Jugendkatechismus "Youcat"

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Benutzeravatar
phylax
Beiträge: 905
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 13:50
Wohnort: Kurtrier

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von phylax » Sonnabend 16. April 2011, 16:47

So richtig kann ich nicht erkennen, wo da der Widerspruch zu meiner letzen Äußerung wurzelt. Meinst Du das rein sprachlich?
Von Gott kommt mir ein Freudenschein,/ wenn Du mich mit den Augen Dein/ gar freundlich tust anblicken

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von overkott » Sonnabend 16. April 2011, 17:13

Ja, ich habe den Eindruck, dass der neue Jugendkatechismus ein tolles Layout, aber eine unklare Sprache hat. Christlicher Glaube ist vernünftig. Und das muss auch sprachlich rüber kommen.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Sonnabend 16. April 2011, 22:27

Das wurde zwar schon in einem verlinkten Beitrag erwähnt, aber hier nochmals direkt und auf Deutsch:

Französischer Youcat eingestampft: "Alle Religionen sind gleich"

Daraus:
Mehrere tausend Exemplare der französischen Ausgabe des neuen katholischen Jugendkatechismus «YouCat» sollen eingestampft werden.

Grund sei ein sinnentstellender Fehler in einer Passage zur Religionsfreiheit, berichteten französische Zeitungen am Donnerstag unter Berufung auf die zuständigen Bischöfe Christophe Dufour und Andre Dupleix.

Danach steht in der französischen Ausgabe: «Die Anerkennung der Religionsfreiheit bedeutet anzuerkennen, dass alle Religionen gleich sind».

Dabei sei versehentlich das Wort «nicht» weggelassen worden.

Richtig müsse es heißen: «Die Anerkennung der Religionsfreiheit bedeutet nicht anzuerkennen, dass alle Religionen gleich sind.»

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1826
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Sascha B. » Sonnabend 16. April 2011, 22:30

Freud lässt Grüssen :pfeif:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Sonnabend 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Quasinix » Montag 18. April 2011, 16:41

overkott hat geschrieben:Ja, ich habe den Eindruck, dass der neue Jugendkatechismus ein tolles Layout, aber eine unklare Sprache hat. Christlicher Glaube ist vernünftig. Und das muss auch sprachlich rüber kommen.
Das Thema "klare Ausdrucksweise" und "eindeutige Sprache" kommt eben ganz besonders auch hier zum Tragen...

Meine Kinder kriegen sowas nicht in die Hand; es gibt antiquarisch und bei eBay glücklicherweise eine ganze Fülle an Katechismen und Religionsbüchern für alle Altersstufen und Bildungsniveaus, bei denen man nicht erst kontrollieren muß, ob da auch kein Schmarrn drinsteht (alles weitere nicht speziell auf "Youcat" bezogene bitte dort):

http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=3&t=13309

Der "Youcat" ist sicher gut gemeint und natürlich kein Vergleich z.B. zum "Holländischen Katechismus", aber man müßte trotzdem erstmal alles Satz für Satz durchlesen und prüfen, bevor man es seinen Kindern gibt. Wie schon von Gamaliel bemerkt, ist z.B. die Formulierung der Frage 421 ("Warum sind nicht alle Mittel, die Empfängnis eines Kindes zu verhindern, gleich gut?") schon eine Relativierung bzw. gefährliche Irreführung - als ob irgendein künstliches Mittel zur EV nicht in sich schlecht, sondern sogar noch "irgendwie gut" wäre! Aus dem substantiellen Unterschied wird hier ein nur noch gradueller gemacht.

Schade, daß man hier nicht die nötige Aufmerksamkeit hat walten lassen - am sinnvollsten wäre eine gründliche Prüfung und eine schnelle zweite, korrigierte Auflage.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von iustus » Sonntag 24. April 2011, 21:30

Berolinensis hat geschrieben:Dies scheint aus dem "Youcat" zu sein:



(Quelle.)
Das Foto ist aus dem Kloster Stiepel, der deutschen Niederlassung von Heiligenkreuz. Es ist noch ein weiteres Foto im Youcat, auf dem neben diesem Priester auch Pater Maximilian Heim als Konzelebrant zu sehen ist.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Petra » Sonntag 24. April 2011, 21:39

Mittlerweile Abt Maximilian. :ja:

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Montag 2. Mai 2011, 07:05

Beim Durchlesen des "Youcat" ist mir auf Seite 49 ein Zitat aufgefallen, daß dem "SEL. JOHANNES PAUL II." zugeordnet wird.

Das ist insofern auffällig, als die Seligsprechung erst am 1. Mai 2011 stattfand, der von der ÖBK herausgegebene Youcat sein "Nihil obstat" allerdings schon am 3. März 2010 erhalten hat. :roll:

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Maurus » Montag 2. Mai 2011, 17:00

Gamaliel hat geschrieben:Beim Durchlesen des "Youcat" ist mir auf Seite 49 ein Zitat aufgefallen, daß dem "SEL. JOHANNES PAUL II." zugeordnet wird.

Das ist insofern auffällig, als die Seligsprechung erst am 1. Mai 2011 stattfand, der von der ÖBK herausgegebene Youcat sein "Nihil obstat" allerdings schon am 3. März 2010 erhalten hat. :roll:
Und wo ist das Problem? Nach dem Schließen der Akte ist der Fall doch klar.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Montag 2. Mai 2011, 17:08

Maurus hat geschrieben:Und wo ist das Problem? Nach dem Schließen der Akte ist der Fall doch klar.
Wovon redest Du? Welche Akte war bis zum 3. März 2010 geschlossen?

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. Mai 2011, 16:53

Inzwischen habe ich den „Youcat“ sorgfältig durchgelesen und muß in meiner Gesamtbewertung – leider – ein klar negatives Ergebnis festhalten.

Neben einer Reihe ganz guter und brauchbarer Inhalte bzw. Ideen, finden sich auch zahlreiche Stellen (über 100), die Grund zur Beanstandung geben. Vielleicht finde ich gelegentlich Zeit, dies an dem einen oder anderen Punkt genauer darzustellen.


Zur Statistik:

Fast jede Seite des Youcat hat eine Randspalte, die Definitionen und Zitate aus der Heiligen Schrift bzw. von bedeutenden Personen (zumeist Heiligen oder Seligen) enthält. Neben gut 220 Stellen aus der Hl. Schrift, werden so auch etwa 150 unterschiedliche Personen zitiert.

Diese an sich gute und auflockernde Idee, wird dadurch getrübt, daß ein Viertel dieses zitierten Personenkreises aus Akatholiken (meist Protestanten oder Juden) besteht. Wozu das in einem katholischen Religionsbuch notwendig ist, bleibt das Geheimnis von Kardinal Schönborn.
Fast schon peinlich ist dann auch die Zuordnung mancher Zitate zum jeweiligen Themengebiet, etwa, wenn am Beginn des Abschnitts über das 6. Gebot („Du sollst nicht ehebrechen“) die bekannte französische Ehebrecherin Madame de Stael zitiert wird.

Mit Abstand am meisten zitiert wird übrigens Kardinal Ratzinger/Benedikt XVI. mit fast 70 Zitaten, gefolgt von Mutter Teresa (28) und ex aequo Johannes Paul II. und Augustinus mit je 25 Zitaten.
Bezüglich der Zitate von Papst Benedikt ist mir aufgefallen, daß der ganz überwiegende Teil aus den Jahren 2005 und 2006 stammt. Nur ein Zitat wird mit 2008 ausgewiesen. Wieso man bei einem „Nihil obstat“ im März 2010 nicht auch die Jahre 2008 und 2009 einbezogen hat, bleibt ebenfalls ein Rätsel.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13137
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Raphael » Donnerstag 5. Mai 2011, 16:58

Gamaliel hat geschrieben:Beim Durchlesen des "Youcat" ist mir auf Seite 49 ein Zitat aufgefallen, daß dem "SEL. JOHANNES PAUL II." zugeordnet wird.

Das ist insofern auffällig, als die Seligsprechung erst am 1. Mai 2011 stattfand, der von der ÖBK herausgegebene Youcat sein "Nihil obstat" allerdings schon am 3. März 2010 erhalten hat. :roll:
In manchen Dingen hinkt die Kirche ihren eigenen Druckerzeugnissen eben hinterher, sub speciae aeternitatis sozusagen! :roll:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 5. Mai 2011, 17:04

Gamaliel hat geschrieben:Bezüglich der Zitate von Papst Benedikt ist mir aufgefallen, daß der ganz überwiegende Teil aus den Jahren 2005 und 2006 stammt. Nur ein Zitat wird mit 2008 ausgewiesen. Wieso man bei einem „Nihil obstat“ im März 2010 nicht auch die Jahre 2008 und 2009 einbezogen hat, bleibt ebenfalls ein Rätsel.
Das Ding muss ja mal vorbereitet und "layoutet" werden. Da wird man aktuellere Zitate einfach aus redaktionellen Gründen nicht mehr verwenden können.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von iustus » Donnerstag 5. Mai 2011, 18:14

Soweit ich mich erinnere, ist aber ein Zitat des Hl. Vaters aus 2011 drin, dass Gamaliel ganz sicher zu den "zu beanstandenden Stellen" zählt ;D ...

Benutzeravatar
Peregrin
Moderator
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Peregrin » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:04

Gamaliel hat geschrieben: Mit Abstand am meisten zitiert wird übrigens Kardinal Ratzinger/Benedikt XVI. mit fast 70 Zitaten, gefolgt von Mutter Teresa (28) und ex aequo Johannes Paul II. und Augustinus mit je 25 Zitaten.
Wie oft kommt der Aquinat?
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von overkott » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:07

Wie oft Jesus?

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:10

Peregrin hat geschrieben:Wie oft kommt der Aquinat?
10

Benutzeravatar
Peregrin
Moderator
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Peregrin » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:25

Gamaliel hat geschrieben:
Peregrin hat geschrieben:Wie oft kommt der Aquinat?
10
Da scheint mir Augustinus ein bißchen übergewichtet.
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:32

Peregrin hat geschrieben:
Gamaliel hat geschrieben:
Peregrin hat geschrieben:Wie oft kommt der Aquinat?
10
Da scheint mir Augustinus ein bißchen übergewichtet.
Nach dem Selbstverständnis des Youcat durchaus, denn während die Kurzinfo beim ersten Augustinuszitat lautet "...bedeutendster Theologe der frühen Kirche" steht bei Thomas: "...größter Theologe der Kirche."

:)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von overkott » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:36

Gamaliel hat geschrieben:
Peregrin hat geschrieben:
Gamaliel hat geschrieben:
Peregrin hat geschrieben:Wie oft kommt der Aquinat?
10
Da scheint mir Augustinus ein bißchen übergewichtet.
Nach dem Selbstverständnis des Youcat durchaus, denn während die Kurzinfo beim ersten Augustinuszitat lautet "...bedeutendster Theologe der frühen Kirche" steht bei Thomas: "...größter Theologe der Kirche."

:)
So kann man schon mit kleinen Sachen, tradicats 'ne Freude machen.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. Mai 2011, 21:08

Hier mal ein Zitat aus dem ersten Teil: „Was wir glauben“:
Frage 161 hat geschrieben:Was ist die Hölle?

Die Hölle ist der Zustand des ewigen Getrenntseins von Gott, die absolute Abwesenheit von Liebe.

Wer bewusst und aus vollem Willen in schwerer Sünde stirbt, ohne zu bereuen, und Gottes barmherzige, verzeihende Liebe für immer ausschlägt, der schließt sich selbst aus der Gemeinschaft mit Gott und den Seligen aus. Ob wirklich jemand im Moment des Todes der absoluten Liebe ins Gesicht sehen und immer noch nein sagen kann, wissen wir nicht. Aber unsere Freiheit ermöglicht diese Entscheidung. Jesus warnt immer wieder davor, uns endgültig von ihm zu trennen, indem wir uns der Not seiner Brüder und Schwestern verschließen: [es folgt noch ein Schriftzitat]
Bis zum Lesen des Youcat war mir diese - von mir blau hervorgehobene - "Lehre der Kirche" unbekannt. Dem farbigen Teil entnehme ich:
  • daß jeder Todsünder unmittelbar im Tod noch einmal die Möglichkeit bekommt sich für oder gegen Gott zu entscheiden
  • daß sich Gott entweder der gerade noch mit dem Leib verbunden Seele zeigt oder, daß er sich ihr zwar erst nach der Trennung vom Leib zeigt, diese dann aber noch heilsbedeutende Entscheidungen treffen kann
  • daß es für den Einzug in die Hölle notwendig ist der "absoluten Liebe ins Gesicht zu sehen und immer noch nein zu sagen"
  • daß es die Herausgeber für durchaus nicht unwahrscheinlich halten, daß die Hölle leer ist
Zur Vertiefung wird auf den KKK 1033-1037 verwiesen. Der farbige Teil findet sich dort allerdings nicht.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von overkott » Donnerstag 5. Mai 2011, 21:17

Wer dadurch nicht vom Glauben abfällt, kann gerettet werden.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7240
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Marion » Donnerstag 5. Mai 2011, 22:16

Gamaliel hat geschrieben:Hier mal ein Zitat aus dem ersten Teil: „Was wir glauben“:
Frage 161 hat geschrieben:Was ist die Hölle?

Die Hölle ist der Zustand des ewigen Getrenntseins von Gott, die absolute Abwesenheit von Liebe.

Wer bewusst und aus vollem Willen in schwerer Sünde stirbt, ohne zu bereuen, und Gottes barmherzige, verzeihende Liebe für immer ausschlägt, der schließt sich selbst aus der Gemeinschaft mit Gott und den Seligen aus. Ob wirklich jemand im Moment des Todes der absoluten Liebe ins Gesicht sehen und immer noch nein sagen kann, wissen wir nicht. Aber unsere Freiheit ermöglicht diese Entscheidung. Jesus warnt immer wieder davor, uns endgültig von ihm zu trennen, indem wir uns der Not seiner Brüder und Schwestern verschließen: [es folgt noch ein Schriftzitat]
Bis zum Lesen des Youcat war mir diese - von mir blau hervorgehobene - "Lehre der Kirche" unbekannt. Dem farbigen Teil entnehme ich:
  • daß es für den Einzug in die Hölle notwendig ist der "absoluten Liebe ins Gesicht zu sehen und immer noch nein zu sagen"
Die Gottesschau ist also nötig um in die Hölle zu dürfen - oh weia - Ist das nicht noch schlimmer als die Zollitsch-Häresie?

Der Hl. Thomas sagt in seinem Katechismus was anderes
Richter ist er (Jesus Christus) nicht nur als Gott, sondern auch als Mensch, und zwar aus 3 Gründen:
Weil es notwendig ist daß die zu Richtenden den Richter sehen. Die Gottheit ist aber so beseligend, daß niemand ohne Seligkeit sie schauen kann, und deshalb darf sie kein Verdammter sehen, weil er sonst die Seligkeit kostete. Daher ist es notwendig, daß er in der Gestalt eines Menschen erscheine, damit er von allen gesehen werden könne ...
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. Mai 2011, 22:36

Eine kleine, aber peinliche Unachtsamkeit (Unwissenheit?):


Im aktuellen Kirchenrecht heißt es unter der Überschrift „Straftaten gegen Leben und Freiheit des Menschen“ klar und deutlich:
c. 1397 hat geschrieben:Wer einen Menschen tötet oder durch Gewalt oder Täuschung entführt, festhält, verstümmelt oder schwer verletzt, soll je nach Schwere der Straftat mit den in Can. 1336 genannten Rechtsentzügen und Verboten bestraft werden; die Tötung aber einer der in can. 1370 genannten Personen wird mit den dort festgesetzten Strafen belegt.
Kurz: Solange man nicht gerade gegen Papst oder Bischof physische Gewalt ausübt, gibt es keine automatisch eintretende Strafe (Tatstrafe), auch nicht für Mord! (Um den Sonderfall eines Mordes, nämlich die Abtreibung, geht es hier nicht.)



Im Youcat steht dagegen:
  • in der Antwort auf Frage 237
    Ein Katholik, der beispielsweise einen Mord begeht […] schließt sich automatisch aus der sakramentalen Gemeinschaft aus; die Kirche stellt diesen Zustand nur fest. Die Exkommunikation hat die Absicht, den Sünder zu bessern und wieder auf den richtigen Weg zu führen.
  • in der Antwort auf Frage 379
    Wer immer sich an einer Abtreibung beteiligt, einen anderen Menschen dazu nötigt oder ihm auch nur dazu rät, ist – wie auch bei anderen Vergehen gegen das Leben – automatisch exkommuniziert.

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von iustus » Freitag 6. Mai 2011, 07:41

Gamaliel hat geschrieben:Hier mal ein Zitat aus dem ersten Teil: „Was wir glauben“:
Frage 161 hat geschrieben:Was ist die Hölle?

Die Hölle ist der Zustand des ewigen Getrenntseins von Gott, die absolute Abwesenheit von Liebe.

Wer bewusst und aus vollem Willen in schwerer Sünde stirbt, ohne zu bereuen, und Gottes barmherzige, verzeihende Liebe für immer ausschlägt, der schließt sich selbst aus der Gemeinschaft mit Gott und den Seligen aus. Ob wirklich jemand im Moment des Todes der absoluten Liebe ins Gesicht sehen und immer noch nein sagen kann, wissen wir nicht. Aber unsere Freiheit ermöglicht diese Entscheidung. Jesus warnt immer wieder davor, uns endgültig von ihm zu trennen, indem wir uns der Not seiner Brüder und Schwestern verschließen: [es folgt noch ein Schriftzitat]
Zur Vertiefung wird auf den KKK 1033-1037 verwiesen. Der farbige Teil findet sich dort allerdings nicht.
Das ist ausgesprochen ärgerlich und stinkt wie die Zollitsch-Äußerung zum Himmel. :sauer:

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Maurus » Freitag 6. Mai 2011, 11:01

Gamaliel hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:Und wo ist das Problem? Nach dem Schließen der Akte ist der Fall doch klar.
Wovon redest Du? Welche Akte war bis zum 3. März 2010 geschlossen?
:tuete: Ich haben 2011 gelesen. Naja, das wird eine spätere Korrektur gewesen sein.

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von iustus » Freitag 6. Mai 2011, 11:25

Maurus hat geschrieben:Naja, das wird eine spätere Korrektur gewesen sein.
Ebenso wie das Kondomzitat aus "Licht der Welt".

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Maurus » Freitag 6. Mai 2011, 11:53

iustus hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:Naja, das wird eine spätere Korrektur gewesen sein.
Ebenso wie das Kondomzitat aus "Licht der Welt".
?

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von overkott » Freitag 6. Mai 2011, 11:55

Die Kinder werden das Ding wohl aus Madrid mitbringen. Vielleicht blättern sie drin rum. Ich hoffe, sie verstehen es nicht falsch.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Gamaliel » Freitag 6. Mai 2011, 12:01

Maurus hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:Naja, das wird eine spätere Korrektur gewesen sein.
Ebenso wie das Kondomzitat aus "Licht der Welt".
?
Iustus bezieht sich auf ein Zitat aus dem Buch "Licht der Welt" - erschienen Ende 2010 -, das im Youcat auf Seite 225 angeführt wird. Dieses Zitat kann natürlich erst weit nach Erteilung des "Nihil obstat" (März 2010) eingefügt worden sein.

Wichtig ist jedoch nicht, welche oder wieviele Zitate, Inhalte,... später eingefügt wurden, sondern, daß überhaupt noch etwas nachträglich eingefügt wird. Es wäre ja kein Problem gewesen nach einer erneuten Begutachtung der Einfügungen auch das Datum des "Nihil obstat" den Tatsachen entsprechend anzupassen.

Aber all das sind natürlich nur verschwindend geringe Kleinigkeiten im Vergleich zu anderen Dingen, die im Youcat stehen.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Maurus » Freitag 6. Mai 2011, 13:10

Gamaliel hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:Naja, das wird eine spätere Korrektur gewesen sein.
Ebenso wie das Kondomzitat aus "Licht der Welt".
?
Iustus bezieht sich auf ein Zitat aus dem Buch "Licht der Welt" - erschienen Ende 2010 -, das im Youcat auf Seite 225 angeführt wird. Dieses Zitat kann natürlich erst weit nach Erteilung des "Nihil obstat" (März 2010) eingefügt worden sein.
Ich habe das jetzt so verstanden, dass in "Licht der Welt" irgendwas später eingefügt wurde :tuete: - vielleicht sollte ich etwas mehr schlafen.

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von iustus » Freitag 6. Mai 2011, 13:29

:D

Das Kondomzitat AUS "Licht der Welt" IN den Youcat, nicht das Kondomzitat von sonstwo IN "Licht der Welt".

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema