Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Gallus »


Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Ecce Homo »

Ehem, die Überschrift stimmt aber nicht wirklich... das kann man mit der ersten Zeile des Artikels aus Deinem Link präzisieren:

"Two lesbian Episcopal priests kicked off the New Year by marrying in Massachusetts."

Ja mei... :nein: :traurigtaps:
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

garda
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 10. April 2010, 13:09
Wohnort: Berlin

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von garda »

Ecce Homo hat geschrieben:Ehem, die Überschrift stimmt aber nicht wirklich... das kann man mit der ersten Zeile des Artikels aus Deinem Link präzisieren:

"Two lesbian Episcopal priests kicked off the New Year by m in Massachusetts."

Ja mei... :nein: :traurigtaps:
Doch das stimmt schon, lies bitte weiter:

The Rt. Rev. M. Thomas Shaw, bishop of the Episcopal Diocese of Massachusetts, solemnized the marriage.

Sie ernten was sie gesät haben.
una sancta catholica et apostolica ecclesia

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lutheraner »

Hat der bayerische Landesbischof schon gratuliert?
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Keine Zeit- der ist doch mit der Katholisierung seiner Kirche beschäftigt. ;D
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Gallus »

Lutheraner hat geschrieben:Hat der bayerische Landesbischof schon gratuliert?
Tja, die Frage ist: Wird's lange dauern, bis etwas ähnliches in der EKD passiert? Die Premiere vielleicht öffentlichkeitswirksam als Kirchentags-Event?!

:hmm:

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Es ist übrigens keine Premiere- vor einiger Zeit wurden 2 Herren getraut.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Gallus »

Lioba hat geschrieben:Es ist übrigens keine Premiere- vor einiger Zeit wurden 2 Herren getraut.
Zwei Pfarrer, wie im amerikanischen Fall? Oh je...

Benutzeravatar
Marcus
Beiträge: 3041
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Marcus »

In der Bayerischen Landeskirche soll es bald möglich sein, dass in eingetragener Lebenspartnerschaft lebende Pfarrer auch mit ihrem eingetragenen Lebenspartner zusammen in einer Pfarrwohnung leben können. Daher wird es auch möglich sein, sich als Pfarrer seine eingetragene Lebenspartnerschaft kirchlich segnen zu lassen. Bis auch in Deutschland irgendwann die Verbindung zweier Menschen gleichen Geschlechts als Ehe bezeichnet wird und folglich auch in den Landeskirchen kirchliche Trauungen möglich sein werden, ist ohnehin nur noch eine Frage der Zeit.
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Allons
Beiträge: 745
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2007, 16:23
Wohnort: Berlin

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Allons »

Frohes Neues lieber Marcus &al. Trauung fände ich auch falsch, einen Segen des Paares im Rahmen eines Gottesdienstes (unter Hinweis darauf dass die kirchliche Trauung verschiedengeschlechtlichen Paaren vorbehalten ist) fände ich aber sehr richtig. Übrigens, wie halten wir es mit einem Paar, in dem ein Teil eine Geschlechtsumwandlung gemacht hat?

LG, Allons!

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8702
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von lifestylekatholik »

Allons hat geschrieben:Übrigens, wie halten wir es mit einem Paar, in dem ein Teil eine Geschlechtsumwandlung gemacht hat?
Für beide arme Verwirrte beten.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Gallus hat geschrieben:
Lioba hat geschrieben:Es ist übrigens keine Premiere- vor einiger Zeit wurden 2 Herren getraut.
Zwei Pfarrer, wie im amerikanischen Fall? Oh je...
Genau die meinte ich.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von lutherbeck »

Was steht denn zu diesem Thema in den Evangelien?
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

In den Evangelien nix, dafür findest du dann was bei Paulus.
Mod.-Hinweis: wir können das gerne hier diskutieren, allerdimgs kündige ich gleich eine ziemliche straffe Moderation an.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Allons
Beiträge: 745
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2007, 16:23
Wohnort: Berlin

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Allons »

Zur Geschlechtsumwandlung? Du meinst er hat nicht nur Zelte genäht?

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Allons hat geschrieben:Zur Geschlechtsumwandlung? Du meinst er hat nicht nur Zelte genäht?
Ich meinte Homosexualität. Über ärztliche Bemühungen zur Geschlechtsumwandlung in früheren Zeiten gibt es nur Gerüchte- die können im Brauhaus diskutiert werden. :breitgrins:

Zu Paulus: Römer 1 ist schon interessant.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von lutherbeck »

Was steht denn zu diesem Thema in den Evangelien?
Lioba hat geschrieben:In den Evangelien nix, dafür findest du dann was bei Paulus.
Mod.-Hinweis: wir können das gerne hier diskutieren, allerdimgs kündige ich gleich eine ziemliche straffe Moderation an.
War nur ne rhetorische Frage zum Strangthema - kein Interesse an einer Diskussion!

:|
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Nix gegen eine Diskussion, Lutherbeck! Die Frage ist nur, wie.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2438
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Petur »

Lioba hat geschrieben:
Gallus hat geschrieben:
Lioba hat geschrieben:Es ist übrigens keine Premiere- vor einiger Zeit wurden 2 Herren getraut.
Zwei Pfarrer, wie im amerikanischen Fall? Oh je...
Genau die meinte ich.
In London? Nein, das war auf der einen Seite keine sakramentale Ehe, sondern nur eine Partnerschaftssegnung. Und auf der anderen Seite absolut illegal.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von cantus planus »

Petur hat geschrieben:Nein, das war auf der einen Seite keine sakramentale Ehe, sondern nur eine Partnerschaftssegnung. Und auf der anderen Seite absolut illegal.
Hat das denn irgendwelche Konsequenzen gehabt?
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2438
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Petur »

cantus planus hat geschrieben:
Petur hat geschrieben:Nein, das war auf der einen Seite keine sakramentale Ehe, sondern nur eine Partnerschaftssegnung. Und auf der anderen Seite absolut illegal.
Hat das denn irgendwelche Konsequenzen gehabt?
http://www.churchtimes.co.uk/content.asp?id=5841
http://www.indianexpress.com/news/londo ... ni/377543/

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Noch mal zum Thema der Geschlechtsumwandlung. Der Laie wirft hier im allgemeinen jede medizinische Beeinflussung in einen Topf. Schon die grundlegende Unterscheidung zwischen der Geschlechtsumwandlung bei Transsexualität und der Behandlung rein biologisch bedingten Anomalien wird nicht vorgenommen.
Dass eine sinnvolle theologische und ethische Beurteilung dann nicht mehr möglich ist ist offensichtlich.
Es betrifft auch nicht direkt das Strangthema.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Episkopale und Anglikaner gehören zusammen- gibt es dennoch verschiedene Haltungen zu diesem Thema? Wie ist der Unterschied zwischen GB, USA und Kanada?
Vor längerer Zeit gab es schon eine Trauung eines ep. Bischofs in San Francisco.
Hier im Forum wurde es kurz erwähnt als off-topic in eienm anderen Strang:
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php? ... rs#p35895
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Stephen Dedalus »

Die Episkopalkirche in den USA ist als dortige Ortskirche (Provinz) Teil der weltweiten Anglican Communion. Innerhalb der 38 Kirchenprovinzen der Anglican Communion gibt es sehr große Unterschiede in der Bewertung dieser Frage.

Das anglikanische Sakramentsverständnis unterscheidet zwischen einer sakramental geschlossenen Ehe und der Segnung einer Partnerschaft. Bisher waren selbst in der Episkopalkirche keine Trauungen von gleichgeschlechtlichen Partnern möglich, lediglich Segnungen. Auch diese Schwelle hat die Episkopalkirche nun überschritten.

Es führt sie weiter von der Anglican Communion weg.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

In Großbritannien versucht Rowan Williamson seit Jahren auszugleichen und die Kirche zusammenzuhalten. Sein Kompromissvorschlag bei der FO wurde abgelehnt und das Personalordinariat hat zur Abwanderung einiger Konservativer geführt. Durch diese Trauungen wird die Spannung noch größer, in GB und weltweit.
Wier sind so deine Prognosen? Gibt es Kräfte, denen die Einheit im Grunde gleichgültig ist?
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Stephen Dedalus »

Lioba hat geschrieben:In Großbritannien versucht Rowan Williamson seit Jahren auszugleichen und die Kirche zusammenzuhalten. Sein Kompromissvorschlag bei der FO wurde abgelehnt und das Personalordinariat hat zur Abwanderung einiger Konservativer geführt. Durch diese Trauungen wird die Spannung noch größer, in GB und weltweit.
Wier sind so deine Prognosen? Gibt es Kräfte, denen die Einheit im Grunde gleichgültig ist?
Diese Zusammenfassung ist so nicht ganz richtig.

Ja, Rowan Williams versucht, die Lager zusammenzuhalten, wobei die Spannungen in der weltweiten Anglican Communion größer sind als innerhalb der Church of England. Rowan Williams ist als Erzbischof von Canterbury sowohl der Primas von England wie auch der Ehrenvorsitzende der weltweiten Anglican Communion. Die meisten dt. Berichterstatter kommen schon bei dieser Differenzierung gehörig ins Schleudern.

Was die C of E angeht: Die neuen Ordinariate stellen die C of E vor keine große Herausforderung. In Lambeth Palace sieht man diese Sache recht gelassen, auch wenn sie natürlich ein ärgerlich ist und wegen der fehlenden Kommunikation nach außen hin ein schlechtes Bild abgegeben hat. In England werden nur vergleichsweise Wenige den Ordinariaten beitreten. Der bisherige Kompromißvorschlag der Erzbischöfe zur Regelung für die FO-Gegner wurde zwar abgelehnt, die Generalsynode hat aber noch nicht endgültig entschieden, wie man diese Frage regelt. Klar ist: Es wird in absehbarer Zeit Bischöfinnen geben. Es werden einige (wenige) in die Ordinariate abwandern. Ein größerer Teil der Anglokatholiken wird in der C of E verbleiben.

Die Lage in der weltweiten Anglican Communion ist komplizierter, darauf kann ich hier jetzt nicht eingehen.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Danke für die Richtigstellung. In England selbst ist es also nicht oder noch nicht so brenzlig.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lioba »

Wird es Auswirkungen auf die Beziehungen zu den Altkatholiken geben, gibt es schon Äusserungen dazu?
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Stephen Dedalus »

Lioba hat geschrieben:Danke für die Richtigstellung. In England selbst ist es also nicht oder noch nicht so brenzlig.
Ja. Hier gibt es noch nicht einmal offizielle Genehmigung zur Partnerschaftssegnung, wo sie dennoch stattfinden, geschieht es mehr oder weniger inoffiziell. Ein Voraussetzung ist, daß keinerlei Verwechslungsmöglichkeit mit einer Trauung gegeben ist (das war der Stein des Anstoßes bei den Vorgängen in St. Bartholomew the Great).

Eine Einführung solcher 'Trauungen' wird es nach meiner Einschätzung in der C of E auf absehbare Zeit nicht geben.
If only closed minds came with closed mouths.

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Stephen Dedalus »

Lioba hat geschrieben:Wird es Auswirkungen auf die Beziehungen zu den Altkatholiken geben, gibt es schon Äusserungen dazu?
Die Altkatholiken stehen irgendwo zwischen dem extrem liberalen Flügel der Episkopalkirche und den eher konservativen englischen Anglikanern. Ich sehe im Moment nicht, daß sich durch diese Spannungen irgendwas am Verhältnis AK-Anglikaner ändern sollte.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Lutheraner »

Stephen Dedalus hat geschrieben:Bisher waren selbst in der Episkopalkirche keine Trauungen von gleichgeschlechtlichen Partnern möglich, lediglich Segnungen. Auch diese Schwelle hat die Episkopalkirche nun überschritten.
Das war doch zu erwarten. Die Homo-Lobby gibt sich nicht mit halben Sachen zufrieden.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Allons
Beiträge: 745
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2007, 16:23
Wohnort: Berlin

Re: Trauung eines lesbischen Paares durch anglikanischen Bischof

Beitrag von Allons »

Lutheraner hat geschrieben:Das war doch zu erwarten. Die Homo-Lobby gibt sich nicht mit halben Sachen zufrieden.
Nö, ich kenne genügend davon, die die Differenzierung zwischen Sakrament und Segnung sehr wohl nachvollziehen können und auch entsprechend gefeiert haben. Abgesehen davon gibts beim Segen keine halben Sachen, nur ganz oder gar nicht.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema