Seite 26 von 26

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Dienstag 14. Juli 2020, 08:43
von Libertas Ecclesiae
Die Evangelische Kirche in Deutschland schafft sich nun endgültig selbst ab:

Wenn die Glocken nicht mehr läuten
In der EKD will man in den kommenden Monaten bis zur Synode im November über die elf Leitsätze zur Zukunft der Kirche diskutieren. Das Verstummen der Kirchenglocken dürfte dabei das geringste Problem sein – und doch ist es das vielleicht wirkmächtigste Symbol für das Ende der Kirche, wie wir sie noch kennen.

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Dienstag 14. Juli 2020, 20:21
von Siard
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 08:43
Die Evangelische Kirche in Deutschland schafft sich nun endgültig selbst ab:
Abgeschafft hat sie sich schon lange, jetzt macht sie es sichtbar.

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:56
von kabelkeber
https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... he-kirche/

Knapp und präzise auf den Punkt gebracht

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Freitag 20. November 2020, 19:15
von Marcus
Der Prozess gegen Pastor Latzel hat heute begonnen:

https://www.weser-kurier.de/bremen/brem ... 45285.html

Während sich die Staatsanwaltschaft für eine Verurteilung des Pastors zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen ausspricht, plädiert die Verteidigung erwartungsgemäß für einen Freispruch.

Das Urteil soll in der kommenden Woche am 25.11.2020 verkündet werden.

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Samstag 21. November 2020, 00:43
von Marcus
[…]Da seine Ansichten „weit vom evangelischen Glauben entfernt“ und nicht mit der Bibel zu begründen seien, würden sie nicht durch die Religionsfreiheit geschützt. In ihrem Plädoyer forderte die Staatsanwältin eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 120 Euro[…]

Quelle: https://www.idea.de/spektrum/prozess-ge ... t-begonnen
Hat die Staatsanwaltschaft bzw. hat der Staat mittlerweile eine Deutungshoheit darüber, was "evangelisch" bzw. was "biblisch" ist?

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Samstag 21. November 2020, 12:09
von Siard
Marcus hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 00:43
Hat die Staatsanwaltschaft bzw. hat der Staat mittlerweile eine Deutungshoheit darüber, was "evangelisch" bzw. was "biblisch" ist?
Offensichtlich. :unbeteiligttu:

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Dienstag 24. November 2020, 20:55
von Osthugo
Wer solche „Kirchenführer“ (auch wenn sie ehemalige sind) hat, braucht wirklich keinen Antichristen mehr.

Bild

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Dienstag 24. November 2020, 20:58
von holzi
Osthugo hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 20:55
Wer solche „Kirchenführer“ (auch wenn sie ehemalige sind) hat, braucht wirklich keinen Antichristen mehr.

Bild
Stimmt doch! Weihnachten zu feiern ist kein Recht, es ist eine Pflicht! ;)

Re: EKD - Geistliche und moralische Selbstauflösung

Verfasst: Mittwoch 25. November 2020, 18:32
von Schulevonathen
Quelle des Zitats?

Im Internet finden kann man:
Tobias Armbrüster: Frau Käßmann, haben die Menschen in Deutschland ein Recht auf ein Weihnachtsfest im Kreis der Großfamilie oder im großen Freundeskreis?

Margot Käßmann:
So ein Recht auf so ein Weihnachtsfest gibt es nicht
"Auf so ein Weihnachtsfest". Großfamilie und großer Freundeskreis haben mit Christentum oder "Antichrist" nicht so richtig viel zu tun.