Heiliger Hiob von Pocaev

Ostkirchliche Themen.
Benutzeravatar
Willy
Beiträge: 156
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:25
Kontaktdaten:

Heiliger Hiob von Pocaev

Beitrag von Willy »

Hallo allerseits,

ich suche einige Informationen zum Heiligen Hiob von Pocaev.
Kennt jemand von Euch eine gute Verlinkung bzw Quelle?

vorab herzlichen Dank für Eure Mühe

herzlichst René

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 1537
Registriert: Sonntag 20. August 2006, 11:23
Wohnort: Frag den Igel
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian »

Frag doch mal hier direkt:
Kloster des Hl. Hiob von Pocaev
Hofbauernstr. 26
D- 81247 München
Tel.: (089) 834 89 59
Fax : (089) 88 67 777
Nur mal so ... :freude:

Lieben Gruss an dich, lieber René
Gott mit dir und deiner Lieben Familie :)
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1475
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter »

Sebastian hat geschrieben:Frag doch mal hier direkt:
Kloster des Hl. Hiob von Pocaev
Hofbauernstr. 26
D- 81247 München
Tel.: (089) 834 89 59
Fax : (089) 88 67 777
Das "Original" befindet sich allerdings in der westlichen Ukraine.

Ganz informativ ist die englische Wiki-Seite zum Kloster und wer der Landessprache mächtig ist, kann sich auch direkt auf deren Homepage informieren. Für alle anderen gibt es ->hier und ->hier wenigstens einige schöne Bilder.
γενηθήτω το θέλημά σου·

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 1537
Registriert: Sonntag 20. August 2006, 11:23
Wohnort: Frag den Igel
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian »

Walter hat geschrieben:
Sebastian hat geschrieben:Frag doch mal hier direkt:
Kloster des Hl. Hiob von Pocaev
Hofbauernstr. 26
D- 81247 München
Tel.: (089) 834 89 59
Fax : (089) 88 67 777
Das "Original" befindet sich allerdings in der westlichen Ukraine.

Ganz informativ ist die englische Wiki-Seite zum Kloster, wer der Landessprache mächtig ist, kann sich auch direkt auf deren Homepage informieren. Für alle anderen gibt es ->hier und ->hier wenigstens einige schöne Bilder.
Da hast du recht, lieber Br. Walter und es sind wirklich schöne Bilder! Ich dachte nur, René könnte hier in Deutschland beim Kloster, durch Einholen von relervanter Lektüre auch gute und genaue Informationen erhalten.

René, was suchst du denn genau? Eine Vita?

In Christi Liebe
Sebastian
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

Benutzeravatar
Willy
Beiträge: 156
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Willy »

Hallo und vielen dank für Eure Mühe.
Ja, als erstes suche ich die Vita des Heiligen.
So Gott will, komme ich auch einmal in die Ukraine zu diesem Kloster. Andererseits habe ich es nicht einmal geschafft bisher nach München zu fahren...
Dort habe ich auch schon eine Email hingeschickt, aber die Brüder im Herrn hatten bisher keine Zeit zu antworten :mrgreen:

Nun, vielleicht suchen Sie auch noch entsprechende Infos ...

herzlichst René

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1475
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter »

γενηθήτω το θέλημά σου·

Benutzeravatar
Willy
Beiträge: 156
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Willy »

Lieber Walter,

vielen herzlichen Dank.
Gibts die Seiten auch in Deutsch? Ich gehöre zu den wenigen Menschen, die des Englischen nicht so mächtig sind... :hmm:

v.G. René

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1475
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter »

Willy hat geschrieben:Lieber Walter,

vielen herzlichen Dank.
Gibts die Seiten auch in Deutsch? Ich gehöre zu den wenigen Menschen, die des Englischen nicht so mächtig sind... :hmm:

v.G. René
René, da habe ich leider überhaupt nichts gefunden. :nein:

Es gibt natürlich noch sehr viel auf ukrainisch oder russisch (letzeres kann ich mir wenigstens noch mit Babelfish ins Englische übersetzen). Versuche es aber doch selbst einmal mit dem Babelfish (gibt's auch bei google), das ist gar nicht so schlecht. Zumindest kann man damit leben. ;)

Hier z.B. als Kostprobe die automatische Übersetzung des ersten Links:
Babelfish hat geschrieben:Str. Job, Abt und wonderworker von Pochaev (1651)

Am 6. Mai gedacht

„Heiliges Job von Pochaev wurde über 1551 im Südwesten Galizien einer pious orthodoxen Familie getragen. In seinem zehnten Jahr reiste das Heilige für den Ugornitsky Monastery unseres Retters in den Karpatenbergen ab. Tonsured nach zwei Jahren, war er ordiniertes hieromonk über 1580. Berühmt für seine Sanftheit und Bescheidenheit, Job wurde vom großen Eiferer für heilige Konventionalität in Carpatho-Rußland, Prinz Constantine Ostrozhky eingeladen, um Abt des Monastery des Kreuzes in Dubno zu sein. In seinem Eifer für die Bewahrung und das propogation des orthodoxen Glaubens und dem propoganda des Uniates entgegenzuwirken, druckte er und verbreitete weit orthodoxe geistige und liturgical Bücher. Ungefähr 1600 entfernte er zum Berg von Pochaev, in dem die Beharrlichkeit der Bruder, er Abt des Monastery des Dormition vom Theotokos stand, das er blühen vergrößerte und ließ. Durch seine Arbeiten wurden große druckenarbeiten bei Pochaev gegründet und unterstützt groß in ernähren vom orthodoxen zuverlässigen in dieser Region. Sein Monastery wurde die Mitte der orthodoxen Kirche in Westukraine. Das Heilige ruhte sich aus, nachdem esgenommen esgenommen hatte das Schema mit dem Namen von John, 1651, am vorgerückten Alter von hundert.“ (Großes Horologion)
LG
Walter

PS: Hier mehr über den Babelfisch
PPS für die Hesse hier: Der Babbelfisch kann jetzt auch hessisch babbele.
γενηθήτω το θέλημά σου·

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7328
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Beitrag von holzi »

Ich war heute - eher zufällig - in einer orthodox-katholisch-ökumenischen Vesperfeier in Regensburg St. Johann, mit Vater Vladimir aus St. Petersburg, wo auch des Hl. Hiob v. Pocaev gedacht wurde. Morgen werde ich in die göttl. Liturgie in St. Matthias gehen ( http://www.oki-regensburg.de/oki_40.htm ) - mit Priestern aus Russland, Griechenland und Rumänien. Das alles ist zur Feier des 40-jährigen Bestehens des Ostkirchlichen Instituts in Regensburg. Und am Dienstag habe ich in eine Karte für die ökumenische Vesper mit Papst Benedikt ergattert. Es wird - voraussichtlich- der Chor der griechischen Gemeinde München singen, auch der Erzbischof Augustinos der griechischen Kirche wird dabeisein. * Freu mich schon *
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Willy
Beiträge: 156
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Willy »

Habt alle herzlichen Dank für Eure Mühen.

herzlichst René

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1475
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter »

@Holzi: Heute (auch schon gestern Abend, weil der biblische Tag ja mit dem Abend anfängt) wird der Aufindung seiner unverwesten Reliquien im Jahre 1659, acht Jahre nach seinem Tod, gedacht.

@René: Hier hat Tatiana ganz aktuell unter die Ikone des Heiligen, in die zugleich auch ein Reliquienstück eingearbeitet ist, eine kurze deutschsprachige Biographie angefügt.

@Tatiana: Danke! :)
Woher stammt diese Ikone? Ich habe einmal direkt aus dem Pochaev-Kloster gesehen, ebenfalls mit eingearbeiteter Reliquie, auf der der Heilige allerdings ganz abgebildet ist.
γενηθήτω το θέλημά σου·

Benutzeravatar
Willy
Beiträge: 156
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 12:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Willy »

Lieber Walter,

allerherzlichsten [Punkt][Punkt]!! :jump: :jump: :jump:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema