Rubrizistik

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.
xxpatataxx
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 12. März 2019, 19:18

Rubrizistik

Beitrag von xxpatataxx » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:11

Ihr Lieben,

das Forum ist tausendfach besser als jedes Googeln, weshalb ich noch einmal etwas nachfragen möchte...

Was genau bezeichnet man denn jetzt als Rubrizistik? Den Ursprung von ruber kenn ich schon, aber wird damit jegliche äußere Gestalt bezeichnet also bsp auch wie man zu ministrieren hat, welche Kleidung bei welcher Feier angezogen werden muss oder lediglich die Bestimmungen wann welches Fest welches verschiebt und welche Lesungen etc. wann von welchem Heiligen genommen wird fürs Offizium etc.

.. bald.. schon bald werde ich hoffentlich bei allem durchblicken.

DANKE! und herzliche Grüße

Marcus, der mit dem C
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 15:02
Wohnort: Sanctae Romanae Ecclesiae Specialis Vera Filia

Re: Rubrizistik

Beitrag von Marcus, der mit dem C » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:23

Als Rubriken bezeichnet man (rubrum = rot) die rot gedruckten Handlungsanweisungen im Missale. Die Texte zum Sprechen sind dort in schwarz gedruckt. Fr. Zuhlsdorf hat daher seinen oft benutzten Spruch: "Say the black, do the red"

Je nachdem über welche Form der Messe bzw je nach Meßbuchausgabe über die wir reden, kommen dann zB noch die vor dem Meßtexten abgedruckten AEM (Allgemeine Einführung in das Missale) oder GIRM (Grundordnung des Römischen Missale) oder Zusatzliteratur wie Hartmann, Gihr und andere ins Spiel, die offene Fragen zum wie und was erklären.
"Das katholische Modell ist ja seit 2000 Jahren am Scheitern und daher dringend ablösungsbedürftig"

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5789
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Rubrizistik

Beitrag von Protasius » Mittwoch 8. Mai 2019, 21:00

xxpatataxx hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:11
Ihr Lieben,

das Forum ist tausendfach besser als jedes Googeln, weshalb ich noch einmal etwas nachfragen möchte...

Was genau bezeichnet man denn jetzt als Rubrizistik? Den Ursprung von ruber kenn ich schon, aber wird damit jegliche äußere Gestalt bezeichnet also bsp auch wie man zu ministrieren hat, welche Kleidung bei welcher Feier angezogen werden muss oder lediglich die Bestimmungen wann welches Fest welches verschiebt und welche Lesungen etc. wann von welchem Heiligen genommen wird fürs Offizium etc.

.. bald.. schon bald werde ich hoffentlich bei allem durchblicken.

DANKE! und herzliche Grüße
Die Rubrizistik ist gewisseermaßen die praktische Anwendung der Liturgiewissenschaft. Welche Gewänder zu tragen sind (Meßgewand, Chormantel, Dalmatik, …) ist tatsächlich Gegenstand der Rubrizistik, ebenso das Kalenderwesen und die Lesungen etc. „Wie man zu ministrieren hat“ ist grundsätzlich ebenfalls Gegenstand der praktischen Liturgik; das sind allerdings teilweise Rubriken und Entscheidungen der Riten- bzw. Gottesdienstkongregation, teilweise gesunder Menschenverstand, und teilweise lokale fromme Gewohnheit. Es ist nicht alles bis ins letzte festgelegt.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema