Awakening Europe

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Awakening Europe

Beitrag von Madita » Sonntag 30. Dezember 2018, 12:04

Die Werbetrommel für den 5. "Awakening Europe"-Event - diesmal im Ernst-Happel-Stadion in Wien - wird schon gerührt:
https://www.awakeningeurope.com/awakening-austria-de
Im Teaser heißt es, dass die Europäer durch diesen Event zu Gott zurückfinden werden. Möglicherweise ist das der Grund, warum Anfang Jänner 2019 keine "MEHR"-Konferenz in Augsburg stattfinden wird.

Standard-Ticket: 10 Euro
Blessing-Ticket: 20 Euro
Kingdom Releaser Ticket: 50 Euro


Hier eine wissenschaftlich-empirische Aufarbeitung des Hoffnungsträgers "Generation Lobpreis" durch Tobias Faix und Tobias Künkler.

https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3761565429
Zuletzt geändert von Madita am Sonntag 30. Dezember 2018, 12:54, insgesamt 6-mal geändert.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Generation Lobpreis

Beitrag von Madita » Sonntag 30. Dezember 2018, 12:36

Dekonversion / Ent-kehrung

Der Marburger Theologe Tobias Faix veröffentlicht Mitte Jänner 2019 die Ergebnisse einer Studie zum Thema "Dekonversion", die er am Marburger Institut empirica durchgeführt hat. Titel des Buches: "Warum ich nicht mehr glaube".
"Eine Entkehrung ist eine sehr weitreichende Entscheidung, so wie die Bekehrung auch. Der Glaube ist nicht nur ein Teil des Lebens, sondern durchdringt alle Lebensbereiche – die Identität, Familie, Freundschaften, Arbeit. Insofern betrifft eine Entkehrung auch all das. Für viele Befragte war das eine sehr existenzielle, schmerzhafte Entscheidung mit langen inneren Kämpfen und vielen Konsequenzen. Vom ersten Gedanken an eine Dekonversion bis zum Ablegen des Glaubens hat es meistens fünf bis sieben Jahre gedauert. Bei niemandem ging das von heut auf morgen." (Marburger Theologe Tobias Faix)
Hier zwei Interviews aus der Studie:
“Ich habe lange überlegt, wie meine Familie reagieren wird. Und um ganz ehrlich zu sein: Ich hatte mir das leichter vorgestellt. Also, ich hätte nie gedacht, dass die Beziehung zu meiner Frau so beschädigt werden könnte. Und noch weniger dachte ich von meinen Eltern, dass sie mich ab diesem Moment so anders sehen würden. Das waren schon gravierende Auswirkungen. Eigentlich dachte ich, dass es zwei, drei schwere Monate geben wird, aber dann ginge alles weiter. Aber das war nicht der Fall.”
Nicolo

„Christen reden von Freiheit. Gott und Glaube machen frei, aber gleichzeitig stellen sie so viele Regeln und Gesetze auf, die man alle einhalten muss, weil man sonst nicht mehr bei Gott ist.“
Claudia
Quelle: Blog von Tobias Faix: tobiasfaix.de/2012/06/warum-ich-nicht-mehr-glaube-2/#comments

Petrus
Beiträge: 2525
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Awakening Europe

Beitrag von Petrus » Sonntag 30. Dezember 2018, 12:58

hübsche Sache.

wäre ich Baptist, würde ich mich dafür schämen.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Awakening Europe

Beitrag von Madita » Sonntag 30. Dezember 2018, 15:32

@Petrus
Baptisten haben nix am Hut mit der Pfingstbewegung. Schämen sollte man sich vielleicht nur dafür, dass die Christen in Europa eh nichts mehr zu melden haben.
Vom "Awakening Europe"-Event in Nürnberg 2015 hat sich die evangelische Kirche folgendermaßen distanziert:
Reinhard Hempelmann von der EZW (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen):
https://www.ezw-berlin.de/html/15_6902.php
Ein starker pentekostaler Enthusiasmus hat in Nürnberg von seiner eigenen glorreichen Zukunft gesprochen. Nur Erinnerungslosigkeit im Blick auf das gestern und vorgestern Prophezeite ermöglicht es, den bevorstehenden Anbruch einer pfingstlichen Erweckung erneut anzusagen. In Europa haben sich solche Ansagen längst an der Realität verschlissen.
Nicht nur demente Kirchenfürsten, die von Missbrauch nix wussten, sondern auch demente pentekostale Prediger, die "erinnerungslos" sind: die Jesus-Begeisterung hat sich seit "Awakening Europe" - 1. Kongress - nach wie vor nicht wie ein Lauffeuer ausgebreitet.

Besorgniserregend die "zahlendemente" Propaganda der Lorettos in Salzburg im Headquater, dass so uns soviele tausende Einwohner Salzburgs sich in den nächsten Jahren bekehren werden/müssen. Die Kath. Kirchenfürsten des Erzbistums Salzburg und Wien sind jedenfalls erleichtert, wenn die "Generation Lobpreis" überhaupt noch von irgendjemandem abgeholt wird, da wo sie steht.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Awakening Europe

Beitrag von Madita » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:08

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 12:58
hübsche Sache.

wäre ich Baptist, würde ich mich dafür schämen.
Lieber Petrus,

du bist mir irgendwie zu "ungläubig", zu kritisch. Deshalb möchte ich Dir das Büchlein "Dein Wunder liegt in deinem Mund" von Pastor Joseph Prince empfehlen. https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Prince

Für das "Awakening-Projekt" auf dem europäischen Kontinent gibt es ein Riesenproblem: überall anders läuft es erfolgreicher: in den USA sowieso, auch in Asien usw.
Die "Awakening-Europe"-Bewegung ist peinlich "erfolglos". Obwohl … Europäische Pfingstgemeinden, Freikirchen usw. werden von ihren Pastoren eh so auf Trab gehalten, dass die sowieso geschlossen dort aufmarschieren müssen. Jemand sagte zu mir mal, dass es ihn wundert, dass die nicht selber merken, dass in ihren Predigtsälen so viele Plätze frei bleiben, d.h. dass die ja auch nicht überwältigenden Zulauf haben.

Für diese Gemeinden sind selbstverständlich solche Mega-Church-Events nach US-Vorbild extrem überlebenswichtig.

Ist eigentlich Taizé noch "hipp" ?
Zuletzt geändert von Madita am Sonntag 30. Dezember 2018, 16:26, insgesamt 2-mal geändert.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Awakening Europe

Beitrag von Madita » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:18

So schaut Erweckung in Asien aus...

Pastor Joseph Prince (geb. 1963) aus Singapur.
1990, nach seiner Ernennung zum Hauptpastor, wuchs die Zuschauerzahl der New Creation Church von etwa 150 auf 33.000.
Ich habe am 4. Adventsonntag frühmorgens auf einem TV-Kanal die Mega-Church in Singapur von Pastor "Joseph Prince" aufgedreht. Er hat über Simson gepredigt, dass der als Kind in der Schule wegen seiner langen Haare gemobbt worden ist. Die anderen hätten ihm Mädchennamen gegeben.

Wie ist es möglich, dass so ein megaerfolgreicher Pastor mit so einem alberenen Predigtgeschwätz die Massen begeistern kann? Sind die Leute vielleicht so erschöpft vom vielen Arbeiten unter der Woche, dass sie in den Sitzen in der Mega-Church einfach so vor sich hindösen ?
Ms Wendy Oon, a secretary, said she feels "very relaxed" during Mr Prince's sermons.
Quelle: https://www.straitstimes.com/singapore/ ... -worldwide
Jahreseinkommen von Pastor Prince: 550.000 Dollar

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2530
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Awakening Europe

Beitrag von Peti » Sonntag 30. Dezember 2018, 17:21

Mal was Seriöseres dazwischen:
Treffen der Gruppe „Arbeit an Europa“:
https://arbeitaneuropa.com/2018/12/27/w ... Bt7SqfUa94
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Petrus
Beiträge: 2525
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Awakening Europe

Beitrag von Petrus » Sonntag 30. Dezember 2018, 17:39

Madita hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 16:08

Lieber Petrus,

du bist mir irgendwie zu "ungläubig", zu kritisch.
hallo Madita,

danke für Deine Einschätzung.

übrigens:
Was ich an meinem Gott so super finde:
Der nimmt mich so an, wie ich bin.
danke, Gott :daumen-rauf:

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Awakening Europe

Beitrag von Madita » Sonntag 30. Dezember 2018, 17:54

Achtung: Ich habe in diesem Thread Infos zum Pfingstbewegungs-Europa-Event "Awakening" in ein und demselben Thread gepostet mit Jugendstudien eines Marburger Theologen.
„Diese Generation (hochreligiöser Jugendlicher) löst sich ab von der älteren Generation evangelikaler Christen in Fragen der Ethik, des Bibel- und Missionsverständnisses", erklärt Faix. Die junge Generation sei zwar in den Gottesdiensten präsent und im Lobpreis aktiv, aber sie entfremde sich von den klassischen evangelikalen Standpunkten. Die Evangelikalen müssten sich nun fragen, wo denn noch die Identifikationspunkte mit den Jugendlichen lägen. Sehr deutlich sei der Prozess erkennbar in ethischen Fragen. „Theoretisch, sagen die Jugendlichen, steht in der Bibel, dass Homosexualität und Sex vor der Ehe Sünde sind. Aber praktisch hat es wenig Konsequenzen", erklärt Faix.
Quelle: https://www.pro-medienmagazin.de/kultur ... s-pfarrer/
Also ich frage mich ernsthaft, wie man das tatsächlich überprüfen will ...
Das, was der Theologe Faix da als Aufdeckung von "Doppelmoral" bei der jungen Generation "Lobpreis" aufgedeckt zu haben glaubt, stimmt eigentlich nicht mit dem überein, was Journalisten beim Besuch von Freikirchen in Zeitungen über diesen Hype schreiben.
Nach der Predigt am Sonntag in München (gemeint ist die Freikirche ICF, Pastor Tobi Teichen) wartet Joel im Vorraum des Clubs, er packt Prospekte und Kugelschreiber für Neuankömmlige in Tüten. Immer noch freudestrahlend erklärt er, warum er zum ICF gekommen ist: „Ich habe mich in der evangelischen Kirche nicht mehr aufgehoben gefühlt. Die Inhalte und das Drumherum, das hatte einfach nichts mit meinem Leben zu tun.“ Das sei beim ICF anders: „Hier ist alles gut erklärt, nicht so abgehoben. Man kann die Predigten leicht auf seinen Alltag beziehen.“ Aber was ist mit den strengen Regeln, wie zum Beispiel kein Sex vor der Ehe? Joel sagt: „Wenn man einmal verstanden hat warum es diese Regeln gibt, befolgt man sie auch gerne.“ Und warum gibt es die Regeln? „Weil Gott das Beste für mich will,“ sagt Joel.
Quelle: https://www.jetzt.de/studium/evangelika ... ende-daran

PascalBlaise
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Awakening Europe

Beitrag von PascalBlaise » Sonntag 30. Dezember 2018, 22:03

Madita hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:32
@Petrus
Baptisten haben nix am Hut mit der Pfingstbewegung. Schämen sollte man sich vielleicht nur dafür, dass die Christen in Europa eh nichts mehr zu melden haben.
Vom "Awakening Europe"-Event in Nürnberg 2015 hat sich die evangelische Kirche folgendermaßen distanziert:
Reinhard Hempelmann von der EZW (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen):
https://www.ezw-berlin.de/html/15_6902.php
Ein starker pentekostaler Enthusiasmus hat in Nürnberg von seiner eigenen glorreichen Zukunft gesprochen. Nur Erinnerungslosigkeit im Blick auf das gestern und vorgestern Prophezeite ermöglicht es, den bevorstehenden Anbruch einer pfingstlichen Erweckung erneut anzusagen. In Europa haben sich solche Ansagen längst an der Realität verschlissen.
Nicht nur demente Kirchenfürsten, die von Missbrauch nix wussten, sondern auch demente pentekostale Prediger, die "erinnerungslos" sind: die Jesus-Begeisterung hat sich seit "Awakening Europe" - 1. Kongress - nach wie vor nicht wie ein Lauffeuer ausgebreitet.

Besorgniserregend die "zahlendemente" Propaganda der Lorettos in Salzburg im Headquater, dass so uns soviele tausende Einwohner Salzburgs sich in den nächsten Jahren bekehren werden/müssen. Die Kath. Kirchenfürsten des Erzbistums Salzburg und Wien sind jedenfalls erleichtert, wenn die "Generation Lobpreis" überhaupt noch von irgendjemandem abgeholt wird, da wo sie steht.
Naja, wenn die Lorettos oder die CE ihre Zahlen auch nur halten können, ist das doch ein großer Erfolg im Vergleich zu den Amtskirchen hierzulande. Ob sich Europa durch solche Events aufwecken lässt, ist natürlich zu bezweifeln. Man hat ja auch immer die Katerstimmung danach, wenn die Teilnehmer nach der Euphorie der Massenveranstaltung in der Realität der Heimatgemeinde oder Gebetskreis ankommen.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Awakening Europe

Beitrag von Sempre » Sonntag 30. Dezember 2018, 23:58

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 17:39
Was ich an meinem Gott so super finde:
Der nimmt mich so an, wie ich bin.
danke, Gott :daumen-rauf:
Das ist nicht Gott sondern eine Erfindung. Gott nimmt die Menschen nicht an, wie sie sind. Gott verlangt u.a. Abstandnahme von Eitelkeiten und pseudofröhlicher Selbstgerechtigkeit.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Petrus
Beiträge: 2525
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Awakening Europe

Beitrag von Petrus » Montag 31. Dezember 2018, 00:15

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 23:58
Petrus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 17:39
Was ich an meinem Gott so super finde:
Der nimmt mich so an, wie ich bin.
danke, Gott :daumen-rauf:
Das ist nicht Gott sondern eine Erfindung. Gott nimmt die Menschen nicht an, wie sie sind. Gott verlangt u.a. Abstandnahme von Eitelkeiten und pseudofröhlicher Selbstgerechtigkeit.
damit ich recht verstehe:

Dein Gott verlangt von Dir Abstandnahme von Eitelkeiten und Abstandnahme von pseudofröhlicher Selbstgerechtigkeit.

Was heißt das für Dich, so ganz praktisch?

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Awakening Europe

Beitrag von Madita » Montag 31. Dezember 2018, 05:50

PascalBlaise hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 22:03
Naja, wenn die Lorettos oder die CE ihre Zahlen auch nur halten können, ist das doch ein großer Erfolg im Vergleich zu den Amtskirchen hierzulande. Ob sich Europa durch solche Events aufwecken lässt, ist natürlich zu bezweifeln. Man hat ja auch immer die Katerstimmung danach, wenn die Teilnehmer nach der Euphorie der Massenveranstaltung in der Realität der Heimatgemeinde oder Gebetskreis ankommen.
@PascalBlaise

Die beiden Verantwortlichen der Loretto-Bewegung in Salzburg und Wien kommen aus den reichsten Familien Österreichs und Deutschlands. "Money makes the world go round." Lobenswert, dass sie das Aussterben der kath. Kirche verhindern wollen, aber wo "katholisch" draufsteht, ist schon längst "Freikirche" drinnen.

In der Erzdiözese Wien beginnt man bereits diese "erfolgreicheren" Gruppierungen - v.a. die Lorettos, aber auch "Jugend mit einer Mission" - als NACHHILFELEHRER einzuladen.
Erfolgsgarantie: Lass einen Loretto "preachen" und der Fleck im "Armutszeugnis" des Kardinals ist weg!

https://www.youtube.com/watch?v=IW8NOUde2-Q

Eine sehr gutmütige ältere Dame aus einer Wiener Freikirche vertraute mir mal an, dass sie schon Kritikpunkte zu den Predigten ihres Pastors hätte, aber sie argumentierte, sie hätte halt zu wenig Bibelwissen, um ihm zu widersprechen usw.

Bezogen auf eine der erfolgreichsten Freikirchen, die viel Geld investiert in die Inszenierung und Video-Podcasts mit den Predigten, das ICF München, habe ich jedoch irgendwo gelesen, dass nach ein paar Jahren die Mitglieder wieder abspringen. Aber die werden eh ersetzt durch das Super-Image der Freikirche. Da fällt es dann statistisch gesehen nicht auf.

Man müsste also die "Verweildauer" der Mitglieder in einzelnen Freikirchen statistisch erfassen. Ursachenforschung wird man in solchen Gemeinden sicherlich keine betreiben.
Zuletzt geändert von Madita am Montag 31. Dezember 2018, 06:48, insgesamt 3-mal geändert.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Awakening Europe

Beitrag von Madita » Montag 31. Dezember 2018, 06:26

Bei diesem "Inspirationstag", den die ED Wien am 20. April 2018 veranstaltet hat, fällt auf, dass die Workshops beim Thema "Beten" nur

"Musik als Gebet"

anzubieten hatten. Also wie bereits erwähnt: Man möchte eine Generation "Lopreis" heranzüchten.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Awakening Europe

Beitrag von Madita » Montag 31. Dezember 2018, 07:24

Eigentlich sollte das Sekten-Referat endlich auf den Putz hauen, dass sich die CE und die Lorettos klar deklarieren sollen, die sind eindeutig esoterisch kontaminiert. (bzgl. Lorettos: v.a. die Gründungslegende durch die "Gospa")

Die US-Freikirche "Bethel" wird gerne als Lehrmeisterin für diese Gruppierungen angesehen und auch eifrig besucht. Doch weiß man aus zuverlässiger Quelle, dass in der "Bethel-Church" die Frau des Pastors wie ein Blutegel auf Grabsteinen christlicher Schriftsteller wie C.S.Lewis klebt
https://www.bing.com/images/search?view ... ajaxhist=0

Außerdem weiß man, dass in der "Prophetenschule" die Studenten zu Fake-Prophetien angeleitet werden. Im Umkreis der Bethel-Church sind die Leute total angepisst von deren "Praxisausflügen in die freie Wildbahn", so sie Wildfremde am Strand mit ihren Fake-Gottesworten belästigen.

In kath. Sonntagsgottesdiensten bemühen sich alle, damit Kleinkinder in eigenen Wortgottesdiensten altersgerecht betreut werden, Mütter haben Megastress usw.

Und bei den Lorettos ist das die "Gebets-Elite", die die auf dem Teppich vor der Monstranz einen Sonnenbad nehmen. Tja... "Lasset die Kindlein zu mir kommen."

Der konvertierte Mönch und Theologe Gabriel Bunge hat vollkommen richtig zusammengefasst:

"Sag mir in welcher Gebetshaltung du betest, und ich sag dir wer du bist."

PascalBlaise
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Awakening Europe

Beitrag von PascalBlaise » Montag 31. Dezember 2018, 18:39

Awakening Austria hat geschrieben:The standard ticket for the entire event is only 10€. God told us to keep it so low so that anyone can come
https://www.awakeningeurope.com/awakening-austria
Sinn für Humor haben sie.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Awakening Europe

Beitrag von Sempre » Freitag 4. Januar 2019, 00:39

Petrus hat geschrieben:
Montag 31. Dezember 2018, 00:15
damit ich recht verstehe:

Dein Gott verlangt von Dir Abstandnahme von Eitelkeiten und Abstandnahme von pseudofröhlicher Selbstgerechtigkeit.

Was heißt das für Dich, so ganz praktisch?
Wie heißt Deine Religion, in der offenbar jeder seinen eigenen Gott hat? Was lehrt sie sonst noch? Wo kann man darüber nachlesen?

Ansonsten: Abstandnahme von Eitelkeiten und pseudofröhlicher Selbstgerechtigkeit bedeutet nicht nur für mich sondern ganz allgemein eben das 'Abstandnahme von Eitelkeiten und Abstandnahme von pseudofröhlicher Selbstgerechtigkeit.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Petrus
Beiträge: 2525
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Awakening Europe

Beitrag von Petrus » Freitag 4. Januar 2019, 07:35

Sempre hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 00:39
Wie heißt Deine Religion
ich bin Christ (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Bestattungsinstitut in Bayreuth).

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Awakening Europe

Beitrag von Sempre » Samstag 5. Januar 2019, 01:06

Petrus hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 07:35
Sempre hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 00:39
Wie heißt Deine Religion
ich bin Christ (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Bestattungsinstitut in Bayreuth).
Das kann ja nicht sein. Christus ist der eine wahre Gott. Du aber redetest von "Deinem Gott" als gebe es für jeden einen. Auch hast Du gesagt, daß Dein Gott Dich akzeptiert wie Du bist, und Du hast suggeriert, er verlange von Dir keine Abstandnahme von Eitelkeiten und pseudofröhlicher Selbstgerechtigkeit. Damit ist klar, daß Du irgendein wohl eher modernes Zerrbild von Christus verehrst. Nutzloserweise. Mein Beileid.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Petrus
Beiträge: 2525
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Awakening Europe

Beitrag von Petrus » Samstag 5. Januar 2019, 08:39

Sempre hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 01:06
Das kann ja nicht sein.
Weil,
so schließt er messerscharf,
nicht sein kann,
was nicht sein darf.
(c) by Palmström.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema