Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.
Allons
Beiträge: 745
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2007, 16:23
Wohnort: Berlin

Beitrag von Allons » Donnerstag 1. November 2007, 08:57

"Wer nur den lieben Gott läßt walten"

~~~~ Gänsehaut :)

Raphaela
Beiträge: 5128
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Schon mal

Beitrag von Raphaela » Donnerstag 1. November 2007, 09:51

taddeo hat geschrieben:
Raphaela hat geschrieben:
sofaklecks hat geschrieben:Schon mal "Stille Nacht" etwas schneller gesungen?

Gibt einen herrlichen Walzer, richtig zum Schunkeln.

sofaklecks

Während meines Studiums ist uns gesagt worden, welche Melodie eines Kirchenliedes urprünglich ein Walzer war, also auch schneller war:
"O Haupt voll Blut und Wunden"
Dann sollte man euch aber auch gesagt haben, warum: der ursprüngliche Text paßt durchaus besser zu einem flotten Tanz ("Mein Gmüt ist mir verwirret, das macht ein Jungfrau zart", soweit ich's im Kopf habe) - und Hans Leo Haßler hat einen schönen Chorsatz draus gemacht, den dann Bach auf 4/4-Takt und fromm geschminkt hat.
Wurde uns nicht erzählt und dass andere auch nur so am Rande. - Ich habe nämlich kein Musikstudium hinter mir, sondern ein theologisches.

sofaklecks
Beiträge: 2776
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 16:29

Gänsehaut

Beitrag von sofaklecks » Donnerstag 1. November 2007, 10:33

@Allons

Wenn du weiblichen Geschlecht wärst, würde mich das zur Feststellung veranlassen, dass bei manchen Frauen Gänsehaut die natürlichste Sache der Welt ist.

sofaklecks

taddeo
Moderator
Beiträge: 18436
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Beitrag von taddeo » Donnerstag 1. November 2007, 11:29

Habe heute in der Messe GL 615 (Alles meinem Gott zu Ehren) gespielt. Ist einfach ein schönes Lied und spiegelt eine gute christliche Grundhaltung wider, die tatsächlich mal ohne Einschränkungen ökumenisch ist, ohne daß es einem den Magen um- oder die Zehennägel aufdreht.

Benutzeravatar
sca81
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 13. Januar 2007, 11:08
Wohnort: Österreich

Beitrag von sca81 » Donnerstag 1. November 2007, 21:29

Ja, das ist auch ein sehr schönes Lied! Von diesem hab ich auch glücklicherweise noch keine verhunzte Version gehört ;)

Kann mich sogar erinnern, wie ich als kleines Schulmädel den Pfarrer gefragt hab: "Herr Pfarrer, wann singen wir das denn wieder?" *fg*

Nueva
Beiträge: 938
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 13:55
Wohnort: München

Beitrag von Nueva » Samstag 3. November 2007, 12:11

Da gibt's doch bestimmt noch ein paar so schöne unverhunzte Lieder, oder?

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Beitrag von Ecce Homo » Samstag 3. November 2007, 15:47

Mit Sicherheit sind einige Lieder noch nicht verhunzt - denn wenn ein Lied das Lieblingslied von jemandem ist, dann schreibt der keine Verhunzung... ;)
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Nueva
Beiträge: 938
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 13:55
Wohnort: München

Beitrag von Nueva » Samstag 3. November 2007, 17:08

???????
Lieblingslieder sind grundsätzlich nicht verhunzt??
Es gibt doch auch verhunzte Formen von Lieblingsliedern?? :ratlos: :ratlos:

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Beitrag von Ecce Homo » Samstag 3. November 2007, 21:19

Ich denke in die Richtung: Würdest du ein Lied verhunzen, wenn du es total gerne magst? Ich denke nicht - wenn sehr viele Leute ein Lied schätzen, dann werden sie es auch nicht verhunzen - und vielleicht gibt es solche Lieder, die von sehr vielen Leuten NICHT verhunzt werden, weil sie sie gerne mögen...
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

taddeo
Moderator
Beiträge: 18436
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Beitrag von taddeo » Sonntag 4. November 2007, 13:18

Viele "Lieblinglieder" werden unfreiwillig "verhunzt", weil sie nicht einfach zu singen sind. Das gilt für viele NGL-Stücke genauso wie für die "Schubert-Messe". Meistens bezieht sich das auf den Rhythmus. In der Musikwissenschaft nennt man das dann etwas euphemistisch "zurechtsingen". Die Folge kann sein, daß ein Lied in mehreren Varianten existiert, die sich regional unterschiedlich etabliert haben. (zB "Jesus lebt, mit ihm auch ich": die Melodien im Gotteslob-Anhang Regensburg und Passau unterscheiden sich schon in den ersten Noten, die im Passauer Fall ein typisches Beispiel für eine "zurechtgesungene" einfachere Variante darstellen. Oder "Segne Du, Maria": die im Original vorhandenen punktierten Viertel werden fast in jeder Pfarrei anders verteilt, als Organist ist man da ziemlich aufgeschmissen und müßte eigentlich alles in geraden Vierteln begleiten, damit der Unterschied zwischen Notentext und Singweise nicht gar so auffällt.)
Etwas anderes ist es, wenn einer meint, ein vorhandenes Stück bewußt verschlimmbessern zu müssen, wie es leider etlichen Gotteslob-Liedern durch Text- und Melodiebearbeitungen ergangen ist. Das halte ich für eine Respektlosigkeit gegenüber Textdichtern und Komponisten.

Benutzeravatar
sca81
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 13. Januar 2007, 11:08
Wohnort: Österreich

Re: Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Beitrag von sca81 » Mittwoch 27. Juni 2018, 21:12

Test

139:11-12
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 23:35

Re: Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Beitrag von 139:11-12 » Mittwoch 27. Juni 2018, 22:04

Ganz viele, hier eine spontane Auswahl:
Mein absolutes Lieblingslied, das hat mich durch diverse Krisen getragen: Singt dem Herrn ein neues Lied

Traditionelle Lieder:
Tantum ergo
Großer Gott wir loben dich
Salve Regina
Maria, Mutter, Friedenshort
Gott wohnt in einem Lichte
Die Nacht ist vorgedrungen
Fest soll mein Taufbund immer stehn
Ich will dich lieben meine Stärke
Gottheit tief verborgen
Von guten Mächten
Loben den Herren
Oh Heiland, reiß den Himmel auf
Holz auf Jesu Schulter
Sonne der Gerechtigkeit
Nun singe Lob, du Christenheit


Neuere Lieder:
Herr, du bist mein Leben
Wäre Gesanges voll unser Mund
Bei Gott alleine
Groß sein lässt meine Seele dein Herrn
Da wohnt ein Sehnen tief in uns
Lass uns Schritt für Schritt
Auf Wegen des Glaubens
Wer leben will wie Gott auf dieser Erde
Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr
Solang es Menschen gibt auf Erden
Nun lässt du, Herr, deinen Knecht in Frieden scheiden
Ihr Mächtigen, ich will nicht singen
Nada te turbe
Dans nos obscurite

139:11-12
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 23:35

Re: Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Beitrag von 139:11-12 » Mittwoch 27. Juni 2018, 22:08

Und natürlich das Rorate, ich warte immer das ganze Jahr ungeduldig auf den Advent deswegen

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1564
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Beitrag von Lycobates » Mittwoch 27. Juni 2018, 22:27

139:11-12 hat geschrieben:
Mittwoch 27. Juni 2018, 22:08
Und natürlich das Rorate, ich warte immer das ganze Jahr ungeduldig auf den Advent deswegen
Das kann ich ganz nachvollziehen.
Auch das Rorate-Amt B.M.V.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22778
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Beitrag von Juergen » Mittwoch 27. Juni 2018, 22:32

»O Christ hie merk…«

Das Lied ist leider nicht im GL drin. Ist vermutlich zu katholisch für das Buch. :unbeteiligttu:
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5179
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Beitrag von Siard » Mittwoch 27. Juni 2018, 23:22

Gott sei gelobet und gebenedeiet
In der verlinkten Fassung, nicht in den weichgespülten von EG und Gotteslob.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 109
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18
Wohnort: Erzbistum Bamberg

Re: Welches ist euer Lieblings-Kirchenlied ?

Beitrag von Iuxta crucem » Donnerstag 28. Juni 2018, 09:43

a) ich steh an deiner Krippen hier.
b) Gloria, Ehre sei Gott

B vor allem deshalb , weil es fast eine 1:1 Übersetzung des „richtigen“ Glorias ist und nicht so ein seltsames Glorialied.
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema