Jugendkatechismus "Youcat"

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Petra » Mittwoch 28. Dezember 2011, 16:01

Seraphina hat geschrieben:
Fridericus hat geschrieben: Wenn nicht das, was dann? Der Youcat ist ein durch und durch seichtes Büchlein, das, wenn (vielleicht) auch nicht direkt schädlich, keine gute Darstellung der Lehre bietet.
Eben.
Und wenn ich einen Katechismus lese will ich kein Drumherum- und Schöngerede haben.
Papst Benedikt hat also für ein "durch und durch seichtes Büchlein" "ohne gute Darstellung der Lehre" das Vorwort geschrieben und gebeten, diesen Katechismus zu studieren?

Benutzeravatar
Seraphina
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:35
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Seraphina » Mittwoch 28. Dezember 2011, 16:06

Das weiß ich ja nicht. Das frage ich euch, weil ihr es gelesen habt.
Si Deus nobiscum, quis contra nos?

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4254
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Melody » Mittwoch 28. Dezember 2011, 16:07

Petra hat geschrieben:Papst Benedikt hat also für ein "durch und durch seichtes Büchlein" "ohne gute Darstellung der Lehre" das Vorwort geschrieben und gebeten, diesen Katechismus zu studieren?
Ach, Petra, ausgeschlossen ist das nicht, oder?!
Denn Papst Benedikt wird kaum Zeit finden, das alles persönlich durchzulesen, sondern wie überall in derartigen Positionen muss man auf seine Untergebenen vertrauen.
Als Kardinal Ratzinger hat er ja auch Kubys Buch über Harry Potter empfohlen... muss man da also mehr zu sagen?! :achselzuck:
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Fridericus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 16:41

Petra hat geschrieben:
Seraphina hat geschrieben:
Fridericus hat geschrieben: Wenn nicht das, was dann? Der Youcat ist ein durch und durch seichtes Büchlein, das, wenn (vielleicht) auch nicht direkt schädlich, keine gute Darstellung der Lehre bietet.
Eben.
Und wenn ich einen Katechismus lese will ich kein Drumherum- und Schöngerede haben.
Papst Benedikt hat also für ein "durch und durch seichtes Büchlein" "ohne gute Darstellung der Lehre" das Vorwort geschrieben und gebeten, diesen Katechismus zu studieren?
Ja., so sieht es leider aus.

Benutzeravatar
Seraphina
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:35
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Seraphina » Mittwoch 28. Dezember 2011, 17:20

Also wirklich lieber das Kompendium lesen? :/ :hae?:
Si Deus nobiscum, quis contra nos?

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10509
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 17:30

Seraphina hat geschrieben:Also wirklich lieber das Kompendium lesen? :/ :hae?:
Du kannst auch erstmal damit anfangen (gibt's auch gedruckt): http://www.kleiner-katechismus.de/.
Für einen ersten Überblick sehr zu empfehlen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 28. Dezember 2011, 17:41

Seraphina hat geschrieben:Also wirklich lieber das Kompendium lesen? :/ :hae?:
Öh, was hast du gegen das Kompendium? Das ist auch im Frage-und-Antwort-Stil; die Fragen sind kurz und klar (ein bis zwei Zeilen), ebenso die Antworten (drei bis zehn Zeilen lang). Hat aber weniger Bilder.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von iustus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 17:43

Melody hat geschrieben: Als Kardinal Ratzinger hat er ja auch Kubys Buch über Harry Potter empfohlen... muss man da also mehr zu sagen?! :achselzuck:
:D Das war allerdings ein Ding.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Petra » Mittwoch 28. Dezember 2011, 18:11

Melody hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:Papst Benedikt hat also für ein "durch und durch seichtes Büchlein" "ohne gute Darstellung der Lehre" das Vorwort geschrieben und gebeten, diesen Katechismus zu studieren?
Ach, Petra, ausgeschlossen ist das nicht, oder?!
Ihr seid im Kreuzgang in der Mehrheit, d.h. die Leute mit anderer Meinung sind alle weg. Da kann man gut behaupten, die letzten Päpste hätten alle einen kleinen oder größeren Hau gehabt.

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4254
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Melody » Mittwoch 28. Dezember 2011, 18:13

Petra hat geschrieben:
Melody hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:Papst Benedikt hat also für ein "durch und durch seichtes Büchlein" "ohne gute Darstellung der Lehre" das Vorwort geschrieben und gebeten, diesen Katechismus zu studieren?
Ach, Petra, ausgeschlossen ist das nicht, oder?!
Ihr seid im Kreuzgang in der Mehrheit, d.h. die Leute mit anderer Meinung sind alle weg. Da kann man gut behaupten, die letzten Päpste hätten alle einen kleinen oder größeren Hau gehabt.
Wer ist denn "Ihr"?! :achselzuck:

Und ich würde mich hüten zu behaupten, Papst Benedikt hätte einen "Hau", wie kommst Du denn auf so eine Idee?! Ich schätze ihn sehr und hoffe, ihm möge noch ein langes Leben vergönnt sein...
Aber wie bei hochgestellten Politikern ist es eben nicht möglich, all das persönlich auch zu lesen, wofür man hinterher den Kopf hinhält... um mehr geht es nicht.
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
Seraphina
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:35
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Seraphina » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:10

lifestylekatholik hat geschrieben:
Seraphina hat geschrieben:Also wirklich lieber das Kompendium lesen? :/ :hae?:
Öh, was hast du gegen das Kompendium? Das ist auch im Frage-und-Antwort-Stil; die Fragen sind kurz und klar (ein bis zwei Zeilen), ebenso die Antworten (drei bis zehn Zeilen lang). Hat aber weniger Bilder.
Nichts :D
Nur weil es ja eigentlich extra den Youcat gibt für Jugendliche^^
Hubertus hat geschrieben:Du kannst auch erstmal damit anfangen (gibt's auch gedruckt): http://www.kleiner-katechismus.de/.
Für einen ersten Überblick sehr zu empfehlen.
Das ist ja schon wieder von der Petrus-Bruderschaft...hier kann man echt nichts fragen, ohne als Antwort irgendwas von FSSP oder FSSPX zu bekommen :D
Sieht aber gut aus, schaue ich mir auf jeden Fall mal an.

Okay, also da ich hier nur negatives Über den Youcat höre und nichts negatives über das Kompendium, sieht es so aus als würde ich das erstmal lesen und mir dann irgendwann später mal überlegen, den Youcat vielleicht auch noch zu lesen.

Danke und liebe Grüße,

Seraphina
Si Deus nobiscum, quis contra nos?

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Pit » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:21

Er ist gut, bietet aber genau wie das Kompendium nur einen Einstieg in das Thema-weshalb der Youcat auch immer wieder auf den "grossen" Katechismus (wie ich ihn nenne) verweist, übrigens würde ich nicht Petrus-und Piusbruderschaft zusammen in einem Atemzug nennen, denn die absolut kirchentreue Petrusbruderschaft schätze ich sehr.
Seraphina hat geschrieben: ...
Das ist ja schon wieder von der Petrus-Bruderschaft...hier kann man echt nichts fragen, ohne als Antwort irgendwas von FSSP oder FSSPX zu bekommen :D
Sieht aber gut aus, schaue ich mir auf jeden Fall mal an.
...
Danke und liebe Grüße,

Seraphina
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:32

Ich finde es immer wieder schön, wenn Leute, die sich suchend und fragend in Richtung Katholizismus bewegen, hier unvermittelt und gnadenlos in kircheninterne Streitigkeiten verwickelt und mit Fragen konfrontiert werden, die sie - noch - nicht stellen und die sie noch nicht einordnen können.

M. E. stellt Youcat ebenso wie der "große" Katechismus (KKK) grundsätzlich eine brauchbare Einführung in den katholischen Glauben dar. Lücken hat z. B. aufgrund seiner Kürze auch der Katechismus des Hl. Pius X., und der wird hier sonst gerne empfohlen.

Es wäre schön, wenn wir gelegentlich einfach mal Leute ankommen lassen könnten. Ich finde das gelegentlich wirklich abschreckend. Man kann ja einmal sachlich darauf hinweisen, dass es gewisse Lücken gibt und auf den entsprechenden Strang hier verweisen. Damit ist es dann aber auch gut.

Nach der Darstellung Einiger hier wäre es ja kaum zu verantworten, wenn man in einem normalen Pfarramt zur Konversion vorstellig wird. Da teile ich zwar gewisse Bedenken, würde aber einen Konvertiten oder "neuerweckten", früher lauen Katholiken nicht von vornherein ausbremsen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Seraphina
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:35
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Seraphina » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:45

Also kann man deiner Meinung nach den Youcat durchaus lesen, auch wenn ich hier schon von genug Leuten gehört habe "sowas bekommen meine Kinder nicht in die Hand"...? :/
Weil sich das ja nicht so nach wertvoller Lektüre für Leute, die daraus lernen wollen, anhört...

Ich meine, wenn was unklar ist, kann man ja immernoch im großen Katechismus nachschlagen...
Si Deus nobiscum, quis contra nos?

Clementine
Beiträge: 1024
Registriert: Sonnabend 30. Juni 2007, 16:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Clementine » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:46

cantus planus hat geschrieben:Ich finde es immer wieder schön, wenn Leute, die sich suchend und fragend in Richtung Katholizismus bewegen, hier unvermittelt und gnadenlos in kircheninterne Streitigkeiten verwickelt und mit Fragen konfrontiert werden, die sie - noch - nicht stellen und die sie noch nicht einordnen können.

M. E. stellt Youcat ebenso wie der "große" Katechismus (KKK) grundsätzlich eine brauchbare Einführung in den katholischen Glauben dar. Lücken hat z. B. aufgrund seiner Kürze auch der Katechismus des Hl. Pius X., und der wird hier sonst gerne empfohlen.

Es wäre schön, wenn wir gelegentlich einfach mal Leute ankommen lassen könnten. Ich finde das gelegentlich wirklich abschreckend. Man kann ja einmal sachlich darauf hinweisen, dass es gewisse Lücken gibt und auf den entsprechenden Strang hier verweisen. Damit ist es dann aber auch gut.

Nach der Darstellung Einiger hier wäre es ja kaum zu verantworten, wenn man in einem normalen Pfarramt zur Konversion vorstellig wird. Da teile ich zwar gewisse Bedenken, würde aber einen Konvertiten oder "neuerweckten", früher lauen Katholiken nicht von vornherein ausbremsen.
:klatsch:
Es gibt drei Arten von Menschen: Haie, Haifischfutter und Menschen, die es gelernt haben mit den Haien zu schwimmen ohne gefressen zu werden.

Halte Deine Stadt sauber! Iß täglich eine Taube!

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von iustus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:46

@Cantus

:daumen-rauf:


Der Youcat ist ansprechend aufgemacht und brauchbar. Außer ihm selbst sollte man auch die Ausführungen von Gamaliel in diesem Thread über die darin enthaltenen Fehler lesen und gut is.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Clementine
Beiträge: 1024
Registriert: Sonnabend 30. Juni 2007, 16:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Clementine » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:47

Seraphina hat geschrieben: Das ist ja schon wieder von der Petrus-Bruderschaft...
Qualität setzt sich eben durch! :D
Und die FSSP ist cool!
Es gibt drei Arten von Menschen: Haie, Haifischfutter und Menschen, die es gelernt haben mit den Haien zu schwimmen ohne gefressen zu werden.

Halte Deine Stadt sauber! Iß täglich eine Taube!

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:47

Cantus, so grundsätzlich hast du ja völlig recht. Es geht hier aber weniger um Lücken im Youcat als vielmehr um irreführende Auskünfte. Vielleicht liest du nochmal die Beispiele, die Gamaliel hier im Strang angeführt hat.

Außerdem geht es auch nicht um das Thema »Vorkonziliare gegen Nachkonziliare«. Das bringst du rein, weil du darauf konditioniert bist. Zum Beispiel ist das Kompendium, das hier ja eher gelobt wird, eindeutig nachkonziliär und bezieht sich auf den ebenfalls nachkonziliären KKK.

Gamaliel hat ein paar wirklich ärgerliche Stellen im Youcat (den ich nicht gelesen habe) angeführt, wo der Youcat einfach schlicht falsche bzw. irreführende Auskunft gibt, unabhängig vom Geplänkel zwischen Tradis und 60er-Jahre-Fans. Natürlich ist es nicht der Weltuntergang, wenn man nach der Lektüre mit ein paar Missverständnissen rumläuft. Missverstandenes Wissen schleppt jeder mit sich rum. Aber wenn ich mir ein Nachschlagewerk kaufe, um eben gerade mit solchen Missverständnissen aufzuräumen, dann isset schon ärgerlich, wenn ich mich auf das Nachschlagewerk, da, wo es Auskünfte gibt, nicht verlassen kann. Dann brauche ich’s mir eigentlich gar nicht erst zuzulegen.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:51

Clementine hat geschrieben:Und die FSSP ist cool!
Nee. Wirklich nich.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:51

Seraphina hat geschrieben:Also kann man deiner Meinung nach den Youcat durchaus lesen, auch wenn ich hier schon von genug Leuten gehört habe "sowas bekommen meine Kinder nicht in die Hand"...? :/
Weil sich das ja nicht so nach wertvoller Lektüre für Leute, die daraus lernen wollen, anhört...

Ich meine, wenn was unklar ist, kann man ja immernoch im großen Katechismus nachschlagen...
Ja. So ist es. Irgendwo muss man ja einmal anfangen. Immerhin sind viele, die sich als Traditionalisten bezeichnen, mit viel schlimmeren Zeug aufgewachsen und haben trotzdem irgendwann "die Kurve gekriegt". Ich selbst bin ein gutes Beispiel: wusste nach dem Religionsunterricht nichts anderes, als dass ich aus der Kirche austreten wollte...

Man kann auch mit einem objektiv schwachen Buch eine gute Grundlage vermitteln, auf der man dann aufbauen kann. Und ich habe ja nicht den Eindruck, dass du erwartest, nach der Lektüre eines einzigen Buches kenntest du den Glauben und bräuchtest dich hinfort nicht mehr um Weiterbildung zu bemühen.

Insofern: keine unbedingte Empfehlung für den Youcat und den KKK, aber zumindest auch keine Verwerfung dieser Bücher.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:54

lifestylekatholik hat geschrieben:Gamaliel hat ein paar wirklich ärgerliche Stellen im Youcat (den ich nicht gelesen habe) angeführt, wo der Youcat einfach schlicht falsche bzw. irreführende Auskunft gibt, unabhängig vom Geplänkel zwischen Tradis und 60er-Jahre-Fans. Natürlich ist es nicht der Weltuntergang, wenn man nach der Lektüre mit ein paar Missverständnissen rumläuft. Missverstandenes Wissen schleppt jeder mit sich rum. Aber wenn ich mir ein Nachschlagewerk kaufe, um eben gerade mit solchen Missverständnissen aufzuräumen, dann isset schon ärgerlich, wenn ich mich auf das Nachschlagewerk, da, wo es Auskünfte gibt, nicht verlassen kann. Dann brauche ich’s mir eigentlich gar nicht erst zuzulegen.
Das bestreite ich alles nicht. Aber es sind doch verhältnismäßig wenige Stellen. Das Gute überwiegt deutlich, und einen Bock wird man wohl in fast jedem Buch oder Lexikon irgendwo finden. Demzufolge dürfte man ja gar nichts mehr lesen.

Tatsächlich aber muss man irgendwo beginnen. Dann bekommt man - wie hier - eine Empfehlung, bestimmte Dinge zu überprüfen und lieber auch ein zweites Werk zu konsultieren etc. Das ist der normale Vorgang, aus dem Bildung erwächst. Kaum ein Werk ist vollkommen, und man sollte grundsätzlich jede Quelle sorgfältig überprüfen.

Irgendwo wird Religionsunterricht nach den Halbfas-Büchern erteilt. Dagegen ist der Youcat gar nichts...
lifestylekatholik hat geschrieben:Außerdem geht es auch nicht um das Thema »Vorkonziliare gegen Nachkonziliare«. Das bringst du rein, weil du darauf konditioniert bist.
Ich habe davon kein Wort gesagt. Hier lässt die Konditionierung wirklich grüßen. Allerdings nicht bei mir...
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:55

cantus planus hat geschrieben:
Seraphina hat geschrieben:Also kann man deiner Meinung nach den Youcat durchaus lesen, auch wenn ich hier schon von genug Leuten gehört habe "sowas bekommen meine Kinder nicht in die Hand"...? :/
Weil sich das ja nicht so nach wertvoller Lektüre für Leute, die daraus lernen wollen, anhört...

Ich meine, wenn was unklar ist, kann man ja immernoch im großen Katechismus nachschlagen...
Ja.
Klar, kann man.

Aber wenn man sich den erst anschaffen muss, wieso nicht gleich was richtiges? Ham dir deine Eltern auch erst ’ne Melodica vorgesetzt, bevor du an’s Klavier durftest?
:achselzuck:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:57

lifestylekatholik hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:
Seraphina hat geschrieben:Also kann man deiner Meinung nach den Youcat durchaus lesen, auch wenn ich hier schon von genug Leuten gehört habe "sowas bekommen meine Kinder nicht in die Hand"...? :/
Weil sich das ja nicht so nach wertvoller Lektüre für Leute, die daraus lernen wollen, anhört...

Ich meine, wenn was unklar ist, kann man ja immernoch im großen Katechismus nachschlagen...
Ja.
Klar, kann man.

Aber wenn man sich den erst anschaffen muss, wieso nicht gleich was richtiges? Ham dir deine Eltern auch erst ’ne Melodica vorgesetzt, bevor du an’s Klavier durftest?
:achselzuck:
Man zwang mich, Blockflöte zu lernen. Und zwar vier Jahre lang, bevor ich Klavierstunden erhielt. :breitgrins:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Clementine
Beiträge: 1024
Registriert: Sonnabend 30. Juni 2007, 16:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Clementine » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:59

lifestylekatholik hat geschrieben:
Clementine hat geschrieben:Und die FSSP ist cool!
Nee. Wirklich nich.
Doch, doch, doch... :ja:

O.k. - vielleicht nicht cool im eigentlichen Worte, aber gut! :daumen-rauf:
Es gibt drei Arten von Menschen: Haie, Haifischfutter und Menschen, die es gelernt haben mit den Haien zu schwimmen ohne gefressen zu werden.

Halte Deine Stadt sauber! Iß täglich eine Taube!

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:01

cantus planus hat geschrieben:Man zwang mich, Blockflöte zu lernen. Und zwar vier Jahre lang, bevor ich Klavierstunden erhielt. :breitgrins:
Dit is normal. Da muss jeder durch. :D

Ick finde Blockflöte übrigens immer noch – – – Nee, stimmt nich. – – – Ick finde Blockflöte übrigens wieder ein schönes Instrument. :breitgrins:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Raimund J. » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:02

Clementine hat geschrieben:
lifestylekatholik hat geschrieben:
Clementine hat geschrieben:Und die FSSP ist cool!
Nee. Wirklich nich.
Doch, doch, doch... :ja:

O.k. - vielleicht nicht cool im eigentlichen Worte, aber gut! :daumen-rauf:
:daumen-rauf:
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:04

Clementine hat geschrieben:
lifestylekatholik hat geschrieben:
Clementine hat geschrieben:Und die FSSP ist cool!
Nee. Wirklich nich.
Doch, doch, doch... :ja:
Hatten wir uns nicht darauf geeinigt, diese "Nein-Doch-Oh"-Spielchen zu lassen...? :pfeif:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:04

lifestylekatholik hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Man zwang mich, Blockflöte zu lernen. Und zwar vier Jahre lang, bevor ich Klavierstunden erhielt. :breitgrins:
Dit is normal. Da muss jeder durch. :D

Ick finde Blockflöte übrigens immer noch – – – Nee, stimmt nich. – – – Ick finde Blockflöte übrigens wieder ein schönes Instrument. :breitgrins:
Das geht mir auch so. Aber nicht höher als Alt. :glubsch:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Raimund J. » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:05

Clementine hat geschrieben:
Seraphina hat geschrieben: Das ist ja schon wieder von der Petrus-Bruderschaft...
Qualität setzt sich eben durch! :D
Und die FSSP ist cool!
Es sei auch für Interessierte ausdrücklich auf die hervorragende Seite von P. Recktenwald hingewiessen:

http://www.kath-info.de/
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Clementine
Beiträge: 1024
Registriert: Sonnabend 30. Juni 2007, 16:32

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Clementine » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:05

cantus planus hat geschrieben:
Clementine hat geschrieben:
lifestylekatholik hat geschrieben:
Clementine hat geschrieben:Und die FSSP ist cool!
Nee. Wirklich nich.
Doch, doch, doch... :ja:
Hatten wir uns nicht darauf geeinigt, diese "Nein-Doch-Oh"-Spielchen zu lassen...? :pfeif:
Das gehört nicht zu den Nein-doch-oh-Spielchen! :neinfreu:
Hast Du doch an der Reaktion von Raimund gesehen, die genau richtig war... :ja:
Damit ist das ganze abgeschlossen. :)
Es gibt drei Arten von Menschen: Haie, Haifischfutter und Menschen, die es gelernt haben mit den Haien zu schwimmen ohne gefressen zu werden.

Halte Deine Stadt sauber! Iß täglich eine Taube!

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:06

Clementine hat geschrieben:Damit ist das ganze abgeschlossen. :)
Weil du das letzte Wort hattest? :breitgrins:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Seraphina
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:35
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Jugendkatechismus "Youcat"

Beitrag von Seraphina » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:07

cantus planus hat geschrieben:
Seraphina hat geschrieben:Also kann man deiner Meinung nach den Youcat durchaus lesen, auch wenn ich hier schon von genug Leuten gehört habe "sowas bekommen meine Kinder nicht in die Hand"...? :/
Weil sich das ja nicht so nach wertvoller Lektüre für Leute, die daraus lernen wollen, anhört...

Ich meine, wenn was unklar ist, kann man ja immernoch im großen Katechismus nachschlagen...
Ja. So ist es. Irgendwo muss man ja einmal anfangen. Immerhin sind viele, die sich als Traditionalisten bezeichnen, mit viel schlimmeren Zeug aufgewachsen und haben trotzdem irgendwann "die Kurve gekriegt". Ich selbst bin ein gutes Beispiel: wusste nach dem Religionsunterricht nichts anderes, als dass ich aus der Kirche austreten wollte...

Man kann auch mit einem objektiv schwachen Buch eine gute Grundlage vermitteln, auf der man dann aufbauen kann. Und ich habe ja nicht den Eindruck, dass du erwartest, nach der Lektüre eines einzigen Buches kenntest du den Glauben und bräuchtest dich hinfort nicht mehr um Weiterbildung zu bemühen.

Insofern: keine unbedingte Empfehlung für den Youcat und den KKK, aber zumindest auch keine Verwerfung dieser Bücher.
Naja, ich bin auch nicht in besonders guten Bedingungen aufgewachsen, was das angeht: Zehn Jahre nicht getauft, Mutter evangelisch und dann acht Jahre neuapostolisch...und vier der fünf letzten Jahre Religionssunterricht konnte man auch vergessen, nicht mal das Vater Unser gehörte da zur Grundbildung dazu...aber das ist halt moderner Religionsunterricht in Schulen...jetzt hab ich aber voll den guten Reli-Lehrer. :daumen-rauf:

Und nein, ich denke nicht, dass man aus einem Buch alles wüsste, aber mit einem muss man anfangen :D

...maaaan, müsst ihr jeden Thread dazu nutzen über vorkonziliar-nachkonziliar zu diskutieren?? *augenverdreh* :D
Si Deus nobiscum, quis contra nos?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema