Tagesheilige Orthodox

Ostkirchliche Themen.

Moderator: Walter

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Montag 6. Juni 2011, 02:18

Der Heilige Simeon war Schutzheiliger des orthodoxen Forums, damals war noch seine Ikone in der alten Startseite eingebaut.
Er war auch der Schutzheilige unseren ieromonachen, ewiges Gedenken.

Danke, deo iuvante!
Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6725
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von holzi » Montag 6. Juni 2011, 07:18

Entschuldigt bitte das OT (kann hinterher auch gelöscht werden): auf welchem Friedhof liegt Vr. Theodoros? Ich bin grade in Berlin und würde gerne zumindest seinem Grab einen Besuch abstatten.
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1901
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Sascha B. » Donnerstag 9. Juni 2011, 18:28

Bild
Ehrw. Nil von Stolobnoe († 1554).

Geboren wurde er in einer Bauernfamilie in dem Dorfe Zabenskij pogost bei Nowgorod am Ende des 15. Jhds. Schon als Kind kam er 1505 in das Kloster des hl. Savva von Krypeck bei Pskov. Nach zehnjährigem Mönchsleben in der Gemeinschaft des Klosters zog er sich in die Waldeinöde am Fluss Seremlja neben der Stadt Ostaschkov in den Valdaj-Hügeln zurück, wo er 13 Jahre ein streng asketisches Leben führte. Aufgrund einer Vision machte er sich dann zum Seliger-See auf, um dort auf der Insel Stolobnoe, 7 km von Ostaschkov entfernt, eine Einsiedelei zu gründen; in der er 26 Jahre lebte. Ein Abt eines nahen Klosters brachte ihm dabei immer die hl. Kommunion. Er starb auf seinen Krücken gestützt sitzend am 7. Dezember 1554.
Ende des 16. Jhds wurde am Orte der Taten des hl. Nil die ihm geweihte Einsiedelei (20 km von Tver') errichtet. Die Erhebung der Gebeine, welche heute in der Zeichen-Kirche zu Ostaschkov ruhen, erfolgte am 27. Mai 1667.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Freitag 10. Juni 2011, 22:39

Morgen: Seelensamstag, Psychosabbaton, der Samstag vor Pfingsten. Schon heute abend fand eine Vesper mit den Diptycha statt.

Mir ist heute in der Vesper vor allem eins in Erinnerung geblieben von den Worten des Priesters. Er zitierte Basilius den Großen, der sagte, dass man ein besserer Mensch ist oder es gut ist, wenn man drei mal am Tag an den Tod denkt.
Wir kennen aus den Gebeten: Herr, gib mir Tränen, das Gedenken an den Tod und Rührung.

Hoffen wir, dass die die nach uns kommen für uns beten werden.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonnabend 11. Juni 2011, 14:10

Heute ist auch Gedenktag der Hll. Apostel Bartholomäus und Barnabas.
Bild Bild
Damit hat er heute Namenstag:

Bild

Εις έτη πολλά, Παναγιώτατε
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonntag 12. Juni 2011, 13:54

Bild
Allen Lesenden und Schreibenden, allen sich darüber Freuenden und Feiernden: frohe Pfingsten!

Bei den Orthodoxen folgt eine komplett fastenfreie Woche! Das ist immer so nach den höchsten Feiertagen wie Weihnachten, Ostern oder eben Pfingsten.

Herzlichst und mit pfingstlichen Grüßen,
Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Montag 13. Juni 2011, 01:24

Am 7. Montag nach Ostern ist der Gedenktag des Hl. Geistes.

Himmlischer König, Tröster, Geist der Wahrheit,
Allgegenwärtiger und alles Erfüllender,
Urquell des Guten und Spender des Lebens.
Komm und nimm Wohnung in uns, reinige uns von aller Befleckung
und rette, o Gütiger, unsere Seelen. Amen.

Βασιλεῦ οὐράνιε, Παράκλητε, τό Πνεῦμα τῆς ἀληθείας,
ὁ πανταχοῦ παρών καὶ τὰ πάντα πληρῶν,
ὁ θησαυρός τῶν ἀγαθῶν καὶ ζωῆς χορηγός,
ἐλθέ καὶ σκήνωσον ἐν ἡμῖν, καὶ καθάρισον ἡμᾶς ἀπό πάσης κηλίδος,
καὶ σῶσον, ἀγαθὲ τὰς ψυχὰς ἡμῶν.
http://de.wikipedia.org/wiki/Himmlischer_K%C3%B6nig
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Mittwoch 15. Juni 2011, 23:21

Hl. Augstinus von Hippo

Bild
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Montag 20. Juni 2011, 20:30

Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonnabend 25. Juni 2011, 11:56

24. Juni: Geburt des Hl. Johannes des Täufers

Bild
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonnabend 2. Juli 2011, 20:30

2. Juli: Der Heilige Johannes Maximowitsch

Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonntag 3. Juli 2011, 14:48

1. Juli: Die Hll. Uneigennützigen Damian und Kosmas

Viele liebe Grüße nach Essen!

Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22762
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Niels » Sonntag 3. Juli 2011, 15:01

Nassos hat geschrieben:
1. Juli: Die Hll. Uneigennützigen Damian und Kosmas

Viele liebe Grüße nach Essen!

:daumen-rauf:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonntag 17. Juli 2011, 23:46

17. Juli: die Hl. Großmärtyrerin [Punkt]
Bild
Heilige Marina, große Heilige, bete für uns schwache Sünder!

14. Juli: Hl. Nikodemus Hagiorit, großer Lehrer der Kirche, der als erster die Philokalie zusammenstellte.
Bild
http://www.youtube.com/watch?v=zNSIhzx ... dded#at=19
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Mittwoch 20. Juli 2011, 11:52

2. Juli: der Hl. Prophet Elias, zweiter Vorläufer Christi!
http://www.youtube.com/watch?v=PXUel16U ... r_embedded
Nassos hat geschrieben:Etwas spät aber auch sehr interessant:
Der Prophet Elias - 2. Juli

Bild

In Griechenland vielerorts ein großer Feiertag, eben weil der Ort selber auch so heißt, so zum Beispiel auf Samothraki.
Zum Dorf Prophitis Ilias geht man hin, um das beste Zickleinfleisch Griechenlands zu essen (das sagen alle, auch Unsamothraker - ich selber mag dieses Fleisch nicht sehr).

Gruß,
Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Mittwoch 27. Juli 2011, 00:21

22. Juli: Hl. Maria Magdalena
Sicherlich sind alle unsere Heilige wundertätig, aber die Hl. Maria Magdalena - vielleicht weil über sie am übelsten nachgeredet wurde (nicht mal Judas wurde dermaßen "fertiggemacht") - wurde von Gott geehrt, sehr viele Wunder zu tätigen.
Reine Isapostel (den Aposteln gleichgestellt), Jungfrau, Myrrhonträgerin, Diakonin, Schülerin etc. berührte sie Christus selber (Seine Füße) und deshalb verbleibt ihre rechte Hand, die sich auf dem Athos befindet, bis heute warm (Körpertemperatur).
Die sieben Dämonen, die sie plagten, bemächtigten sich ihrer wie folgt: Satan, der auch wußte, dass der Messias von einer Jungfrau geboren werden würde, erkannte - so die Väter - sehr früh zwei Personen, die hierfür in Frage kämen: Die Allheilige Gottesgebärerin Maria und die Heilige Maria Magdalena. Sie dermaßen von Tugenden geschmückt, dass der Teufel sie auf "gleicher Höhe" mit der Allheiligen sah. Als sich die Gottesgebärerin mit Joseph verlobte, war sich der Teufel sicher, dass es am wahrscheinlichsten war, dass Maria Magdalena den Christus gebären würde.
So sammelte er seine Kräfte und griff sie an, mit dem Ziel das Werk Gottes zu unterbinden, mit den bekannten Folgen.

Die Hermeneuten sagen, dass die Frau die "Selig ist der Leib, der dich getragen hat, und die Brüste, die du gesogen hast." (Lk. 11, 27) rief, die geheilte Maria Magdalena war, die voll des Dankes war, als sie Christus über die sieben Dämonen sprechen hörte.
Sie war eine wahre Stützte für die Allheilige und stand Ihr in den schweren Zeiten zur Seite. Sie brachte Pilatus ins Gefängnis, als sie höchstpersönlich zum Kaiser ging und ihm alles erzählte, was geschehen war. Er, beeindruckt, verlangte von Pilatus eine Apologie, schätzte das gesagte als billige Ausreden ein und steckte ihn ins Gefängnis, wo er letztendlich einen schrecklichen Tod fand.

Sie predigte in Italien, Frankreich, Palästina, Phönizien, Ägypten, Syrien, Pamphylien, Asien, ...

Man kann sie nicht genug würdigen und es ist jammerschade, dass so wenig Kirchen Ihren Namen tragen. In Griechenland gibt es drei (!) Kirchen, die ihren Namen tragen (und der Kirche von Griechenland angehören).

Heilige Maria Magdalena, bitte für uns!

Vielen Dank an Stelios für diesen Beitrag
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 27. Juli 2011, 11:22

Nassos hat geschrieben:Die sieben Dämonen, die sie plagten, bemächtigten sich ihrer wie folgt: Satan, der auch wußte, dass der Messias von einer Jungfrau geboren werden würde, erkannte - so die Väter - sehr früh zwei Personen, die hierfür in Frage kämen: Die Allheilige Gottesgebärerin Maria und die Heilige Maria Magdalena. Sie dermaßen von Tugenden geschmückt, dass der Teufel sie auf "gleicher Höhe" mit der Allheiligen sah. Als sich die Gottesgebärerin mit Joseph verlobte, war sich der Teufel sicher, dass es am wahrscheinlichsten war, dass Maria Magdalena den Christus gebären würde.
So sammelte er seine Kräfte und griff sie an, mit dem Ziel das Werk Gottes zu unterbinden, mit den bekannten Folgen.
:klatsch:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Freitag 5. August 2011, 22:35

5. August, Vortag der Verklärung Christi: die Hl. Nona, Mutter des Hl. Gregor des Theologen
Bild
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Dienstag 30. August 2011, 21:34

30. August: Hl. Alexander, Erzbischof von Konstantinopel


Allen Alexandras und Alexandern alles Gute zum Namenstag, möge der Heilige für Euch bitten!
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Donnerstag 1. September 2011, 13:42

Nassos hat geschrieben:1. September: Gedenktag der 40 Märtyrerinnen und ihres Lehres, des Diakons Ammun.



Adamantine, Kallirhoe, Harikleia, Penelope, Kleio, Thaleia, Marianthe, Euterpe, Terpsichori, Urania, Kleonike, Sappho, Erato, Polymnia, Dodone, Athene, Troada, Kleopatra, Koralia, Kalliste, Theonoe, Theano, Aspasia, Polynike, Dione, Thephane, Erasmia, Ermenia, Aphrodite, Margarita, Antigone, Pandora, Haido, Lambro, Moscho, Areboia, Theonymphe, Akribe, Melpomene, Elpinike und Ammun, ihr Lehrer.
(Meine Frau trägt einen der Märtyrerinnen).

Ammun war Diakon in Hadrianopel (heutiges Edirne) in Thrazien und Lehrer 40 jungfräulicher Asketinnen. Da sie nicht den Götzen opfern wollten, wurden sie vom Hegemonen Babdus an Licinius von Orakis (Orake?) übergeben.

Nach harter Folter, wurden die ersten zehn lebendig verbrannt, die nächsten acht enthauptet, die nächsten zehn mit dem Schwert umgebracht (Hiebe auf dem Mund und ins Herz), die verbleibenden 12 wurden mit Messern umgebracht und glühenden Eisen im Mund.

Ammun wurde dadurch umgebracht, dass man ihm eine glühende Haube auf den Kopf setzte (manche sagen, er wurde anschließen auch enthauptet)

Was die Namen der 40 Heiligen Jungfrauen angeht, geben sie wir mit Vorbehalt an, denn einige von ihnen wie z.B. Haido, Lambro usw gehören Namensgebungen späterer Jahrhunderte an (16.-18.) und nicht der ersten christlichen Jahrunderte, in denen die Jungfrauen den Märtyrertod erlitten.

Die meisten Leute wissen wahrscheinlich nichts von den 40 Märtyrerinnen und bis ich meine Frau kennenlernte, wusste ich auch nichts davon.

Gruß,
Nassos
und Beginn des neuen Kirchenjahrs.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2412
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Lupus » Donnerstag 1. September 2011, 15:21

Hallo, lieber Nassos, sei herzlich gegruesst von der Insel des heiligen Theologen Johannes!
Ich habe Deiner gedacht in der Apokalypsis Grotte!
Gott Segne Dich!
Wie schoen waere es, wenn Du uns begleiten und gelegentlich geistlich einfuehren koentest!
Vielleicht naechstes Jahr.

+Lupus
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Freitag 2. September 2011, 12:10

Lieber Pater,

herzlichen Dank für die Grüße. Ich freue mich sehr für Sie und Ihre Gefährten. Bitte um die Entzündung einer Kerze beim Hl. Evangelisten Johannes.

Bild

Gott segne Sie alle reichlich und möge in Ihren Seelen Seinen Frieden einkehren lassen.

Natürlich würde ich mich freuen, selber auch mal den Hl. Johannes zu besuchen. Wer weiß? ;-)

Herzlichst,
Ihr Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonntag 4. September 2011, 18:28

Lieber Pater,

könnten Sie mir bitte wieder etwas von dem tollen Weihrauch mitbringen? Der war sehr gut. Natürlich komme ich für Ausgaben [Punkt]

Vielen Dank!

Herzlichst,
Ihr Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonntag 11. September 2011, 00:08

11. September: Hl. Euphrosynos, Schutzheiliger der Köche
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Raimund J. » Sonntag 11. September 2011, 21:11

Nassos hat geschrieben:11. September: Hl. Euphrosynos, Schutzheiliger der Köche
:daumen-rauf:

Hab mir heute die Geschichte zum Hl. Euphrosynos, dem Koch, mal durchgelesen! Sehr schön!
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Sonntag 11. September 2011, 23:04

Zürich feiert heute seine Erstmärtyrer Felix, Regula und Exuperantius
Bild

Bild
Tropar im 2. Ton: Gross ist das Vermögen des Glaubens./ Dem Tyrannen habt Ihr die Stirn geboten/ und im Tode habt Ihr das Leben bezeugt, / heilige Märtyrer Felix, Regula und Exuperantius,// bittet Christus, unsern Gott, dass Er errette unsere Seelen.

Kondak im 3. Ton: Meer und Berge haben überwunden/ die thebäischen Gottesstreiter Felix, Regula und Exuperantius,/ um in unserer Stadt die Macht des Feindes zu zerstören./ Denn ihr Leben haben sie um Christi willen verloren / und das Leben gefunden./ Lasst uns mit ihnen auf den Lebensspender vertrauen und sagen: Deine Wege zeige uns, Herr / und Deine Pfade lehre uns. / Leite uns in Deiner Wahrheit und unterweise uns, // denn Du bist Gott unser Heiland.

Doxastikon: Freue Dich Stadt Zürich! / in dir sind aufgestrahlt die Gottesstreiter Felix, Regula und Exuperantius. / Mutig widerstanden sie dem gotteslästerlichen Tyrannen,/ opferten den Götzen nicht, / brachten stattdessen Christus, dem Haupt der Kirche, / ihre Häupter als heiliges Opfer dar. / In unserer Stadt errichteten sie so mit ihren Leibern / den ersten Altar des Allerhöchsten. / Dort wollen wir gläubige Kinder Zürichs uns nun versammeln, / um ihr Gedächtnis freudig zu feiern / und mit ihnen zusammen zu rufen:/ Herr, beschütze diese Deine Stadt / und all ihre Bewohner. / Behüte uns von allem Übel // als der einzig Menschenliebende.

Heilige Märtyrer Zürichs, bittet für uns!

Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Raphaela
Beiträge: 5122
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Raphaela » Montag 12. September 2011, 15:28

Nassos hat geschrieben:Zürich feiert heute seine Erstmärtyrer Felix, Regula und Exuperantius
Bild

Bild
Tropar im 2. Ton: Gross ist das Vermögen des Glaubens./ Dem Tyrannen habt Ihr die Stirn geboten/ und im Tode habt Ihr das Leben bezeugt, / heilige Märtyrer Felix, Regula und Exuperantius,// bittet Christus, unsern Gott, dass Er errette unsere Seelen.

Kondak im 3. Ton: Meer und Berge haben überwunden/ die thebäischen Gottesstreiter Felix, Regula und Exuperantius,/ um in unserer Stadt die Macht des Feindes zu zerstören./ Denn ihr Leben haben sie um Christi willen verloren / und das Leben gefunden./ Lasst uns mit ihnen auf den Lebensspender vertrauen und sagen: Deine Wege zeige uns, Herr / und Deine Pfade lehre uns. / Leite uns in Deiner Wahrheit und unterweise uns, // denn Du bist Gott unser Heiland.

Doxastikon: Freue Dich Stadt Zürich! / in dir sind aufgestrahlt die Gottesstreiter Felix, Regula und Exuperantius. / Mutig widerstanden sie dem gotteslästerlichen Tyrannen,/ opferten den Götzen nicht, / brachten stattdessen Christus, dem Haupt der Kirche, / ihre Häupter als heiliges Opfer dar. / In unserer Stadt errichteten sie so mit ihren Leibern / den ersten Altar des Allerhöchsten. / Dort wollen wir gläubige Kinder Zürichs uns nun versammeln, / um ihr Gedächtnis freudig zu feiern / und mit ihnen zusammen zu rufen:/ Herr, beschütze diese Deine Stadt / und all ihre Bewohner. / Behüte uns von allem Übel // als der einzig Menschenliebende.

Heilige Märtyrer Zürichs, bittet für uns!

Nassos
Ich wohne ja in der Nähe der Schweiz. Da haben wir hier in Rheinfelden eine Kirche, die am Sonntag Patrozinium feiert, der Name ist Felix und Regula.
Wer Lust hat zu kommen, kann mir eine pn senden. Die Messe ist am Sonntag um 10.00 Uhr.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Mary
Beiträge: 1407
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2009, 06:58

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Mary » Montag 12. September 2011, 15:45

Nassos hat geschrieben: Heilige Märtyrer Zürichs, bittet für uns!

Nassos
Danke, Nassos!

Das obere Bild ist übrigens von der Prozession und gemeinsamen orthodoxen Vesper, die jedes Jahr am 11. September gefeiert wird. Daran nehmen Christen und Priester aus allen in Zürich ansässigen orthodoxen und orientalischen Kirchen teil, ein jeweils sehr buntes Fest :klatsch:
Who is so great a God as our God? You are the God who does wonders!

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6725
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von holzi » Montag 12. September 2011, 16:05

Mary hat geschrieben:Das obere Bild ist übrigens von der Prozession und gemeinsamen orthodoxen Vesper, die jedes Jahr am 11. September gefeiert wird. Daran nehmen Christen und Priester aus allen in Zürich ansässigen orthodoxen und orientalischen Kirchen teil, ein jeweils sehr buntes Fest :klatsch:
Und drüben im anderen Forum weint sich einer der Serben aus, daß der Priester deswegen ein häretische Ökumenist sein könnte. :roll:
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Mary
Beiträge: 1407
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2009, 06:58

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Mary » Montag 12. September 2011, 16:38

holzi hat geschrieben:
Mary hat geschrieben:Das obere Bild ist übrigens von der Prozession und gemeinsamen orthodoxen Vesper, die jedes Jahr am 11. September gefeiert wird. Daran nehmen Christen und Priester aus allen in Zürich ansässigen orthodoxen und orientalischen Kirchen teil, ein jeweils sehr buntes Fest :klatsch:
Und drüben im anderen Forum weint sich einer der Serben aus, daß der Priester deswegen ein häretische Ökumenist sein könnte. :roll:
hmmm....ja

für die Priester ist das tatsächlich eine Gewissens- und Ermessensfrage, ob sie da konzelebrieren wollen/dürfen.
Who is so great a God as our God? You are the God who does wonders!

Benutzeravatar
Ilija
Beiträge: 688
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 13:53

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Ilija » Dienstag 13. September 2011, 09:05

Mary hat geschrieben:
holzi hat geschrieben:
Mary hat geschrieben:Das obere Bild ist übrigens von der Prozession und gemeinsamen orthodoxen Vesper, die jedes Jahr am 11. September gefeiert wird. Daran nehmen Christen und Priester aus allen in Zürich ansässigen orthodoxen und orientalischen Kirchen teil, ein jeweils sehr buntes Fest :klatsch:
Und drüben im anderen Forum weint sich einer der Serben aus, daß der Priester deswegen ein häretische Ökumenist sein könnte. :roll:
hmmm....ja

für die Priester ist das tatsächlich eine Gewissens- und Ermessensfrage, ob sie da konzelebrieren wollen/dürfen.
Ja und das muss jeder selbst für sich wissen. Ich persönlich finde es eine schöne Tradition, zumal uns im Glauben mit den Altorientalen eigentlich so gut wie nix trennt! Es gibt ein paar Probleme zwischen uns, die aber mit guten Willen bereinigt werden können! Die Rum-Orthodoxe Kirche von Antiochia hat übrigens Kommunionsgemeinschaft mit der altorientalischen Syrisch - Orthodoxen Kirche. DIe Koptische Kirche arbeitet gut mit dem Alexandrinischen Patriarchat zusammen. Mal schauen was die Zeit so bewirkt. Überlassen wir Gott die Zeit für unsere Zusammenführung :)

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Tagesheilige Orthodox

Beitrag von Nassos » Mittwoch 14. September 2011, 21:30

Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema