Moderne christliche Musik

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.
Benutzeravatar
lancelot
Beiträge: 359
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 12:56
Wohnort: Bayern-Untermain
Kontaktdaten:

Beitrag von lancelot » Dienstag 27. Juli 2004, 13:45

P. Edward Richard, MS(Missionar U.L.F. von La Salette) spielt Bluegrass - er dürfte der einzige katholische Priester sein, der in dieser Musikrichtung mitspielt.

Vom Lutheraner Jonathan Rundmanstammt "Sound Theology: Perspectives on faith and rock&roll from a Finnish-American Midwestern Generation X Lutheran at the turn of the millennium", ein Zyklus von 52 Rocksongs für das Kirchenjahr. Empfehlenswert.

Benutzeravatar
lancelot
Beiträge: 359
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 12:56
Wohnort: Bayern-Untermain
Kontaktdaten:

Beitrag von lancelot » Sonntag 1. August 2004, 19:57

T. Bone Burnett ist wieder einmal der Produzent eines Soundtracks zu einem Film der Coen-Brüder, zu "Ladykillers". Und mehr noch als im Soundtrack zu "O Brother Where Art Thou" hat er es geschafft, die Vorliebe der beiden Regisseure für amerikanische Roots-Musik evangelisierend zu nutzen:

Der Ladykillers-Soundtrack ist voll mit Gospel- und religiösen Blues-Stücken und Hiphop-Variationen derselben. Musik für den Homo Viator, den Menschen, der hinieden aus dem "Trouble" gar nicht mehr rauskommt und als "Sinner" betet: "Let Your Light Shine On Me".

So kommt auch bei Media, Saturn etc. "moderne christliche Musik" in die Regale.

Benutzeravatar
Administrator
Administrator
Beiträge: 65
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 13:05

Beitrag von Administrator » Mittwoch 4. August 2004, 09:33

Kennt jemand die neue Single von Xavier Naidoo? Lief eben auf SWR3. Ein Gebet und eine Anfrage an Jesus Christus in Reinstform, dazu mit geiler Musik. Drückt meines Erachtens sehr gut die Empfindungen vieler aus.

Hier der Text:

Vielleicht

Ich verstehe jeden Zweifel,
schätze jeden Glauben hoch,
auch ich misstraue Übereifer.
Es sei am besten jeder froh,
mit dem was er glaubt oder
mit dem was er weiß.
Doch der an den ich glaube,
ist auch der den ich preiß.

Refrain:
Vielleicht hörn sie nicht hin,
vielleicht sehn sie nicht gut,
vielleicht fehlt ihnen der Sinn
oder es fehlt ihnen Mut.

Ich versuche zu verstehn,
was andere in Dir sehn.
Warum sie Kriege anfangen
und in deinen Augen Morde begehen.
Warum sie Menschen dazu zwingen,
an einem Virus zu sterben.
2000 Jahre nach Dir,
liegt hier alles im sterben.

2x Refrain
....

Vergib mir meine Schuld,
dann wenn ich Dich seh.
Solange trag ich meine Sünden,
wenn ich schlaf und wenn ich geh.
Ich will keine Versprechen,
die mir Menschen geben,
die sie dann wieder brechen,
so sind Menschen eben!
Alles was zählt,
ist die Verbindung zu Dir
und es wäre mein Ende,
wenn ich diese Verbindung verlier!

3x Refrain

Anastasis

Beitrag von Anastasis » Mittwoch 4. August 2004, 10:05

Es gibt ein Video dazu - mit drei Suizidversuchen. Alle überleben und sind hinterher froh und erleichtert. Xavier und andere Gestalten stehen drumherum und singen.

Na ja.

Benutzeravatar
lumieredeux
Beiträge: 156
Registriert: Samstag 10. Juli 2004, 14:56

Beitrag von lumieredeux » Mittwoch 4. August 2004, 14:54

Ach komm, "Xäääwiär" war schon immer etwas krass, aber wenn man da ein wenig Luft abläßt,
ist das richtig klasse Typ! Ich hör ihn gerne :)

Diana
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 02:39
Wohnort: Köln

Beitrag von Diana » Sonntag 17. Dezember 2006, 13:56

Ich Liebe Xavier Naidoos Musik:)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13804
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Beitrag von HeGe » Sonntag 17. Dezember 2006, 17:02

Zwar bin ich in der Sache anderer Ansicht ;) , aber dennoch herzlich willkommen im Forum!
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
PaceVeritas
Beiträge: 1005
Registriert: Freitag 13. April 2007, 22:26

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von PaceVeritas » Sonntag 1. November 2009, 23:00

Noch ein paar Interpreten moderner christlicher (Rock-)Musik, die ich recht gut finde (kenne aber nur einzelne Songs, da ich sonst eher für die ruhigeren Töne bin):
- Matt Redman ("Beautiful News") http://www.youtube.com/watch?v=qyrXPYMM45I
- Telecast ("The Beauty of Simplicity") http://www.youtube.com/watch?v=8zKh3mpIvIU
- Delirious ("Inside Outside") http://www.youtube.com/watch?v=Mah5tukQyd0
- Michael W. Smith ("Awesome God") http://www.youtube.com/watch?v=3b1iwLIM ... re=related

Bei YouTube gibt es übrigens eine Art "christliche Karaoke". Als Suchbegriff "Sing mit bei Bibel TV" eingeben, dann erscheinen die entsprechenden Videos mit Songtexten zum Mitsingen.:pfeif:

Be blessed!
PaceVeritas
» Sic enim dilexit Deus mundum ... «
(Joh. 3,16)
[/color]

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von Linus » Montag 2. November 2009, 07:44

PaceVeritas hat geschrieben:- Delirious ("Inside Outside") http://www.youtube.com/watch?v=Mah5tukQyd
Machen gerade ihre History makers farewell Abschlußtour http://www.delirious.co.uk/html/. Am 14. Nov sind die in Österreich in der Pyramide in Vösendorf. Karten gibts unter http://www.athletesinaction.at/ oder +43 676 8969 25
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

michaelis
Beiträge: 1305
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von michaelis » Donnerstag 12. November 2009, 12:46

Es ist zwar fraglich, ob man sowohl die Band, als auch das Stück als "Christlich" bezeichnen kann, aber Brings singen in der Session 2009/2010 "Halleluja".

Und das ganze in durch klassischer Weise: 2 mal kurz aufsteigend und anschließen 1 mal lang abesteigend. Ich finds gar nicht schlecht. (Bin aber auch Fan).

Cantus (und andere Musiker): Könnt ihr da eine "Quelle" heraushören?

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 12. November 2009, 12:54

Nein. Das scheint frei komponiert zu sein. Der Refrain erinnerte mich ganz dunkel an den Grand-Prix-Sieg 1979*. Aber auch da gibt es keine echte Parallele:



* "Halleluja" ein Jahr vor meiner Geburt ist ziemlich passend. :scheinheilig:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13804
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von HeGe » Donnerstag 12. November 2009, 13:52

michaelis hat geschrieben:Es ist zwar fraglich, ob man sowohl die Band, als auch das Stück als "Christlich" bezeichnen kann, aber Brings singen in der Session 2009/2010 "Halleluja".
Bei den Brings eine christliche Einstellung zu vermuten, wäre ich vorsichtig. Die sind politisch als relativ weit links stehend einzuordnen, immerhin treten sie bei Parteiveranstaltungen der DKP und anderer kommunistischer Gruppierungen auf.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Juergen
Beiträge: 22875
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von Juergen » Samstag 16. Februar 2013, 16:34

http://www.youtube.com/watch?v=nxajj12l-c
Here I am
Down on my knees again
Surrendering all
Surrendering all

Find me here
Lord as You draw me near
Desperate for You
Desperate for You

Drench my soul
As mercy and grace unfold
I hunger and thirst
I hunger and thirst


With arms stretched wide
I know You hear my cry
Speak to me now
Speak to me now

I surrender
I surrender
I want to know You more
I want to know You more

Like a rushing wind
Jesus breathe within
Lord have your way
Lord have your way in me

Like a mighty storm
Stir within my soul
Lord have your way
Lord have your way in me
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

magda_lena
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 20:23

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von magda_lena » Montag 18. Februar 2013, 23:40

Der Kreuzgang lebt auch durch so viele Kirchenmusiker.
Ist Arvo Pärt zu modern für die Kirche?
Ich weiß selbst nicht. Ich mag seine Musik.

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von Reinhard » Dienstag 19. Februar 2013, 01:50

magda_lena hat geschrieben:Ist Arvo Pärt zu modern für die Kirche?
Was soll daran "zu modern" sein ? - das (zumindest) schließt doch direkt an die Klassik an !?

Wenn Du ihn damit nur etwas bekannter machen wolltest: das ist Dir gelungen. :blinker:
Mein Vorschlag dazu: Spiegel im Spiegel oder De profundis

magda_lena
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 20:23

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von magda_lena » Dienstag 19. Februar 2013, 14:05

Reinhard hat geschrieben:Mein Vorschlag dazu: Spiegel im Spiegel
vielen Dank Reinhard, das kannte ich noch nicht. Und ja, Arvo Pärt dürfte ruhig bekannter sein :)

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von Pilgerer » Dienstag 19. Februar 2013, 16:10

10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Maja
Beiträge: 310
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 12:56
Wohnort: Europa

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von Maja » Donnerstag 15. November 2018, 21:09

Katharina Westerhorstmann - die singende römisch-katholische Theologieprofessorin:
https://www.youtube.com/watch?v=BkEsnY92ggg
"Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin." 1 Kor 12

Konstanz
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 1. Februar 2019, 10:02

Re: Moderne christliche Musik

Beitrag von Konstanz » Dienstag 19. Februar 2019, 18:52

Ist zwar nachkonziliar, aber trotzdem gut:
Bruce Low -Das Kartenspiel
Wenn die recht Gläubigen und die Rechtgläubigen aus der Kirche vertrieben worden sind, wird der Herr wiederkommen und seiner Herrschaft wird kein Ende sein!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema