Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Ostkirchliche Themen.
HolyJc
Beiträge: 59
Registriert: Montag 30. März 2020, 17:31

Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von HolyJc »

1. Jesus Christus ist Heilig und der Leib der Kirche.
2. Jeder der sein Herz gegenüber der Göttlichen Orthodoxen Kirche öffnen tut weiß daß die Heilige Gnade im besonderen Maße allgegenwaertig ist, in und während der göttlichen orthodoxen Liturgie.
3. Wäre die Orthodoxe Kirche nicht Heilig dann waeren auch nicht so viele Blutzeugen (Märtyrer) fuer den Glauben an die Orthodoxe Kirche bzw. fuer den Glauben an die Gnade die in der Orthodoxen Kirche beherbergt ist, gestorben. Man muss nur Glauben daß die Gnade allgegenwärtig ist und dann erfüllt der liebe Gott das Herz mit der Gnade!
4. Das wichtigste ist: Viele hier reden von Fremdwörtern und Theorie und Prinzipien. Was bringt euch das denn ehrlich gesagt?? Praxis muesst ihr erleben. Redet mit einem Orthodoxen Priester. Der wird euch sofort mit seinem Herzen fühlen lassen daß Er die Gnade lebt.
Das erlebe ich und nicht nur ich sondern viele Orthodoxe Christen, daß wenn sie mit einem guten und gerechten Orthodoxen Priester reden das die Gnade einen trösten tut.
5. Viele aus der katholischen Kirche sind davon geprägt säkularisiert zu sein. Gebunden zu sein. Davon kann man sich aber loesen wenn man guten Willen zeigt.




Und zum Schluß, Die Heilige Geist hat alle lieb, sei es moslem, buddhist, katholik, protestant etc.

Wichtig ist nur die Gnade des Heiligen Geistes zu erwerben wie der Heiliggesprochene Serafim von Sarow einst sagte.

Was mich betrifft ich fühle nur wenig die Gnade weil ich lange nicht mehr in einer Orthodoxen Kirche war. Denn die Göttliche Liturgie hat wie jeder weiß nur ein Ziel: Die Vergöttlichung, die Heiligung der Seele, die eschatologische Perspektive auf das Ewige. Denn wir leben zwar im Hier und Jetzt, den Moment aber in Wirklichkeit sammeln wir doch alle himmlischen Lohn.

Ein nettes Häuschen im Himmelreich hat doch was. :ja:

In diesem Sinne, Glaube aus dem Herzen. Zieht die Gnade an durch Glauben, gute Werke, Demut, Spenden an Obdachlose und Teilhaben an der göttlichen Kommunion so oft wie es nur geht. Denn nicht Gebete machen einen wuerdig die Heilige Kommunion zu nehmen sondern die Gnade.

Zu viel des Guten? Verzeiht mir.

Liebe Grüße
M.
Richte nicht, damit du nicht gerichtet wirst.

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 924
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von FranzSales »

Es gibt nur eine wahre Kirche!
https://www.hotrod.com/articles/hot-rod ... r-sinners/

Und es gibt nur einen Gott wohlgefälligen Gesang: Rockabilly
https://youtu.be/3z0LySFiqbU

Kehr um Sünder!
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7131
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Siard »

FranzSales hat geschrieben:
Montag 25. Mai 2020, 14:46
Und es gibt nur einen Gott wohlgefälligen Gesang: Rockabilly

Kehr um Sünder!
Falsch, es ist Rock!
Sancte Michael Archangele
genau genommen Metal
Proud To Wear The Holy Cross


HolyJc
Beiträge: 59
Registriert: Montag 30. März 2020, 17:31

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von HolyJc »

Verstehe ich nicht.

Das ist zu niveaulos fuer mich.

Aber, das ist die wahre Kirche Christi:

https://youtu.be/92QfdG2HEUU
Richte nicht, damit du nicht gerichtet wirst.

Petrus
Beiträge: 3699
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Petrus »

niveaulos?

nun ja,

1. dass Du "moslem, buddhist, katholik, protestant etc." (wer auch immer das etc. sein soll), in einen Topf wirfst, empfinde ich persönlich als sehr niveaulos und sehr respektlos (um es dezent auszudrücken), auch wenn dies eine wohl weitverbreitete orthodoxe Position ist.

2. Die "Göttliche Liturgie" kenne ich aus mehrfachem eigenen Erleben. Dauert ziemlich lange (das ist der Nachteil), man kann aber problemlos dazwischen eine rauchen (das ist der Vorteil - aber nur bitte draußen).

3. Beim finden eines "Seelenführers" (muß nicht unbedingt ein Priester sein) wünsche ich Dir alles Gute und Gottes Segen + , HolyJc.

Petrus.

Mary
Beiträge: 1426
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2009, 06:58

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Mary »

Hallo Petrus,
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 27. Mai 2020, 18:35

1. dass Du "moslem, buddhist, katholik, protestant etc." (wer auch immer das etc. sein soll), in einen Topf wirfst, ... auch wenn dies eine wohl weitverbreitete orthodoxe Position ist.
ich kann Dich beruhigen, dies ist keine orthodoxe Position
2. Die "Göttliche Liturgie" kenne ich aus mehrfachem eigenen Erleben. Dauert ziemlich lange (das ist der Nachteil), man kann aber problemlos dazwischen eine rauchen (das ist der Vorteil - aber nur bitte draußen).
Nun ja, in meiner Gemeinde dauert die Liturgie gerade mal 90 Minuten. So lang sollte man es wohl noch ohne Glimmstengel aushalten können, nicht? Falls nicht, bitte zum Beginn der Liturgie der Gläubigen unbedingt wieder drin sein, alles andere ist taktlos gegenüber dem Gastgeber, nämlich Gott.
Who is so great a God as our God? You are the God who does wonders!

Petrus
Beiträge: 3699
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Petrus »

ich hatte wohl da eher die Feier der Osternacht im Hinterkopf. Auf Kreta habe ich es halt den Griechen nachgemacht, und bei einer Osternacht (Diaspora Deutschland), bei der ich Mesner war (die fand in "meiner" Kirche statt), wohl so ca. 3 Stunden - ich wußte allerdings, wann ich unbedingt anwesend sein sollte - um Mitternacht, zum "Christos anesti".

HolyJc
Beiträge: 59
Registriert: Montag 30. März 2020, 17:31

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von HolyJc »

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 27. Mai 2020, 18:35
niveaulos?

nun ja,

1. dass Du "moslem, buddhist, katholik, protestant etc." (wer auch immer das etc. sein soll), in einen Topf wirfst, empfinde ich persönlich als sehr niveaulos und sehr respektlos (um es dezent auszudrücken), auch wenn dies eine wohl weitverbreitete orthodoxe Position ist.

2. Die "Göttliche Liturgie" kenne ich aus mehrfachem eigenen Erleben. Dauert ziemlich lange (das ist der Nachteil), man kann aber problemlos dazwischen eine rauchen (das ist der Vorteil - aber nur bitte draußen).

3. Beim finden eines "Seelenführers" (muß nicht unbedingt ein Priester sein) wünsche ich Dir alles Gute und Gottes Segen + , HolyJc.

Petrus.

Wenn man das Mysterium der Liturgie nicht im Herzen traegt dann kommt einem die Göttliche Liturgie ewig vor. Dabei geht sie nur 1 1/2 - 2 Std. Ohne Beichte.

Man muss auch Geduld ueben. Deswegen waere ich dafuer daß alle orthodoxen Kirche Sitzmöglichkeiten anbieten. Wie in Griechenland. Da kann man auch entspannen und sich hinsetzen. Der liebe Gott schaut auf das Herz nicht darauf wie lange man asketisch stehen tut.
Richte nicht, damit du nicht gerichtet wirst.

Mary
Beiträge: 1426
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2009, 06:58

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Mary »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 10:16
ich hatte wohl da eher die Feier der Osternacht im Hinterkopf. Auf Kreta habe ich es halt den Griechen nachgemacht, und bei einer Osternacht (Diaspora Deutschland), bei der ich Mesner war (die fand in "meiner" Kirche statt), wohl so ca. 3 Stunden - ich wußte allerdings, wann ich unbedingt anwesend sein sollte - um Mitternacht, zum "Christos anesti".
Ok, dann ist alles klar.
Für die Feier der Osternacht ist 3 Stunden noch eher knapp berechnet... ;)
Who is so great a God as our God? You are the God who does wonders!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Raphael »

Mary hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 11:34
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 10:16
ich hatte wohl da eher die Feier der Osternacht im Hinterkopf. Auf Kreta habe ich es halt den Griechen nachgemacht, und bei einer Osternacht (Diaspora Deutschland), bei der ich Mesner war (die fand in "meiner" Kirche statt), wohl so ca. 3 Stunden - ich wußte allerdings, wann ich unbedingt anwesend sein sollte - um Mitternacht, zum "Christos anesti".
Ok, dann ist alles klar.
Für die Feier der Osternacht ist 3 Stunden noch eher knapp berechnet... ;)
Die Zeit sollte man sich trotzdem nehmen! :ja:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Jeremias
Beiträge: 285
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 14:41

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Jeremias »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 10:16
ich hatte wohl da eher die Feier der Osternacht im Hinterkopf. Auf Kreta habe ich es halt den Griechen nachgemacht, und bei einer Osternacht (Diaspora Deutschland), bei der ich Mesner war (die fand in "meiner" Kirche statt), wohl so ca. 3 Stunden - ich wußte allerdings, wann ich unbedingt anwesend sein sollte - um Mitternacht, zum "Christos anesti".
Hihi, die Griechen machen noch viel mehr Unfug. Gehört zum Charme dazu. Da kommt ja auch die Hälfte erst nach dem kleinen Einzug. :D

Zum Thema des Threads: HolyJC klingt wie einer dieser Menschen, die gerade erst die Orthodoxie entdeckt haben und unendlich begeistert sind. Das ist menschlich verständlich. Leider ein bisschen nervig, aber ich denke mal, man kann darüber wegsehen.
Orthodoxer. Physikdidaktiker. Rollenspieler. Liberaler. Konservativer. Modernist. Ökumenist.
Alles Titel, mit denen man mich bedenken kann, die deswegen mich trotzdem nicht gänzlich beschreiben.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3096
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von martin v. tours »

Ich finde die Sitz-Situation bei den Russen am angemessensten (o.k. ein paar mehr Sitzgelegenheiten wären schon gut!)
Grundsätzlich ist eben zu stehen. Wenn man eine Audienz beim König hat, steht man und fläzt nicht gemütlich herum.

Aber ein russischer Heiliger sagte auch mal: Besser im Sitzen an Gott denken als im Stehen an die Füße.
Also-grundsätzlich stehen und auch akzeptieren wenn man sich mal kurz im Sitzen erholt.

In einer griechischen Liturgie (in Österreich) habe ich es einmal erlebt das alle saßen und zwar immer ohne Unterbrechung die ganze Liturgie.
war für mich befremdlich und fand ich nicht gut.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3096
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von martin v. tours »

Ergänzung meines Beitrags:
ich wäre für Handtaschenschließfächern in russisch orthodoxen Kirchen ! ;D
Meine Erfahrung:
Es gibt nur sehr wenige Sitzgelegenheiten. Dann kommen die Frauen zur Liturgie die immer stehen. natürlich mit ihren "gefühlt" tonnenschweren Handtaschen. Damit pflastern Sie die Sitzbänke zu.
Und wehe Du wagst es eine etwas zur Seite zu schieben um ein paar Minuten zu sitzen! Dann kriegst Du einen Blick ab....
;) :blinker: ( Ich hoffe es ist angekommen das dies humorvoll gemeint war)
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7131
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Siard »

martin v. tours hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 18:41
In einer griechischen Liturgie (in Österreich) habe ich es einmal erlebt das alle saßen und zwar immer ohne Unterbrechung die ganze Liturgie.
Waren es vielleicht Altrömer, die das als Kulturveranstaltung ansahen. Von denen kenne ich sowas.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Lycobates »

Siard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 20:31
martin v. tours hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 18:41
In einer griechischen Liturgie (in Österreich) habe ich es einmal erlebt das alle saßen und zwar immer ohne Unterbrechung die ganze Liturgie.
Waren es vielleicht Altrömer, die das als Kulturveranstaltung ansahen. Von denen kenne ich sowas.
In Griechenland stehen aber Bänke bzw. Stühle in fast allen griechischen Kirchen, die für den Kultus in Gebrauch sind.

Drei Beispiele aus dem Norden:





Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7131
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Siard »

In der Gegend war ich noch noch nie. Daß es Bänke oder Sessel für Leute gibt, die schlecht stehen können kenne ich – aber so viele habe ich noch nie gesehen.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Lycobates »

Siard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 21:03
In der Gegend war ich noch noch nie. Daß es Bänke oder Sessel für Leute gibt, die schlecht stehen können kenne ich – aber so viele habe ich noch nie gesehen.
Es ist aber doch allgemein üblich, jedenfalls in den größeren Kirchen.

Die Andreaskathedrale von Patras:



Nauplion (Mariä Opferung):



Athen, Kathedrale Mariä Verkündigung:



Kreta, Hagios Titos, Heraklion:

Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7131
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Siard »

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 21:34
Es ist aber doch allgemein üblich, jedenfalls in den größeren Kirchen.
Ich wollte damit nicht die Richtigkeit Deiner Aussage bezweifeln. :neinfreu:

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Lycobates »

Siard hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 23:40
Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 28. Mai 2020, 21:34
Es ist aber doch allgemein üblich, jedenfalls in den größeren Kirchen.
Ich wollte damit nicht die Richtigkeit Deiner Aussage bezweifeln. :neinfreu:
Das war mir schon klar.
Ich habe nur meiner Illustrationsneigung weiter gefrönt.
:blinker:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7131
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Warum die Orthodoxe Kirche Heilig ist!

Beitrag von Siard »

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 29. Mai 2020, 07:07
Ich habe nur meiner Illustrationsneigung weiter gefrönt.
:blinker:
:daumen-rauf:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema