Seite 42 von 42

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Sonntag 17. März 2019, 16:51
von lutherbeck
Juergen hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 10:57
Österreich schafft den Karfreitag als Feiertag ab.
Für Katholiken war der Tag ja bisher eh kein Feiertag; aber für Protestanten u.a.

https://orf.at/stories/3113190/?fbclid= ... OWp1-rN5UU

Aha?

Also kann an diesem Tag fleißig das Bruttosozialprodukt gesteigert werden?

Bravo...

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Sonntag 17. März 2019, 16:52
von Juergen
lutherbeck hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 16:51
Also kann an diesem Tag fleißig das Bruttosozialprodukt gesteigert werden?
Ja, außer von Beamten. :umkuck:
…Loacker kritisierte auch, dass es „keine Gleichstellung“ von Beamten und Angestellten und Arbeitern gebe – der öffentliche Dienst würde den halben freien Tag am Karfreitag behalten…

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Sonntag 17. März 2019, 16:57
von lutherbeck
Juergen hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 16:52
lutherbeck hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 16:51
Also kann an diesem Tag fleißig das Bruttosozialprodukt gesteigert werden?
Ja, außer von Beamten. :umkuck:
…Loacker kritisierte auch, dass es „keine Gleichstellung“ von Beamten und Angestellten und Arbeitern gebe – der öffentliche Dienst würde den halben freien Tag am Karfreitag behalten…
Na, immerhin - auch so kommen noch ein paar Silberlinge in den Säckel...

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 18. März 2019, 07:46
von CIC_Fan
Juergen hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 16:52
lutherbeck hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 16:51
Also kann an diesem Tag fleißig das Bruttosozialprodukt gesteigert werden?
Ja, außer von Beamten. :umkuck:
…Loacker kritisierte auch, dass es „keine Gleichstellung“ von Beamten und Angestellten und Arbeitern gebe – der öffentliche Dienst würde den halben freien Tag am Karfreitag behalten…
praktisch arbeiten am Karfreitag 80% der Leute nicht das wird sich auch jetzt nicht ändern

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Mittwoch 20. März 2019, 15:25
von HeGe
Vatican News hat geschrieben: Nazi-Glocken: Kein Anfangsverdacht für Volksverhetzung

[...] Ein Privatmann hatte vor einem Monat bei der Behörde eine entsprechende Anzeige gegen Bischöfin und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) gestellt.

Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft billige das Läuten von Kirchenglocken mit Nazisymbolik nicht die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft, meldete der MDR. [...]
:glubsch:

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Donnerstag 11. April 2019, 13:59
von HeGe

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Verfasst: Dienstag 30. April 2019, 12:49
von Amigo
Interessant: Der aktuelle österreichische Bundespräsident und vormals bekennende Atheist Van der Bellen ist wieder in die evangelische Kirche eingetreten. https://religion.orf.at/stories/2978845/

Seine veröffentlichte Begründung klingt zwar weniger nach einem Glaubensbekenntnis und mehr nach allgemeiner Wertschätzung der frohen Botschaft in sozialer Hinsicht, aber dennoch ein Zeichen, das vielleicht dem einen oder anderen zu denken gibt. Darf man jedenfalls hoffen.

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Freitag 24. Mai 2019, 15:33
von Juergen
Kirche in den NRW-Lokalradio
Zu Gast in einem Tattoo-Gottesdienst
…Pfarrerin Kristina Ziegenbalg hatte die Idee zu diesem besonderen Gottesdienstthema und erklärt auch, warum:

Ich denke, dass Tattoos mittlerweile in vielen Gesellschaftsschichten angekommen sind, und sie haben was mit dem Leben zu tun und alles, was mit dem Leben zu tun hat, soll und muss eigentlich auch mal Thema im Gottesdienst sein.…

Dort kann man sich den Radio-Beitrag nochmal anhören.

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Freitag 24. Mai 2019, 18:55
von Siard
Juergen hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 15:33
Kirche in den NRW-Lokalradio
Zu Gast in einem Tattoo-Gottesdienst
…Pfarrerin Kristina Ziegenbalg hatte die Idee zu diesem besonderen Gottesdienstthema und erklärt auch, warum:

Ich denke, dass Tattoos mittlerweile in vielen Gesellschaftsschichten angekommen sind, und sie haben was mit dem Leben zu tun und alles, was mit dem Leben zu tun hat, soll und muss eigentlich auch mal Thema im Gottesdienst sein.…

Dort kann man sich den Radio-Beitrag nochmal anhören.
Hoffentlich lassen sich die Teilnehmer alle ein Kreuz auf die Hand tätowieren.
Für die Verfolgung auf die sich so viele (zu) freuen (scheinen).

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Freitag 31. Mai 2019, 12:55
von Niels
:daumen-rauf:

Eines vermisse ich bei einer protestantischen Pastöse: Ziegenbalg ist ein lustiger Name, aber wo bleibt der andere mit dem Bindestrich dazwischen? :regel:

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Freitag 14. Juni 2019, 18:33
von Juergen
evangelisch.de:
Lippische Kirche macht Trauung homosexueller Paare möglich
In der Lippischen Landeskirche können sich künftig auch gleichgeschlechtliche Paare trauen lassen. Das hat die Synode jetzt entschieden.

Die Landessynode beschloss in erster Lesung bei lediglich einer Gegenstimme und einer Enthaltung die Gleichbehandlung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnern und verheirateten Paaren.

Nach dem geänderten Kirchengesetz soll die Trauung von gleichgeschlechtlichen Paaren eine offizielle Amtshandlung werden, die in die gleichen Kirchenbücher eingetragen wird

Seit 2015 konnten sich homosexuelle Partner in der Lippischen Landeskirche in einem öffentlichen Gottesdienst segnen lassen. Das war aber keine Amtshandlung und durfte nicht "Trauung" heißen.

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Samstag 15. Juni 2019, 08:23
von Petrus
Siard hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 18:55
Hoffentlich lassen sich die Teilnehmer alle ein Kreuz auf die Hand tätowieren.
Für die Verfolgung auf die sich so viele (zu) freuen (scheinen).
ich nerv mal wieder bisschen:

das "Kreuz auf die Hand" gibt es schon lange. Besonders bei den Kopten.

Heiliges Tattoo! Eine 700 Jahre alte christliche Tradition blüht in Jerusalem

ich nerv mal wieder bisschen: dann weiß ich ja, wenn ich das nächste Mal in Jerusalem bin (so Gott will und ich lebe), was ich da mache. Ein Kreuz-Tattoo habe ich nämlich noch nicht :)

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Samstag 15. Juni 2019, 08:40
von Lupus
"Lippe-Detmold, eine wunder s-chöne Stadt...!"
O je, wo führt das noch hin?

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Samstag 15. Juni 2019, 14:41
von Petrus
Niels hat geschrieben:
Freitag 31. Mai 2019, 12:55
:daumen-rauf:

Eines vermisse ich bei einer protestantischen Pastöse: Ziegenbalg ist ein lustiger Name, aber wo bleibt der andere mit dem Bindestrich dazwischen? :regel:
grundsätzlich, Niels: Seinen Nachnamen sucht sich niemand selber raus.

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 17. Juni 2019, 12:04
von Juergen
Sonntagsmorgens schaue ich immer kurz in die Giftküchen Fernsehgottesdienste bei ARD/ZDF rein. Gestern war es ein ev. Gottesdienst. Just in dem Moment als ich den Fernseher einschaltete, tönte mir dann das Lied „Wunder gibt es immer wieder“ entgegen. Ich habe das Gerät dann schnell wieder ausgeschaltet.

Mannomann!

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 17. Juni 2019, 12:14
von Vinzenz Ferrer
Lupus hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:40
"Lippe-Detmold, eine wunder s-chöne Stadt...!"
O je, wo führt das noch hin?
Habe ich jetzt nicht verstanden. :hae?: :achselzuck: :hmm:

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 17. Juni 2019, 17:58
von Siard
Petrus hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:23
das "Kreuz auf die Hand" gibt es schon lange. Besonders bei den Kopten.
Das ist mir bekannt und darauf spielte ich an. 8)

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 17. Juni 2019, 18:04
von Lycobates
Siard hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 17:58
Petrus hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:23
das "Kreuz auf die Hand" gibt es schon lange. Besonders bei den Kopten.
Das ist mir bekannt und darauf spielte ich an. 8)
Am Puls eher.

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 17. Juni 2019, 18:10
von Siard
Lycobates hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 18:04
Siard hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 17:58
Petrus hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:23
das "Kreuz auf die Hand" gibt es schon lange. Besonders bei den Kopten.
Das ist mir bekannt und darauf spielte ich an. 8)
Am Puls eher.
Pedant! ;D

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 17. Juni 2019, 20:41
von Petrus
Lycobates hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 18:04
Siard hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 17:58
Petrus hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:23
das "Kreuz auf die Hand" gibt es schon lange. Besonders bei den Kopten.
Das ist mir bekannt und darauf spielte ich an. 8)
Am Puls eher.
da hast Du recht. Danke Dir, für die Präzisierung.

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Dienstag 18. Juni 2019, 22:35
von Ottone
Juergen hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 12:04
Sonntagsmorgens schaue ich immer kurz in die Giftküchen Fernsehgottesdienste bei ARD/ZDF rein. Gestern war es ein ev. Gottesdienst. Just in dem Moment als ich den Fernseher einschaltete, tönte mir dann das Lied „Wunder gibt es immer wieder“ entgegen. Ich habe das Gerät dann schnell wieder ausgeschaltet.

Mannomann!
Was haben Sie gegen dieses Lied? So übel ist der Text mMn nicht, dass man ihn nicht in einem Gottesdienst einsetzen kann? Oder glauben Sie nicht, dass heutzutage noch Wunder geschehen? Oder halten Sie Schlager für unpassend in einem Gottesdienst?
Als Vorspann (Zwischengesang) vor einer Wundergeschichte aus den Evangelien könnte ich mir den Schlager gut plaziert vorstellen.

Gruß, Ottone

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Dienstag 18. Juni 2019, 23:31
von Lycobates
Petrus hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 20:41
Lycobates hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 18:04
Siard hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 17:58
Petrus hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 08:23
das "Kreuz auf die Hand" gibt es schon lange. Besonders bei den Kopten.
Das ist mir bekannt und darauf spielte ich an. 8)
Am Puls eher.
da hast Du recht. Danke Dir, für die Präzisierung.
Mein Famulus in Kairo war Kopte und das Kreuz habe ich mir gemerkt.
Der Himmel weiß, was inzwischen aus dem Jungen geworden ist ...
:(

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 24. Juni 2019, 10:26
von Juergen
HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 14:50
Die evangelische Kirche verbreitet die frohe Botschaft. Oder so etwas Ähnliches...

Evangelische Petition für Tempolimit 130 km/h startet

Da bilden sich doch ganz neue Allianzen:



Wenn die Kirche die Menschen mit dem Reden von und über Gott nicht mehr erreicht, wendet sie sich weltlichen Themen zu. Das Wenige, was ich vom Kirchentag gehört habe, zeigte auch den Trend. Damit gibt sie sich selbst als Glaubensgemeinschaft auf und wird zu einer politischen Partei. Das scheint mir gerade zu passieren. In den evangelischen Glaubensgemeinschaften ist der Trend stärker als in der katholischen Kirche, doch auch letztere bewegt sich (in Deutschland) in die Richtung.

Re: Litfaßsäule

Verfasst: Montag 24. Juni 2019, 18:33
von Petrus
Juergen hat geschrieben:
Montag 24. Juni 2019, 10:26
Wenn die Kirche die Menschen mit dem Reden von und über Gott nicht mehr erreicht, wendet sie sich weltlichen Themen zu. Das Wenige, was ich vom Kirchentag gehört habe, zeigte auch den Trend. Damit gibt sie sich selbst als Glaubensgemeinschaft auf und wird zu einer politischen Partei. Das scheint mir gerade zu passieren. In den evangelischen Glaubensgemeinschaften ist der Trend stärker als in der katholischen Kirche, doch auch letztere bewegt sich (in Deutschland) in die Richtung.
Leider (die lutherische Kirche ist meine ursprüngliche Heimat) muß ich Dir voll und ganz zustimmen. Und: diesen Trend gibt es schon jahrzehntelang. Zur politischen Partei wird sie nicht, sie löst sich einfach "in die Welt" auf, ist nicht mehr erkennbar, und verschwindet irgendwann. Schade.

Wobei - aber das wäre ein anderes Thema in einem anderen Unterforum -