Orthodoxe Gottesdienste

Ostkirchliche Themen.

Moderator: Walter

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von anneke6 » Donnerstag 3. Dezember 2009, 22:09

:kugel: Mir ist gerade so ein Gedanke gekommen…vielleicht habe ich die ganze Zeit versucht, alles korrekt zu machen und werde deshalb von allen für orthodox, und was noch heftiger ist, von vielen für russisch gehalten.
???

Benutzeravatar
songul
Moderator
Beiträge: 1754
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 18:47

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von songul » Donnerstag 3. Dezember 2009, 22:12

anneke6 hat geschrieben::kugel: Mir ist gerade so ein Gedanke gekommen…vielleicht habe ich die ganze Zeit versucht, alles korrekt zu machen und werde deshalb von allen für orthodox, und was noch heftiger ist, von vielen für russisch gehalten.
Ojojoj.... :auweia: ..... :breitgrins:

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von anneke6 » Donnerstag 3. Dezember 2009, 22:20

songul hat geschrieben:
anneke6 hat geschrieben::kugel: Mir ist gerade so ein Gedanke gekommen…vielleicht habe ich die ganze Zeit versucht, alles korrekt zu machen und werde deshalb von allen für orthodox, und was noch heftiger ist, von vielen für russisch gehalten.
Ojojoj.... :auweia: ..... :breitgrins:
In der Tat, und das, obwohl ich russisch, wenn überhaupt, mir 4 km/h spreche…und heute 2 Stunden für das entziffern von einem einzigen Vers auf Kirchenslawisch gebraucht habe. Ich könnte zu meiner Entlastung aufbringen, daß bei uns an der Uni Altkirchenslawisch und nicht Synodalkirchenslawisch (so wird das in Polen bezeichnet) gelehrt wird. Aber das habe ich auch nicht begriffen :P Überhaupt beurteilte ein Kommilitone meine Leistungen mit "Nichts als polnische Filme im Kopf…"

In sofern hat es Amandus in Berlin wirklich praktisch…da findet man auf jeden Fall eine orthodoxe Gemeinde, in der man sich linguistisch verständlich machen kann. ;)
???

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Nassos » Donnerstag 3. Dezember 2009, 23:45

Wartet mal. Also: bei uns fängt die Göttliche Liturgie um 8:30 an und wenn es schnell geht, dann ist sie zwischen 11:30 und 12:00 fertig...
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von anneke6 » Donnerstag 3. Dezember 2009, 23:54

Sieht so aus, als ob die Griechen nicht immer die kürzesten haben…
Ist das mit oder ohne Orthros? Grundsätzlich habe ich nichts gegen lange Gottesdienste, solange früh genug angefangen wird. Länger als bis 12 sollte kein Sonntagsgottesdienst dauern — Hausfrauenmentalität.
???

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Nassos » Freitag 4. Dezember 2009, 00:07

Ähm, weiß ich nicht.... :(

Die Liturgie endet, wenn die Liturgie endet. Hausfrauenmetalität hin oder her :breitgrins:
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Joseph » Freitag 4. Dezember 2009, 00:50

Nassos hat geschrieben:Ähm, weiß ich nicht.... :(
Die Liturgie endet, wenn die Liturgie endet. Hausfrauenmetalität hin oder her :breitgrins:
Nassos, wir fangen um 9:30 an (Matins) 10:10 Liturgy und sind meistens, kommt drauf an ob jemand getauft wird, oder neue Katechumen aufgenommen werden, etc. um 12:00 fertig. Wir wissen aber genau wann wir fertig sind denn dann wird der Geruch vom Weihrauch so langsam vom Geruch des BBQs verdrängt (nur nicht jetzt, zwengs dem Fasten)....

Gruß
Joseph, redy zum verarschen, aber erst nach der Fast.... :kussmund:
We are drowning in information and starving for knowledge.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Nassos » Freitag 4. Dezember 2009, 00:57

Danke.
Zumindest verläuft diese Zeit für uns beide synchron... :nuckel:
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Christ86
Beiträge: 2860
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 01:47

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Christ86 » Freitag 4. Dezember 2009, 01:00

Joseph hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Ähm, weiß ich nicht.... :(
Die Liturgie endet, wenn die Liturgie endet. Hausfrauenmetalität hin oder her :breitgrins:
Nassos, wir fangen um 9:30 an (Matins) 10:10 Liturgy und sind meistens, kommt drauf an ob jemand getauft wird, oder neue Katechumen aufgenommen werden, etc. um 12:00 fertig. Wir wissen aber genau wann wir fertig sind denn dann wird der Geruch vom Weihrauch so langsam vom Geruch des BBQs verdrängt (nur nicht jetzt, zwengs dem Fasten)....

Gruß
Joseph, redy zum verarschen, aber erst nach der Fast.... :kussmund:
:kugel:

Das ist jetzt lustig. Eine orthodoxe Kollegin sagt nämlich, dass wir Westler spinnen, weil wir so lange fasten (sie meint die kath. Fastenzeit vor Ostern) - die Orthodoxen könnten wählen: entweder 40 Tage vor Ostern oder die letzte Woche vor Orstern.

Jetzt habe ich nachgeschaut: die Orthos haben ja in Wirklichkeit noch andere Fastenzeiten und strengere als der Westen.

Komisch, dass das von den Orthodoxen, die ich kenne (und das sind viele!) keiner einhält. Wie kommt das? :detektiv:
Wie bewundernswert sind deine Werke, o Herr, alles hast du mit Weisheit gemacht! Ps 104

User hat sich vom KG verabschiedet

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Joseph » Freitag 4. Dezember 2009, 03:37

Christ86 hat geschrieben:Das ist jetzt lustig. Eine orthodoxe Kollegin sagt nämlich, dass wir Westler spinnen, weil wir so lange fasten (sie meint die kath. Fastenzeit vor Ostern) - die Orthodoxen könnten wählen: entweder 40 Tage vor Ostern oder die letzte Woche vor Orstern.

Jetzt habe ich nachgeschaut: die Orthos haben ja in Wirklichkeit noch andere Fastenzeiten und strengere als der Westen.

Komisch, dass das von den Orthodoxen, die ich kenne (und das sind viele!) keiner einhält. Wie kommt das? :detektiv:
Lustig finde ich das nicht gerade, aber es zeigt, daß auch wir nicht alle heißgekochte Christen sind....
In Deinem Falle glaube ich aber die Gutzte hat wenig bis garkeine Ahnung von dem was ihre Kirche dazu sagt (auch nichts ungewöhnliches, schlechte Katechesis).

Wir haben, ums nochmal zu sagen, 4 Fastenzeiten.

1) die Große Fastenzeit vor Ostern (40Tage) mit anschliessender Heiliger Woche (Karwoche) sind das so 48 Tage...
2) die Apostelfast, je nach dem Osterdatum länger oder kürzer (ich glaube sie beginnt immer 7 Tage nach Pfingsten). Bis zum Festtag der Heiligen Apostel Peter und Paul am 29. Juni
3) die Dormitionfast (Entschlafen der Allerheiligsten Theotokos) Maria Himmelfahrt, vom 1. August bis zu ihrem Festtag am 15. August.
4) die Weihnachts oder Adventfast, in der wir uns gerade befinden, vom 15. november bis einschließlich den 24. Dezember.

Dann sind da Festtage an denen gefastet wird
1) Eve of Theophanie am 5. Januar
2) Köpfung von Johannes dem Täufer am 29. August
3) Kreuzerhöhung am 14. September
Ich hoffe keinen vergessen zu haben, aber die anderen Orthodoxen hier werden mich schon korrigieren...

Ausserdem ist jeder Mittwoch und jeder Freitag ein Fasttag...
Dazu kommt das wir ab Samstag Mitternacht fasten wenn wir am Sonntag die Heilige Kommunion empfangen wollen...

Ich hab's mal genau gezählt und komme so auf 185 Tage im Jahr an denen wir fasten. Es wechselt jedes Jahr wegen der unterschiedlichen Länge der Apostelfast.

Gruß
Joseph
PS: wer diese Fastenzeiten nicht einhält oder während den Fastenperioden an der Fleischtruhe im Supermarkt gesehen wird, wird auf der Stelle von der Orthodoxen Fastenpolizei erschossen....
We are drowning in information and starving for knowledge.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6647
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von holzi » Freitag 4. Dezember 2009, 09:30

Joseph hat geschrieben:PS: wer diese Fastenzeiten nicht einhält oder während den Fastenperioden an der Fleischtruhe im Supermarkt gesehen wird, wird auf der Stelle von der Orthodoxen Fastenpolizei erschossen....
http://www.theoniondome.com/29/4/alex/
Daraus:
  • * Baptists have a tacit agreement to not recognize each other in the liquor store.
    * Orthodox have a tacit agreement to not recognize each other in the cheese aisle during Lent.
:breitgrins:
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Linus » Freitag 4. Dezember 2009, 09:32

wer diese Fastenzeiten nicht einhält oder während den Fastenperioden an der Fleischtruhe im Supermarkt gesehen wird, wird auf der Stelle von der Orthodoxen Fastenpolizei erschossen..
Männer mit langem Bart und langen Gewändern? Lk 20,46 :kugel:
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18310
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von taddeo » Freitag 4. Dezember 2009, 09:47

Joseph hat geschrieben:PS: wer diese Fastenzeiten nicht einhält oder während den Fastenperioden an der Fleischtruhe im Supermarkt gesehen wird, wird auf der Stelle von der Orthodoxen Fastenpolizei erschossen....
Sollte das eine Erklärung sein, warum es auf der Welt "nur" etwa 225 Millionen Orthodoxe gibt, aber über eine Milliarde Katholiken? Survival of the fittest fastest?
nemini parcetur

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von anneke6 » Freitag 4. Dezember 2009, 11:43

Was unruhige Kinder übrigens nicht mögen, ist wenn man ihnen sagt: "Ist gleich zu Ende", obwohl es noch mindestens eine halbe Stunde dauert. — Ich bin interessanterweise immer ein Kirchenkind gewesen, mir wurde es nie zu lange. Deshalb sagten auch manche, mir wüchse bald ein Heiligenschein :scheinheilig:
Übrigens, letzten Sonntag war der 14-jährige Sohn des Priesters nicht dabei. Ich habe mich mit einem Lächeln ( :huhu: Pierre) gefragt, ob es den Eltern wohl nicht gelungen ist, den Teenager aus dem Bett zu ziehen. — Kann natürlich auch sein, daß er auf Klassenfahrt war oder sich nicht wohl fühlte.
???

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24505
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Robert Ketelhohn » Freitag 4. Dezember 2009, 11:43

Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Amandus2
Beiträge: 894
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Amandus2 » Freitag 4. Dezember 2009, 13:56

Robert Ketelhohn hat geschrieben:

(grins) Wenn ich diesen Priester predigen hören, wird mir bewusst, dass es nicht die Predigt ist, die den Höhepunkt eine orthodoxen Gottesdienstes darstellt.

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Joseph » Freitag 4. Dezember 2009, 19:25

anneke6 hat geschrieben:Sieht so aus, als ob die Griechen nicht immer die kürzesten haben…
:freude: :freude: :freude: :freude: :kugel: :kugel: :kugel: :kugel: :D :D :D :D :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Anneke.....tsk
We are drowning in information and starving for knowledge.

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Joseph » Freitag 4. Dezember 2009, 19:36

anneke6 hat geschrieben:Was unruhige Kinder übrigens nicht mögen, ist wenn man ihnen sagt: "Ist gleich zu Ende", obwohl es noch mindestens eine halbe Stunde dauert.
Ich finde es immer lustig nicht-Orthodoxe Gäste der Liturgie zu beobachten wenn Father aus dem Altar kommt und vor dem Ambo singt: "...let us now conclude our prayers to the Lord" und eine halbe Stunde später sind wir immer noch feste dabei zu "concluden" hahaha

@Holzi den mit den Baptisten und Orthodoxen kannte ich, hahahaha
@Taddeo, ist es "the fastest" oder "the fattest"? :D

Wenn ich das Video anschaue, frage mich wie ein Orthodoxer Priester es schafft Speck anzusetzen..... must be genes, eh? Oder Linus hat Recht es muss sein wie in Lk 20,46

Gruß
Joseph
We are drowning in information and starving for knowledge.

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Joseph » Freitag 4. Dezember 2009, 19:54

Amandus2 hat geschrieben: (grins) Wenn ich diesen Priester predigen hören, wird mir bewusst, dass es nicht die Predigt ist, die den Höhepunkt eine orthodoxen Gottesdienstes darstellt.
Ich habe schon schlechtere Predigten gehört und lääängere (bei den Protestanten).... "The gift of the gap" ist halt nicht jederman gegeben. Ich nehme an das Vater Mihail andere Qualitäten besitzt.... Nur, ich würde an seiner Stelle meine Predigten nicht unbedingt ins Net stellen.

Ich spreche hier als jemand dessen Gemeinde von Gott mit einem Priester beschenkt wurde, der ein Meister des gesprochenen und geschriebenen Wortes ist und bin daher verwöhnt.
Ich wünsche der Gemeinde in Berlin, mit der ich SEHR sympatisieren kann wenn ich ihre Kirche sehe (so haben wir auch einmal angefangen) Gottes segen und viele Konvertiten....

Gruß
Joseph
We are drowning in information and starving for knowledge.

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 1537
Registriert: Sonntag 20. August 2006, 11:23
Wohnort: Frag den Igel
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Sebastian » Sonnabend 5. Dezember 2009, 17:14

Joseph hat geschrieben:
Amandus2 hat geschrieben: (grins) Wenn ich diesen Priester predigen hören, wird mir bewusst, dass es nicht die Predigt ist, die den Höhepunkt eine orthodoxen Gottesdienstes darstellt.
Ich habe schon schlechtere Predigten gehört und lääängere (bei den Protestanten).... "The gift of the gap" ist halt nicht jederman gegeben. Ich nehme an das Vater Mihail andere Qualitäten besitzt.... Nur, ich würde an seiner Stelle meine Predigten nicht unbedingt ins Net stellen.
Man sollte vielleicht auch erst mal festhalten: Für den Nutzer "Amandus2" ist allem Anschein nach die Predigt des Pastors/Pastorin der "Höhepunkt" eines (protestantischen) Gottesdienstes. Der "Höhepunkt" bzw. die Verwirklichung unseres Glaubens vollzieht sich für uns im höchsten aller Gottesdienste - der Göttlichen Liturgie - in der Eucharistiefeier.

Zum anderen fand ich die Predigt jetzt nicht schlecht. Sie war nur leicht abdriftend, aber ansonsten ok. Ich kenne Vater Mihail ein wenig. Im Video macht er auf mich einen leicht gequälten Eindruck, was wohl mit starkem Harndrang zu tun hat. Anders kann ich mir dieses unruhige Auf und Abgewippe jedenfalls nicht erklären... ;)
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von anneke6 » Sonnabend 5. Dezember 2009, 17:20

Vielleicht ist er einfach nicht an die Kamera gewöhnt.
Ansonsten, wenn ich zu dem Thema etwas hätte erzählen sollen, wäre es wahrscheinlich ähnlich ausgefallen. Sowohl vom Inhalt als auch von der Form her. Ich neige dazu, öfter "äähm" (Ein polnisches, gedehntes ä) und dazu noch leere Ausdrücke wie "a teraz tak", "przede wszystkim", "w każdym bądź razie", "w związku z tym" und auf deutsch: "was wollte ich sagen", "das ist auch so ein Thema", "also, wenn ich".
???

Amandus2
Beiträge: 894
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Amandus2 » Sonnabend 5. Dezember 2009, 17:24

Sebastian hat geschrieben:
Joseph hat geschrieben:
Amandus2 hat geschrieben: (grins) Wenn ich diesen Priester predigen hören, wird mir bewusst, dass es nicht die Predigt ist, die den Höhepunkt eine orthodoxen Gottesdienstes darstellt.
Ich habe schon schlechtere Predigten gehört und lääängere (bei den Protestanten).... "The gift of the gap" ist halt nicht jederman gegeben. Ich nehme an das Vater Mihail andere Qualitäten besitzt.... Nur, ich würde an seiner Stelle meine Predigten nicht unbedingt ins Net stellen.
Man sollte vielleicht auch erst mal festhalten: Für den Nutzer "Amandus2" ist allem Anschein nach die Predigt des Pastors/Pastorin der "Höhepunkt" eines (protestantischen) Gottesdienstes. Der "Höhepunkt" bzw. die Verwirklichung unseres Glaubens vollzieht sich für uns im höchsten aller Gottesdienste - der Göttlichen Liturgie - in der Eucharistiefeier.

Zum anderen fand ich die Predigt jetzt nicht schlecht. Sie war nur leicht abdriftend, aber ansonsten ok. Ich kenne Vater Mihail ein wenig. Im Video macht er auf mich einen leicht gequälten Eindruck, was wohl mit starkem Harndrang zu tun hat. Anders kann ich mir dieses unruhige Auf und Abgewippe jedenfalls nicht erklären... ;)


Na, ja, das war keine Wertung, sondern nur eine Feststellung.

Die verschiedenen Konfessionen haben eben auch verschiedene Schwerpunkte. Bei den Orthodoxen liegt dieser Schwerpunkt in der Liturgie, bei den Refomierten in der Predigt.

"Der Glaube kommt vom Hören"

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1976
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Alexander » Sonnabend 27. November 2010, 13:19

Bild
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1976
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Alexander » Mittwoch 6. April 2011, 15:26

Ein schönes Photo mit dem verstorbenen Patriarchen -- kurz vor seinem Tod hat er in der Münchener Kathedrale der Auslandskirche eine Litrugie zelebriert. Hier mit dem Erzbischof Feofan (Theophanes) von Berlin und Deutschland, MP:

Bild
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1976
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Alexander » Freitag 22. April 2011, 22:30

Die Prozession von der Grablegung des Herrn, Laudes von Karsamstag (die Russen halten sie üblicherweise am Freitag Abend ab). Dabei geht ein Priester unter dem liturgischen Leichentuch, das den zum Grabe getragenen Herrn darstellt, mit dem Evangeliar in den Händen (hier tut es der Patriarch von Moskau):

Bild
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1976
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Alexander » Sonntag 1. Mai 2011, 21:20

Athos, Vatopedi-Kloster:

Bild
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6647
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von holzi » Sonntag 1. Mai 2011, 21:23

Schönes Bild! :klatsch:
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Nassos » Donnerstag 5. Mai 2011, 23:14

Ich hatte dieses Jahr die Ehre, den Epitaph mittragen zu dürfen.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1976
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Alexander » Dienstag 10. Mai 2011, 15:24

Tonsur zum Mönch

Bild

Quelle: http://photo.orthodoxy.ru
Autor: Aleksandr Ivasenko
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1976
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Alexander » Dienstag 16. August 2011, 18:05

Bild
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1976
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Alexander » Montag 23. April 2012, 14:20

Die Lichte Woche der Erneuerung (=Osterwoche)

Bild
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Marcus
Moderator
Beiträge: 3022
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Orthodoxe Gottesdienste

Beitrag von Marcus » Mittwoch 25. April 2012, 17:48

Kennt von Euch jemand die Russische Kapelle auf der Mathildenhöhe in Darmstadt und weiß zufällig auch, ob dort die Göttliche Liturgie auf Deutsch gefeiert wird?

Nachtrag: Ich sehe gerade, dass es zu der Gemeinde auch eine Internetseite gibt:

http://darmstadt.russian-church.de/?sp=de
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema