Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.
Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von cantus planus » Freitag 25. Februar 2011, 16:16

Loïc Mallié ist Nachfolger von Naji Hakim an Ste-Trinité in Paris: http://www.orgelnieuws.nl/wcms/modules/ ... oryid=4217

(Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob man ihm gratulieren soll.)
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22646
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Juergen » Freitag 11. März 2011, 16:20

Aus einem Rundbrief des "Freundeskreis Dommusik Paderborn"
...Es singen zurzeit über 250 Kinder und junge Erwachsene in der Domsingschule, eine Größenordnung, an die vor einigen Jahren noch niemand gedacht hat...
:klatsch:
Gruß
Jürgen

TomS
Beiträge: 413
Registriert: Freitag 12. März 2010, 19:13
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von TomS » Freitag 22. April 2011, 21:12

Ein interessanter Artikel aus der FAZ: „Erhalt uns, Herr, die Obrigkeit“ singt keiner mehr

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von civilisation » Montag 9. Mai 2011, 11:58

Zum sogenannten "Neuen Geistlichen Liedgut" gibt es ja keinen eigenen Strang. Deshalb hier folgende Meldung:

Erzbischof Schick: Neues geistliches Lied muss „up to date“ bleiben
http://gloria.tv/?media=15427
daraus:
„Das NGL hat einen festen Platz im Erzbistum“, sagte Erzbischof Schick im Rahmen einer kleinen Feierstunde.
Diese Musik dürfe aber nicht stehen bleiben, sondern müsse sich weiterentwickeln, damit sie „up to date“ bleibe, betonte der Bamberger Oberhirte. Das NGL solle helfen, dass junge Christen ihren Glauben ausdrücken könnten.
Ich schlage daher die Aufnahme folgenden Liedes in das neue GL vor:

http://www.youtube.com/watch?v=iu14DtDtQ2A

taddeo
Moderator
Beiträge: 18390
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von taddeo » Montag 9. Mai 2011, 12:02

Ist das nicht eh schon für den Würzburger Diözesanteil vorgesehen? :hmm:
Und für den Augsburger auch? Wenn nicht, müßt ich mal beim dortigen DMD anrufen, damit Ecce nicht auf ihr Lieblingslied verzichten muß.










;D

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von civilisation » Montag 9. Mai 2011, 12:05

Es soll in den Hauptteil rein. Nicht nur in den Diözesanteil.

Ich bestehe darauf.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18390
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von taddeo » Montag 9. Mai 2011, 12:09

civilisation hat geschrieben:Es soll in den Hauptteil rein. Nicht nur in den Diözesanteil.

Ich bestehe darauf.
Das Buch soll aber "Gotteslob" heißen und nicht "Um Gottes Willen". :irritiert:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22646
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Juergen » Dienstag 10. Mai 2011, 22:27

Endlich wird wieder gespringladet

http://www.nw-news.de/lokale_news/warbu ... eigen.html
Borgentreich. 13 Jahre ist es her, dass auf ihr zuletzt ein Konzert gespielt worden war. Sie ist die Königin unter den Barockorgeln Westfalens und die größte doppelte Springladenorgel der Welt. Ihre Heimat ist die Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Borgentreich. 13 Jahre hat sie konzertant geschwiegen. In einer Woche wird sie wieder ihren königlichen Klang entfalten...

Weihbischof Manfred Grothe wird am Samstag, 14. Mai, 11 Uhr, den Festgottesdienst zelebrieren, zu dem auch der Schirmherr der Restaurierung, Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert, erwartet wird. "Wir gehen davon aus, dass er kommt, denn er hat als Schirmherr engagiert hinter dem Projekt gestanden und er wird sicher das Ergebnis kennen lernen wollen", sagte gestern Dekanatskirchenmusiker und Leiter des Borgentreicher Orgelmuseums, Jörg Kraemer...

Kostenlose Führungen durch das Borgentreicher Orgelmuseum finden um 12.3 Uhr und um 15 Uhr statt.
Das Orgelmuseum ist sehr sehenswert... insbesondere, wenn man sich für Orgeltechnik interessiert.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von ziphen » Mittwoch 29. Juni 2011, 11:57

civilisation am 2.11.29 hat geschrieben:Klage einer Anwohnerin abgewiesen
Dom-Kirche in Verden darf weiter orgeln

http://www.welt.de/vermischtes/article5 ... rgeln.html
Heute vorm OLG Celle die nächste Runde.
http://www.ndr.de/regional/niedersachse ... ge11.html

Wie es aussieht hat das OLG inzwischen entschieden:
OLG Celle hat geschrieben:Orgelgeräusche beeinträchtigen Anwohner nicht wesentlich: Oberlandesgericht weist Berufung im "Verdener Domorgelfall" zurück [...]

Der Senat hat die Revision nicht zugelassen. Damit ist die Sache rechtskräftig.
Und aus die Maus!
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13556
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von HeGe » Mittwoch 29. Juni 2011, 12:10

Noch ist die Mehrheit der Bevölkerung christlich und noch sitzt an den Gerichten eine Generation, die aus einem christlichen Umfeld kommt. Warte mal noch 30 Jahre ab, dann würde ich für ein solches Urteil keine Garantie mehr abgeben. Für christliches Kulturgut ist in Multikultischland im Zweifel kein Platz mehr.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von ziphen » Mittwoch 29. Juni 2011, 12:18

HeGe hat geschrieben:Noch ist die Mehrheit der Bevölkerung christlich und noch sitzt an den Gerichten eine Generation, die aus einem christlichen Umfeld kommt. Warte mal noch 30 Jahre ab, dann würde ich für ein solches Urteil keine Garantie mehr abgeben. Für christliches Kulturgut ist in Multikultischland im Zweifel kein Platz mehr.
Ich stimme deiner Einschätzung zu.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von civilisation » Montag 11. Juli 2011, 11:41

Wissenschaftlerin behauptet: Kirchenlieder oft von Gewalt geprägt

http://www.kath.net/detail.php?id=32245

:roll:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23025
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Niels » Montag 11. Juli 2011, 13:40

civilisation hat geschrieben:Wissenschaftlerin behauptet: Kirchenlieder oft von Gewalt geprägt

http://www.kath.net/detail.php?id=32245

:roll:
:roll:

Dazu der Herr Alipius:
Deutsche Literaturwissenschaftlerin:

"Kirchenlieder oft von Gewalt geprägt!"

Hersteller von Computerspielen: "Stimmt!"
:kugel:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von ziphen » Donnerstag 14. Juli 2011, 11:19

epd.de hat geschrieben: Meißner Frauenkirche erhält weltweit erste Orgel aus Porzellan
Liest man weiter, so erfährt man, dass wohl nur die dreißig Pfeifen des Prospektregisters (nennt man das so?) aus Porzellan bestehen werden.

Das Material müsste doch eigentlich auch zu einer einmaligen Klangfarbe führen.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von cantus planus » Freitag 15. Juli 2011, 13:01

Jetzt schlagt mich, weil ich mich vor Begeisterung nicht überschlage und obendrein keine Quelle anbringen kann: mich dünkt allerdings, dass das durchaus nicht die ersten porzellanen Orgelpfeifen sind. Irgendwo hat man das m. W. schon einmal gemacht, allerdings komme ich gerade nicht drauf, wo.

Ob die Klangfarbe einmalig im positiven Sinne sein wird, kann ich nicht beurteilen. Ich vermute aber, dass der Effekt kaum wahrnehmbar oder eher noch schlechter sein wird. Jedenfalls hat man in den USA mal irgendwo mit Glaspfeifen experimentiert, oder auch dreieckige Querschnitte versucht. Es war kein Unterschied feststellbar.

Metall und Holz haben vermutlich einfach die besseren Resonanz- und Schwingungseigenschaften.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von lifestylekatholik » Freitag 15. Juli 2011, 13:38

cantus planus hat geschrieben:Jetzt schlagt mich, weil ich mich vor Begeisterung nicht überschlage und obendrein keine Quelle anbringen kann: mich dünkt allerdings, dass das durchaus nicht die ersten porzellanen Orgelpfeifen sind. Irgendwo hat man das m. W. schon einmal gemacht, allerdings komme ich gerade nicht drauf, wo.
Ja, hat man, und ich komme gerade auch nicht drauf, wo.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

taddeo
Moderator
Beiträge: 18390
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von taddeo » Freitag 15. Juli 2011, 13:43

lifestylekatholik hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Jetzt schlagt mich, weil ich mich vor Begeisterung nicht überschlage und obendrein keine Quelle anbringen kann: mich dünkt allerdings, dass das durchaus nicht die ersten porzellanen Orgelpfeifen sind. Irgendwo hat man das m. W. schon einmal gemacht, allerdings komme ich gerade nicht drauf, wo.
Ja, hat man, und ich komme gerade auch nicht drauf, wo.
Da: http://www.jehmlich-orgelbau.de/deutsch ... iv.htm#a12

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von lifestylekatholik » Freitag 15. Juli 2011, 13:48

»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

taddeo
Moderator
Beiträge: 18390
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von taddeo » Freitag 15. Juli 2011, 14:25

lifestylekatholik hat geschrieben:
Genau! :klatsch:
Man muß nur die Guglmänner fragen ... ;D

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von cantus planus » Freitag 15. Juli 2011, 14:36

lifestylekatholik hat geschrieben:
Genau! :klatsch:
Hamma doch sofort jewußt. :umkuck:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von ziphen » Freitag 15. Juli 2011, 22:34

cantus planus hat geschrieben:
lifestylekatholik hat geschrieben:
Genau! :klatsch:
Hamma doch sofort jewußt. :umkuck:
:D
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von ziphen » Dienstag 2. August 2011, 14:48

Die Walcker-Orgel in der Kirche der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde in Kairo und ganz Ägypten soll für 160.000 € restauriert werden. Sie wäre dann die einzige Konzertorgel Kairos.
Tagesspiegel.de hat geschrieben:Es verfügte über feine Klangfarben, ein sogenanntes Fernwerk, das die Töne auch aus dem Kuppelhimmel der Kirche erklingen ließ, sowie eine Vox Humana, eine Pfeife, die die menschliche Stimme imitiert. Seit Jahren allerdings gibt die Orgel mit dem berühmten Markennamen keinen Ton mehr von sich, den Todesstoß versetzte ihm vor einem Jahrzehnt ein bastelfreudiger deutscher Organist.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1731
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 1. September 2011, 09:08

„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 17. September 2011, 17:45

Bilder vom jährlichen "Sacred Music Camp" des Instituts Christus König und Hoherpriester: http://www.institute-christ-king.org/ne ... usic-Camp/

:daumen-rauf:

Derlei Initiativen gibt es in den USA mittlerweile en masse. Wann kommt sowas endlich in Deutschland?
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

taddeo
Moderator
Beiträge: 18390
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von taddeo » Montag 26. September 2011, 20:52

Damit es nicht im Papstbesuch-Strang untergeht:
Bischöfe schenken Papst eine Komposition
Bin gespannt, wie die klingt. Bei dem Komponisten bestimmt sehr wirkungvoll gemacht. :daumen-rauf:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von cantus planus » Dienstag 13. März 2012, 19:33

Der große Heinz Wunderlich ist tot: http://www.orgelnieuws.nl/wcms/modules/ ... oryid=4795 R.I.P.

:traurigtaps:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22646
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Juergen » Montag 23. April 2012, 12:38

http://www.jupa-paderborn.de/hauptmeldu ... -3846.html

Harmonien, Humor und der Heilige Geist
Religiöses Liederfest vom 11. bis 13. Mai

Seit Beginn der 80er Jahre lädt das Jugendhaus Hardehausen zum Religiösen Liederfest ein – aber mit verstaubter Tradition hat das rein gar nichts zu tun. So sollen auch in diesem Jahr am Wochenende vom 11. bis 13. Mai die ehrwürdigen Mauern des alten Zisterzienserklosters von rockigen und poppigen Tönen widerhallen.„Im Zentrum des Wochenendes stehen Neue Geistliche Lieder, gleichzeitig experimentieren wir mit World Music, Rap und HipHop“,…
:aengstlich:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Peregrin
Moderator
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Peregrin » Montag 23. April 2012, 20:58

cantus planus hat geschrieben:Der große Heinz Wunderlich ist tot: http://www.orgelnieuws.nl/wcms/modules/ ... oryid=4795 R.I.P.

:traurigtaps:
War der irgendwie verwandt mit Fritz?
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von cantus planus » Dienstag 24. April 2012, 12:03

Da bin ich überfragt. In den Artikeln, die im Laufe der Jahre über ihn erschienen, wurde das allerdings nie erwähnt. Ich gehe also davon aus, dass sie nicht verwandt waren.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22646
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Juergen » Donnerstag 21. Juni 2012, 12:21

Bezüglich des Threadthemas möchte ich auf folgenden Blog verweisen

http://orgel-information.blogspot.de/
Daniel Kunert - Dienstleistungen

Unser Unternehmen betreibt das Internet-Portal http://www.orgel-information.de, auf welchem sich Kirchengemeinden und ihre Pfeifenorgeln, Orgelbauer, Orgelbauvereine und viele weitere orgelnahe Institutionen vorstellen.

Neben einem noch sehr jungen Orgel-Forum wurde ein Online-Shop für Noten, Bücher und CDs rund um die Königin der Instrumente integriert, über welchen unser kostenfreier Service und die vielfältigen Aktionen zur Förderung des musikalischen Nachwuchses finanziert werden.

Wegweisend ist unser Orgel-Blog, in welchem wir auf Presse-Informationen und aktuelle Geschehnisse aus der Welt der Orgel hinweisen.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5688
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Protasius » Montag 25. Juni 2012, 09:25

In den USA startet diese Woche das Sacred Music Colloquium der Kirchenmusikvereinigung Amerikas (CMAA). Da können Anfänger, Fortgeschrittene und Experten Workshops zu Gregorianischem Choral besuchen, mehrstimmige Chöre bilden, jeden Tag Messe und Stundengebet feiern (sowohl außerordentlich wie ordentlich) und es gibt Workshops (gibt es dafür eigentlich ein vernünftiges deutsches Wort?) für Priester, die die Messe singen lernen wollen. Wenn ich deren Video sehe, bedaure ich, daß es so etwas hier nicht gibt:
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22646
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Kirchenmusik-Szene

Beitrag von Juergen » Montag 25. Juni 2012, 14:08

Protasius hat geschrieben: Workshops (gibt es dafür eigentlich ein vernünftiges deutsches Wort?)
Werkstatt, Lehrgang, Arbeitskreis, Arbeitstreffen, Kurs, Seminar…
Gruß
Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema