Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2234
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Beitrag von Sascha B. »

martin v. tours hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 18:43
Der Krug ist nicht dieser Priester , sondern die katholische Kirche in Deutschland. Nur realistisch betrachtet ist dieser "Krug" schon lange nur noch
ein Haufen Scherben der nur behauptet ein Krug zu sein.
Was dieser Pfarrer alles treibt ist doch bei den offiziellen Stellen alles bekannt. Nichts dagegen zu unternehmen ist praktisch eine Zustimmung.
Eben, Marx duldet das ganze ja seit Jahren. Das ganze scheint also eine Art Münchner Linie zu sein.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10185
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Beitrag von Edi »

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 18:46
martin v. tours hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 18:43
Der Krug ist nicht dieser Priester , sondern die katholische Kirche in Deutschland. Nur realistisch betrachtet ist dieser "Krug" schon lange nur noch
ein Haufen Scherben der nur behauptet ein Krug zu sein.
Was dieser Pfarrer alles treibt ist doch bei den offiziellen Stellen alles bekannt. Nichts dagegen zu unternehmen ist praktisch eine Zustimmung.
Eben, Marx duldet das ganze ja seit Jahren. Das ganze scheint also eine Art Münchner Linie zu sein.
Es war ja auch gut bekannt (in dem Fall durch ein Gutachten seines Ordens),dass der Herr Bergoglio sich in keiner Weise charakterlich gesehen als Bischof eignet, geschweige denn als Kardinal. Papst Joh.Paul II. hat ihn trotzdem zum Bischof geweiht und ihn schliesslich sogar als Kardinal eingesetzt. Weiterhin hat er auch Lehmann als Kardinal eingesetzt und auch Kasper.
Prof. Georg May hat einmal über die Bischofsernennungen dieses Papstes kritisch geschrieben. Von oben kommt auch viel Unheil und nicht nur von unten. Der jetzige Papst tut das Übrige dazu, indem er Bischöfe und Kardinäle einsetzt, die seine liberale und verwirrende Agenda vertreten und am Ende auch den nach ihm kommenden Papst wählen werden. Da muss Gott dann schon sehr eingreifen, wenn da eine Wende kommen soll.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7301
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Beitrag von holzi »

Edi hat geschrieben:
Montag 12. Oktober 2020, 19:06
[...] Von oben kommt auch viel Unheil und nicht nur von unten. Der jetzige Papst tut das Übrige dazu, indem er Bischöfe und Kardinäle einsetzt, die seine liberale und verwirrende Agenda vertreten und am Ende auch den nach ihm kommenden Papst wählen werden. Da muss Gott dann schon sehr eingreifen, wenn da eine Wende kommen soll.
Die da oben sollten doch treiben, was sie wollen. Ich bleib katholisch! Wie es war im Anfang, so auch jetzt und immerdar! Und wenn wir unsere Messen in Werkstätten oder Scheunen feiern müssten, weil die Bischöfe den Glauben verfolgen sollten, das Messopfer bleibt dort genau so mächtig wie es im Peterdom wäre.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Juergen
Beiträge: 26417
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Beitrag von Juergen »

Ach über den haben wir einen Eigenen Strang… dann kopiere ich meinen Beitrag aus dem Nachbarstrang mal hier hin:
Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 7. Oktober 2020, 15:58
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 7. Oktober 2020, 15:47
"Limburger Priesterausbilder" im Poncho steigt in die wirrale Bütt...



"Virale Predigt: Regens für Frauenweihe und Segnung homosexueller Paare ": https://www.katholisch.de/artikel/27123 ... ller-paare
Dazu passt eine Sendung des BR von Montag (5.10.20):

https://www.ardmediathek.de/br/video/le ... TY1NzJjYw/

Pfarrer Schießler - Glaube, Liebe, Rebellion

Er segnet Tiere und homosexuelle Paare, er ist 24 Stunden für seine Gemeinde erreichbar, er bedient auf der Wiesn und spendet die Einnahmen, in seiner Freizeit fährt er Motorrad, er ist immer nah dran an den Menschen und ... er lebt mit einer Frau zusammen.


Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23670
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Beitrag von Niels »

Der ist offenbar geistesverwandt mit den beiden: https://www.bistum-essen.de/pressemenue ... eltordnung

"Theologie", die in die Hose geht...
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3094
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Beitrag von martin v. tours »

Ich darf so einen Scheiß nicht mehr lesen ! (habe wieder auf den link geklickt).
Wenn die schlimmsten Feinde der Kirche Pfarrer sind und nicht aggressive Atheisten.....
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10185
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Der Pfarrer von Heilig Geist/München

Beitrag von Edi »

Viele Pfarrer denken doch schon lange so wie der oben erwähnte und jetzt nachdem nicht wenige deutsche Bischöfe auch in die gleiche Richtung gehen, kommen sie aus ihren Löchern heraus und sagen öffentlich und deutlich, was sie denken. Diese Art von Pfarrern sind doch auch zum Teil Bischöfe geworden, die nun auch nach und nach sagen, was sie wirklich denken.

Unter Papst Benedikt haben sie das noch nicht gewagt, Franziskus aber gibt ihnen nun die Möglichkeit, frei heraus ihre Meinung zu sagen, ohne, dass er gegen sie einschreitet. So wird langsam die Theologie geändert und genau das will auch der Papst in dem Sinne: Steter Tropfen höhlt den Stein. Er hat ja auch mal bei einer Gelegenheit gesagt, man solle vorsichtig vorgehen, sonst gibt es Aufstand und er wolle nach dem vorsichtigen Vorgehen, dann die Konsequenzen ziehen. Voranpreschen bis man nicht mehr zurück kann, so wie es der frühere Präsident der Europäischen Kommission Juncker auch mal gesagt hat.

Man muss die Leute nur mal so langsam durchschauen. Viele haben keine lauteren Motive, sondern wollen nur ihre weltliche Agenda durchziehen, denn eine andere haben sie nicht und sie spielen dann dabei noch den Frommen und alles im Namen des Herrn der Kirche. Die werden dermaleinst ihr blaues Wunder erleben. Mit geistlichen Dingen kann man nicht spassen, die sind ernst zu nehmen, denn es geht hier um das ewige Heil des Menschen.
Zuletzt geändert von Edi am Montag 12. Oktober 2020, 21:41, insgesamt 2-mal geändert.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema