. „Redemptoris Mater“ heißt sie und wurde im Jahr 1999 zum Goldenen Priesterjubiläums des Papstes eingeweiht. Benedikt XVI. feiert hier heute täglich die Heilige Messe.


Kann man nicht mal für eine Minute googlen? :roll: http://gloria.tv/?media=24

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 24. Februar 2010, 20:39

Das zeigt vor allem, wie intern Radio Vatican als "Stimme des Papstes" überhaupt noch ist... :pfeif:
Die sind ja manchmal schlechter über vatikanische Gegebenheiten informiert, als jemand, der tausende Kilometer weit entfernt wohnt.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 3991
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Radio Vatikan

Beitrag von lutherbeck » Donnerstag 25. Februar 2010, 10:36

cantus planus hat geschrieben:Das zeigt vor allem, wie intern Radio Vatican als "Stimme des Papstes" überhaupt noch ist... :pfeif:
Die sind ja manchmal schlechter über vatikanische Gegebenheiten informiert, als jemand, der tausende Kilometer weit entfernt wohnt.

Nun, wenn es so ist, wäre es Sache des Vatican hier eine Korrektur vorzunehmen; solange dies nicht geschieht kann man doch aber davon ausgehen, daß man im Vatican mit der Arbeit von RV im Großen und Ganzen zufrieden ist - oder?

Lutherbeck :hae?:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 25. Februar 2010, 10:37

Ja, Lutherbeck. Genau das ist das Probelm.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 3991
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Radio Vatikan

Beitrag von lutherbeck » Donnerstag 25. Februar 2010, 11:24

cantus planus hat geschrieben:Ja, Lutherbeck. Genau das ist das Probelm.
Womöglich gibt es gar kein Problem, WEIL der Vatican WIRKLICH mit der Arbeit von RV zufrieden ist?

:hae?:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 25. Februar 2010, 12:03

Ich vermute, im Vatican wird überhaupt niemand RV hören. :pfeif:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Donnerstag 25. Februar 2010, 13:01

cantus planus hat geschrieben:Ich vermute, im Vatican wird überhaupt niemand RV hören. :pfeif:
Das denke ich auch, und wozu auch, da die Informationen dort ja auch aus dritter Hand sind. Man müßte halt den ganzen Sender einem anderen Orden übetragen. So hat er überhaupt keinen Sinn. (Wobei die Ausgaben in anderen Sprachen teilweise nicht ganz so schlecht sind wie die deutschsprachige.) Jedenfalls wäre es ehrlich, diesen absurden Zusatz "die Stimme des Papstes" zu streichen. Den könnte ich mit gleichem (vielleicht größerem) Recht auch meiner privaten Homepage geben.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3494
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Florianklaus » Donnerstag 25. Februar 2010, 13:07

Berolinensis hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Ich vermute, im Vatican wird überhaupt niemand RV hören. :pfeif:
Das denke ich auch, und wozu auch, da die Informationen dort ja auch aus dritter Hand sind. Man müßte halt den ganzen Sender einem anderen Orden übetragen. So hat er überhaupt keinen Sinn. (Wobei die Ausgaben in anderen Sprachen teilweise nicht ganz so schlecht sind wie die deutschsprachige.) Jedenfalls wäre es ehrlich, diesen absurden Zusatz "die Stimme des Papstes" zu streichen. Den könnte ich mit gleichem (vielleicht größerem) Recht auch meiner privaten Homepage geben.

Dann gib uns bitte die Web-Adresse, damit wir direkt vergleichen können!

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Donnerstag 25. Februar 2010, 13:15

Florianklaus hat geschrieben:Dann gib uns bitte die Web-Adresse, damit wir direkt vergleichen können!
Ich hab ja keine, das war rhetorisch gemeint.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 25. Februar 2010, 13:21

Schade. :breitgrins:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Bernado
Beiträge: 3961
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 17:02
Wohnort: Berlin

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Bernado » Donnerstag 25. Februar 2010, 13:30

Berolinensis hat geschrieben:
Florianklaus hat geschrieben:Dann gib uns bitte die Web-Adresse, damit wir direkt vergleichen können!
Ich hab ja keine, das war rhetorisch gemeint.
Wie war das? du sollst nicht falsches Zeugnis geben...? Zur Buße suchst du uns jetzt mal raus, wo und wann Papst Benedikt sich (in schonendem Ton) unzufrieden mit der Arbeit seiner Medienapparate geäußert hat, damit Lutherbeck Ruhe gibt.
„DIE SORGE DER PÄPSTE ist es bis zur heutigen Zeit stets gewesen, dass die Kirche Christi der Göttlichen Majestät einen würdigen Kult darbringt.“ Summorum Pontificum 2007 (http://www.summorum-pontificum.de/)

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Radio Vatikan

Beitrag von lifestylekatholik » Donnerstag 25. Februar 2010, 13:48

Bernado hat geschrieben:
Berolinensis hat geschrieben:Ich hab ja keine, das war rhetorisch gemeint.
Wie war das? du sollst nicht falsches Zeugnis geben...?
»Privat« ist doch im Notfall recht interpretationsoffen. :breitgrins:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Donnerstag 25. Februar 2010, 14:04

Ähem. Falsch Zeugnis geben bezieht sich natürlich auf Verleumdungen, nicht bloße unwahre Tatsachenbehauptungen (auch wenn man die in der Moral weil sachverwandt dort abhandelt). Ich habe aber auch gar keine unwahre Tatsachenbehauptung aufgestellt, da der von mir gébdildete Satz durchaus nicht die Tatsachenbehauptung enthält, ich hätte eine private Hompage. Insofern bin ich völlig unbußfertig. :P

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Mittwoch 24. März 2010, 18:23

Aus den Meldungen von heute:
Vatikan/Irland: Bischof Magee tritt ab
Bischof John Magee tritt zurück: Der Papst hat den Rücktritt des irischen Bischofs von Cloyne angenommen. Die Begründung aus dem Vatikan führt keine an und geht nicht auf den auch in Magees Bistum tobenden Missbrauchs-Skandal ein. Magee war in den siebziger Jahren päpstlicher Privatsekretär: Nach Vatikan-Darstellung war er derjenige, der im Herbst 1978 Johannes Paul I. nach nur 33 Tagen Amtszeit tot aufgefunden hat. (rv)
Du liebe Zeit - ist das einfach nur schlampig formuliert, oder werden hier tatsächlich von Radio Vatikan (!) Zweifel an der "Vatikan-Darstellung" in schönster Dan Brown-Manier impliziert?

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 24. März 2010, 18:32

Offenbar haben die ohne Nachzudenken eine Pressemitteilung irgendeiner Nachrichtenagentur übernommen.
Was meine These erhärten würde, dass jedes Provinzmedium mittlerweile näher am Heiligen Stuhl ist, als RV.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Berolinensis » Mittwoch 24. März 2010, 18:34

Wobei das (rv) eigentlich bedeutet, daß es sich um eine Eigenmeldung handelt, die Agenturmeldungen sind als solche gekennzeichnet. Bei denen hast du schon recht, die werden meist völlig ungefiltert übernommen.

Kilianus
Beiträge: 2793
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Kilianus » Mittwoch 24. März 2010, 18:37

Berolinensis hat geschrieben:Aus den Meldungen von heute:
Vatikan/Irland: Bischof Magee tritt ab
Bischof John Magee tritt zurück: Der Papst hat den Rücktritt des irischen Bischofs von Cloyne angenommen. Die Begründung aus dem Vatikan führt keine an und geht nicht auf den auch in Magees Bistum tobenden Missbrauchs-Skandal ein. Magee war in den siebziger Jahren päpstlicher Privatsekretär: Nach Vatikan-Darstellung war er derjenige, der im Herbst 1978 Johannes Paul I. nach nur 33 Tagen Amtszeit tot aufgefunden hat. (rv)
Du liebe Zeit - ist das einfach nur schlampig formuliert, oder werden hier tatsächlich von Radio Vatikan (!) Zweifel an der "Vatikan-Darstellung" in schönster Dan Brown-Manier impliziert?
Wenn ich mich nicht täusche, ist es doch tatsächlich so, daß JP I. von einer Nonne gefunden wurde - und dann in den offiziellen Verlautbarungen sein Sekretär vorgeschoben wurde, weil man nicht verkünden wollte, daß eine Frau das päpstliche Schlafzimmer betreten hatte.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1674
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Radio Vatikan

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Mittwoch 24. März 2010, 18:42

Berolinensis hat geschrieben:Wobei das (rv) eigentlich bedeutet, daß es sich um eine Eigenmeldung handelt, die Agenturmeldungen sind als solche gekennzeichnet. Bei denen hast du schon recht, die werden meist völlig ungefiltert übernommen.
Offenbar geht diese "Eigenmeldung" auf die KNA zurück:

Unter http://www.oecumene.radiovaticana.org/t ... p?c=36685 heißt es:
(rv/kna 24.3.21 sk)
Da stellt sich in der Tat die Frage, wieso die deutschsprachige Redaktion von Radio Vatikan eine Agentur wie die KNA braucht, um aus dem Vatikan berichten zu können.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Radio Vatikan

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 24. März 2010, 18:58

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:Offenbar geht diese "Eigenmeldung" auf die KNA zurück:
(rv/kna 24.03.2010 sk)
Da stellt sich in der Tat die Frage, wieso die deutschsprachige Redaktion von Radio Vatikan eine Agentur wie die KNA braucht, um aus dem Vatikan berichten zu können.
cantus planus hat geschrieben:Was meine These erhärten würde, dass jedes Provinzmedium mittlerweile näher am Heiligen Stuhl ist, als RV.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Radio Vatikan

Beitrag von civilisation » Mittwoch 24. März 2010, 19:10

Tja - das ist typisch Radio Vatikan-Manier.

Nichts wissen von wirklichen Zusammenhängen, aber dennoch berichten.

Schon längst sollte man die "Stimme des Papstes" - wie sich diese Genossenschaft nennt - nicht mehr als zuverlässige Quelle ernstnehmen.

Auch unter dem neuen Leiter der deutschsprachigen Reaktion wird sich NICHTS ändern. Ist halt ein eingefahrenes und vor die Wand gefahrenes System.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema