Campanologie - Glockenkunde

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.
civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Donnerstag 17. Februar 2011, 13:53

Am 6. Januar d.J. gab es einen Klöppelbruch der größten freischwingenden Glocke der Welt, dem dicken Pitter im Kölner Dom.

Das wurde sogar im Ton festgehalten bei 1:51 im Video:

http://www.youtube.com/watch?v=q_UsFg9 ... re=related

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Mittwoch 30. März 2011, 17:14

Kurios!

Das "mobile Glockengeläut" eines Bestattungshauses.
http://www.youtube.com/watch?v=cyzYr_Pk ... re=related
Neu ist die Dienstleistung des Glockengeläut. Wir haben die Möglichkeit überall Glockengeläut zum Abschied anzubieten.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Mittwoch 30. März 2011, 17:24

Während der "dicke Pitter" in Köln (= größte freischwingende Glocke der Welt) nach dem Klöppelabsturz vom 6.1.11 noch auf seinen neuen Klöppel wartet, hat die "Pummerin" in Wien (= zweitgrößte freischwingende Glocke der Welt) einen neuen Klöppel bekommen. Dieser ermöglicht angeblich ein "schonenderes" Läuten.

Hier das Premiere-Läuten mit dem neuen Klöppel der Pummerin:
http://www.youtube.com/watch?v=5oBnXObnZi8

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Mittwoch 20. April 2011, 10:04

Lachen ersetzt das Glockengeläut
http://www.fnp.de/fnp/nachrichten/polit ... 48.de.html
daraus:
Denn nun ersetzen in einer Kunstauktion zwei Künstlerinnen aus Frankfurt das Glockengeläut der Emmaus-Kirche in Berlin-Kreuzberg durch ein Lachen. Der Turm wird vom Ostersamstag an bis zum 7. Mai täglich von 1 Uhr bis 18 Uhr viertelstündlich lachen. Je näher es dabei auf die volle Stunde zugeht, desto lauter und länger soll das Lachen werden, teilten die Künstlerinnen mit. Das soll die Passanten entspannen.
Was soll man anderes von dieser evangelischen Gemeinde erwarten?

Wenn schon in deren Gottesdienste Suren aus dem Koran in deutsch und arabisch rezitiert werden.
http://www.youtube.com/watch?v=TaiOCUv1CdI

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22635
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. April 2011, 13:29

civilisation hat geschrieben:Während der "dicke Pitter" in Köln (= größte freischwingende Glocke der Welt) nach dem Klöppelabsturz vom 6.1.11 noch auf seinen neuen Klöppel wartet, hat die "Pummerin" in Wien (= zweitgrößte freischwingende Glocke der Welt) einen neuen Klöppel bekommen. Dieser ermöglicht angeblich ein "schonenderes" Läuten.

Hier das Premiere-Läuten mit dem neuen Klöppel der Pummerin:
http://www.youtube.com/watch?v=5oBnXObnZi8
Hat die Pummerin eigentlich einen Klöppel oder eine Klöppelin? :hmm:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22635
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. April 2011, 13:31

Hier ein Youtube-Kanal mit viel Geläut (insbesondere aus Malta)
http://www.youtube.com/user/bellschurchst
Gruß
Jürgen

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Montag 25. April 2011, 12:27

Für mich ist dieses Geläut schöner als das vom Kölner Dom:

St. Kunibert, Köln

http://www.youtube.com/watch?v=pTLAJssz ... re=related

Christus ist wahrhaft auferstanden! Halleluja!

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Freitag 6. Mai 2011, 19:46

Eine schöne Glocke von 1583 hat einen neuen Klöppel bekommen (der "Neue" für die Petersglocke in Köln läßt noch auf sich warten, vielleicht wirds Weihnachten was). Die (übersetzte) Glockeninschrift lautet:
Gott allein die Ehre. Ihr Bürger, bringt der göttlichen Stimme offenes Gehör mit, wenn ich mit meinem Schall das Zeichen gebe. Im Jahre Christi 1583
Mittagsglocke im Münster zu Bern (ev.-ref.):
http://www.youtube.com/watch?v=vldoGvfwVSA

Edit:
By the way:
Die größte Glocke von 1611 (9.94 kg) der Schweiz befindet sich auch im Berner Münster:
http://www.youtube.com/watch?v=caaxBboGQyU

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Irmgard » Freitag 3. Juni 2011, 22:47

Weil ich eh grad Bistumsseiten aus Münster verlinkt habe:

Glocken des Paulusdoms in Münster

Gruß

Irmgard

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Dienstag 28. Juni 2011, 19:01

Bleiben wir doch im Bistum Münster.

Ein wunderschönes Geschenk eines holländischen Glockenfreundes (ich habe zwar schon die Glocken-CD des Geläutes, aber keinen visuellen Eindruck) ist seit gestern online. Es handelt sich um die Glocken der Propsteikirche St. Peter in Recklinghausen. Von den Glocken sind 3 aus dem 16. Jhd., gegossen vom großen Glockengießer Gerhard van Wou (der auch die Gloriosa in Erfurt goß).

http://www.youtube.com/watch?v=JPDSMv3eKrs
Gerard van Wou, der unter den Glockengießern einen ähnlichen Ruf genießt wie Antonio Stradivari unter den Geigenbauern, verstand es - wie niemand vor und nur wenige nach ihm - Glocken zu fertigen, die in ihrer Tonfülle und formalen Schönheit ihresgleichen suchen. Klanganalysen zeigen, dass sie eine Klangfarbenpalette aufweisen, die sogar modernen Schöpfungen häufig überlegen ist. Die Van-Wou-Glocken hat man deshalb auch lange nach dem Tode ihres Gießers' immer wieder versucht zu kopieren. Insgesamt existieren von diesem bedeutenden und einst sehr produktiven Meister in Deutschland noch fünfzig Glocken.
Quelle: http://www.orgel-information.de/Gemeind ... ml#Glocken

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Sonnabend 16. Juli 2011, 00:34

Eine Aufnahme des größten Geläutes in Österreich und des zweitgrößten in Europa ist online. Es handelt sich um die Domglocken des Hohen Domes zu Salzburg.

http://www.youtube.com/watch?v=PIsgASkdpT8

Insgesamt 2 Minuten Glockengenuß pur! Die Beschreibung ist sehr ausführlich.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Sonntag 14. August 2011, 18:17

Ganze sieben Glockengießereien gibt es noch in Deutschland.

Eine davon ist sehr jung - die Glockengießerei in der Abtei Maria Laach. Der erste Guß einer Glocke erfolgte 1999. Bis heute wurden dort rund 1. Glocken gegossen.

Hier das 28 durch Br. Michael & Team gegossene Geläut der Pfarrkirche in St. Gilgen (OÖ).

Große Glocke:
http://www.youtube.com/watch?v=wNhgHWTgMTU

Vollgeläut:
http://www.youtube.com/watch?v=uct8F9zpS3s

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Dienstag 6. September 2011, 12:41

Nicht das jetzt hier jemand, der hier zufälligerweise mitliest auf den Gedanken kommt: "Der civilisation ist ja bekloppt, weil er hier so ein Haufen Zeugs, das niemanden interessiert, einstellt" ...

Nein, ich stelle hier lediglich nur das ein, was ich zu eigenen Dokumentationszwecken auch in meiner Datenbank eingestellt habe und hier poste, weil es vielleicht Interesse finden könnte.

Und wenn nicht, ist es auch egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In youtube sind seit einiger Zeit diverse Teilgeläute der Kathedralkirche St. Georg in Limburg eingestellt worden:


Einläuten des Sonntags i.J.
Glocken 2, 3, 4 und 6
http://www.youtube.com/watch?v=CMsMhHip_vk


Hl. Messe zum Hl. Johannes d.T.
Glocken 1, 2, 4 und 6
http://www.youtube.com/watch?v=LuQuWaMi_c


Abendmahlsamt am Gründonnerstag
Glocken 5, 4. 2 und 1
http://www.youtube.com/watch?v=_LhHUfg3gA


Vorläuten zum Abendmahlsamt am Gründonnerstag
Glocke 1
http://www.youtube.com/watch?v=YeOjPKXA-Rw


Im Gegensatz dazu mal ein Stahlgeläute in V7-Rippe (= im Halbton) des Bochumer Vereins der Pallottinerkirche St. Marien in Limburg
Plenum - h° d' e' fis' g' a' (von 195)
Einläuten zu Christi Himmelfahrt
http://www.youtube.com/watch?v=L-y43tY_lsg



Die Glockendisposition des Limburger Doms:

1 a°±, 4.466 kg, 1.91 mm, 196 P&E - Georg
2 c'-2, 2.534 kg, 1.6 mm, 1949 P&E - Salvator
3 d'-1, 1.734 kg, 1.41 mm, 1949 P&E - Maria
4 e'-2, 1.137 kg, 1.24 mm, 1949 P&E - Josef
5 f'-2, 998 kg, 1.17 mm, 1949 P&E - Konrad Kurzbold
6 g'-2, 648 kg, 1.3 mm, 1949 P&E - Nikolaus
7 a'+1, 468 kg, 91 mm, 196 P&E - Bernhard
8 g'±2, 57 kg, 131 mm, 12-125 - Sterm
9 es"-7, ~26 kg, 673 mm, 1447 - Uhrglocke

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kein Interesse hat, einfach überlesen.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Mittwoch 7. September 2011, 19:16

Ergänzung:

Kirchweihvesper
Teilgeläute der modernen Glocken 1 - 7
http://www.youtube.com/watch?v=MRDOckUenkM

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Maurus » Donnerstag 8. September 2011, 10:33

civilisation hat geschrieben:Ergänzung:

Kirchweihvesper
Teilgeläute der modernen Glocken 1 - 7
http://www.youtube.com/watch?v=MRDOckUenkM
Das gilt in Limburg als Quasi-Plenum. Die historischen Glocken werden nur selten geläutet. Nur am Ostersonntag erklingen wirklich alle. Da kann man sie ja nicht schweigen lassen ;). Ansonsten gibt es glaube ich nur noch am Georgsfest eine Kombination mit einer historischen Glocke und einem Teilgeläut.

Jose-Manuel-Undurraga
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2011, 12:32

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Jose-Manuel-Undurraga » Dienstag 4. Oktober 2011, 13:11

Wenn Ihr/Sie alle so gut über Glocken Bescheid wissen, ich bräuchte Glocken zu kaufen. Evtl. aus "ausrangierten" Kirchen. Es soll für die neue Kirche in Südamerika sein.
Liebe Grüsse,
Jose Manuel

Vielleicht könnt Ihr/Sie eine email senden an

Josemanuel-punkt-Undurragalo ( at ) gmx-punkt-de

Danke für HINWEISE

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Donnerstag 3. November 2011, 12:51

Die Pfarrgemeinden müssen sparen, nicht nur bei der Anzahl der Meßfeiern.

Auch dürfen jetzt offenbar die großen Glocken nicht mehr geläutet werden, weil der Stromverbrauch zu hoch ist.

Um doch noch ein Plenum erklingen zu lassen, ist künftig Muskelkraft gefragt.

-> http://www.youtube.com/watch?v=jmEfKOCrVZE

(Die Einleitung sollte ein kleiner Scherz sein; lt. Kommentaren bei youtube war "nur" der Motor der Glocke defekt.)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von HeGe » Donnerstag 8. Dezember 2011, 11:01

Der dicke Pitter läutet wieder! :klatsch: :freude:

Hier eine Hörprobe mit Vergleich des neuen und des alten Klöppels:

http://www.domradio.de/comet/audio/mp3/2857.mp3
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Donnerstag 8. Dezember 2011, 11:47

Eine wahrlich gute Nachricht! :daumen-rauf:

Nachtrag 11:5 Uhr

Hier ein 3sekündiges Video mit Bildern vom neuen Klöppel:
http://www.koeln.de/koeln/video/news_vo ... 45239.html

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von HeGe » Donnerstag 8. Dezember 2011, 17:52

Eine schöne Videoserie vom gestrigen Abend:

(Achtung, bei den Videos 2 und 3 geht es direkt ziemlich laut los. ;) )





Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Clemens » Donnerstag 8. Dezember 2011, 21:10

Superklasse! Danke für dieses wunderbare Klangerlebnis!
:)

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Dienstag 13. Dezember 2011, 09:42

Ich finde, daß die diesjährigen Ereignisse um den "Dicken Pitter", besondere Erwähnung hier finden müssen.

Deshalb ein Sachvideo über die Klöppelherstellung aus der Lokalzeit des WDR:

http://www.youtube.com/watch?v=u7U22JHPLAE

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Dienstag 13. Dezember 2011, 14:49

Und weil wir gerade in Köln sind, hier noch die 25 von Papst Benedikt XVI. geweihte "Johannes-Paul-II-Glocke", die viertschwerste (6.7 kg) und dritttontiefste (g°) Glocke in Köln - sie hängt in St. Aposteln:

http://www.youtube.com/watch?v=elpK1P98 ... R-XsBzMzni

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von ziphen » Montag 20. Februar 2012, 19:20

Das dürfte etwas für civilisation sein. (Möglicherweise ist die Aktion schon bekannt, sie läuft nämlich schon sein 2011. In diesem Fall sei an sie erinnert. )
ndr.de hat geschrieben:Mit der Aktion "Unsere Glocken im Norden" will NDR Kultur die Bedeutung der Glocken in Norddeutschland würdigen, ihre Geschichte, ihren Klang, ihre Umgebung.
Über eine Karte kann man Kirchenstandorte auswählen. Es gibt eine kurze Beschreibung der Kirche und Glocken und man kann sich das Geläut anhören.

Hier ist die Übersicht von A-Z.

*BIMM, BAMMMM*
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Montag 20. Februar 2012, 21:55

Danke!

Bild

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Sonntag 11. März 2012, 09:22

Ein ernstes Glockenmotiv zur Fastenzeit aus Beckum, St. Stephanus:

http://www.youtube.com/watch?v=-yMfbM85hw

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22635
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Juergen » Sonnabend 17. März 2012, 11:36

Aus 5 mach 8

Drei neue Glocken für die Kirche Herz-Jesu in Bielefeld
http://www.westfalen-blatt.de/nachricht ... ?tx_ttnews[backPid]=71&cHash=e74ef3117738ebd98c5261d96a19facd
»Die Glocken sollen etwas verkünden. Und Versöhnung und Frieden sind die Voraussetzung für das menschliche Zusammensein«, sagt Pfarrer Hubert Maus und zeigt erste Bilder von den drei neuen Glocken, die von Juni an das Geläut im Herz-Jesu-Kirchturm ergänzen.
…Wie exklusiv berichtet, nutzt die Kirchengemeinde die notwendige Sanierung des stählernen Glockenstuhls aus dem Jahre 1956, um das Geläut zu erweitern. »Bei der größten Glocke gibt es eine Disharmonie. Den Missklang wollen wir mit den neuen Glocken ausgleichen«, erklärt Pfarrer Maus. Gegossen werden die Brackweder Glocken in der Passauer Gießerei Perner.

…Die »Glocke des Friedens und der Versöhnung« erklingt in Gis und bringt 83 Kilogramm auf die Waage…

…Die »Glocke der Barmherzigkeit« (67 Kilogramm) zeigt die Ordensfrau Pauline von Mallinckrodt, die 1817 in Minden geboren wurde…

…Der Guss der zweiten »Glocke der Ökumene« soll zu einem besonderen Erlebnis werden. »5 Gemeindemitglieder werden am 19. April nach Passau fahren, um beim Gießen dabei zu sein«, erzählt Pfarrer Maus.

…Die Kirchengemeinde muss die Glocken aus eigener Kraft finanzieren…;
…Und die Spendenbereitschaft gibt ihm Recht. »Manche haben fünf Euro, andere 1 Euro gespendet…
…Insgesamt muss die katholische Gemeinde mehr als 72 Euro aufbringen, davon knapp 5 Euro für die drei neuen Glocken…
:klatsch:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23012
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Niels » Freitag 23. März 2012, 10:19

Interessanter Beitrag zum Gebrauch der Glocke im römischen Ritus: http://www.newliturgicalmovement.org/2 ... e-and.html
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Sonntag 8. April 2012, 20:15

Das dürfte vielleicht die auch in diesem Forum vertretenen Malta-Fans interessieren:

In den letzten Wochen sind sehr viele Glockenvideos (die mehr oder weniger jedoch nur Tonaufnahmen beinhalten, aber immerhin) bei youtube eingestellt worden, z.B. aus Balzan, Rabat Victoria, Valltetta, Benghajsa ...

Einfach ins Suchfeld "glocken malta" eingeben, zeitlich sortieren lassen und anhören.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Donnerstag 12. April 2012, 20:52

Ein Glockenkonzert (rund eine Stunde) mit den Glocken der kath. Pfarrkirche St. Marien in Offenbach:

http://www.youtube.com/watch?v=5mdzhZ_6dN8

Also nur zu - und wer schon immer mal wissen bzw. hören wollte, was z.B. ein "diatonischer Dreiklang" ist, wird auch zufriedengestellt.

:klatsch:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22635
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von Juergen » Donnerstag 12. April 2012, 21:00

Hatte ich den Kanal schon genannt?
http://www.youtube.com/user/bellschurchst/videos
Gruß
Jürgen

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Campanologie - Glockenkunde

Beitrag von civilisation » Donnerstag 12. April 2012, 21:01

Juergen hat geschrieben:Hatte ich den Kanal schon genannt?
http://www.youtube.com/user/bellschurchst/videos
Siehe mein Beitrag vom 8. April d.J.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema