Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Reinhard »

Dieter hat geschrieben:Evangelische Benediktiner

http://media41.zgt.de.cdn.thueringer-a ... 5737426
:ja:
Ja, kenne ich. Es ist ein ökumenisches Kloster. Bei denen war ich kurz nach der Wende schon zu Besuch. Und "Guerric" gehört zu ihnen !

asmussen
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 13:08

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von asmussen »

Ein Beispiel für das Tragen von Kaseln in einer ev. - luth. EKD-Gemeinde: St. Marien Stralsund - Konfirmation 211
http://www.st-mariengemeinde-stralsund. ... /bild3.jpg
http://www.st-mariengemeinde-stralsund. ... /bild4.jpg

asmussen
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 13:08

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von asmussen »

Zur Frage der "Casel" regelt das Kirchenrecht der "Nordkirche" (vorher:Mecklenburg)
"Neben dem schwarzen Talar haben Tradition in evangelischen Kirchen das weiße Chorhemd und der weiße Talar bzw. die Albe. Weißer Talar oder Albe sind das Grundgewand, über dem die Stola (und gegebenfalls auch die Casel) getragen werden kann."
http://www.kirchenrecht-nordkirche.de/s ... t/id/2575
Einige Gemeinden der "Nordkirche", wo Kaseln getragen werden, finden sich in der "Liste: Gemeinden mit evangelischer Messe" hier im Forum.

Dschungelboy

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Dschungelboy »

Selbst wenn Kaseln nicht explizit erlaubt wären, ich glaube kaum, dass sich hier ein Dekan o.ä. auf ein Disziplinarverfahren einlassen würde, weil einer seiner Pfarrer Kasel trägt.

Die Stolen haben sich ja auch bereitgemacht, bevor sie eigentlich erlaubt waren :P

Benutzeravatar
Oranien
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 21:13
Wohnort: Deutschland

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Oranien »

Dänische Bischöfe:

Bild
Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott.

Benutzeravatar
Oranien
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 21:13
Wohnort: Deutschland

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Oranien »

Und unsere lesbische Vorzeigebischöfin Eva Brunne im schwedischen Lutherrock:

Bild
Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott.

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Dieter »

Oranien hat geschrieben:Dänische Bischöfe:

Bild


Die wirken auf mich wie Operettenuniformen.

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Dieter »

asmussen hat geschrieben:Ein Beispiel für das Tragen von Kaseln in einer ev. - luth. EKD-Gemeinde: St. Marien Stralsund - Konfirmation 211
http://www.st-mariengemeinde-stralsund. ... /bild3.jpg
http://www.st-mariengemeinde-stralsund. ... /bild4.jpg


Wird nicht in Stralsund (neben Wismar sowie Hamburg, Lübeck und Augsburg) zum schwarzen Talar die weiße Halskrause getragen?

asmussen
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 13:08

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von asmussen »

@ Dieter: Im Prinzip schon. Aber nach dem geltenden Kirchenrecht können Gemeinden eben auch von der altkirchlichen Gewandung Gebrauch machen, und wo das geschieht verzichtet man in der Regel auf die Halskrause. Auf Bildern aus Skandinavien hab ich glaub ich allerdings auch schon "Kombinationen" gesehen, zumindest Albe - weiße Halskrause und Chormantel.

Dschungelboy

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Dschungelboy »

Oranien hat geschrieben:Und unsere lesbische Vorzeigebischöfin Eva Brunne im schwedischen Lutherrock:

Bild
:tuete:

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »


Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Dieter »

baculifer hat geschrieben:Hier noch ein Beispiel http://www.congregatio-augustini.de


Deren Homepage müsste dringend aktualisiert werden. Dieser Vagantenverein hat kaum noch Mitglieder.

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Dieter hat geschrieben:
baculifer hat geschrieben:Hier noch ein Beispiel http://www.congregatio-augustini.de


Deren Homepage müsste dringend aktualisiert werden. Dieser Vagantenverein hat kaum noch Mitglieder.

Korrigiere mit Verlaub: NOCH kaum Mitglieder!

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Alt-Katholik »

Dieter hat geschrieben:
Oranien hat geschrieben:Dänische Bischöfe:

Bild


Die wirken auf mich wie Operettenuniformen.
Würde drüber stehen "Katholische Bischöfe" würden die meisten bestimmt sagen: "Och, was schöne liturgische Gewänder!"

:roll:

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Alt-Katholik hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben:
Oranien hat geschrieben:Dänische Bischöfe:

Bild


Die wirken auf mich wie Operettenuniformen.
Würde drüber stehen "Katholische Bischöfe" würden die meisten bestimmt sagen: "Och, was schöne liturgische Gewänder!"

:roll:
Sicher nicht! Dann wäre der Kommentar vielleicht: "Katholisch und Halskrause geht gar nicht."

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Alt-Katholik »

Katholisch und Halskrause gehen gar nicht. Aber katholisch und Beffchen, das geht.

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Alt-Katholik hat geschrieben:Katholisch und Halskrause gehen gar nicht. Aber katholisch und Beffchen, das geht.
Ging, Alt-Katholik - GING!

Selbst die Schulbrüder Frankreichs tragen sie nicht mehr - wahrscheinlich, weil die Gefahr der Verwechslung zu alltäglich war.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6767
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Protasius »

baculifer hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:Würde drüber stehen "Katholische Bischöfe" würden die meisten bestimmt sagen: "Och, was schöne liturgische Gewänder!"

:roll:
Sicher nicht! Dann wäre der Kommentar vielleicht: "Katholisch und Halskrause geht gar nicht."
Bei diesen Bischöfen wäre ziemlich schnell klar, daß es sich nicht um katholische Bischöfe handeln kann:
1. Blau als liturgische Farbe ist sehr selten, braun gibt es in den lateinischen Riten gar nicht.
2. Das Zingulum über der Albe fehlt.
3. Über der Albe wird das Pektorale an der Kordel getragen; bei einzelnen Bischöfen kann ich mir zwar durchaus vorstellen, daß sie das falsch machen, aber nicht bei so vielen gleichzeitig.
4. Bischöfe tragen in Prozession eine Mitra (die Farben zeigen recht eindeutig, daß es keine sakramentale Prozession sein kann).
5. Wie bereits bemerkt die Halskrause.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Protasius hat geschrieben:
baculifer hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:Würde drüber stehen "Katholische Bischöfe" würden die meisten bestimmt sagen: "Och, was schöne liturgische Gewänder!"

:roll:
Sicher nicht! Dann wäre der Kommentar vielleicht: "Katholisch und Halskrause geht gar nicht."
Bei diesen Bischöfen wäre ziemlich schnell klar, daß es sich nicht um katholische Bischöfe handeln kann:
1. Blau als liturgische Farbe ist sehr selten, braun gibt es in den lateinischen Riten gar nicht.
2. Das Zingulum über der Albe fehlt.
3. Über der Albe wird das Pektorale an der Kordel getragen; bei einzelnen Bischöfen kann ich mir zwar durchaus vorstellen, daß sie das falsch machen, aber nicht bei so vielen gleichzeitig.
4. Bischöfe tragen in Prozession eine Mitra (die Farben zeigen recht eindeutig, daß es keine sakramentale Prozession sein kann).
5. Wie bereits bemerkt die Halskrause.

Danke Mitbruder! sehr ausführlich!!

6. hab ich in unserer Mutter Kirche (leider) noch gar kein blaues Pluviale in aktion gesehen.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6767
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Protasius »

baculifer hat geschrieben:6. hab ich in unserer Mutter Kirche (leider) noch gar kein blaues Pluviale in aktion gesehen.

Die englischen Benediktiner dürfen für Marienfeste blaue Gewänder nehmen, und in mindestens einer Abtei befindet sich ein blauer Pontifikalornat, selbstverständlich mit Pluviale für den Presbyter assistens.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Protasius hat geschrieben:
baculifer hat geschrieben:6. hab ich in unserer Mutter Kirche (leider) noch gar kein blaues Pluviale in aktion gesehen.

Die englischen Benediktiner dürfen für Marienfeste blaue Gewänder nehmen, und in mindestens einer Abtei befindet sich ein blauer Pontifikalornat, selbstverständlich mit Pluviale für den Presbyter assistens.
Mist! jetz is der Mai vorbai.. und der Urlaub schon verplant. Hättste mir das mal früher gesagt!

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Alt-Katholik »

baculifer hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:Katholisch und Halskrause gehen gar nicht. Aber katholisch und Beffchen, das geht.
Ging, Alt-Katholik - GING!

Selbst die Schulbrüder Frankreichs tragen sie nicht mehr - wahrscheinlich, weil die Gefahr der Verwechslung zu alltäglich war.
Ich sprach von diesen anglikanischen (und in der Tat katholischen) Herren:

Bild

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Wie ist denn das "in der Tat katholisch" zu verstehen?
Sind das welche, die zur Mutter Kirche zurückgefunden haben, aber in ihrem Ritus bleiben dürfen?
- was haben dann die Weiber in klerikalem Gewand da zu suchen?

Fragesteller
Beiträge: 1691
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 10:41

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Fragesteller »

Er ist Altkatholik, dürfte also auch und gerade die nichtkonvertierten Anglikaner oder zumindest deren "high" ausgerichteten Flügel als Katholiken begreifen. Unter dieser Terminologie geht - zwar nicht bei Priestern, aber doch bei Chorknaben - durchaus auch "katholisch und Halskrause": http://home.btconnect.com/croftdesign/C ... imace2.jpg

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Fragesteller hat geschrieben:Er ist Altkatholik, dürfte also auch und gerade die nichtkonvertierten Anglikaner oder zumindest deren "high" ausgerichteten Flügel als Katholiken begreifen. Unter dieser Terminologie geht - zwar nicht bei Priestern, aber doch bei Chorknaben - durchaus auch "katholisch und Halskrause": http://home.btconnect.com/croftdesign/C ... imace2.jpg
Aha! Zu was "katholisch" alles missbraucht wird.... :nein:

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2438
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Petur »

Wirklich. Die Geschichte der römisch-kath. Kirche demonstriert das leider sehr anschaulich.

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Alt-Katholik »

Petur hat geschrieben:Wirklich. Die Geschichte der römisch-kath. Kirche demonstriert das leider sehr anschaulich.
:klatsch:

Ach, lieber Petur. Wir wollen doch nicht die römischen Herzen in Wallungen bringen, oder? :D

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Alt-Katholik hat geschrieben:
Petur hat geschrieben:Wirklich. Die Geschichte der römisch-kath. Kirche demonstriert das leider sehr anschaulich.
:klatsch:

Ach, lieber Petur. Wir wollen doch nicht die römischen Herzen in Wallungen bringen, oder? :D

Mit sowas könnt ihr uns doch nicht mehr wiklich ärgern! 8) Drollig, dass das immer und immer wieder von Seiten der Schafe kommt, die aus dem Stall entfleucht sind.

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Alt-Katholik »

baculifer hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:
Petur hat geschrieben:Wirklich. Die Geschichte der römisch-kath. Kirche demonstriert das leider sehr anschaulich.
:klatsch:

Ach, lieber Petur. Wir wollen doch nicht die römischen Herzen in Wallungen bringen, oder? :D

Mit sowas könnt ihr uns doch nicht mehr wiklich ärgern! 8) Drollig, dass das immer und immer wieder von Seiten der Schafe kommt, die aus dem Stall entfleucht sind.
Wirklich drollig. Nur leider wurde ich in der AKK getauft, bin also kein "Entfleuchter". :)

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Alt-Katholik hat geschrieben:
baculifer hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:
Petur hat geschrieben:Wirklich. Die Geschichte der römisch-kath. Kirche demonstriert das leider sehr anschaulich.
:klatsch:

Ach, lieber Petur. Wir wollen doch nicht die römischen Herzen in Wallungen bringen, oder? :D

Mit sowas könnt ihr uns doch nicht mehr wiklich ärgern! 8) Drollig, dass das immer und immer wieder von Seiten der Schafe kommt, die aus dem Stall entfleucht sind.
Wirklich drollig. Nur leider wurde ich in der AKK getauft, bin also kein "Entfleuchter". :)
Wenn du schon "leider" schreibst: Du kannst jederzeit in den Stall der Mutter Kirche zurückkehren! Herzlichst Willkommen!

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von Alt-Katholik »

Ich bin schon katholisch, weshalb also konvertieren?

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Liturgie und Gewänder im Protestantismus

Beitrag von baculifer »

Alt-Katholik hat geschrieben:Ich bin schon katholisch, weshalb also konvertieren?
Alt-katholisch! soviel Zeit muss sein. katholisch und doch nicht in der Kirche, die auf den Fels gebaut ist.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema