Das Wichtigste ist die Predigt‽

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Das Wichtigste ist die Predigt‽

Beitrag von Juergen »

Im Lokalradio läuft sonntags morgens immer eine Kirchen-Sendung (Himmel+Erde).

Heute ging es in einem Kuzbeitrag um die Systemrelevanz von Kirchen und es sprach jemand vom Städteverband oder wie das Ding heißt. Er endete mit folgender Aussage:

Wenn ich aus der Predigt kommen, dann will ich wissen, was das mit meinem Leben zu tun hat und mit der kommenden Woche.

Ist also die Predigt, die katholischerseits erst seit dem II. Vatikanum überhaupt Teil der Messe ist, also aus evangelischer Sicht das Wichtigste? :hmm:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 877
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 15:37

Re: Das Wichtigste ist die Predigt‽

Beitrag von Stephanie »

öhm...warum fragst du das in der Sakristei?
Wird kaum der Gerechte gerettet, wo werde ich Sünder erscheinen? Die Last und Hitze des Tages habe ich nicht getragen. Die um die elfte Stunde kamen, denen zähle mich bei, Gott, und sei mein Erretter.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Das Wichtigste ist die Predigt‽

Beitrag von Juergen »

Das frage ich mich auch.
Ich hab den Strang gemeldet und die Mods gebeten ihn zu verschieben.

Sorry!
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6515
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Das Wichtigste ist die Predigt‽

Beitrag von Protasius »

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 25. Oktober 2020, 13:57
Das frage ich mich auch.
Ich hab den Strang gemeldet und die Mods gebeten ihn zu verschieben.

Sorry!
Erledigt. Protasius als Mod.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7308
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Das Wichtigste ist die Predigt‽

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 25. Oktober 2020, 10:17

Ist also die Predigt, die katholischerseits erst seit dem II. Vatikanum überhaupt Teil der Messe ist, also aus evangelischer Sicht das Wichtigste? :hmm:
Für sehr viele: Ja!
Das hat sich im Laufe der Jahrhunderte so entwickelt, ist aber eher eine Volksansicht, als die Leere, äh Lehre der evangelischen Kirchen. In anderen Regionen wird diese Einstellung so nicht geteilt.
Das Spektrum ist groß.

Schulevonathen
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 19:48

Re: Das Wichtigste ist die Predigt‽

Beitrag von Schulevonathen »

Naja, die Kirchendefinition in CA7 - "bei welchen das Evangelium rein gepredigt und die heiligen Sakramente dem Evangelium gemäß gereicht werden" - geht in ihrer Prioritätensetzung ja schon 1530 dogmatisch hochoffiziell in diese Richtung. Aber ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen, wie viele Katholiken das genauso sehen.

Benutzeravatar
Marcus
Beiträge: 3041
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Das Wichtigste ist die Predigt‽

Beitrag von Marcus »

Der ev.-luth. Theologe und Pastor Claus Harms hat in seinen 95 Thesen aus dem Jahre 1817, die sich u.a. kritisch mit der zeitgenössischen Theologie und Unionsbestrebungen befasst haben, u.a. geschrieben:
These 92: Die evangelisch-katholische Kirche ist eine herrliche Kirche. Sie hält und bildet sich vorzugsweise am Sacrament.
These 93: Die evangelisch-reformirte Kirche ist eine herrliche Kirche. Sie hält und bildet sich vorzugsweise am Worte Gottes.
These 94: Herrlicher als beyde ist die evangelisch-lutherische Kirche. Sie hält und bildet sich am Sacrament wie am Worte Gottes.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Harms

Wie man daran, auch unter Bezug auf den bereits zitierten Artikel im Bekenntnis von Augsburg, erkennen kann, entspricht es zumindest nicht einer genuin ev.-luth. Theologie, die Predigt für wichtige als den Sakramentsempfang zu halten. Predigt und Altarsakrament sollten daher auch möglichst Teil eines jeden ev.-luth. Gottesdienstes sein. Dass das aber bereits vor über 200 Jahren nicht mehr selbstverständlich gewesen ist, soll natürlich nicht bestritten werden.
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema