Homosexualität - Sünde?

Allgemein Katholisches.
Dr.Hackenbush
Beiträge: 1686
Registriert: Sonntag 7. Februar 2021, 12:18

Re: Homosexualität - Sünde?

Beitrag von Dr.Hackenbush »

Stefanro hat geschrieben:
Mittwoch 31. Mai 2023, 09:32
Gott will auch alle Homosexuelle im Tempel haben.
ja, wenn sie die Sünde hassen, wie Gott sie hasst.

Stefanro hat geschrieben:
Mittwoch 31. Mai 2023, 09:32
Aber die gefallene Natur muss nicht notwendigerweise jeder Neigung zu jedem sündhaften Verhalten nachgehen...
sag das nicht mir, sag das denen, die sich outen und dafür Beifall und Zustimmung erwarten.

Stefanro hat geschrieben:
Mittwoch 31. Mai 2023, 09:32
Es ist weniger dein Charme als der Holzweg, den du beschreitest, der mich inspiriert...
jetzt wissen wir, wovon Deine Sehnsucht nach Zustimmung abgeleitet wird. Wenn Holzwege Dich inspirieren, dann hast Du vielleicht den falschen Beruf ergriffen, wie URH. :breitgrins:
Zuletzt geändert von Hubertus am Donnerstag 1. Juni 2023, 10:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitatebene repariert (falsche Rückverweise berichtigt).

Dr.Hackenbush
Beiträge: 1686
Registriert: Sonntag 7. Februar 2021, 12:18

Ehe für alle

Beitrag von Dr.Hackenbush »

Ein sehr interessanter Bericht (leider nur Audio - zum Hören) über die Reaktionen der orthodoxen Kirche in Griechenland zur „Ehe für alle“:
Griechenland: Ehe für alle und die Reaktionen der Orthodoxen Kirche
dort spricht eine Frau (nichtbiologische Mutter von 2 Kindern):
Was den Glauben angeht, kann die orthodoxe Kirche sagen was sie will, sie sollte sich aber aus dem Leben jener Menschen raushalten, die nicht streng religiös leben. Wir haben keine Theokratie, keinen Gottesstaat, hier geht es um Menschenrechte und Menschenrechte stehen nun mal nicht zu Debatte
seid wann entscheidet eine Frau (lesbisch) darüber, wo die Kirche mitreden darf und wo nicht?
Und warum stehen Menschenrechte nicht zu Debatte? Sind sie von Oben, also von Gott erlassen/gegeben worden, wie die 10 Gebote?
Nein,
also frage ich mich, warum sich die Betroffenen immer wieder auf Menschenrechte berufen, die sie gleichzeitig für unanfechtbar erklären, wenn das in ihrem „Interesse“ ist?
Billiger geht’s wohl nicht! Und die Regierungen der Welt lassen sich durch dieses Gejammer benebeln und entmutigen, und erlauben zivilrechtlich die Homoehe.

Vulpius Herbipolensis
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 31. Januar 2010, 19:09

Re: Ehe für alle

Beitrag von Vulpius Herbipolensis »

Dr.Hackenbush hat geschrieben:
Donnerstag 1. Februar 2024, 11:47
Und die Regierungen der Welt lassen sich durch dieses Gejammer benebeln und entmutigen, und erlauben zivilrechtlich die Homoehe.
Zumindest die Regierungen in Westeuropa mussten dazu nicht entmutigt sein.
Domum superborum demolietur Dominus.

Dr.Hackenbush
Beiträge: 1686
Registriert: Sonntag 7. Februar 2021, 12:18

Re: Ehe für alle

Beitrag von Dr.Hackenbush »

Vulpius Herbipolensis hat geschrieben:
Freitag 2. Februar 2024, 06:34
Dr.Hackenbush hat geschrieben:
Donnerstag 1. Februar 2024, 11:47
Und die Regierungen der Welt lassen sich durch dieses Gejammer benebeln und entmutigen, und erlauben zivilrechtlich die Homoehe.
Zumindest die Regierungen in Westeuropa mussten dazu nicht entmutigt sein.
wurden sie dazu ermutigt? wenn ja, von wem?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema