Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Ostkirchliche Themen.
Benutzeravatar
Osthugo
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 29. Juni 2019, 18:06

Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Osthugo » Freitag 15. November 2019, 17:10

Viele von Euch werden den ehem. Hochschulseelsorger der kath. Hochschulgemeinde Edith Stein in Saarbrücken, Dr, Johannes Kreier, kennen. Manchen ist er vielleicht auch durch seine sowohl kurzweiligen, als auch theologisch tiefgehenden Schulungen im Bereich Bibel und Liturgie bekannt, die als Videomitschnitte in YouTube kursieren.

Ich hatte mich schon gewundert, dass er nach dem Ende des „Klosters am Rande der Stadt“ plötzlich aus dem Netz verschwunden war.

Nunmehr habe ich mit Freude vernommen, dass Dr. Johannes Kreier im April dieses Jahres in den Priesterstand des Westeuropäischen Exarchats des Moskauer Patriarchats (Diözese von Cherson) aufgenommen wurde. Tags darauf wurde er von Altvater Archimandrit Gabriel Bunge zum Hieromönch mit dem Namen Makarius geschoren.

Bild

Gotte segne sein weiteres Wirken!
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2278
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Lycobates » Freitag 15. November 2019, 17:17

Osthugo hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 17:10
Viele von Euch werden den ehem. Hochschulseelsorger der kath. Hochschulgemeinde Edith Stein in Saarbrücken, Dr, Johannes Kreier, kennen. Manchen ist er vielleicht auch durch seine sowohl kurzweiligen, als auch theologisch tiefgehenden Schulungen im Bereich Bibel und Liturgie bekannt, die als Videomitschnitte in YouTube kursieren.

Ich hatte mich schon gewundert, dass er nach dem Ende des „Klosters am Rande der Stadt“ plötzlich aus dem Netz verschwunden war.

Nunmehr habe ich mit Freude vernommen, dass Dr. Johannes Kreier im April dieses Jahres in den Priesterstand des Westeuropäischen Exarchats des Moskauer Patriarchats (Diözese von Cherson) aufgenommen wurde. Tags darauf wurde er von Altvater Archimandrit Gabriel Bunge zum Hieromönch mit dem Namen Makarius geschoren.

Bild

Gotte segne sein weiteres Wirken!
Wurde er auch nachgeweiht?
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Osthugo
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 29. Juni 2019, 18:06

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Osthugo » Freitag 15. November 2019, 18:01

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 17:17

Wurde er auch nachgeweiht?
In der Quelle:
https://cerkov-ru.eu/duhovenstvo/vater-makari-kreier

steht nur, dass er von Metropolit Johannes „akzeptiert“ wurde. Hinter dieser Wortwahl scheint sich mir keine „Nachweihe“ zu verbergen. Aber im Detail weiß ich es auch nicht.
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2278
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Lycobates » Freitag 15. November 2019, 18:32

Osthugo hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 18:01
Lycobates hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 17:17

Wurde er auch nachgeweiht?
In der Quelle:
https://cerkov-ru.eu/duhovenstvo/vater-makari-kreier

steht nur, dass er von Metropolit Johannes „akzeptiert“ wurde. Hinter dieser Wortwahl scheint sich mir keine „Nachweihe“ zu verbergen.
Danach sieht es in der Tat aus.
Danke!
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Petrus
Beiträge: 2982
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Petrus » Freitag 15. November 2019, 18:42

nun,

so etwas ist ganz normal.

Karl Christian Felmy (wir kennen uns, mögen uns vielleicht ein bißchen, wir haben uns nie "aus den Augen verloren") ist nun Diakon Vater Vasilij.

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 237
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Hanspeter » Freitag 15. November 2019, 23:30

Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.

Benutzeravatar
Osthugo
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 29. Juni 2019, 18:06

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Osthugo » Samstag 16. November 2019, 07:31

Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)

Petrus
Beiträge: 2982
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Petrus » Samstag 16. November 2019, 08:17

Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 07:31
Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
danke, Osthugo.

(kleiner persönlicher Einschub: ich kenne den Schwanberg, habe aber den Karl Christian Felmy in Neuendettelsau erstmals kennengelernt, 1973. Als er noch Assistent von Frau Prof. Fairy von Lilienfeld war).

ich meine: Er hat seine Berufung gefunden, und er lebt sie.

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 237
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Hanspeter » Samstag 16. November 2019, 09:45

Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 07:31
Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
Meine Sichtweise ist eben katholisch. Dass Du eine andere hast, ist mir klar, Deinen geplanten Abfall von der Kirche diskutierst Du ja öffentlich im Netz.

Petrus
Beiträge: 2982
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Petrus » Samstag 16. November 2019, 11:52

hallo Osthugo,

hallo Hanspeter,

warum trefft Ihr beide Euch nicht mal gelegentlich "auf 'nen Kaffee"?

im persönlichen Gespräch - auf neudeutsch geagt - "face to face" könnte man doch vieles klären. oder?

ich spreche aus Erfahrung.

Petrus.

Benutzeravatar
Osthugo
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 29. Juni 2019, 18:06

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Osthugo » Samstag 16. November 2019, 14:16

Petrus hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 11:52
hallo Osthugo,

hallo Hanspeter,

warum trefft Ihr beide Euch nicht mal gelegentlich "auf 'nen Kaffee"?

im persönlichen Gespräch - auf neudeutsch geagt - "face to face" könnte man doch vieles klären. oder?

ich spreche aus Erfahrung.

Petrus.
Hallo Petrus,

ich habe überhaupt kein Problem mit Hanspeter und auch nichts, was notwendigerweise „klärenswert“ wäre. Ich stimme mit seinen Ansichten weitgehend überein. Naja, bis auf einen kleinen, wenn auch nicht ganz unwesentlichen Punkt. :blinker:
Im übrigen würde ich mich natürlich gerne mit ihm, wie auch mit jedem anderen Kreuzgangster, auf einen Kaffee treffen. :breitgrins:
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5848
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Siard » Samstag 16. November 2019, 14:34

Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme.
Das ist wohl richtig. Wenigstens sind die Orthodoxen Christen.
Derzeit geht der Abfall von der Kirche eher in Richtung Pachamama.
Zumindest bei den Hierarchen in Rom. :pfeif:

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 237
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Hanspeter » Samstag 16. November 2019, 16:16

Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 14:16
Petrus hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 11:52
hallo Osthugo,

hallo Hanspeter,

warum trefft Ihr beide Euch nicht mal gelegentlich "auf 'nen Kaffee"?

im persönlichen Gespräch - auf neudeutsch geagt - "face to face" könnte man doch vieles klären. oder?

ich spreche aus Erfahrung.

Petrus.
Hallo Petrus,

ich habe überhaupt kein Problem mit Hanspeter und auch nichts, was notwendigerweise „klärenswert“ wäre. Ich stimme mit seinen Ansichten weitgehend überein. Naja, bis auf einen kleinen, wenn auch nicht ganz unwesentlichen Punkt. :blinker:
Im übrigen würde ich mich natürlich gerne mit ihm, wie auch mit jedem anderen Kreuzgangster, auf einen Kaffee treffen. :breitgrins:
Wahrscheinlich ist bei uns beiden die Schnittmenge größer als meine mit dem deutschen Mainstreamkatholizismus. Jederzeit willkommen, wenn Dich Dein Weg nach Münster führt!

Benutzeravatar
Anselmus
Beiträge: 351
Registriert: Sonntag 20. September 2009, 19:26

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Anselmus » Samstag 16. November 2019, 16:28

Was für eine außerordentliche Freude! Ich hatte mich bei einigen Aussagen in Vorträgen und Predigten von ihm am Ende seines Daseins als katholischer Priester schon gefragt, ob da nicht so etwas wie eine Konversion im Anmarsch ist....

Benutzeravatar
Osthugo
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 29. Juni 2019, 18:06

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Osthugo » Samstag 16. November 2019, 16:41

Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 16:16

Wahrscheinlich ist bei uns beiden die Schnittmenge größer als meine mit dem deutschen Mainstreamkatholizismus. Jederzeit willkommen, wenn Dich Dein Weg nach Münster führt!
Da würde ich drauf wetten (wenn ich wetten würde)! :breitgrins:
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)

Ralf
Beiträge: 4391
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Ralf » Samstag 16. November 2019, 17:18

Ich hatte es auch schon vernommen (und hier auch schon gebracht), allerdings nicht mit Freude.

Möge P. Johannes Kreier als P. Makarios das finden, was er in Einheit mit dem Bischof von Rom nicht mehr zu finden glaubte.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24206
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Juergen » Samstag 16. November 2019, 18:06

Osthugo hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 17:10
Ich hatte mich schon gewundert, dass er nach dem Ende des „Klosters am Rande der Stadt“ plötzlich aus dem Netz verschwunden war.
Das war mir gar nicht aufgefallen, da weiterhin Videos – wenngleich keine aktuellen – online gestellt werden; zuletzt am 11. November: https://www.youtube.com/watch?v=nxlJUxOUpPA


Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Cassian
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 11:51

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Cassian » Samstag 16. November 2019, 18:59

Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 09:45
Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 07:31
Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
Meine Sichtweise ist eben katholisch. Dass Du eine andere hast, ist mir klar, Deinen geplanten Abfall von der Kirche diskutierst Du ja öffentlich im Netz.
Bild

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2278
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Lycobates » Samstag 16. November 2019, 19:13

Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 18:59
Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 09:45
Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 07:31
Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
Meine Sichtweise ist eben katholisch. Dass Du eine andere hast, ist mir klar, Deinen geplanten Abfall von der Kirche diskutierst Du ja öffentlich im Netz.
Bild
Die Konzilskirche ist aber ebensowenig katholisch, wie es das orientalische Schisma ist.
Nach sicherer katholischer Lehre sind die oben abgebildeten Personen anathema und damit ohne Amt und Würden, auch wenn sie dieselben vereinnahmen und gemeinhin für etwas gehalten werden, was sie nicht sein können.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6970
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von holzi » Samstag 16. November 2019, 19:30

Lycobates hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 19:13
Die Konzilskirche ist aber ebensowenig katholisch, wie es das orientalische Schisma ist.
Nach sicherer katholischer Lehre sind die oben abgebildeten Personen anathema und damit ohne Amt und Würden, auch wenn sie dieselben vereinnahmen und gemeinhin für etwas gehalten werden, was sie nicht sein können.
Gibt es denn dann deiner Auffassung nach denn überhaupt noch eine katholische Kirche?
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Cassian
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 11:51

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Cassian » Samstag 16. November 2019, 19:37

Lycobates hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 19:13
Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 18:59
Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 09:45
Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 07:31
Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
Meine Sichtweise ist eben katholisch. Dass Du eine andere hast, ist mir klar, Deinen geplanten Abfall von der Kirche diskutierst Du ja öffentlich im Netz.
Bild
Die Konzilskirche ist aber ebensowenig katholisch, wie es das orientalische Schisma ist.
Nach sicherer katholischer Lehre sind die oben abgebildeten Personen anathema und damit ohne Amt und Würden, auch wenn sie dieselben vereinnahmen und gemeinhin für etwas gehalten werden, was sie nicht sein können.
Kollege, Pflichtlektüre: https://www.thesedevacantistdelusion.com

Petrus
Beiträge: 2982
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Petrus » Samstag 16. November 2019, 19:42

Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 14:16
Im übrigen würde ich mich natürlich gerne mit ihm, wie auch mit jedem anderen Kreuzgangster, auf einen Kaffee treffen. :breitgrins:
jou.

wo, und wann?

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2278
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Lycobates » Samstag 16. November 2019, 20:10

Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 19:37
Lycobates hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 19:13
Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 18:59
Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 09:45
Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 07:31
Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
Meine Sichtweise ist eben katholisch. Dass Du eine andere hast, ist mir klar, Deinen geplanten Abfall von der Kirche diskutierst Du ja öffentlich im Netz.
Bild
Die Konzilskirche ist aber ebensowenig katholisch, wie es das orientalische Schisma ist.
Nach sicherer katholischer Lehre sind die oben abgebildeten Personen anathema und damit ohne Amt und Würden, auch wenn sie dieselben vereinnahmen und gemeinhin für etwas gehalten werden, was sie nicht sein können.
Kollege, Pflichtlektüre: https://www.thesedevacantistdelusion.com
Ach, du meine Güte!
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5848
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Siard » Samstag 16. November 2019, 20:30

Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 19:37
Lycobates hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 19:13
Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 18:59
Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 09:45
Osthugo hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 07:31
Hanspeter hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 23:30
Ein Abfall von der Kirche zu den Orthodoxen ist m.E. nicht normal, eher die Ausnahme. Prof. Felmy (habe ich mal auf dem Schwanberg kennengelernt) hat sich durch seine Konversion immerhin verbessert.
Hier können die Sichtweisen durchaus divergieren. Für viele ist es kein Abfall vom Katholizismus, sondern die Hinwendung zur „einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche“.
Meine Sichtweise ist eben katholisch. Dass Du eine andere hast, ist mir klar, Deinen geplanten Abfall von der Kirche diskutierst Du ja öffentlich im Netz.
Bild
Die Konzilskirche ist aber ebensowenig katholisch, wie es das orientalische Schisma ist.
Nach sicherer katholischer Lehre sind die oben abgebildeten Personen anathema und damit ohne Amt und Würden, auch wenn sie dieselben vereinnahmen und gemeinhin für etwas gehalten werden, was sie nicht sein können.
Kollege, Pflichtlektüre: https://www.thesedevacantistdelusion.com
:hmm:
Der Text der Homepage ist nicht so überzeugend.
Warum sollte dies eine Pflichtlektüre sein?

Ralf
Beiträge: 4391
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Ralf » Samstag 16. November 2019, 21:00

Ich glaube nicht, daß P. Kreier im April orthodox wurde, weil einige Monate später ein Sakrileg stattfand. Also wäre es nett, wenn man beim Threadthema bleiben könnte.

Ich schätze seine Vorträge sehr. Mich hat sein Verlassen der Kirche nicht überrascht, auch wenn es ein ziemlicher intellektueller Klimmzug gewesen sein muß, weil er sehr katholisch war (auch bezug auf das Papsttum) - und das ist nicht allzu lange her.

Seine Einzelvorträge und Predigten sind allesamt gut bis sehr gut. Seine Vortragsreihen ebenso.

Ich wünsche ihm Gottes Segen.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Cassian
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 11:51

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Cassian » Samstag 16. November 2019, 21:06

Siard hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 20:30
:hmm:
Der Text der Homepage ist nicht so überzeugend.
Warum sollte dies eine Pflichtlektüre sein?
Weil er diesen Blödsinn sehr eindrücklich widerlegt.
Das ist bereits möglich, wenn man einmal die Beschlüsse des ersten Vatikanischen Konzils durchkaut, die bereits in ihren dogmatisierten Prognosen in einer so unfassbaren Dissonanz zur Realität stehen, dass es wirklich lächerlich wird.
Die Position wird auch nicht haltbarer durch den historischen Befund und die Tradition der letzten 2000 Jahre, ganz im Gegenteil.
Ein Institut aber, das mit "höchster lehramtlicher Autorität" in konziliarem Rahmen Irrlehren dogmatisiert, ist sicherlich nicht die katholische Kirche.
Den hier versammelten Götzendienern am leeren Stuhl (von denen Franzerl und seine Pachamama auch nur ein Spiegelbild sind, mal ehrlich) und hinter Glasmalereien sich versteckenden Protestanten sei also an's Herz gelegt, in die katholische Kirche heimzukehren.

Ralf
Beiträge: 4391
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Ralf » Samstag 16. November 2019, 21:09

Was mich interessieren würde: wenn er jetzt (Hiero-)Mönch wurde (was er als früherer Benediktiner schon einmal war) - zu welchem Kloster gehört er dann? Zu der Skite von P. Bunge, dem anderen Rheinländer, der orthodox wurde?
Zuletzt geändert von Ralf am Samstag 16. November 2019, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Ralf
Beiträge: 4391
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Ralf » Samstag 16. November 2019, 21:11

Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 21:06
Siard hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 20:30
:hmm:
Der Text der Homepage ist nicht so überzeugend.
Warum sollte dies eine Pflichtlektüre sein?
Weil er diesen Blödsinn sehr eindrücklich widerlegt.
Das ist bereits möglich, wenn man einmal die Beschlüsse des ersten Vatikanischen Konzils durchkaut, die bereits in ihren dogmatisierten Prognosen in einer so unfassbaren Dissonanz zur Realität stehen, dass es wirklich lächerlich wird.
Die Position wird auch nicht haltbarer durch den historischen Befund und die Tradition der letzten 2000 Jahre, ganz im Gegenteil.
Ein Institut aber, das mit "höchster lehramtlicher Autorität" in konziliarem Rahmen Irrlehren dogmatisiert, ist sicherlich nicht die katholische Kirche.
Den hier versammelten Götzendienern am leeren Stuhl (von denen Franzerl und seine Pachamama auch nur ein Spiegelbild sind, mal ehrlich) und hinter Glasmalereien sich versteckenden Protestanten sei also an's Herz gelegt, in die katholische Kirche heimzukehren.
Cassian, hier geht es nicht um antikatholische (oder von anderen um antiorthodoxe) Ressentiments, sondern um P. Kreier. Danke.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Cassian
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 11:51

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Cassian » Samstag 16. November 2019, 21:15

Ralf hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 21:11
Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 21:06
Siard hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 20:30
:hmm:
Der Text der Homepage ist nicht so überzeugend.
Warum sollte dies eine Pflichtlektüre sein?
Weil er diesen Blödsinn sehr eindrücklich widerlegt.
Das ist bereits möglich, wenn man einmal die Beschlüsse des ersten Vatikanischen Konzils durchkaut, die bereits in ihren dogmatisierten Prognosen in einer so unfassbaren Dissonanz zur Realität stehen, dass es wirklich lächerlich wird.
Die Position wird auch nicht haltbarer durch den historischen Befund und die Tradition der letzten 2000 Jahre, ganz im Gegenteil.
Ein Institut aber, das mit "höchster lehramtlicher Autorität" in konziliarem Rahmen Irrlehren dogmatisiert, ist sicherlich nicht die katholische Kirche.
Den hier versammelten Götzendienern am leeren Stuhl (von denen Franzerl und seine Pachamama auch nur ein Spiegelbild sind, mal ehrlich) und hinter Glasmalereien sich versteckenden Protestanten sei also an's Herz gelegt, in die katholische Kirche heimzukehren.
Cassian, hier geht es nicht um antikatholische (oder von anderen um antiorthodoxe) Ressentiments, sondern um P. Kreier. Danke.
Geil, dass du hier die Threadpolizei zu mimen meinen musst.

Ich kenne Vtr. Makarius persönlich (wenngleich er sich, wie man vorstellen kann, inzwischen sehr weitgehend aus vielen Kommunikationskanälen zurückgezogen hat), er gehört jetzt wohl zur Eremo Santa Croce von Vtr. Gabriel.

Ralf
Beiträge: 4391
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Ralf » Samstag 16. November 2019, 21:45

Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 21:15
Ich kenne Vtr. Makarius persönlich (wenngleich er sich, wie man vorstellen kann, inzwischen sehr weitgehend aus vielen Kommunikationskanälen zurückgezogen hat), er gehört jetzt wohl zur Eremo Santa Croce von Vtr. Gabriel.
Danke. Das dachte ich mir.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Cassian
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 11:51

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Cassian » Samstag 16. November 2019, 21:47

Ralf hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 21:45
Cassian hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 21:15
Ich kenne Vtr. Makarius persönlich (wenngleich er sich, wie man vorstellen kann, inzwischen sehr weitgehend aus vielen Kommunikationskanälen zurückgezogen hat), er gehört jetzt wohl zur Eremo Santa Croce von Vtr. Gabriel.
Danke. Das dachte ich mir.
Ich bin beeindruckt.

Ralf
Beiträge: 4391
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dr. Johannes Kreier wird zu Vr. Makarios

Beitrag von Ralf » Samstag 16. November 2019, 21:53

Das freut mich, lag mir aber fern.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema