Kirchenmusik bei Youtube & Co

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.

Moderator: taddeo

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Donnerstag 9. Februar 2012, 20:58

@ Taddeo

Es ist der "Moscow Sretensky Monastery Choir".

Hier noch ein Stück dieses Chores:

Да молчит
http://www.youtube.com/watch?v=Sa6SnhBSQ7c

taddeo
Moderator
Beiträge: 18332
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von taddeo » Donnerstag 9. Februar 2012, 21:05

civilisation hat geschrieben:@ Taddeo

Es ist der "Moscow Sretensky Monastery Choir".
Danke! Ein schöner, runder Chorklang. Gefällt mir gut.

Darf ich mich mit was Ähnlichem revanchieren? Obwohl der Estnische Philharmonische Kammerchor kein Kirchenchor ist, ist das eine der schönsten Aufnahmen von Dmitri Bortnjanskijs herrlichem "Cheruvimskaja pjesn" Nr. 7, die ich bisher gehört habe.


Benutzeravatar
lumen fidei
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 20:21

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von lumen fidei » Donnerstag 9. Februar 2012, 22:42

Ein kleiner Gute Nacht Gruss von Talita Kum.

Etwas Afrikanisches, aber katholisches. :)

Ostermesse in Malawi.

http://www.youtube.com/watch?v=bUeZJQq47pM

taddeo
Moderator
Beiträge: 18332
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von taddeo » Donnerstag 9. Februar 2012, 22:56

talita kum hat geschrieben:Ein kleiner Gute Nacht Gruss von Talita Kum.

Etwas Afrikanisches, aber katholisches. :)

Ostermesse in Malawi.

http://www.youtube.com/watch?v=bUeZJQq47pM
Urks. :auweia: Da steppt der Grabdeckel, mein lieber Mann. :irritiert: Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1829
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Sascha B. » Donnerstag 9. Februar 2012, 23:38

taddeo hat geschrieben:
talita kum hat geschrieben:Ein kleiner Gute Nacht Gruss von Talita Kum.

Etwas Afrikanisches, aber katholisches. :)

Ostermesse in Malawi.

http://www.youtube.com/watch?v=bUeZJQq47pM
Urks. :auweia:
Urks² :erschrocken:

Man soll ja keine Vorurteile haben, aber das wirkt irgendwie heidnisch.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18332
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von taddeo » Donnerstag 9. Februar 2012, 23:41

Deo iuvante hat geschrieben:Urks² :erschrocken:

Man soll ja keine Vorurteile haben, aber das wirkt irgendwie heidnisch.
Weil man nix davon versteht. Das kann Dir aber zB mit äthiopischen Kirchengesängen genauso passieren, oder mit arabischen Gesängen der syrischen Kirchen. Da meinst Du auch, der Muezzin jodelt, dabei ist es uralte christliche Musik.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 9. Februar 2012, 23:44

Das kann einem schon bei den Griechen passieren... :pfeif:

(Ich hoffe, die beiden Nassoi hören gerade nicht zu... äh... lesen nicht mit.)
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von ziphen » Freitag 10. Februar 2012, 13:41

taddeo hat geschrieben:
Deo iuvante hat geschrieben:Urks² :erschrocken:

Man soll ja keine Vorurteile haben, aber das wirkt irgendwie heidnisch.
Weil man nix davon versteht. Das kann Dir aber zB mit äthiopischen Kirchengesängen genauso passieren, oder mit arabischen Gesängen der syrischen Kirchen. Da meinst Du auch, der Muezzin jodelt, dabei ist es uralte christliche Musik.
Ja, ja! :breitgrins: Damit habe ich neulich einen Freund geschockt, als ich ihm was von diesen byzantinischen (?) Musikvideos vorgespielt habe, die Nassos so mag.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Nassos » Freitag 10. Februar 2012, 15:22

Was die byzantinische Musik angeht, seid Ihr wie die Engländer, die meinen, das Festland sei bei Nebel von der brittischen Insel abgeschnitten... ;)
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Nassos » Freitag 10. Februar 2012, 15:56

Hier der große Theodor Vassilikos (was für eine Stimme) beim Lesen des Apostels (Brief des Paulus an die Galater) (ab :47)

Gegen Ende, wo die Stimme steigt, (bei 4:) ... mein Gott.

http://www.youtube.com/watch?v=SpedBOHKEsg.

Nach der Lesung erfolgt der Friendenswunsch des Priesters an den Leser, dann geht der Leser zum Priester vor und holt sich den Segen (Kuss des Kreuzes und des Priesters Hand). Zumindest bei den Griechen.
Ist es bei den Russen auch so (gesehen habe ich so etwas nicht).

Gruß,
Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1829
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Sascha B. » Freitag 10. Februar 2012, 19:51

Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von ziphen » Freitag 10. Februar 2012, 21:15

:D Spaß muss sein.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von ziphen » Freitag 10. Februar 2012, 21:24

Nassos hat geschrieben:Hier der große Theodor Vassilikos (was für eine Stimme) beim Lesen des Apostels (Brief des Paulus an die Galater) (ab :47)

Gegen Ende, wo die Stimme steigt, (bei 4:) ... mein Gott.

http://www.youtube.com/watch?v=SpedBOHKEsg.

Nach der Lesung erfolgt der Friendenswunsch des Priesters an den Leser, dann geht der Leser zum Priester vor und holt sich den Segen (Kuss des Kreuzes und des Priesters Hand). Zumindest bei den Griechen.
Ist es bei den Russen auch so (gesehen habe ich so etwas nicht).

Gruß,
Nassos
Ich muss sagen, dass ich diese Melodien immer recht eingängig finde. Ich kann da immer spontan "mitjodeln". Bin aber stets betrübt, dass ich kein Wort verstehe. :(
Naja, fast. Christu/os geht ja noch... ;)
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Nassos » Sonntag 12. Februar 2012, 21:37

Ja klar, das kann jeder. :panisch:

Bei Bedarf einfach nach der Übersetzung fragen, ich versuche das dann zu übersetzen. Er liest hier Galater 4, 4-7.

Die Einleitung habe ich nicht ganz verstanden:

Psalter: Die ganze Erde bete an ??? und singe ??? (mir fehlen hier zwei Worte, ich komme mit dem Rest bei der Googlesuche stets auf "Der Alte der Tage", da wird Daniel ausgelegt nach dem Buch der Offenbarung. Ich glaube, der Text, nach dem ich suche ist in der PG. Wahrscheinlich ist aber alles einfacher, als ich denke.)

Jauchzet dem Herrn, alle Welt; (Psalm 97/98)

Diakon: Weisheit (Sophia).

Psalter: An die Galter, Brief, Paulus' die Lesung. (also: Lesung aus dem Brief Pauli an die Galater)

Diakon: Seien wir aufmerksam (pros'chomen).

Psalter: Galaterbrief, einleitend mit "Brüder! ..."

Endet mit dem Bischof: "Friede sei mit Dir, dem Leser, und dem ganzen Volke".
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Dienstag 21. Februar 2012, 16:15

Ist zwar streng nach Definition keine Kirchenmusik (da Instrumentenbegleitung), aber dennoch gut arrangiert:

Άξιον εστί
http://www.youtube.com/watch?v=9awZd4Go9fc

Η ζωή εν τάφω
http://www.youtube.com/watch?v=sO3541DE ... re=related

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2340
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Lupus » Dienstag 21. Februar 2012, 19:20

cantus planus hat geschrieben:Das kann einem schon bei den Griechen passieren... :pfeif:

(Ich hoffe, die beiden Nassoi hören gerade nicht zu... äh... lesen nicht mit.)
Die Griechen würde ich stets verteidigen, ich verehre ihre Liturgie. In diesem Jahr bereiten wir (vor allem Debora) die 10. Fahrt nach Patmos vor.
Ich freue mich darauf wie ein "Schneekönig"!

Gott befohlen!

+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Nassos » Dienstag 21. Februar 2012, 21:52

civilisation hat geschrieben:Ist zwar streng nach Definition keine Kirchenmusik (da Instrumentenbegleitung), aber dennoch gut arrangiert:

Άξιον εστί
http://www.youtube.com/watch?v=9awZd4Go9fc

Η ζωή εν τάφω
http://www.youtube.com/watch?v=sO3541DE ... re=related
Lieber civi, tut mir leid.... das sind grauenhafte Versionen (ungefähr wie die hier: http://www.youtube.com/watch?v=okOrdi5_ ... re=related).

Hier ein Chor, der das viel besser macht http://www.youtube.com/watch?v=7oeVLIFn ... re=related
oder Fairuz: http://www.youtube.com/watch?v=xiE-biR9USU

Lieben Gruß,
Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Nassos » Dienstag 21. Februar 2012, 22:08

Lupus hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Das kann einem schon bei den Griechen passieren... :pfeif:

(Ich hoffe, die beiden Nassoi hören gerade nicht zu... äh... lesen nicht mit.)
Die Griechen würde ich stets verteidigen, ich verehre ihre Liturgie. In diesem Jahr bereiten wir (vor allem Debora) die 10. Fahrt nach Patmos vor.
Ich freue mich darauf wie ein "Schneekönig"!

Gott befohlen!

+L.
Ich darf schon jetzt alles alles Gute wünschen, lieber Pater. Ich werde dieses Jahr schon die zwei Karwochen in Griechenland sein.
Ich freue mich so sehr auf die Liturgien der Karwoche. Ich lerne jedes Jahr mehr vom unheimlichen Reichtum des "Gebetes der Ostkirche".
Ich entdecke endlich dieses Jahr den Reichtum des Triodions. Welch unermessliches Geschenk uns der Herr gemacht hat und uns die Errettung und Seine Kirche geschenkt.

Aus dem Karfreitagsstichera:

Stöhnend ruft heute der Hades: Mir hätte gefrommt es, ich hätte Marias Sohn nicht aufgenommen. Denn da er zu mir gekommen, hat er meine Herrschaft vernichtet und die eherenen Tore zertrümmert, die Seelen, die einst ich besaß, hat als Gott er erweckt.
Ehre sei deinem Kreuze und deiner Auferstehung, Herr.

Stöhnend ruft heute der Hades: Dahin sind meine Gewalten. Denn einen Sterblichen nahm ich auf wie einen der Toten. Ganz und gar nicht vermag ich es, fest ihn zu halten, nein, werde mit diesem vieler beraubt, die ich beherrschte. Von jeher besaß ich die Toten, doch dieser - schau - erwecket sie alle.
Ehre sei deinem Kreuze und deiner Auferstehung, Herr.

Stöhnend ruft heute der Hades: Verschlungen ist meine Macht. Der Hirt ward gekreuzigt, hat Adam erweckt. Aller, die ich beherrschte, bin ich beraubt. Un die in Macht ich verschlang, sie alle mußte ich ausspein. Der Gekreuzigte hat die Grüfte geleert. Nichts ist wert des Todes Gewalt.
Ehre sei deinem Kreuze und deiner Auferstehung, Herr.

Troparion:
Schweigen soll alles sterbliche Fleisch und in Furcht und Zittern dastehen. Und nichts Irdisches soll es bei sich erwägen. Denn der König der Könige und der Herr der Herrscher nahet, sich töten zu lassen und als Speise sich hinzugeben den Gläubigen. Es ziehen vor ihm her die Chöre der Engel mit aller Herrschaft und Gewalt, die vieläugigen Cherubim und die sechsflügeligen Seraphim, und sie verhüllen ihr Antlitz und singen die Hymne: Alleluja, Alleluja, Alleluja.


Δόξα Σοι τῷ δείξαντι τὸ φῶς!

Ehre dem dreieinen Gott jetzt und immerdar und bis in alle Ewigkeit. Amen.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Sonntag 26. Februar 2012, 20:31

Es ist zwar noch nicht Ostern, aber man darf schon jetzt darauf hinweisen (und es sich natürlich auch anhören):

Orgelimprovisation über "Victimae paschali laudes" aus St. Joseph, Montigny-les-Metz, einer wunderschönen Kirche. Bilder aus dieser finden sich in diesem Video.

Und auch das Glockenplenum ist nicht von schlechten Eltern: http://www.youtube.com/watch?v=XpdtH7exw2

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Mittwoch 29. Februar 2012, 13:36


civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Montag 12. März 2012, 12:45

Hoffentlich wird dieses schöne Kirchenlied im Rahmen des "neuen Gotteslobs" nicht ganz [aus dem Diözesananhang/-hängen]" gekillt" :

Des Königs Fahne tritt hervor,
des Kreuzes Wunder strahlt empor,
woran den Tod das Leben litt
und Leben durch den Tod erstritt.

Durchbohret ward vom scharfen Speer
sein heilges Herz gar tief und schwer,
draus Blut und Wasser gnadenvoll
zur Sühnung unsrer Sünden quoll.

Erfüllet ist, was David sang,
da sein prophetisch Lied erklang,
verkündend aller Nation:
Vom Holz wird herrschen Gottes Sohn.

O hehrer Baum, dein Glanz entzückt,
da dich des Königs Purpur schmückt;
du warst erwählt und wert dein Stamm,
zu tragen das hochheilge Lamm.

O Kreuz, woran der Herr gebüßt,
du einz’ge Hoffnung, sei gegrüßt!
Den Guten mehr die Frömmigkeit,
den Sündern schenk Barmherzigkeit!

Dir, heiligste Dreieinigkeit,
lobsing die ganze Christenheit!
Und die du hast durchs Kreuz befreit,
regiere sie in Ewigkeit!

Hier ab 4:25 min zu hören:
http://www.youtube.com/watch?v=Fc_aMnuSoQ

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5591
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Protasius » Montag 12. März 2012, 14:50

Der Paderborner Text ist etwas anders:

1. Des Königs Banner wallt empor, hell strahlt das heilge Kreuz hervor, / daran den Tod das Leben litt und Leben durch den Tod erstritt.
2. Sein Herz durchbohrt der Lanzenstich, ein Quell des Heils eröffnet sich. / Seht Blut und Wasser fließt herab, das wäscht all unsere Makel ab.
3. Erfüllt ist nun, was David sang, davon sein treues Lied erklang, / als er den Vätern Kunde gab: Es herrschet Gott vom Holz herab.
4. O Baum, wie schön ist deine Zier: Des Königs Purpur prangt an dir, / dein auserwählter, edler Stamm berührt das hohe Gotteslamm.
5. O selger Baum, von Gott geweiht, du trägst den Preis der Ewigkeit, / du wägst der Erde Lösegeld, entziehst den Raub der Unterwelt.
6. O Kreuz, du einzger Trost im Leid, Gruß dir in dieser Leidenszeit! / Vermehr den Frommen Gottes Gnad und tilg der Sünder Missetat!
7. O Quell des Heils, Dreifaltigkeit, dich lobt und preist die Christenheit; / des Kreuzes Sieg verleihest du, schenk uns des Kreuzes Lohn hinzu!
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Vulpius Herbipolensis
Beiträge: 1042
Registriert: Sonntag 31. Januar 2010, 19:09

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Vulpius Herbipolensis » Donnerstag 15. März 2012, 20:09

Kyrie Cunctipotens Genitor Deus - IV:


civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Sonntag 18. März 2012, 19:14

Mal ein "untypisches" Kirchenmusikvideo, aber vielleicht interessiert es ja jemanden.

Die Orgel im Trierer Dom
http://www.youtube.com/watch?v=4XFEXIgo ... re=related

Benutzeravatar
Peregrin
Moderator
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Peregrin » Sonntag 18. März 2012, 21:48

civilisation hat geschrieben:Hoffentlich wird dieses schöne Kirchenlied im Rahmen des "neuen Gotteslobs" nicht ganz [aus dem Diözesananhang/-hängen]" gekillt" :

... Tod ... Tod ... Blut ... Sühnung ... Sünden ... herrschen .... König ... gebüßt ... Frömmigkeit ...
Kannst du Dir abschminken, sowas ist doch heute nicht mehr vermittelbar.
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Raimund J. » Dienstag 20. März 2012, 11:27

Attende Domine:



Hatten wir letzten Sonntag nach der Communio auch gesungen! :)
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5591
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Protasius » Dienstag 20. März 2012, 21:55

Ich wurde bei der CMAA gerade auf dieses tolle Video aufmerksam gemacht:
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Montag 26. März 2012, 11:09

Leider ist bei der folgenden Aufnahme kein Interpret angegeben (Dupre selbst?) und auch die Daten des Instrumentes fehlen:

Dupré/Bach, Sinfonia aus der Kantate Nr. 29
http://www.youtube.com/watch?v=JTTSZP3-qok


(find' ich schöner als die Fassung, die gestern auf gloria.tv zu sehen und hören war)

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von civilisation » Montag 26. März 2012, 11:22

Aber diese Einspielung ist von M. Dupré selbst; er war zu diesem Zeitpunkt bereits 75 Jahre alt.

http://www.youtube.com/watch?v=tOnr5uho ... re=related

(obwohl es für Pfingsten eigentlich noch "zu früh" ist ...)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13140
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von HeGe » Dienstag 27. März 2012, 13:20

Ich weiß nicht, ob ich diese sehr schöne Version schon einmal verlinkt habe, aber aus aktuellem Anlass kann es ja nicht schaden, es ggf. noch einmal zu tun:

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Kirchenmusik bei Youtube & Co

Beitrag von Gamaliel » Mittwoch 4. April 2012, 19:04

Klagelieder des Propheten Jeremias (weitere hier):



Incipit Lamentatio Jeremiae Prophetae.

Aleph. Quomodo sedet sola civitas plena populo: facta est quasi vidua domina Gentium: princeps procinviarum facta est sub tributo. Beth. Plorans ploravit in nocte, et lacrimae ejus in maxillis ejus: non est qui consoletur eam ex omnibus caris ejus: omnes amici ejus spreverunt eam, et facti sunt ei inimici.

Jerusalem, Jerusalem, convertere ad Dominum Deum tuum.


Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema