Landeskirchen öffnen Pfarrhäuser für homosexuelle Paare

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Benutzeravatar
Ilija
Beiträge: 688
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 13:53

Landeskirchen öffnen Pfarrhäuser für homosexuelle Paare

Beitrag von Ilija »

Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paare

Homosexuelle Pfarrerinnen und Pfarrer können in Bayern künftig offiziell mit ihren Partnern im Pfarrhaus zusammenleben.

Bedingung dafür sei, dass die Paare in eingetragener Lebensgemeinschaft lebten, sagte der bayerische evangelische Landesbischof Johannes Friedrich am Montag in München. Zudem müssten Kirchenvorstand, Landeskirchenrat, Dekan und Regionalbischof einmütig zustimmen.

Dieses Prinzip des «Magnus Consensus», das der Landeskirchenrat bei seiner Klausurtagung im Juli beschlossen habe, werde schon jetzt angewendet, wenn es um die Einstellung homosexueller Pfarrerinnen und Pfarrer in den Gemeindedienst gehe. Friedrich nannte die bisherige Regelung inkonsequent: Zwar durften bislang homoexuelle Pfarrer und Pfarrerinnen schon im Gemeindedienst arbeiten und ihre Partnerschaft auf dem Standesamt eintragen lassen. «Ausgeschlossen hatten wir jedoch, dass ein Paar in Lebenspartnerschaft im Pfarrhaus wohnt», so der Landesbischof.

Diese Regelung habe nicht dazu beigetragen, «Verantwortung und Verlässlichkeit» homosexueller Partnerschaften zu stärken. Der neue Beschluss bewegt sich laut Friedrich im Rahmen der Regelungen, die die Vereinigte Evangelisch-lutherische Kirche in Deutschland (VELKD) im Jahr 2004 beschlossen hatte.

Nach Auskunft von Pressesprecher Johannes Minkus gibt es in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sechs homosexuelle Pfarrerinnen und Pfarrer in eingetragener Lebensgemeinschaft. Insgesamt sind rund 2.500 Pfarrer in der rund 2,7 Millionen Mitglieder zählenden Kirche beschäftigt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lebten 2009 rund 63.000 Menschen in eingetragenen und nicht eingetragenen gleichgeschlechtlichen Partnerschaften.

Der Lesbisch-Schwule Konvent der bayerischen Landeskirche zählt nach eigenen Angaben rund 50 Mitglieder, etwa die Hälfte davon Pfarrer. Offizielle Zahlen gibt es nicht, da für homosexuelle Pfarrer und Pfarrerinnen keine Offenbarungspflicht besteht.

Mit dem Thema gleichgeschlechtlicher Paare in Pfarrhäusern wird sich auch die bayerische Landessynode befassen, die vom 21. bis 25. November in Neu-Ulm tagt. Den 108 Abgeordneten des Kirchenparlaments liegen zwei Anträge vor, die sich für das Zusammenleben homosexueller Paare im Pfarrhaus aussprechen. Ihnen stehen 35 Gegenanträge gegenüber. Der Beschluss der Landessynode hat jedoch, solange er nicht als Gesetz formuliert wird, keinen Einfluss auf die neue Regelung des Landeskirchenrats.

Unterdessen hat die evangelische Vereinigung für Bibel und Bekenntnis in Baden erklärt, dass sie das Zusammenleben von gleichgeschlechtlichen Pfarrern im Pfarrhaus verhindern wolle. Nach Ansicht der konservativen Gruppierung widerspricht dies dem Zeugnis der Heiligen Schrift, erklärte deren Vorsitzender, Hermann Traub, laut einer am Montag veröffentlichten Mitteilung. Das Zusammenleben von homosexuellen Pfarrern solle durch eine Eingabe an die badische Landessynode unmöglich gemacht werden.
(Quelle:epd)

Freund...Was hällt ihr davon?

Benutzeravatar
Ilija
Beiträge: 688
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 13:53

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Ilija »

Hier noch etwas....Habe ich gerade dazu gefunden. http://homochrist.farbenfroh3.de/

Ich finde das alles Unglaublich.... :heul:

pneumatikos
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:34

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von pneumatikos »

Ja, was soll man dazu noch sagen?

Aber dieser Beschluss überrascht dich doch nicht ernsthaft, oder?
Ich bin kein Gnostiker, auch wenn dies mein Username suggeriert.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lioba »

Eine Entwicklung, die abzusehen war und schon in den Siebzigern begann.. Erstaunlich ist nur, dass es doch noch so lange gedauert hat und es überhaupt noch Widerstand gibt.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10288
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Edi »

Diese Entwicklung hat doch auch schon die Käsmann angestrebt, sie aber in Hannover vor einigen Jahren noch nicht für reif befunden, weil eben das Kirchenvolk noch nicht soweit sei.

Jetzt macht wohl die ganze EKD auch mit. Das war über kurz oder lang abzusehen. Es fehlen ja nur noch einige ev. Landeskirchen, die die Sodomieverbindungen noch nicht einsegnen. Aber das wird auch noch kommen. Die Unchristen setzen sich überall durch.

http://www.medrum.de/content/126-synoda ... enstgesetz

"Wie MEDRUM berichtete, wird aus der Begründung zum Begriff "familiäres Zusammenleben" klar, daß mit diesen neuen kirchenrechtlichen Regelungen auch lesbische Pfarrerinnen oder schwule Pfarrer, die in einer Lebenspartnerschaft zusammenleben, ebenso wie ein in der Ehegemeinschaft zusammenlebendes kinderloses Pfarrerehepaar als Familie angesehen werden. In der Begründung zum neuen Gesetz wird dieses Verständnis in der Formulierung ausgedrückt: "jede Form des rechtsverbindlich geordneten Zusammenlebens von mindestens zwei Menschen". Auch damit dürfte die EKD ihrer Zielsetzung Rechnung tragen, eine höhere Akzeptanz bei staatlichen Stellen zu erreichen. In Bremen wurde 21 die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft durch eine Änderung der Landesverfassung der Ehe völlig gleichgestellt. Die Formulierung "mindestens zwei" Menschen gibt darüber hinaus sogar Spielraum für künftige Weiterentwicklungen von Lebensformen. So könnten auf weitere Sicht beispielsweise auch drei als Partner zusammenlebende Pfarrerinnen oder Pfarrer als Familie gelten."
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Amandus2
Beiträge: 894
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Amandus2 »

Es wurde auch höchste Zeit! Bayern ist Nachzügler!

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lioba »

Kässmann? Die erste heftige öffentliche Diskussion zur Position homosexueller Partnerschaften in der EKD an die ich mich erinnern kann war auf dem Kirchentag 1979 in Nürnberg.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10288
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Edi »

Lioba hat geschrieben:Kässmann? Die erste heftige öffentliche Diskussion zur Position homosexueller Partnerschaften in der EKD an die ich mich erinnern kann war auf dem Kirchentag 1979 in Nürnberg.
Das mag ja sein, nur wenn die Kirchenoberen das nicht aufgenommen und gefördert hätten, wäre so ein Beschluss auch nicht entstanden.
Käsmann hat es noch vor ca, 8 Jahren in einem Interview abgelehnt, das Homopfarrer zusammen mit ihrem Partner offiziell in Pfarrhäuser einziehen, aber nur aus dem Grund, dass - wie gesagt - das Kirchenvolk das noch nicht akzeptiere, Inzwsichen habe die Homopressuregrops noch mehr Druck gemacht und erreicht, das das geht und man darf ja heute oft mal nicht mehr ein kritisches Wort bei Heterosexuellen über diese widernatürliche Lebensart sagen, dann wird man dumm angekuckt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Amandus2
Beiträge: 894
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Amandus2 »

Edi hat geschrieben:
Lioba hat geschrieben:Kässmann? Die erste heftige öffentliche Diskussion zur Position homosexueller Partnerschaften in der EKD an die ich mich erinnern kann war auf dem Kirchentag 1979 in Nürnberg.
Das mag ja sein, nur wenn die Kirchenoberen das nicht aufgenommen und gefördert hätten, wäre so ein Beschluss auch nicht entstanden.
Käsmann hat es noch vor ca, 8 Jahren in einem Interview abgelehnt, das Homopfarrer zusammen mit ihrem Partner offiziell in Pfarrhäuser einziehen, aber nur aus dem Grund, dass - wie gesagt - das Kirchenvolk das noch nicht akzeptiere, Inzwsichen habe die Homopressuregrops noch mehr Druck gemacht und erreicht, das das geht und man darf ja heute oft mal nicht mehr ein kritisches Wort bei Heterosexuellen über diese widernatürliche Lebensart sagen, dann wird man dumm angekuckt.

:glubsch:

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von overkott »

Von einer Verschwuchtelung der Gesellschaft halte ich wenig. Ich fühle mich als Heterosexueller davon nicht angesprochen. Ich bin für die Öffnung der Häuser für Familien mit drei Kindern.

Benutzeravatar
Radulf Thoringi
Beiträge: 124
Registriert: Donnerstag 11. November 2010, 09:45

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Radulf Thoringi »

Ilija hat geschrieben:Mit dem Thema gleichgeschlechtlicher Paare in Pfarrhäusern wird sich auch die bayerische Landessynode befassen, die vom 21. bis 25. November in Neu-Ulm tagt. Den 108 Abgeordneten des Kirchenparlaments liegen zwei Anträge vor, die sich für das Zusammenleben homosexueller Paare im Pfarrhaus aussprechen. Ihnen stehen 35 Gegenanträge gegenüber. Der Beschluss der Landessynode hat jedoch, solange er nicht als Gesetz formuliert wird, keinen Einfluss auf die neue Regelung des Landeskirchenrats.

Unterdessen hat die evangelische Vereinigung für Bibel und Bekenntnis in Baden erklärt, dass sie das Zusammenleben von gleichgeschlechtlichen Pfarrern im Pfarrhaus verhindern wolle.

Was hällt ihr davon?
:heul: Was wohl... Betet also für ein Gesetz diese Synode.

PS: Es gibt auch die kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in Bayern. Wo steht diese? Hat jemand nähere Informationen?


(Vielen Dank für das Willkommen)
"Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."
Werner Heisenberg

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lutheraner »

Ilija hat geschrieben:Nach Auskunft von Pressesprecher Johannes Minkus gibt es in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sechs homosexuelle Pfarrerinnen und Pfarrer in eingetragener Lebensgemeinschaft. Insgesamt sind rund 2.500 Pfarrer in der rund 2,7 Millionen Mitglieder zählenden Kirche beschäftigt.
Diese neue Regelung betrifft 2 Promille der Pfarrer der ELKB. Das ist mir ehrlich gesagt zu wenig um darüber diskutieren zu wollen... hicks...
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lutheraner »

Radulf Thoringi hat geschrieben:PS: Es gibt auch die kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in Bayern. Wo steht diese?
Mit dem Rücken zur Wand.

Leider hat sie nicht genügend Einfluß in der Kirche um bibel- und bekenntniswidrige Entwicklungen aufzuhalten.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lioba »

Hallo und willkommen, Radulf! :huhu:
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19158
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von taddeo »

Lutheraner hat geschrieben:
Ilija hat geschrieben:Nach Auskunft von Pressesprecher Johannes Minkus gibt es in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sechs homosexuelle Pfarrerinnen und Pfarrer in eingetragener Lebensgemeinschaft. Insgesamt sind rund 2.500 Pfarrer in der rund 2,7 Millionen Mitglieder zählenden Kirche beschäftigt.
Diese neue Regelung betrifft 2 Promille der Pfarrer der ELKB. Das ist mir ehrlich gesagt zu wenig um darüber diskutieren zu wollen... hicks...
Das sind aber nur die offiziell bekannten Fälle.
Wer weiß schon, wie hoch die "Dunkelziffer" ist, und wieviele Pärchen sich nun outen werden, wenn es geht?

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lutheraner »

taddeo hat geschrieben:
Lutheraner hat geschrieben:
Ilija hat geschrieben:Nach Auskunft von Pressesprecher Johannes Minkus gibt es in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sechs homosexuelle Pfarrerinnen und Pfarrer in eingetragener Lebensgemeinschaft. Insgesamt sind rund 2.500 Pfarrer in der rund 2,7 Millionen Mitglieder zählenden Kirche beschäftigt.
Diese neue Regelung betrifft 2 Promille der Pfarrer der ELKB. Das ist mir ehrlich gesagt zu wenig um darüber diskutieren zu wollen... hicks...
Das sind aber nur die offiziell bekannten Fälle.
Wer weiß schon, wie hoch die "Dunkelziffer" ist, und wieviele Pärchen sich nun outen werden, wenn es geht?
Dann liegen die Karten wenigstens auf dem Tisch und jeder Landeskirchler kann sich überlegen die Gemeinde zu wechseln. Mir ist ein Pfarrer bekannt, dem nachgesagt wird homosexuell zu sein (er wurde hier im Forum auch schon lobend als Buchautor erwähnt). Wenn man bei ihm weiß, woran man ist, dann ist das für alle Betroffenen sicherlich vorteilhaft. Bei anderen Kirchen gibt es auch eine "Homo-Dunkelziffer" und wohl auch eine "Nichteinhaltung-des-Zölibats-Dunkelziffer", die dort aber immer Dunkelziffern bleiben werden.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von cantus planus »

Verzeihung, aber das Argument hinkt jetzt etwas: man soll die Sünde erlauben, damit sie offen erkennbar wird? Da ist mir ein klares Verbot, dass von mir aus eine erhebliche Dunkelziffer aus Mißachtung und Übertretung erzeugt, doch allemal lieber.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Marcus
Beiträge: 3077
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Marcus »

Die Sünde der Sodomie ist doch die ganze letzte Zeit über (zumindest stillschweigend) erlaubt gewesen. Aus der Sicht der EKD-Gliedkirchen ist es daher eigentlich nur konsequent, jetzt auch Pfarrer in eingetragener Lebenspartnerschaft verheirateten Kollegen beim Bezug der Pfarrwohnung gleichzustellen. Darüber braucht man sich auch nicht weiter zu empören. Die Sache ist eben entschieden. Man wird eher die Trinitätslehre oder die Wiederauferstehung Christi als Pfarrer ohne Konsequenzen öffentlich anzweifeln dürfen als sich dazu öffentlich bekennen zu dürfen, dass die Frauenordination sowie praktizierende Homosexualität dem biblischen Zeugnis zuwiderlaufen. Kann und will man das als bekennender Christ nicht akzeptieren, erfordert es eigentlich schon das Gewissen, die Konsequenzen daraus zu ziehen und der Landeskirche den Rücken zu kehren statt als innerkirchliche „Kleinstgruppierung“ einen verlorenen Kampf zu führen. Der Zug ist abgefahren…
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Stephen Dedalus »

taddeo hat geschrieben:Das sind aber nur die offiziell bekannten Fälle.
Wer weiß schon, wie hoch die "Dunkelziffer" ist, und wieviele Pärchen sich nun outen werden, wenn es geht?
Nun, die Zahl der homosexuellen Pfarrer dürfte auf der katholischen Seite wesentlich höher sein.
If only closed minds came with closed mouths.

HeGe
Moderator
Beiträge: 15075
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von HeGe »

Stephen Dedalus hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Das sind aber nur die offiziell bekannten Fälle.
Wer weiß schon, wie hoch die "Dunkelziffer" ist, und wieviele Pärchen sich nun outen werden, wenn es geht?
Nun, die Zahl der homosexuellen Pfarrer dürfte auf der katholischen Seite wesentlich höher sein.
Was du so alles weißt... :roll:
- Nutzer nicht aktiv. -

Amandus2
Beiträge: 894
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Amandus2 »

Stephen Dedalus hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Das sind aber nur die offiziell bekannten Fälle.
Wer weiß schon, wie hoch die "Dunkelziffer" ist, und wieviele Pärchen sich nun outen werden, wenn es geht?
Nun, die Zahl der homosexuellen Pfarrer dürfte auf der katholischen Seite wesentlich höher sein.


Ohne Zweifel! Das lesen wir ja täglich in kreuz.net

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Staubkorn »

Das die Sexualität eines anderen fremden Menschen so interessant sein kann, ist mir unerklärlich. :hmm:
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lioba »

Was Pfarrer Müller mit Frau Müller en detail im Schlafgemach treibt ist für mich ebenso uninteressant wie das was Pfarrer Meier mit seinem eingetragenen Lebenspartner dort tut. Es geht darum, dass es tatsächlich Vorgaben und Einschränkungen gibt für die Befähigung zu einem Amt.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19158
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von taddeo »

Staubkorn hat geschrieben:Das die Sexualität eines anderen fremden Menschen so interessant sein kann, ist mir unerklärlich. :hmm:
Wenn sie in ihrer Ausprägung der Lehre der Heiligen Schrift widerspricht, die der fremde Mensch qua Amt zu predigen bestellt ist, dann wird sie wohl oder übel interessant.

Man läßt sich ja auch nicht von einem Veganer erklären, wie man eine Sau absticht und verwurstelt.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3514
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von asderrix »

cantus planus hat geschrieben:Verzeihung, aber das Argument hinkt jetzt etwas: man soll die Sünde erlauben, damit sie offen erkennbar wird? Da ist mir ein klares Verbot, dass von mir aus eine erhebliche Dunkelziffer aus Mißachtung und Übertretung erzeugt, doch allemal lieber.
:daumen-rauf:
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Staubkorn »

taddeo hat geschrieben:
Staubkorn hat geschrieben:Das die Sexualität eines anderen fremden Menschen so interessant sein kann, ist mir unerklärlich. :hmm:
Wenn sie in ihrer Ausprägung der Lehre der Heiligen Schrift widerspricht, die der fremde Mensch qua Amt zu predigen bestellt ist, dann wird sie wohl oder übel interessant.

Man läßt sich ja auch nicht von einem Veganer erklären, wie man eine Sau absticht und verwurstelt.
Gut eine Regel der heiligen Schrift lautet:
"Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein."

Also bist Du gänzlich ohne Sünden und dazu befähigt andere mit Steinen zu bewerfen?
Wie sieht es mit Deiner Sexualität aus? Zum Beispiel Jungfräulich in die Ehe eingetreten?
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Lioba »

Staubkorn, so schwer ist das nicht. Es geht nicht darum, ob wer sündigt- solange er die Sünde als Sünde sieht, Buße tut und notfalls Hilfe in Anspruch nimmt.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19158
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von taddeo »

Staubkorn hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
Staubkorn hat geschrieben:Das die Sexualität eines anderen fremden Menschen so interessant sein kann, ist mir unerklärlich. :hmm:
Wenn sie in ihrer Ausprägung der Lehre der Heiligen Schrift widerspricht, die der fremde Mensch qua Amt zu predigen bestellt ist, dann wird sie wohl oder übel interessant.

Man läßt sich ja auch nicht von einem Veganer erklären, wie man eine Sau absticht und verwurstelt.
Gut eine Regel der heiligen Schrift lautet:
"Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein."

Also bist Du gänzlich ohne Sünden und dazu befähigt andere mit Steinen zu bewerfen?
Wie sieht es mit Deiner Sexualität aus? Zum Beispiel Jungfräulich in die Ehe eingetreten?
Über meine Sexualität bin ich bestimmt nicht Dir Rechenschaft schuldig, das wirst Du verstehen.
Und neben dem von Dir zitierten Satz gibt es auch mehrfach die Worte Jesu in der Schrift zu lesen
"geh hin und sündige fortan nicht mehr".
Außerdem gibt es schon einen gewissen Unterschied zwischen mir, der ich als Privatperson handle und spreche,
und einem ordinierten Kirchendiener, der als Amtsperson handelt und spricht. Von dem sollte man eigentlich
erwarten dürfen, daß die von ihm zu verkündende Lehre und sein Leben zumindest ansatzweise
übereinstimmen und nicht ausgerechnet in einem so auffälligen Punkt völlig auseinandergehen.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von cantus planus »

Staubkorn hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
Staubkorn hat geschrieben:Das die Sexualität eines anderen fremden Menschen so interessant sein kann, ist mir unerklärlich. :hmm:
Wenn sie in ihrer Ausprägung der Lehre der Heiligen Schrift widerspricht, die der fremde Mensch qua Amt zu predigen bestellt ist, dann wird sie wohl oder übel interessant.

Man läßt sich ja auch nicht von einem Veganer erklären, wie man eine Sau absticht und verwurstelt.
Gut eine Regel der heiligen Schrift lautet:
"Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein."

Also bist Du gänzlich ohne Sünden und dazu befähigt andere mit Steinen zu bewerfen?
Wie sieht es mit Deiner Sexualität aus? Zum Beispiel Jungfräulich in die Ehe eingetreten?
Komisch, dass dieses Zitat immer aus dem Zusammenhang gerissen wird. Heißt es nicht weiter: "Geh hin, und sündige nicht mehr"?
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von ziphen »

taddeo hat geschrieben:Von dem sollte man eigentlich
erwarten dürfen, daß die von ihm zu verkündende Lehre und sein Leben zumindest ansatzweise
übereinstimmen und nicht ausgerechnet in einem so auffälligen Punkt völlig auseinandergehen.
Nun, hier geht es um die bayrische Landeskirche. Lehre und Leben dürften in diesem Punkt selbst dort übereinstimmen.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19158
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von taddeo »

ziphen hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Von dem sollte man eigentlich
erwarten dürfen, daß die von ihm zu verkündende Lehre und sein Leben zumindest ansatzweise
übereinstimmen und nicht ausgerechnet in einem so auffälligen Punkt völlig auseinandergehen.
Nun, hier geht es um die bayrische Landeskirche. Lehre und Leben dürften in diesem Punkt selbst dort übereinstimmen.
Du meinst, die Lehre habe sich dem Leben bereits soweit angeglichen, daß keine Widersprüche mehr entstehen?
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit.

Sollte es so sein, dann würde das allerdings meine Meinung vom Protestuantismus nicht eben verbessern.

Benutzeravatar
Wim1964
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 16:41
Wohnort: Bistum Würzburg

Re: Bayern: Landeskirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paa

Beitrag von Wim1964 »

Staubkorn hat geschrieben:Gut eine Regel der heiligen Schrift lautet:
"Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein."

Also bist Du gänzlich ohne Sünden und dazu befähigt andere mit Steinen zu bewerfen?
Wie sieht es mit Deiner Sexualität aus? Zum Beispiel Jungfräulich in die Ehe eingetreten?
Wenn man die Sünde benennt, heißt dass noch lange nicht, dass man den berühmten Stein wirft, bzw. jemanden deswegen verurteilt.

Da halte ich es mit Augustinus: "Hasse den Irrtum, aber liebe den Irrenden" - und das muss man auch formulieren dürfen...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema