Jugendsynode

Allgemein Katholisches.

Moderator: taddeo

PascalBlaise
Beiträge: 925
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Jugendsynode

Beitrag von PascalBlaise » Montag 8. Oktober 2018, 13:38

Der BDKJ-Bundesvorsitzende hat bei der Jugendsynode gesprochen:

https://www.bdkj.de/aktuelles/artikel/j ... ischoefen/
Thomas Andonie hat geschrieben:Ein Großteil der jungen Menschen lehnt die Sexualmoral der Kirche, vor allem ihre Haltung zu gleichgeschlechtlichen Partnerschaften und zu vorehelichem Geschlechtsverkehr, ab. Sie verstehen sehr gut, was die Kirche von ihnen fordert, vertreten aber– als getaufte und gefirmte Christinnen und Christen – schlichtweg eine andere Auffassung. Dabei sind ihnen Werte wie Treue und Verantwortung füreinander übrigens besonders wichtig. Nur wenn die Kirche bereit ist, diese Lebenswirklichkeiten anzuerkennen, wird sie in diesen wichtigen Fragen mit jungen Menschen neu ins Gespräch kommen können.
Fett von mir.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

CIC_Fan
Beiträge: 8147
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Jugendsynode

Beitrag von CIC_Fan » Montag 8. Oktober 2018, 13:45

Ich habe den Eindruck fast die gesamte Kirche lebt in einer virtuellen Blase und hält das für die Realität und ich meine wirklich alle von jenen die denken Frauenpriestertum und aufhebung des Zölibats sei die Lösung bis zu jenen die meinen wenn man zu alter Praktik und Lehre zurück kehrt ist die Welt in Ordnung

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13678
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Jugendsynode

Beitrag von Raphael » Montag 8. Oktober 2018, 15:06

PascalBlaise hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 13:38
Der BDKJ-Bundesvorsitzende hat bei der Jugendsynode gesprochen:

https://www.bdkj.de/aktuelles/artikel/j ... ischoefen/
Thomas Andonie hat geschrieben:Ein Großteil der jungen Menschen lehnt die Sexualmoral der Kirche, vor allem ihre Haltung zu gleichgeschlechtlichen Partnerschaften und zu vorehelichem Geschlechtsverkehr, ab. Sie verstehen sehr gut, was die Kirche von ihnen fordert, vertreten aber– als getaufte und gefirmte Christinnen und Christen – schlichtweg eine andere Auffassung. Dabei sind ihnen Werte wie Treue und Verantwortung füreinander übrigens besonders wichtig. Nur wenn die Kirche bereit ist, diese Lebenswirklichkeiten anzuerkennen, wird sie in diesen wichtigen Fragen mit jungen Menschen neu ins Gespräch kommen können.
Fett von mir.
Wenn dieser Thomas Andonie von der kirchlichen Lehre nix mehr wissen will, warum ist er dann im BDKJ? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 8147
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Jugendsynode

Beitrag von CIC_Fan » Montag 8. Oktober 2018, 15:13

ich vermute weil dieser Verband diese umstrittenen Lehren als nicht zentral betrachtet und der Auffassung ist sie sind veränderbar

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13385
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Jugendsynode

Beitrag von HeGe » Montag 8. Oktober 2018, 15:55

Kommentar von Peter Winnemöller: Das peinliche BDKJ-Statement bei der Jugendsynode
[...] Es ist durchaus nichts neues, dass der BDKJ sowohl in den Diözesen als auch auf Bundesebene eine eher links angesiedelte Politik betreibt und mit den Inhalten des Glaubens der Kirche nicht allzu viel anzufangen weiß. Es ist bekannt, dass der BDKJ unter anderem eine konträre Position zur Sexualmoral der Kirche einnimmt. Die Priesterweihe für Frauen wird dort selbstverständlich auch für möglich gehalten. So stellt sich natürlich auch die Frage, wer auf die glorreiche Idee gekommen ist, ausgerechnet einen BDKJ – Funktionär als Auditor nach Rom zu schicken. Man kann nicht umhin, feststellen, dass es ganz offensichtlich so gewollt sein muss. Sonst wäre es nicht geschehen. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8147
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Jugendsynode

Beitrag von CIC_Fan » Montag 8. Oktober 2018, 16:00

ein schönes Beispiel:
der Herr vom BDKJ sagt was ein Publikum hören will ,
der Herr Winnemöller sagt was seine Leute hören wollen jeder fühlt sich bestätigt
und was war der Sinn der Übung ?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22372
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Jugendsynode

Beitrag von Juergen » Montag 8. Oktober 2018, 16:32

Am Sonntag gab es eine Beitrag bei „Himmel und Erde“
https://www.himmelunderdeonline.de/hue/ ... synode.php

Bitte auch den Beitrag (ganz unten) anhören. Dort sagt Bischof Felix was Interessantes:
„…wir gucken immer aus der Perspektive unserer Verbände, unserer Schulen, unserer geist­li­chen Gemeinschaften, und plötzlich wird mir da der Horizont geöffnet, ach die gibt's ja auch…“

Er bezog sich da auf das Beispiel von Jugendlichen im Gefängnis. Vielleicht ist ja noch nicht Hopfen und Malz verloren und den Bischöfen geht ein Licht auf, daß die Verbände eben nicht Abbild „der Jugendlichen“ sind.

In den Verbänden laufen Prozesse der selbsterfüllenden Prophezeiungen ab. Zu einem Thema hat ein Verband eine Meinung bzw. vertritt eine Position in der Überzeugung die Meinung der Jugendlichen wiederzuspiegeln. Diese Position überträgt sich auf die Mitglieder (wem's arg zu­wider ist, tritt aus), die sie annehmen wodurch die Meinung der Funktionären Verbandes ge­stärkt: Seht' wir wußten es doch, genauso denken die Jugendlichen.

Es gibt natürlich auch Jugendverbände, die nicht Mitglied im BDKJ sind und andere Mei­nun­gen vertreten, doch diese können sich gegen den großen und finanziell gut ausgestatteten BDKJ kaum Gehör verschaffen.
Gruß
Jürgen

Vir Probatus
Beiträge: 3579
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Jugendsynode

Beitrag von Vir Probatus » Montag 8. Oktober 2018, 16:54

Herr Winnemöller als der Sittenwächter der katholischen Jugend:

Auch er wiederholt sich. Stichwort "Moralporno".

http://www.kath.net/news/46354
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Jugendsynode

Beitrag von Niels » Montag 8. Oktober 2018, 17:56

Du wiederholst Dich bisweilen auch. :blinker:
"Wiederholung" an sich ist kein Argument.
Inhalte zählen.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22372
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Jugendsynode

Beitrag von Juergen » Montag 8. Oktober 2018, 18:12

Niels hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 17:56
Du wiederholst Dich bisweilen auch. :blinker:
"Wiederholung" an sich ist kein Argument.
Inhalte zählen.
Im passenden Rahmen ist Wiederholung ja nicht schlecht:

Repetitio est mater studiorum. :doktor:

Gruß
Jürgen

PascalBlaise
Beiträge: 925
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Jugendsynode

Beitrag von PascalBlaise » Montag 8. Oktober 2018, 18:28

Ich habe ja damals auch bei der online Umfrage zur Vorbereitung der Jugendsynode mitgemacht - bin ja noch jugendlich nach kirchlichen Massstäben :breitgrins:
Kann mich allerdings nicht an Fragen erinnern, aus denen sich das Fazit des BDKJ- Vorsitzenden destillieren liesse.

Es gibt sicherlich auch Jugendverbände, die hier abweichende Positionen vertreten, ich vermute mal z.B. die KJB wird das ganz anders sehen.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Vir Probatus
Beiträge: 3579
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Jugendsynode

Beitrag von Vir Probatus » Montag 8. Oktober 2018, 19:44

PascalBlaise hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 18:28
Ich habe ja damals auch bei der online Umfrage zur Vorbereitung der Jugendsynode mitgemacht - bin ja noch jugendlich nach kirchlichen Massstäben :breitgrins:
Kann mich allerdings nicht an Fragen erinnern, aus denen sich das Fazit des BDKJ- Vorsitzenden destillieren liesse.

Es gibt sicherlich auch Jugendverbände, die hier abweichende Positionen vertreten, ich vermute mal z.B. die KJB wird das ganz anders sehen.
Es gibt ja auch die "Berufsjugendlichen" . Jenseits der 60 und mit der Klampfe in der Hand.
Bei uns gab es mal einen schon sehr lange pensionierten Lehrer, der hörte erst auf, als man ihm androhte ihm die Klampfe aus der Hand zu nehmen und zu zertrümmern.
Er konnte weder singen noch Gitarre spielen, fand sich aber irgendwie gut.
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22372
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Jugendsynode

Beitrag von Juergen » Montag 8. Oktober 2018, 19:46

Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:44
Er konnte weder singen noch Gitarre spielen,…
Beides sind Zulassungsvoraussetzungen für Gitarristen die neue geistliche Lieder in Jugendgottesdiensten musizieren wollen.
:narr:

Gruß
Jürgen

PascalBlaise
Beiträge: 925
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Jugendsynode

Beitrag von PascalBlaise » Montag 8. Oktober 2018, 21:35

Juergen hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:46
Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:44
Er konnte weder singen noch Gitarre spielen,…
Beides sind Zulassungsvoraussetzungen für Gitarristen die neue geistliche Lieder in Jugendgottesdiensten musizieren wollen.
:narr:

NGL?
Nö, die christliche Jugend steht mehr auf Evergreens wie "Lobe den Herren" oder coolen Lobpreis wie "Zehntausend Gründe" https://m.youtube.com/watch?v=4TXFigcT27A
Yay!
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

CIC_Fan
Beiträge: 8147
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Jugendsynode

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 9. Oktober 2018, 07:26

Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:44
PascalBlaise hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 18:28
Ich habe ja damals auch bei der online Umfrage zur Vorbereitung der Jugendsynode mitgemacht - bin ja noch jugendlich nach kirchlichen Massstäben :breitgrins:
Kann mich allerdings nicht an Fragen erinnern, aus denen sich das Fazit des BDKJ- Vorsitzenden destillieren liesse.

Es gibt sicherlich auch Jugendverbände, die hier abweichende Positionen vertreten, ich vermute mal z.B. die KJB wird das ganz anders sehen.
Es gibt ja auch die "Berufsjugendlichen" . Jenseits der 60 und mit der Klampfe in der Hand.
Bei uns gab es mal einen schon sehr lange pensionierten Lehrer, der hörte erst auf, als man ihm androhte ihm die Klampfe aus der Hand zu nehmen und zu zertrümmern.
Er konnte weder singen noch Gitarre spielen, fand sich aber irgendwie gut.
das gibts auch auf traditionalistisch
Es war ein Karfreitag bei der FSSPX in Wien da hat ein Herr die Passion mitgesungen eine Lachnummer man hätte meinen können man ist in loriots Jodelschule etliche konnten kaum ernst bleiben

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5657
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Jugendsynode

Beitrag von Protasius » Dienstag 9. Oktober 2018, 07:30

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 07:26
Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:44
PascalBlaise hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 18:28
Ich habe ja damals auch bei der online Umfrage zur Vorbereitung der Jugendsynode mitgemacht - bin ja noch jugendlich nach kirchlichen Massstäben :breitgrins:
Kann mich allerdings nicht an Fragen erinnern, aus denen sich das Fazit des BDKJ- Vorsitzenden destillieren liesse.

Es gibt sicherlich auch Jugendverbände, die hier abweichende Positionen vertreten, ich vermute mal z.B. die KJB wird das ganz anders sehen.
Es gibt ja auch die "Berufsjugendlichen" . Jenseits der 60 und mit der Klampfe in der Hand.
Bei uns gab es mal einen schon sehr lange pensionierten Lehrer, der hörte erst auf, als man ihm androhte ihm die Klampfe aus der Hand zu nehmen und zu zertrümmern.
Er konnte weder singen noch Gitarre spielen, fand sich aber irgendwie gut.
das gibts auch auf traditionalistisch
Es war ein Karfreitag bei der FSSPX in Wien da hat ein Herr die Passion mitgesungen eine Lachnummer man hätte meinen können man ist in loriots Jodelschule etliche konnten kaum ernst bleiben
Wie oft hat dieser Herr das dann später noch getan?
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

CIC_Fan
Beiträge: 8147
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Jugendsynode

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 9. Oktober 2018, 07:31

PascalBlaise hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 21:35
Juergen hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:46
Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:44
Er konnte weder singen noch Gitarre spielen,…
Beides sind Zulassungsvoraussetzungen für Gitarristen die neue geistliche Lieder in Jugendgottesdiensten musizieren wollen.
:narr:

NGL?
Nö, die christliche Jugend steht mehr auf Evergreens wie "Lobe den Herren" oder coolen Lobpreis wie "Zehntausend Gründe" https://m.youtube.com/watch?v=4TXFigcT27A
Yay!
noch eine Geschichte
als ich dieses Lobpreislied zum ersten mal vor 10 Jahren in einer Freikirche gehört habe konnte ich auch kaum ernst bleiben oder wie eine Bekannte sagen würde da braucht man 1 Kg Brot soviel Schmalz

CIC_Fan
Beiträge: 8147
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Jugendsynode

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 11. Oktober 2018, 08:52


CIC_Fan
Beiträge: 8147
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Jugendsynode

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:48


Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Jugendsynode

Beitrag von Niels » Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:28

CCEO...
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema