(Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.
Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Ins Wasser fällt ein Schwein ...

Beitrag von cantus planus »

Vir Probatus hat geschrieben:Das Lied "Macht hoch die Tür" brachte ich als Kind immer mit der BMW Isetta in Verbindung.
:kugel: :daumen-rauf:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von cantus planus »

Die fünfte Strophe des Wirtshausliedes "Wir sind nur Gast auf Erden" enthält auch eine Strophe für jene, die sich verspätet auf den Heimweg wagen...
Und sind wir einmal müde,
dann stell ein Licht uns aus,
o Herr in deiner Güte,
dann finden wir nach Haus.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Cornetto
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 13:37

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Cornetto »

Zur silbernen oder goldenen Hochzeit passt sehr gut die 4. Strophe des Michaels-Liedes Gl 606:
Den Drachen du ergriffen hast und unter deinen Fuß gefasst...

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1098
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re:

Beitrag von Athanasius0570 »

Udalricus hat geschrieben:GL 558 ist doch das Lied der Ehegatten:
Am Hochzeitstag singen sie die 1. Strophe:
"Ich will dich lieben, meine Stärke, ich will dich lieben, meine Zier!"
Am 10. Hochzeitstag singen sie die 2. Strophe:
"Ich will dich lieben oh mein Leben als meinen allerbesten Freund."
Zur Silberhochzeit heißt es dann mit der 3. STrophe:
"Ach, dass ich dich so spät erkannte ...."
Und dann zur Goldenen Hochzeit die Einsicht der 4. Strophe:
"Ich lief verirrt und war verblendet!" :D
Da war das Original von Angelus Silesius an 2 Stellen zu anstößig für das Gotteslob:

In der 2. Strophe heißt es dort eigentlich
"Ich will dich lieben, Gottes Lamm,
als meinen Bräutigam."

Und die ursprünglich 7. Strophe ist überhaupt weggelassen worden:

"Gib meinen Augen süße Tränen,
Gib meinem Herzen keusche Brunst,
Lass meine Seele sich gewöhnen,
Zu üben in der Liebe Kunst.
Lass meinen Sinn, Geist und Verstand
Stets sein zu dir gewandt."
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1098
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Athanasius0570 »

Bei "Sing mit mir ein Halleluja" sollten die Strophen nicht durcheinander gebracht werden, sonst dankt man womöglich "für die Liebe jede Nacht" ... :roll:

Wenig schmeichelhaft für das Aussehen der Gottesmutter wird bei uns in "Segne du Maria" gesungen: "Wende o Mutter und Trösterin du, deine barmheher Ziegenauhaugen uns zu." :hae?:
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 873
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Irmgard »

Dass Gottes Sohn Jesus heißt, war mir lange nicht klar:

Gottes Sohn, Owie, lacht
(Lieb aus seinem göttlichen Mund....)

Schöner Thread, muss auch mal sein...

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23964
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Niels »

Irmgard hat geschrieben:Dass Gottes Sohn Jesus heißt, war mir lange nicht klar:

Gottes Sohn, Owie, lacht
(Lieb aus seinem göttlichen Mund....)

Schöner Thread, muss auch mal sein...
:kugel: :daumen-rauf:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Vir Probatus »

Niels hat geschrieben:
Irmgard hat geschrieben:Dass Gottes Sohn Jesus heißt, war mir lange nicht klar:

Gottes Sohn, Owie, lacht
(Lieb aus seinem göttlichen Mund....)

Schöner Thread, muss auch mal sein...
:kugel: :daumen-rauf:
Zumindest als Kind hiess er ja wohl Emanuel.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13177
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Hubertus »

Bei uns hieß Ein Haus voll Glorie schauet auch scherzhaft Anti-Zölibats-Lied wegen der Textzeile ...























... denn du hast uns bestellt / zu Zeugen in der Welt.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

ThomasMore
Beiträge: 31
Registriert: Montag 19. März 2012, 09:38

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von ThomasMore »

Athanasius0570 hat geschrieben:Wenig schmeichelhaft für das Aussehen der Gottesmutter wird bei uns in "Segne du Maria" gesungen: "Wende o Mutter und Trösterin du, deine barmheher Ziegenauhaugen uns zu." :hae?:
Nein, das ist nicht in "Segne du Maria" sondern in "Glorwürdge Königin".

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Raphael »

Niels hat geschrieben:
Irmgard hat geschrieben:Dass Gottes Sohn Jesus heißt, war mir lange nicht klar:

Gottes Sohn, Owie, lacht
(Lieb aus seinem göttlichen Mund....)

Schöner Thread, muss auch mal sein...
:kugel: :daumen-rauf:
Owie? Wieso Owie? :achselzuck:

Hier im Forum ist er doch als Ovi bekannt! :pfeif:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Kantorin
Beiträge: 1184
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 19:55
Wohnort: Bistum Fulda

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Kantorin »

Im Ev. Gesangbuch gibt es auch das Lied der Fußballer:
"Nun lasst uns gehn und treten..." (EG Nr. 58) :breitgrins:
Mein huldreicher Gott kommt mir entgegen. (Psalm 59)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Juergen »

Nachdem ein Haustier eingegangen war, habe ich als Kind den Satz

„O Herr ich bin nicht würdig, daß Du eingehst unter mein Dach…“

lange Zeit irgendwie falsch verstanden. :nuckel:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Juergen »

Zu dem Lied
Ich glaub' an einen Gott, der singt, von dem alles Leben klingt.
gibt es auch die Version
Ich weiß, daß es zum Himmel stinkt, wenn die ganze Kirche swingt.

Die erste Strophe fängt an mit (den Rest und die restlichen Strophen kenne ich nicht):
Ich seh zum Hochaltar,
drei Herren sind schon da,
sie knien auf den Stufen,
den Herrgott anzurufen.

Der ganze Himmel bebt, die alte Messe lebt!
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Juergen »

Lied zur Werktagsmesse: Liebster Jesu, wir sind vier ...

Lied der Exhibitionisten: Maria breit den Mantel aus

Lied der Aufsichtsratsvorsitzenden: Kündigt allen in der Not

Lied der Fallschirmspringer: Vom Himmel hoch, da komm ich her

Lied der Heimatvertriebenen: Wohin soll ich mich wenden?

Lied der schwangeren Bräute: Lobe den Herren, der deinen stand sichtbar gesegnet

Lied der Einbrecher: Der Herr bricht ein um Mitternacht

Lied der Konditoren (Buttercremetorte): Wunderbar prächtige, hohe und mächtige

Lied Gefängnisinsassen: Meine engen Grenzen, meine kurze Sicht


Alternativversionen:
Fest soll mein Saufbund immer stehen, das Glas will stets ich leeren.
Nie soll der Herr mich nüchtern sehen, den Weingeist will ich ehren.
Dank sei dem Herrn für jedes Glas das er uns füllt in reichem Maß
nie will ich Wasser trinken.
Großer Mop wir holen dich feudeln unter allen Bänken
wischen auch die Treppen auf, putzen unter und auf Schränken.
War dann noch der Beichtstuhl dran, ist die Kirche sauber dann.

In der Sakristei jedoch, qualmt und raucht es ohne Ende,
zieht bis an die Decke rauf und verschmutzt die weissen Wände!
Was, zum Geier soll denn das? Sorry, denn der Weihrauch war nass.

Mesner Pfeiffer ist empört, jagt die Ministranten weiter
"Hat man sowas schon gehört!", ruft er und steigt auf die Leiter
Pfarrer kommt zur Türe rein und verliert im Nebel den Wein.

Langsam wird das ganze arg keinen Meter kann man sehen
die Gemeinde wundert sich wie dort schwarze Wolken wehen
plötzlich ruft Frau Rosenhain "Ach, das wird ein Feuer sein!"

Alles kreischt und rennt und läuft plötzlich tönt ein leises Stimmlein
unterm hohen Ambo vor — Kaplan Geiger war eben so klein!
"Brüder, Schwestern, bleibet still, denn ich Euch was sagen will."

Doch wer hört schon Vermeldungen zu alle rennen fleissig weiter,
da kommt schon die Feuerwehr und die Sauerei geht weiter
Und weil es so friert im Haus breitet sich das Eis schnell aus.

Ja, die Gaudi ist perfekt, alle finden's plötzlich klasse.
Die Kantorin schlittert weg, Achter, Runden, Kurven, Asse
und der Lektor rutscht "Applaus!", durch den Mittelgang hinaus.

Irgendwann wird es wieder ruhig und wir können doch noch beten
leises Kichern dann und wann stört nicht, lediglich die Rakete,
welche Pfeiffer nicht erwischt durch das Mittelschiff nun zischt.

Unten sitzt die Kirchenmaus schüttelt dann und wann das Köpfchen
legt sich leise nun zur Ruh unter dem Soutanenknöpfchen
Denkt sich: Heute Nacht wird's schön, wenn die Menschen alle gehn.
Ein Haus voll Glorie schauet weit über alle Land.
Aus ewigen Stein erbauet nun ist es abgebrannt.
Holt die Feuerwehr! Holt sie ganz schnell her!
O löscht doch dieses Haus, sonst brennt es völlig aus!
Es ist ein Roß entsprungen aus einem Stalle dort
wie uns die Alten sungen, oh Jesses, nun ist's fort.
und hat die Fliege g'macht mitten im kalten Winter
wohl zu der halben Nacht
:umkuck:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6585
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Protasius »

Juergen hat geschrieben:Zu dem Lied
Ich glaub' an einen Gott, der singt, von dem alles Leben klingt.
gibt es auch die Version
Ich weiß, daß es zum Himmel stinkt, wenn die ganze Kirche swingt.

Die erste Strophe fängt an mit (den Rest und die restlichen Strophen kenne ich nicht):
Ich seh zum Hochaltar,
drei Herren sind schon da,
sie knien auf den Stufen,
den Herrgott anzurufen.

Der ganze Himmel bebt, die alte Messe lebt!
Das gibt es auch in der Version:

Die Kirche wird nicht untergeh´n, da wir fest im Glauben stehn.
Ich schaue auf zum Hochaltar: Drei Herren sind schon da.
Sie blicken voll Entzücken zum Volke mit dem Rücken
und knien auf den Stufen, den Vater anzurufen.
Der ganze Erdkreis bebt: DIE ALTE MESSE [Punkt]

Da ist der erste Vers der Strophe zwar etwas holperig (da ist deine Variante besser), aber dafür paßt die Strophe von der Silbenzahl her zur Melodie.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Christiane
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Christiane »

Hubertus hat geschrieben:Bei uns hieß Ein Haus voll Glorie schauet auch scherzhaft Anti-Zölibats-Lied wegen der Textzeile ...

... denn du hast uns bestellt / zu Zeugen in der Welt.
Ich steh grad auf'm Schlauch... :achselzuck: :hae?:
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4263
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Melody »

Christiane hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Bei uns hieß Ein Haus voll Glorie schauet auch scherzhaft Anti-Zölibats-Lied wegen der Textzeile ...

... denn du hast uns bestellt / zu Zeugen in der Welt.
Ich steh grad auf'm Schlauch... :achselzuck: :hae?:
Denk Dir das Wort "zeugen" kleingeschrieben als Verb... als Tätigkeit... :pfeif: ;D
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
Christiane
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Christiane »

Melody hat geschrieben:
Christiane hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Bei uns hieß Ein Haus voll Glorie schauet auch scherzhaft Anti-Zölibats-Lied wegen der Textzeile ...

... denn du hast uns bestellt / zu Zeugen in der Welt.
Ich steh grad auf'm Schlauch... :achselzuck: :hae?:
Denk Dir das Wort "zeugen" kleingeschrieben als Verb... als Tätigkeit... :pfeif: ;D
ich Depp. :tuete:
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7390
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von holzi »

Christiane hat geschrieben:
Melody hat geschrieben:
Christiane hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Bei uns hieß Ein Haus voll Glorie schauet auch scherzhaft Anti-Zölibats-Lied wegen der Textzeile ...

... denn du hast uns bestellt / zu Zeugen in der Welt.
Ich steh grad auf'm Schlauch... :achselzuck: :hae?:
Denk Dir das Wort "zeugen" kleingeschrieben als Verb... als Tätigkeit... :pfeif: ;D
ich Depp. :tuete:
Den Reinen ist alles rein...
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1098
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Athanasius0570 »

Athanasius0570 hat geschrieben:Wenig schmeichelhaft für das Aussehen der Gottesmutter wird bei uns in "Segne du Maria" gesungen: "Wende o Mutter und Trösterin du, deine barmheher Ziegenauhaugen uns zu." :hae?:
Und bis heute ist niemandem aufgefallen, dass das in "Glorwürd'ge Königin" gehört und nicht in "Segne du Maria"???

Trotzdem mein Fehler. :roll:

Robert.
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Benutzeravatar
Irenaeus
Beiträge: 1395
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 09:59

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Irenaeus »

... damit wir Fritten hätten, damit wir Fritten hätten.... Bach-Kantate zum Karfreitag :-)

von Reinhard Keiser gibt es in seiner Passion diese Stelle:

Auf daß wir Fritten hätten, auf daß wir Fritten hätten...........


Sehr gerne in Belgien aufgeführt ;-)
Per Deum omnia fieri possunt.
Benedicamus Domino!
PAX

Benutzeravatar
Christiane
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Christiane »

holzi hat geschrieben:
Christiane hat geschrieben:
Melody hat geschrieben:
Christiane hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Bei uns hieß Ein Haus voll Glorie schauet auch scherzhaft Anti-Zölibats-Lied wegen der Textzeile ...

... denn du hast uns bestellt / zu Zeugen in der Welt.
Ich steh grad auf'm Schlauch... :achselzuck: :hae?:
Denk Dir das Wort "zeugen" kleingeschrieben als Verb... als Tätigkeit... :pfeif: ;D
ich Depp. :tuete:
Den Reinen ist alles rein...
Mach mich nicht eingebildet. :heiligenschein:
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: (Kirchen-) Lieder aus humoristischer Perspektive

Beitrag von Juergen »

Passendes Lied, das man beim Auffüllen der Salzmühle in der Küche singen kann.

Meeeeersalz ich dich grüüüüüüüße…

:pfeif:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema