Bedeutung der Apostel Petrus und Paulus

Ostkirchliche Themen.
Benutzeravatar
Gabriel
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 21. Januar 2005, 19:16

Bedeutung der Apostel Petrus und Paulus

Beitrag von Gabriel »

Liebe Kreuzgängler,

neulich habe ich gelesen, dass in der Ostkirche zu Ehren der Apostel Petrus und Paulus ein sogen. "Apostelfasten" begangen wird.
Nun würde mich interessieren, ob dies ein eher junger oder schon sehr alter (auf die "Gründungszeit im Schisma" zurückgehender) Brauch ist.
Und wenn einer von Euch seriöse (zitationsfähige, bevorzugt neuere) Literatur zum Thema Bedeutung von Petrus und Paulus für die Ostkirche (oder auch Ost- und West) kennt, dann nur her damit! :pray: Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Euer Gabriel
Der Mensch ist geschaffen dazu hin, Gott, unseren Herrn zu loben, Ihm Ehrfurcht zu erweisen und zu dienen, und damit seine Seele zu retten.

Benutzeravatar
Nietenolaf
Beiträge: 3052
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 14:26
Wohnort: Blasegast

Beitrag von Nietenolaf »

Diese Fastenzeit geht durchaus auf die Frühzeit der Kirche zurück, dafür gibt es so bedeutende Zeugen wie den hl. Athanasius den Großen (4. Jh.), den hl. Papst Leo (5. Jh.) oder auch den hl. Anastasius den Sinaiten (6. Jh., bei ihm im Traktat "De quadrigesimo"). Früher hieß diese Zeit das "Pfingstfasten". Diese Fastenzeit ist in ihrer Länge variabel, da sie eine Woche nach Pfingsten (am Montag nach dem Sonntag aller Heiligen) beginnt und am Gedenktag der beiden Apostel, also am 28. Juni (12. Juli nach neuem Kalender) endet. Sie kann also zwischen einer Woche und einem Tag und 6 Wochen lang dauern, je nach Ostertermin.
ἐὰν γὰρ ἀποϑάνῃ ἄνϑρωπος, ζήσεται συντελέσας ἡμέρας τοῦ βίου αὐτοῦ· ὑπομενῶ, ἕως ἂν πάλιν γένωμαι.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema