Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.
Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11524
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Hubertus » Dienstag 21. Mai 2019, 19:39

Ich eröffne hiermit einen Strang, der mir schon seit langem am Herzen liegt.

Er soll gewissermaßen eine Erweiterung des Liturgischen Kalenders darstellen, aber mehr die Seite der Volksfrömmigkeit (Gebete, Bräuche, Lieder etc.) beleuchten. Jeder Beitag der Nutzer ist willkommen, insbesondere lokale Traditionen sollen hier Raum finden. Im Idealfall entsteht hier eine wertvolle Sammlung unterschiedlicher Lokaltraditionen katholischer Frömmigkeit.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11524
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Hubertus » Dienstag 21. Mai 2019, 19:43

Passend zum Marienmonat Mai:

MGV Raeren • Ave Maria, Franz Abt


Text hat geschrieben: Nun ist der laute Tag verhallt
und Frieden dämmert wieder
der Abend sind durch Feld und Wald
die leisen Schlummerlieder.

Die Luft durchzieht ein weicher Klang,
wie der Natur Gutnachtgesang,

Ave Maria!

Da kommt auf leisem Silberschuh
die fromme Nacht geschritten
und bringet Trost und sanfte Ruh'
den herzen die drum bitten.

Die Stirn ein Diadem umflicht
aus Mondesgold und Sternenlicht.

Ave Maria!

Maria senk' den Palmenzweig,
herab auf meine Lider!
Gib mir in deinem Friedenreich
auch meinen Frieden wieder.

Auf deiner Liebe Mantel trag'
entgegen mich dem jungen Tag!

Ave Maria!
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11524
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 22. Mai 2019, 19:33

"Maria, Maienkönigin"



Maria Maienkönigin
Maria, Maienkönigin dich will der Mai begrüßen.
O segne ihn mit holdem Sinn und uns zu deinen Füßen!
Maria, wir empfehlen dir, was grünt und blüht auf Erden,
lass uns in dieser Pracht und Zier das Werk des Schöpfers ehren.

Behüte auch, Maria rein, du größte aller Frauen,
das Gottesvolk, die Kinder dein, im Glauben und Vertrauen
zu Jesus Christus, deinem Sohn, dem Retter und Befreier.
Lobpreis durch ihn in Ewigkeit des Vaters Macht und Treue!

O öffne Himmelskönigin, im Lied uns Herz und Stimme,
zu danken Gott im Heilgen Geist, dass wir sein Lob stets singen,
der Christi Kirche ward gesandt in Sturm und Feuersflammen,
zu führen sie mit starker Hand durch alle Zeiten! Amen




Gotteslob Nr. 905
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2887
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Petrus » Donnerstag 23. Mai 2019, 12:12

noja,

mir Franggen sind hald unverbesserliche Marienvereher.

(wobei es hier wohl deutliche regionale Unterschiede geben könnte, die jedoch an dieser dafür sehr unpassenden Stelle, gern auch zur Freude der Mods und Admins, nicht weiter vertiefen möchte.

biddesehr:

https://www.youtube.com/watch?v=bTlZbi6Q8YE
Amor Vincit Omnia.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1868
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 23. Mai 2019, 20:45

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2015, 14:52
Erzbischof Johannes Dyba erweckte lebendige Volksfrömmigkeit:

Lebendige Volksfrömmigkeit. Gute Beispiele verderben schlechten Sitten.
Erzbischof Dr. Dr. Johannes Dyba auf dem Bonifatiusfest am 4. Juni 2000 vor dem Dom zu Fulda - sieben Wochen vor seinem Tod:

Gedenkvideo

Predigt im Wortlaut

Bonifatiuslied aus dem Fuldaer Gesangbuch 1778
O pater fidei specta
miseriam qua vexamur.
Iram dei deleni nunc
si minatur damnare.
Roga eum ut manus nos
et patriam tueatur.

Refrain
Pro nobis, qui studeamus
in mundi saluti nostrae,
roga deum, cui cantamus
ibi in loco magno caeli,
o sancte Bonifatie!
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Juergen
Beiträge: 23481
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Juergen » Donnerstag 23. Mai 2019, 21:48

  1. Blasi Du Gottesmann / dich rufen wir heut an / sei unser Schutzpatron / vor Gottes Thron. / In diesem Gotteshaus / stellt man verehrend aus / dein teures Heiligtum / zu Preis und Ruhm
  2. Armer und Kranker Leid / heiltest du weit und breit, / rettend aus Leibesnot / und Seelentod. / Lob, Ehr und Herrlichkeit / seit Gott in Ewigkeit, / der dich als Glaubensheld / uns vorgestellt
  3. In harter Prüfungszeit / siegtest du in dem Streit, / lacht' der Tyrannen Wut / dein Heldenmut. / Nichts schreckte dich, Held! / Warst schon entrückt der Welt, / Banden und Folter-Schmerz / beugt' nicht dein Herz.
  4. Viel Leid, o Gottesmann, / hat man dir angetan, / mit Streichen ohne Zahl / und Folterqual. / Tobende Heidenwut / fordert' dein reines Blut, / dein Haupt fiel vor dem Beil / zum ew'gen Heil.
  5. Dein Kampf war ritterlich, / drum schmückte Christus dich / mit unverwelkter Kron', / des Sieges Lohn. / Fleh auch auf uns die Gab' / der Gotteslieb' herab, / daß wir von Süden rein / in Gott uns freu'n.
  6. So wie dein Herz entbrannt', / zu Gott ganz hingewandt, / so steige himmelwärts / auch unser Herz. / Christus allein ich dien' / Sterben ist dann Gewinn. / Jesum lieb' ich allein, / ganz bin ich sein.


8)
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Fuchsi
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Fuchsi » Donnerstag 13. Juni 2019, 09:37

Hi
Jetzt zu Fronleichnam mal sowas hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Torste

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von HeGe » Donnerstag 13. Juni 2019, 12:18

Fuchsi hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 09:37
Hi
Jetzt zu Fronleichnam mal sowas hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Torste
Willkommen im Forum! :huhu: Den Brauch kannte ich noch nicht, hier im Rheinland ist mir das jedenfalls noch nie begegnet. Aber regionale Bräuche sind doch immer wieder was Schönes. :daumen-rauf:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Fuchsi
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: Zeugnisse der Volksfrömmigkeit rund um das Kirchenjahr

Beitrag von Fuchsi » Donnerstag 13. Juni 2019, 12:21

Danke HeGe für die Willkomensgrüße :huhu:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema