Ostkirchliche Nachrichten

Ostkirchliche Themen.

Moderator: Walter

Lazzaro
Beiträge: 7
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 11:33

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Lazzaro » Dienstag 16. Januar 2018, 11:29

Ich stell die Infos mal komentarlos hier rein:

http://luceortodossamarcomannino.blogsp ... nessa.html

für die, die des Italienischen nicht mächtig sind:
https://news.am/eng/news/430380.html

Lazarus

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5066
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von umusungu » Dienstag 16. Januar 2018, 21:49

Diakoninnen-Weihe in der Armenisch-Apostolischen Kirche

http://www.vaticannews.va/de/welt/news/ ... konin.html

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 527
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Schwenkelpott » Dienstag 16. Januar 2018, 22:55

umusungu hat geschrieben:
Dienstag 16. Januar 2018, 21:49
Diakoninnen-Weihe in der Armenisch-Apostolischen Kirche

http://www.vaticannews.va/de/welt/news/ ... konin.html
Hier die Quelle, auf die sich Vatican News bezieht: http://oxbridgepartners.com/hratch/inde ... -diaconate
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13320
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von HeGe » Donnerstag 18. Januar 2018, 17:58

Die rumänisch-orthodoxe Kirche baut in Bonn auf dem Gelände des Generalkonsulats eine Holzkirche:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 49812.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13320
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von HeGe » Donnerstag 15. Februar 2018, 13:53

kath.net hat geschrieben: Christen in der Türkei begrüßen Rückgabe von Kirchengütern

Unter den von der türkischen Regierung per Dekret an die ursprünglichen Besitzer zurückgegeben Liegenschaften sind auch einige historisch bedeutsame Klöster [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13320
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von HeGe » Mittwoch 28. Februar 2018, 15:14

HeGe hat geschrieben:
Montag 11. Dezember 2017, 17:23
Österreich: Orthodoxes Kloster wird nun doch errichtet
Der Papst macht 100.000 € für den Bau des Klosters locker:

http://www.vaticannews.va/de/kirche/new ... land-.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 28. Februar 2018, 15:17

sehr schön

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 27. März 2018, 14:12


CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 28. März 2018, 09:15


CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 22. Mai 2018, 13:22


Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5066
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von umusungu » Sonnabend 26. Mai 2018, 12:35


PascalBlaise
Beiträge: 902
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von PascalBlaise » Sonnabend 26. Mai 2018, 20:59

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 26. Mai 2018, 12:35
https://www.vaticannews.va/de/papst/new ... maios.html
Der Franz wird den Bartl gefragt haben, wo er den Most holt.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 2. Juni 2018, 17:38

Der Papst stellt klar keine Abwerbung orthodoxer Gläubigen
https://www.vaticannews.va/de/papst/new ... oskau.html

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 17. Juni 2018, 09:41

Der Papst würdigt die kath Ostkirchen
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... ostkirchen

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Privilegien der Orthodoxen Kirche in Georgien aufgehoben

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 17. Juli 2018, 12:09

Säkularisten fordern keine Privilegien für die Orthodoxie Verfassungsgericht gibt ihnen recht

https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... esetze-auf
Spannend ist das Argument wenn Privilegien dann für alle Betroffenen nicht nur für eine Kirche

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13320
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von HeGe » Montag 30. Juli 2018, 17:19

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

PascalBlaise
Beiträge: 902
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von PascalBlaise » Montag 30. Juli 2018, 20:41

HeGe hat geschrieben:
Montag 30. Juli 2018, 17:19
Kopten-Bischof am Weg zum Morgengebet ermordet
May his memory be eternal.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13320
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von HeGe » Montag 10. September 2018, 14:00

Der Konflikt zwischen dem russischen und dem ökumenischen Patriarchen um das sog. Patriarchat von Kiew spitzt sich zu:
Vatican News hat geschrieben: Ökumenischer Patriarch bestimmt zwei Exarchen für Ukraine

Im Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel wird mit der jüngsten Ernennung zweier Exarchen für die Ukraine weiter an der Gewährung der Autokephalie für die ukrainisch-orthodoxe Kirche (Kiewer Patriarchat) gearbeitet. Eine harsche Reaktion aus Moskau ließ nicht lange auf sich warten. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1379
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Montag 10. September 2018, 14:50

Konstantinopel hat Anfang September entschieden, daß Priester dieser Obödienz, die verwitwet sind, oder von ihrer Frau verlassen wurden (!, also bei bestehendem Eheband), ein zweites Mal heiraten dürfen. Die Erleichterung gilt nicht, wenn umgekehrt der Priester seine Frau verlassen will, um eine andere Frau zu heiraten.
Jeder Fall soll genauestens eigens untersucht und allerhöchsten Ortes (also im Phanar) entschieden werden.
Eine etwaige erneute Eheschließung muß dann in schlichter Form (ἁπλὴ προσευχή) und nur im engeren Rahmen stattfinden.

Näheres: http://www.romfea.gr/oikoumeniko-patria ... amo-iereon

Ein weiteres Abrücken der Griechen von der apostolischen Überlieferung. :nein:
Was sagen die Russen dazu?
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Marcus
Moderator
Beiträge: 3025
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Marcus » Sonnabend 15. September 2018, 12:27

Der theologische Dialog zwischen dem Patriachat Moskau und dem Patriachat Konstantinopel wird eingestellt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 89440.html
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Siard
Beiträge: 4983
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Siard » Sonnabend 15. September 2018, 12:48

Lycobates hat geschrieben:
Montag 10. September 2018, 14:50
Konstantinopel hat Anfang September entschieden, daß Priester dieser Obödienz, die verwitwet sind, oder von ihrer Frau verlassen wurden (!, also bei bestehendem Eheband), ein zweites Mal heiraten dürfen.
Dies dürfte auch Konsequenzen für den Zölibat im Westen haben.
War es bisher so, daß schon Geweihte – auch im Blick auf die Orthodoxie – nicht auf eine Ehe nach der Weihe hoffen durften, sieht die Situation nun doch noch etwas anders aus.

Siard
Beiträge: 4983
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Siard » Sonnabend 15. September 2018, 12:51

Marcus hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 12:27
Der theologische Dialog zwischen dem Patriachat Moskau und dem Patriachat Konstantinopel wird eingestellt:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 89440.html
Nach den Berichten eines befreundeten ukrainischen Priesters ist die Situation weit komplizierter, als hier dargestellt.

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 15. September 2018, 13:26

es zeigt sich überdeutlich eines der Grundprobleme der Orthodoxie

Siard
Beiträge: 4983
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Siard » Sonnabend 15. September 2018, 13:56

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:26
es zeigt sich überdeutlich eines der Grundprobleme der Orthodoxie
Bezug?
Wenn Du damit den Abbruch der Gespräche meinst, so scheinen das Franz und viele Bischöfe als Vorteil und Vorbild zu sehen.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1379
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Sonnabend 15. September 2018, 14:16

Siard hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 12:48
Lycobates hat geschrieben:
Montag 10. September 2018, 14:50
Konstantinopel hat Anfang September entschieden, daß Priester dieser Obödienz, die verwitwet sind, oder von ihrer Frau verlassen wurden (!, also bei bestehendem Eheband), ein zweites Mal heiraten dürfen.
Dies dürfte auch Konsequenzen für den Zölibat im Westen haben.
In der Konzilskirche, ja. Für Katholiken letztendlich belanglos.

Es dürfte aber auch beabsichtigt sein.
Bischof Archondonis und Frater Bergoglio arbeiten ja beharrlich Hand in Hand auf die ersehnte One World Religion hin.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 15. September 2018, 14:30

Siard hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:56
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:26
es zeigt sich überdeutlich eines der Grundprobleme der Orthodoxie
Bezug?
Wenn Du damit den Abbruch der Gespräche meinst, so scheinen das Franz und viele Bischöfe als Vorteil und Vorbild zu sehen.
ich meine die national geprägte Struktur der Orthodoxie

Siard
Beiträge: 4983
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Siard » Sonnabend 15. September 2018, 14:42

Danke

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1379
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Sonnabend 15. September 2018, 22:22

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 14:30
Siard hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:56
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:26
es zeigt sich überdeutlich eines der Grundprobleme der Orthodoxie
Bezug?
Wenn Du damit den Abbruch der Gespräche meinst, so scheinen das Franz und viele Bischöfe als Vorteil und Vorbild zu sehen.
ich meine die national geprägte Struktur der Orthodoxie
Sehr richtig.
Das ist ein Grundproblem der Ostkirchen.
Ebenso wie Gallikanismus, Anglikanismus, Febronianismus, Los von Rom und tutti quanti in letzter Instanz in eine Sackgasse führen.
Nur die absolute Romanità, unter Hintansetzung alles Nationalen, Partikularen, Singularen, auch dann, wenn es u.U. weh tut, gewährleistet eine genuine Katholizität.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Hanspeter » Sonnabend 15. September 2018, 22:28


CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 16. September 2018, 09:28

Lycobates hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 22:22
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 14:30
Siard hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:56
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:26
es zeigt sich überdeutlich eines der Grundprobleme der Orthodoxie
Bezug?
Wenn Du damit den Abbruch der Gespräche meinst, so scheinen das Franz und viele Bischöfe als Vorteil und Vorbild zu sehen.
ich meine die national geprägte Struktur der Orthodoxie
Sehr richtig.
Das ist ein Grundproblem der Ostkirchen.
Ebenso wie Gallikanismus, Anglikanismus, Febronianismus, Los von Rom und tutti quanti in letzter Instanz in eine Sackgasse führen.
Nur die absolute Romanità, unter Hintansetzung alles Nationalen, Partikularen, Singularen, auch dann, wenn es u.U. weh tut, gewährleistet eine genuine Katholizität.
das mit der Romanitá ist auch so eine Sache es scheint oft als wäre das ein Phantasiegebilde als schock reaktion auf den Liberalismus den was ist die Romantá den wirklich?

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1379
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Sonntag 16. September 2018, 14:00

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 16. September 2018, 09:28
Lycobates hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 22:22
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 14:30
Siard hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:56
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 15. September 2018, 13:26
es zeigt sich überdeutlich eines der Grundprobleme der Orthodoxie
Bezug?
Wenn Du damit den Abbruch der Gespräche meinst, so scheinen das Franz und viele Bischöfe als Vorteil und Vorbild zu sehen.
ich meine die national geprägte Struktur der Orthodoxie
Sehr richtig.
Das ist ein Grundproblem der Ostkirchen.
Ebenso wie Gallikanismus, Anglikanismus, Febronianismus, Los von Rom und tutti quanti in letzter Instanz in eine Sackgasse führen.
Nur die absolute Romanità, unter Hintansetzung alles Nationalen, Partikularen, Singularen, auch dann, wenn es u.U. weh tut, gewährleistet eine genuine Katholizität.
das mit der Romanitá ist auch so eine Sache es scheint oft als wäre das ein Phantasiegebilde als schock reaktion auf den Liberalismus den was ist die Romantá den wirklich?
Romanità ist aber älter als die Verirrungen des Liberalismus, und weit mehr als eine Reaktion darauf.
Ein Einstieg: https://romeward.com/
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 7971
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ostkirchliche Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Montag 17. September 2018, 08:53

das klingt alles sehr idealisiert und romantisch in der heutigen Zeit sehr verständlich

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema