Kantillation

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.
Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9523
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Kantillation

Beitrag von ad-fontes »

holzi hat geschrieben:Hier noch mehr: http://www.music-notation.info/de/compm ... fonts.html
Und zumindest für LaTeX gibt es auch Neumen.
Download funktioniert nicht.. :hae?:
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26945
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Kantillation

Beitrag von Juergen »

LaTeX ist für Notensatz nur bedingt geeignet. Besser gesagt: Es ist/war ein ziemlicher Driss. - Jedenfalls als ich es damit versucht habe.

Besser ist LilyPond
Damit bekommt man auch Gegorianik hin.
Alte Musik im Allgemeinen: http://lilypond.org/doc/v2.12/Documenta ... ation.html
Gregorianik im Besonderen: http://lilypond.org/doc/v2.12/Documenta ... chant.html


Wer mit TeX (LaTeX, MikTeX,...) arbeitet kann lilypond-book benutzen und Noten direkt im TeX Dokument setzen.
http://lilypond.org/doc/v2.12/Documenta ... m-big-page
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Protopsaltis
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 8. Oktober 2010, 12:21

Re: Kantillation

Beitrag von Protopsaltis »

Inzwischen gibt es den Zeichensatz "Missale", der die Kantillationsnotation im Stil des deutschen Messbuchs mittels gewöhnlichem Textverarbeitungsprogramm erlaubt:

https://verlagsatelier.de/#Missale

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema